Beiträge von Annabas

    Gunna Wendt - Clara und Paula: Das Leben von Clara Rilke-Westhoff und Paula Modersohn-Becker


    Inhalt:


    Ende des 19. Jahrhunderts verlassen zwei junge Frauen ihre Elternhäuser, und beide haben nur ein Ziel: zu malen. Aber das ist nicht einfach, denn Frauen sind in staatlichen Kunstakademien und den Anatomiestunden nicht zugelassen. Der Unterricht muss also privat finanziert werden - ein Ausbildungsweg, der als nicht ernsthaft betrieben belächelt wird. Die beiden Frauen treffen sich schließlich in Worpswede, werden Teil der dortigen Künstlerkolonie und entwickeln eine tiefe Freundschaft. Die Autorin schildert diese Freundschaft und die Entwicklungen, welche die beiden Frauen durch machen - sowohl im künstlerischen als auch im privaten Bereich.


    Meine Meinung:


    Ich bin von dem Buch ein bisschen hin- und hergerissen.


    Der Anfang hat mir sehr gut gefallen. Ich fand es sehr spannend, wie die beiden Frauen aus ihren unterschiedlichen Familien heraustraten, um Künstlerin zu werden. Clara (Rilke-) Westhoff tat das selbstbewusst und fordernd, was sie in der männlich beherrschten Welt der staatlichen Kunstakademien oft anecken ließ. Die Argumente, warum Frauen hier nicht zugelassen wurden, sind heute lächerlich, aber ich kann mir gut vorstellen, welchen Kampf eine Frau damals ausfechten musste, um überhaupt eine Ausbildung zu bekommen und halbwegs anerkannt zu werden. Paula (Modersohn-) Becker war in dem Punkt zurückhaltender, schaffte es aber auch, ihren Weg zu beschreiten.


    Auch die Anfangsjahre in Worpswede, als sich die Freundschaft zwischen den beiden Frauen entwickelte, war interessant zu lesen. In der Künstlerkolonie trafen sich viele namhafte Künstler der damaligen Zeit, und nicht nur Maler. Diese bunte und fröhliche Zeit kann mal als Leser genau vor Augen haben. Aber es wird auch deutlich, wie ernsthaft die beiden "Mädchen in Weiß", wie die Freundinnen genannt werden, an ihrem künstlerischen Werdegang arbeiteten.


    Mit dem Auftreten weiterer Personen wird das Buch aber schwieriger zu lesen. Hier beginnen sich dann zu viele Biografien zu vermischen. Natürlich ist es wichtig, Rainer Maria Rilkes Leben vor der Ehe mit Clara Westhoff zu beschreiben, und auch das Leben weiterer Künstler wie Auguste Rodin, bei dem Clara lernen durfte, aber hier verliert das Buch den roten Faden. Es ist zwar immer deutlich, welche Bedeutung ihre Freundschaft für die beiden Frauen hatte, aber sie gerät für mich zu sehr in den Hintergrund.


    Immerhin hat das Buch mein Interesse an der damaligen Künstlergemeinschaft in Worpswede geweckt, ich werde mich noch näher mit den einzelnen Künstlerinnen und Künstlern beschäftigen. Vielleicht schaffe ich sogar mal eine Reise dorthin.

    Ich darf wieder einen Punkt abhaken:


    C2 Ein Buch, in dem ein Kunstgegenstand eine Rolle spielt.

    --> Gunna Wendt - Clara und Paula


    Es geht um die Freundschaft zwischen der Malerin Paula Moderssohn-Becker und der Bildhauerin Clara Rilke-Westhoff, und viele Kunstgegenstände sind dabei Thema.

    Daphne Niko - Der zehnte Heilige


    Cambridge Archäologin Sarah Weston macht eine ungewöhnliche Entdeckung in den Bergen des alten äthiopischen Königreiches von Aksum: ein versiegeltes Grab mit Inschriften in einem obskuren Dialekt. Sie versucht die Inschrift zu entziffern und die Identität des Mannes zu ermitteln, der dort beigesetzt wurde, dabei entdecken sie und ihr Kollege, der amerikanische Anthropologe Daniel Madigan, ein tödliches Geheimnis. Hinweise führen Sarah und Daniel nach Addis Abeba und die Klöster von Lalibela. In einer unterirdischen Bibliothek entschlüsseln sie Prophezeiungen über die letzten Stunden der Erde von einem Mann, den die koptischen Mystiker als "Zehnten Heiligen" verehren. Ein Brief aus dem 14. Jahrhundert beschreibt die katastrophalen Ereignisse, die zum Untergang der Welt führen sollen, und leiten Sarah nach Paris, wo sie ein weiteres Teil des alten Puzzles findet. Mit ihren Entdeckungen kommt Sarah einer weltweiten Verschwörung auf die Schliche und riskiert ihr eigenes Leben auf der Suche nach der ganzen Wahrheit.


    ASIN/ISBN: 3958350658

    Das Kamel trat vorsichtig auf einen Flecken rissiger Erde. Die obere Kruste zersprang unter dem Huf des schwer beladenen Tieres wie ungebrannte Keramik in tausend Stücke. Der Kameltreiber, ein hagerer, von Kopf bis zu den nackten Füßen in indigoblauen Flor gehüllter Mann, schlug dem Tier mit einer Palmwedelpeitsche auf das Hinterteil.

    Gestern schnell dazwischen geschoben:

    Lisa Biritz - Dein Medizinname


    »Es ist Zeit für dich, du selbst zu sein. « Deine Sehnsucht nach Erfüllung, Frieden und innerer Heilung stillen … Deine Antwort auf die Frage »Wer bin ich wirklich? « erfahren … Das gelingt dir, wenn du deine »Medizin« lebst: deine ursprüngliche Kraft, deine Gaben und Talente. Dann bist du im Einklang mit dir selbst, der Natur und dem ganzen Universum. Was deine »Medizin« ist, offenbart dir dein Medizinname. Mit diesem einzigartigen Buch der schamanischen Lehrerin Lisa Biritz kannst du deinen Medizinnamen finden: auf einer meditativen Wanderung, mithilfe deines Krafttiers, beim Tanzen, durch Malen und Schreiben oder im Gespräch mit deinen spirituellen Vorfahren. Sicher ist, dass jeder solch einen besonderen Namen in seiner Seele trägt – auch du! Ob er »Fröhliche Biene«, »Singing Dolphin« oder auch ganz anders lautet: Er lässt dich dein Innerstes sehen und verstehen und zeigt dir deine Bestimmung auf. »Es ist Zeit, dass du deinen Medizinnamen findest. «


    ASIN/ISBN: 3843413746

    Ich war gestern im Supermarkt und habe die ersten Hamsterkäufer gesehen. Es ist schon schwierig, sich davon nicht anstecken zu lassen. Ich habe mir ernsthaft überlegt, mehr einzukaufen als ich ursprünglich vor hatte.

    (Ich wohne in Stuttgart und der am nächsten gelegene Coronavirus-Einschlag ist etwa 30 km weit weg in Tübingen.)

    Bei Tauschticket ergattert: Lenz Koppelstädter - Der Tote am Gletscher

    Die Reihe wollte ich schon lange mal anfangen zu lesen.


    Nachts auf dem Gletscher, da gehört der Mensch nicht hin. Da sind nur die Geister der Toten und der Sturm und der Schnee. Trotzdem entdeckt Skipisten-Toni im Dezember hoch oben ein seltsames Licht – und wenig später die Leiche eines Einsiedlers. Mit einer Pfeilspitze in der Schulter. Fast am selben Ort, an dem viele Jahre zuvor Ötzi, die weltberühmte Steinzeitmumie, gefunden wurde, die mittlerweile im Bozener Museum liegt. Ebenfalls von einer Pfeilspitze durchbohrt. Commissario Grauner, der an manchen Tagen lieber nur »Viechbauer« wäre, macht sich im tief verschneiten Schnalstal an die Ermittlungen. Unterstützt wird er von Saltapepe, seinem jungen Ispettore aus Neapel, der noch immer nicht versteht, was die Einheimischen an den Bergen finden. Zwischen Dorfintrigen, wortkargen Bewohnern, glühweinseligen Touristen, den kriminellen Machenschaften eines Skiliftunternehmers und kuriosen Ötzi-Spuren entwickelt sich ein hochspannender Fall, der weit in die Vergangenheit führt und die Ermittler vor immer neue Rätsel stellt.


    ASIN/ISBN: 3462047280

    Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr...

    Es ist der erste gemeinsame Fall von Kommissar Daniel Buchholz und seiner Kollegin Nina Salomon, und er führt sie auf die Spur des geheimnisvollen Internetforums "Morituri". Dort können die Mitglieder Kandidaten aufstellen und dann für sie abstimmen. Dem Gewinner winkt der Tod. Aber das Internet ist unendlich, die Nutzer schwer zu fassen. Nur der Tod ist ausgesprochen real, und er ist näher, als Buchholz und Salomon glauben...


    ASIN/ISBN: 3805250851

    Das muss ich auf meine Liste setzen, klingt spannend!

    Mein letztes Buch war eine totale Pleite, ich hoffe, das hier wird besser:

    Gunna Wendt - Clara und Paula: Das Leben von Clara Rilke-Westhoff und Paula Modersohn-Becker


    1898 lernten sich Paula Becker und Clara Westhoff in Worpswede kennen. Schon bald verband die beiden nicht nur künstlerische Arbeit – Paula war Malerin und Clara Bildhauerin –, sondern auch eine tiefe Freundschaft. Voller Sachkenntnis und lebendig wie ein Roman schildert Gunna Wendt den Weg der beiden jungen Künstlerinnen in einer Zeit, in der Künstlertum für junge Frauen alles andere als selbstverständlich war.


    ASIN/ISBN: 3492246427

    Also das Buch war echt nix. Wenigstens passt es hier in eine Kategorie, dann war die Lesezeit nicht ganz verschwendet.


    A4 Ein Buch, das der letzte Teil einer Reihe ist

    --> Douglas Preston & Lincoln Child - Pharaoh Key: Tödliche Wüste

    Dieses Buch passt in die Kategorie C5: jemand trinkt einen Cocktail


    Jo Spain - Fürchte, was du begehrst

    Zitat

    Laura gab dem Kellner ein Zeichen und bestellte einen Sakura Martini.


    Was ein Sakura Martini ist, musste ich erstmal googeln:


    "Der Sakura Martini wurde von Kenta Goto, dem Eigner der Bar Goto, 2015 in New York entwickelt. Der Drink besteht aus weichem Plymouth Gin, im Eichenfass gereiften Junmai Sake, süßem Maraschino Likör und einer gesalzenen Kirschblüte. Diese gibt dem Drink eine leichte Salzigkeit, die sonst beim Martini durch Oliven erzielt wird."

    Damit fange ich heute an:

    Douglas Preston & Lincoln Child - Tödliche Wüste


    Was tut man, wenn man weiß, dass man nur noch zwei Monate zu leben hat? Gideon Crew geht auf Schatzsuche, denn soeben hat ein jahrelanger Rechenprozess den mysteriösen Phaistos-Diskus entschlüsselt. Zusammen mit Manuel Garza bricht Gideon in eine gottverlassene Wüstengegend an der Grenze zwischen Ägypten und dem Sudan auf. Bereits bei der abenteuerlichen Anreise verlieren sie ihre gesamte Ausrüstung und fast alles Bargeld. Und am Zielort angelangt, müssen sie feststellen, dass sie nicht die Einzigen sind, die sich plötzlich für eines der menschenfeindlichsten Gebiete der Welt interessieren.


    ASIN/ISBN: 3426514990

    Ebenfalls Tauschticket: Daphne Niko - Der zehnte Heilige


    Cambridge Archäologin Sarah Weston macht eine ungewöhnliche Entdeckung in den Bergen des alten äthiopischen Königreiches von Aksum: ein versiegeltes Grab mit Inschriften in einem obskuren Dialekt. Sie versucht die Inschrift zu entziffern und die Identität des Mannes zu ermitteln, der dort beigesetzt wurde, dabei entdecken sie und ihr Kollege, der amerikanische Anthropologe Daniel Madigan, ein tödliches Geheimnis. Hinweise führen Sarah und Daniel nach Addis Abeba und die Klöster von Lalibela. In einer unterirdischen Bibliothek entschlüsseln sie Prophezeiungen über die letzten Stunden der Erde von einem Mann, den die koptischen Mystiker als "Zehnten Heiligen" verehren. Ein Brief aus dem 14. Jahrhundert beschreibt die katastrophalen Ereignisse, die zum Untergang der Welt führen sollen, und leiten Sarah nach Paris, wo sie ein weiteres Teil des alten Puzzles findet. Mit ihren Entdeckungen kommt Sarah einer weltweiten Verschwörung auf die Schliche und riskiert ihr eigenes Leben auf der Suche nach der ganzen Wahrheit.


    ASIN/ISBN: 3958350658

    Klingt spannend! Muss ich mir gleich notieren.