Beiträge von Gwendy

    Oh, das Buch steht auch schon in meinem Regal...ich bin der totale MHC-Fan, kenne alles von ihr...und mir geht es auch immer wie duzieo...ich nehme mir immer vor, nach dem nächsten Kapitel hörst Du auf und bügelst (oder putzt oder kochst oder schläfst...) und dann seh ich, daß das nächste Kapitel wieder nicht sehr lang ist und lese weiter...deshalb "hält" so ein MHC-Buch nie länger als zwei Tage :-(

    Mir hat das Buch supergut gefallen. Am Anfang war ich mir etwas unschlüssig, da fand ich es ähnlich wie "PS, ich liebe Dich" und dieses Buch war einfach genial, da verliert fast jedes Buch aus dem Genre, aber dann entwickelte sich "Himmelblau und Rabenschwarz" in eine andere Richtung und dann fand ich es einfach nur schön zu lesen, wie Sophie es schafft, wieder mit ihrem Leben zurecht zu kommen. Julia Roberts kann ich mir in der Rolle übrigens gut vorstellen. Da bin ich wirklich gespannt, wenn das verfilmt werden sollte.

    Ich schaue die Sendung jetzt die erste Woche (vorher hab ich 2x das "Perfekte-Promi-Dinner am Sonntag abend" gesehen) und bin total begeistert. Diese Bibliothek hat mich auch sofort umgehaun, da würde ich auch gerne mal stöbern und ich finde die Frau nicht unsympathisch.

    Jetzt hatte ich so gute Vorsätze von wegen "erst mal meinen SUB etwas runterlesen und dann erst wieder was Neues..." und dann stoß ich hier auf dieses Buch...das muß ich unbedingt haben! Ich habe mehrere Bücher gelesen, die Helga auch gut fand, so denke ich haben wir einen ähnlichen Geschmack...

    Ich war gerade beim Koffer packen, weil wir am nächsten Tag in den Urlaub geflogen sind nach Portugal. Meine Mutter hat angerufen und meinte "Schalt mal den Fernseher ein, da ist ein Flugzeug in einen Turm geknallt". Ich nahm es erst nicht so ernst und wußte auch nicht, was meine Mutter für einen Turm meint, aber ich hab dann TV angemacht und mir alles angesehen bis spät abends. Meine Lust auf Urlaub war erst mal weg und am nächsten Tag war es schon ein sehr eigenartiges Gefühl, als wir Richtung Flughafen gefahren sind. Aber das war wohl der sicherste Flug meines Lebens, wie die dort alles kontrolliert haben. 10 Tage später flogen wir zurück und am Flughafen in Portugal war totales Chaos, die kamen dort nicht so richtig klar. Mein Koffer ist dann auch verloren gegangen und irgendwie war alles total chaotisch. Tage später kam mein Koffer ziemlich ramponiert aus Düsseldorf, er war falsch verladen worden.

    Sill: Ich hab den Film letzten Freitag angesehen. Hat mir gut gefallen. Es war interessant, mal in die Kabine schauen zu können, vor und nach dem Spiel. Außerdem war es auch interessant, Jürgen Klinsmann als Motivator zu sehen und zu hören. Ich hätte mir aber gewünscht, daß man vielleicht mehr von den Fans gesehen hätte und bei den Ausschnitten von den Spielen mußte man wirklich das Endergebnis raten. Da wäre der Originalkommentar vielleicht ganz gut gewesen. Ich als Fußballfan wußte die Endergebnisse und Torschützen noch, aber um mich herum hörte ich es ständig rumoren und fragen "Wie ist das Spiel da ausgegangen?" Aber insgesamt eine schöne Erinnerung an einen schönen Fußballsommer.

    Ich hab den 1. Teil auch gelesen und ich habe es ganz gelesen, aber vom Hocker gerissen hat es mich nicht. Ich fand es ziemlich langweilig und ich hab mich mehr so durchgeschleppt, weil eine Freundin, die normalerweise meinen Büchergeschmack teilt, total begeistert war. Von den weiteren Teilen hab ich dann die Finger gelassen, aber wenn Teil 2 dann wirklich besser war, wie hier geschrieben wurde, vielleicht sollte ich der Reihe dann doch nochmale eine Chance geben.

    Das Lächeln der Fortuna - Rebecca Gable
    Die Säulen der Erde - Ken Follett
    Die Päpstin - Donna W. Cross
    Das Haus der Schwestern - Charlotte Link
    Am Ende des Schweigens - Charlotte Link
    Traumzeit - Barbara Wood
    Seelenfeuer - Barbara Wood
    Sturmjahre - Barbara Wood
    Feuer und Stein - Diana Gabaldon
    Mein ist die Stunde der Nacht - Mary Higgins Clark (wobei ich mich nicht wirklich für ein MHC-Buch entscheiden kann, ich liebe sie alle!)

    Diese drei Bücher haben mich auch zum totalen Charlotte Link-Fan gemacht. Und ich hab alles von ihr gelesen, außer das letzte, aber das liegt seit gestern auf meinem SUB. Von der Sturmzeit-Trilogie haben mir auch Teil 1 und 2 besser gefallen als 3. Liegt aber wahrscheinlich daran, daß ich lieber Romane lese, die in einer anderen Zeit spielen. Teil 1 spielte vor und während des 1. Weltkriegs, Teil 2 vor und während des 2. Weltkriegs. Auch die beiden Hauptfiguren fand ich in Teil 1 und Teil 2 sehr viel stärker, aber insgesamt würde ich diese Trilogie jedem ans Herz legen, der gerne mal eine Familiensaga liest.

    Nun will ich mich auch noch kurz vorstellen, nachdem ich schon ein paar Beiträge geschrieben habe...ich heiße Sabine und bin 37 Jahre alt. Ich bin verheiratet, habe einen kleinen dreijährigen Sohn und wir leben in Ostbayern.


    Meine Haupthobbies sind Lesen und Briefe schreiben. Außerdem verreise ich gerne, bin gerne im Internet, schaue TV, gehe ins Kino, gehe gerne Essen uvm.


    Ich lese am liebsten Krimis/Thriller, historische Romane, Zeitreisen, Schicksale, Biographien...zu meinen Lieblingsautoren zählen Charlotte Link, Mary Higgins Clark, Barbara Wood, Harlan Coben, James Patterson und Rebecca Gable.

    Ich hab alle Link-Bücher gelesen (das erste "Die schöne Helena" vor ca. 15 Jahren), aber "Das Haus der Schwestern" war sicherlich eins ihrer besten, wobei mir jedes Buch von ihr gefallen hat. Ich kann mich noch gut erinnern, daß ich das Buch an einem Wochenende komplett durchgelesen hab, weil ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte und mein Mann deshalb schon nörgelte, weil er mich nur mit dem Buch vorm Kopf gesehen hat ;-)

    Lese-Rienchen: Von MHC etwas zu empfehlen fällt mir schwer, sie hat viele sehr gute Bücher, aber ich werde mal ein paar von ihr nennen, die mich wirklich von Anfang bis Ende gefesselt haben und das wären: "Wenn wir uns wiedersehen", "Die Gnadenfrist "(das ist ein älteres Buch von ihr), "Und morgen in das kühle Grab" und "Sieh Dich nicht um". Ach ja, von den älteren fand ich auch noch "Schwesterlein komm tanz mit mir" herausragend, das war damals mein erstes Buch von ihr und dann hab ich alle Werke von ihr förmlich inhaliert. Ja, und "Du entkommst mir nicht" muß man auch unbedingt noch lesen. Ich hoffe, da ist einiger Lesestoff dabei für Dich.

    Ich wundere mich auch noch immer über den großen Erfolg von "Die weiße Massai". Die Story an sich finde ich interessant und mir hat auch der Film gefallen, aber der Schreibstil ist fürchterlich.


    Außerdem hat mir überhaupt nicht gefallen: "Assassini" von Thomas Gifford. Das ist so langweilig geschrieben.

    Ich bin ein großer Mary Higgins Clark-Fan und hab alles von ihr gelesen, nur die letzten beiden liegen noch hier auf meinem SUB. Bei diesem Buch erging es mir wie Lese-Rienchen...alle paar Seiten war mir eigentlich klar, wer der Mörder nur sein konnte und dann kam doch alles wieder ganz anders. Ich hab das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen, das war sicherlich eines ihrer besten Bücher, wobei mir diese Aussage sehr schwer fällt, weil sie sehr viele guten Bücher geschrieben hat.

    Dieses Buch hab ich vor zwei Tagen ausgelesen (mein dritter Coben). Hat mir super gefallen, wie anfangs verschiedene Handlungsstränge gesponnen und dann zusammengeführt worden sind. Nur zum Schluß gab es für meine Begriffe eine Wendung zuviel, der "vorletzte Schluß" hätte mir persönlich besser gefallen.

    Hab bislang drei Bücher von Coben gelesen und war von jedem begeistert. "Kein Sterbenswort" war mein erstes von ihm, das hab ich durch Zufall in der Bücherei entdeckt und einfach mal mitgenommen. Ich hab das Buch verschlungen.