Beiträge von Mariion

    Hallo...
    Danke für eure lieben Worte.


    Kari-Jeanne - so etwas macht mich traurig und bestärkt mich in meinem Entschluß, keine eigene Katze haben zu wollen. Wenn ich in der fb-Gruppe der vermissten Tiere immer lese, wo überalle Katzen wegkommen oder überfahren werden - es gruselt mich.


    belladonna - ich hoffe, diese Tierquäler bekommen ihre gerechte Strafe und brutzeln irgendwann dafür in der Hölle... Mir sollte so jemand nicht in die Finger geraten - ich würde mich wahrscheinlich vergessen.


    Diese sieben Igelbabys bekommen dafür einen guten Start für ein langes Leben - sie werden nach dem Winter im Odenwald ausgewildert, da gibt es perfekte Mischgebiete für die Freunde :-)

    Ich habe einen fetten Obulus dort gelassen, trotzdem ist das wahrscheinlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein...


    Vielleicht klappt es im nächsten Jahr wieder mit Mutter...

    Sehe ich ganz genauso. :knuddel1 Nur durch Dich werden sie jetzt überleben. Danke für die Bilder.


    Ist die Zeit denn jetzt für Igelkinder normal? Ich finde das etwas spät.

    Die langen warmen Sommertage... Hier gibt es oft zwei Würfe...

    Guten Morgen...


    Kurzes Igel Update...

    Nachdem ich die Kleinen jetzt drei Tage beobachtet habe, kein Alttier in Sicht war und das Gewicht um die 100 - 110g waren habe ich gestern mit einer Igelstation telefoniert.

    Die Dame am Telefon sagte, dass die Mutter entweder die Jungtiere verlassen hat, was wohl vorkommt oder tot ist. Beides wäre nicht gut, die Kleinen sind wahrscheinlich erst drei Wochen alt und sollten mit diesem Gewicht noch gar nicht draußen rumlaufen.

    Okay....

    Als ich gestern vom Job nach Hause kam, lief schon wieder einer im Garten rum, ich habe Futter hingestellt und habe es geschafft fünf !! direkt an der Futterstelle einzusammeln und in einen mit Heu ausgelegten Karton zu stopfen.

    Meine Freundin, die mittlerweile als Fahrerin eingetroffen war und ich haben dann das Igelhaus noch inspiziert, weil ich dachte, vielleicht finde ich da die Mutter noch. Was ich allerdings fand waren zwei weitere kleine Igel, die zwar zusammengerollt, aber recht geschwächt im Heu lagen.

    Wir haben dann alle sieben in eine 40 km entfernte Igelstationen gebracht und sind sehr glücklich dass sie da jetzt gut unter sind.

    Nach Aussage der Betreiberin hatten die Kleinen kaum eine Chance, den Winterschlaf zu überleben. Sie hätten es mit Sicherheit nicht geschafft, trotz meiner Hilfe, die erforderlichen 500g Mindestgewicht zu erreichen...

    Was für ein Abend... :)

    Abend...


    So, alle vier Igel sind heute Abend wieder aufgetaucht und haben sich das frisch gekaufte Katzenfutter mit Haferflocken schmecken lassen. Ein Alttier habe ich immer noch nicht gesehen. Vielleicht ist sie schon weitergezogen, mit sechs Wochen werden die Kleinen ja entwöhnt. Einen habe ich mir heute geschnappt, 126 Gramm hat er auf die Waage gebracht. Ich hoffe dass die vier dem Garten erstmal treu bleiben, wenn Sie hier so gut versorgt werden. Dann hätte ich wenigstens Gewissheit, dass sie nicht gleich auf der nächsten Straße unter die Räder kommen. Mal schauen...

    Schade, das Igel Einzelgänger sind. Man könnte sich so schön vorstellen dass die vier kleinen gemeinsam in den Winterschlaf gehen. So ist es aber nicht. Die suchen sich alle in kürzester Zeit ihr eigenes Revier. jetzt kriegen sie erst mal morgens und abends Futter hingestellt damit sie Gewicht zulegen!

    Haben Sie Dich gefunden oder hast Du ihnen ein Igelhaus angeboten?

    Ich habe vor einigen Jahren einen Unterschlupf gebaut, hatte aber keinen Igel... Vor zwei Jahren kam dann ein Igel im Herbst, der auch überwintert hat (allerdings im Pampasgras). Letztes Jahr ist die Igelin mit 5 Kindern dann bei mir eingezogen, nachdem die Jungen ständig in die Fernsterschächte der Nachbarn fielen (und ich sie rausgeholt habe) - allerdings hat sie da auch einen Bau unter der Zierquitte angelegt. Dieses Jahr im Frühjahr habe ich das Igelhaus komplett neu ausgestattet , höher gesetzt, neues Heu/Stroh/Blätter rein - und diesmal sind sie drin - zumindest sind die vier nach dem Fressen dort hingelaufen und drin verschwunden. Mama habe ich immer noch nicht gesehen...

    ja, ich habe mich auch gefreut. Ich hatte die igelin ja mit Partner vor einigen Wochen beim Schmusen gesehen, dann aber nicht mehr und war mir nicht sicher, ob sie bei mir unter gekommen ist. Ich hatte im Frühjahr den Unterschlupf komplett neu mit Heu und trockenem Blättern bestückt - anscheinend kam das gut an, auf jeden Fall sind die Babys da heute drunter verschwunden. Da haben sie es trocken und sicher.

    Jetzt werde ich auf jeden Fall zufüttern...


    Schaut mal, was heute in meinem Garten war... 🦔🦔🦔🦔


    Als ich vom Geburtstagsbrunch nach Hause kam, sind die vier in meinem Garten rumgeeiert... am hellichten Tage, ohne Mom... Nach dem Fressen haben sie alle brav den Weg zum Igelunterschlupf eingeschlagen, den ich im frühjahr renoviert hatte... und da hat Mama wohl auch gewartet, ich habe sie fiepsen hören .-)