Beiträge von breumel

    Heute gibt es endlich Sushi, nachdem das letzte Woche schiefging. Der Lieferdienst hatte nur auf der Startseite geschrieben, dass sie Ferien machen, aber wenn man direkt über den Lieferdienst-Link auf die Seite gegangen ist gab es keinen Hinweis, und das Bestellsystem hatte die Bestellung anstandslos angenommen. Wir haben gewartet, und gewartet, und schließlich angerufen und dann frustriert etwas anderes gegessen... :cursing: Gibt hier leider auch nur einen Sushi-Lieferdienst. Dafür ist der ziemlich gut und die Preise sind in Ordnung.

    Ich kannte den Film (also das Original, der Bruce Willis ist doch arg frei verfilmt...) und mein Mann hat dann das Buch gelesen. Er mag Forsyth sehr.


    Auf ein neues:

    Die Apokalypse beginnt ganz unten.

    Genau an den dachte ich auch. Die Nadel ist ja ein anderes Thema. Wobei ich bei der Zielperson eher an Trump dachte.

    Ich war auch erst am Überlegen, ob es Die Nadel war mit dem Thema. Und an Trump musste ich auch denken - wo sind die Attentäter, wenn man sie mal braucht? :grin

    Der Abschnitt war informativ und teilweise sehr spannend, dennoch habe ich derzeit nicht wirklich Lust auf das Buch und bin froh, wenn ich durch bin. Die Erzählstruktur ist einfach nicht meine. Damit meine ich nicht die Zeitsprünge (Dures Labyrinth muss ja irgendwann in der Zukunft sein, wenn es sich um die evakuierten Menschen handelt), sondern dieses ständige springen zwischen den einzelnen Protagonisten.


    Zudem sind mir die meisten Personen nicht wirklich sympathisch. Ich mag Brawne, frage mich wie es Sol und Rachel ergeht und bin generell neugierig, was sich auf dem Dornenbaum abspielt. Aber so richtig mitfiebern mit den Figuren, das fehlt mir hier.


    Ich starte jetzt ein anderes Buch und werde Hyperion immer dann weiterlesen, wenn ich im Whirlpool sitze. Da habe ich die Ruhe für den Stoff.

    Übrigends glaube ich zu wissen, wo sich der Core "aufhält" (wenn ich auch nicht verstehe, warum Bits und Bytes einen "Standort" brauchen). Die alte Erde ist doch prädestiniert dafür! Von den Menschen traut sich keiner mehr bzw. kann auch nicht mehr hin und als Sitz der KI, die die Macht über das Universum übernehmen will, ist dieser Ort doch sehr symbolisch.

    Auch Bits und Bytes brauchen einen physischen Speicherplatz, der muss sich nur nicht zwingend an einem Ort befinden. Der Core könnte durchaus verteilt sein. Die alte Erde wäre allerdings ungeeignet, die ist doch von einem schwarzen Loch aufgesaugt worden.

    Ich habe mich vor kurzem bei NetGalley angemeldet, allerdings nur als Rezensentin, ohne eigenen Blog. Nachdem ich immer nur Absagen bekommen habe, habe ich zwei Bücher aus "Sofort lesen" geordert und rezensiert. (Kräuterkunde und König Pups - spart sie euch...) Damit ist meine Feedback-Rate kurzzeitig auf 100% gestiegen. Jetzt habe ich für "Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein" die Zusage bekommen.


    Die Methode funktioniert vielleicht auch für andere Neuanmeldungen...


    Mich wundert nur, dass das Buch bei NetGalley mit Erscheinungsdatum 29.07.2020 gelistet wird, obwohl es längst erschienen ist. Am 29.07. erscheint eine TB-Neuauflage. Vielleicht wollen sie es dazu pushen.

    Ich habe mich entschieden, etwas dazwischenzuschieben, nachdem ich mit Hyperion 2 nicht so recht vorwärts komme. Und nachdem ich tatsächlich mal eine Zusage von NetGalley bekommen habe, ist es dieses geworden:


    ASIN/ISBN: B07R3WQHZ9


    Fünf Tage ohne Internet. Raus aus dem digitalen Stress, einfach nicht erreichbar sein. Digital Detox. So das Vorhaben einer Gruppe junger Leute, die dazu in ein ehemaliges Bergsteigerhotel auf den Watzmann in 2000 Metern Höhe reist.

    Aber am zweiten Tag verschwindet einer von ihnen und wird kurz darauf schwer misshandelt gefunden. Jetzt beginnt für alle ein Horrortrip ohne Ausweg. Denn sie sind offline, und niemand wird kommen, um ihnen zu helfen ...