Beiträge von Ronja

    Ich gehe sehr gerne in Buchläden, allerdings weniger gerne in Büchereien.
    Meistens weiß ich im Buchladen schon welches Buch ich möchte, aber manchmal stöbere ich trotzdem noch oder gehe extra zum gucken hin.


    Einerseits mag ich unseren kleinen Buchladen hier am Ort, manchmal geh ich aber auch gern z.B. in den Hugendubel, wenn ich mal in der Nähe bin, weil es da 1. mehr Auswahl gibt, 2. ist man da nicht so beobachtet, wenn man ewig schaut und vielleicht auch kein Buch kauft (was allerdings mittlerweile kaum noch passiert) und 3. finde ich es da auch sehr angenehm, dass man sich auf eines der Sofas setzten und mal in ein Buch reinlesen kann.


    Früher war ich auch gerne in der Bücherei in Nürnberg. Was mir aber an Büchereien nicht gefällt ist 1. die Tatsache, dass man ein Buch ja irgendwann wieder zurückgeben muss und man kann es ja nicht ewig lang verlängern, wenn man nicht so viel Zeit zum lesen hat. Für ein oder zwei Bücher wäre mir der Aufwand zu groß und mehr schafft man ja manchmal nicht zu lesen, bzw. will dann plötzlich doch ein lesen oder es gefällt einem doch nicht.
    2. sind ja in Büchereien oft keine aktuellen Bücher zu finden oder sie sind verliehen und vorgemerkt und manchmal sind sie in einem recht schlechten Zustand, was mich jetzt aber nicht wirklich stört - ich kauf ja auch gebraucht Bücher sehr gerne.


    Außerdem will ich die Bücher die ich lese auch ganz für mich haben und nicht wieder hergeben.


    LG
    Ronja

    Ich kenne das Problem - allerdings von beiden Seiten.
    Eine sehr gute Freundin, zu der ich allerdings aus verschiedenen Gründen recht wenig Kontakt habe, bzw. wir uns sehr selten sehen habe ich auch ein Buch geliehen, dass sie jetzt schon mehrere Jahre hat. Bei ihr macht das aber nichts, ich bekomme es mit Sicherheit wieder und sie geht damit auch gut um.
    Auch einige Mathebücher habe ich ihr geliehen, bin mal gespannt, wann ich die wieder bekomme.
    Dafür muss ich gestehen steht in meinem Regal auch noch ein Buch, das eigentlich ihr gehört. Da sie es allerdings zur Zeit auch nicht braucht, kann ich mir noch 3 Jahre Zeit lassen bis ich es endlich lese.
    Mittlerweile seh ich das Thema auch anders. Wenn ich jetzt eines meiner Bücher verleihen würde, dann würde ich mir die Person auch genauer aussuchen. Da kämen nur bestimmte Leute aus meinem engen Freundeskreis in Frage und ich würde mir definitiv aufschreiben wem ich geliehen hab und die Person regelmäßig daran erinnern.
    Aus Erfahrung wird man halt dann doch klug.


    LG
    Ronja

    Also nebenher lasse ich meinen Fernseher kaum noch laufen, weil ich mittlerweile froh um Ruhe bin. Wenn ich allerdings putze o.ä. dann ist es ganz angenehm, wenn der Fernseher einem was Interessantes erzählt. Manchmal ist es mir auch zu einsam, wenn nur Musik läuft.


    Ich schau allerdings fast nur noch die öffentlich rechtlichen. Die sind bei unserer Fernbedienung von 1-10 programmiert und dannach kommen erst die privaten, weil die mich wirklich nervern.


    Wenn ich aber Abends nach Hause komme und erstmal was esse, dann bin ich allerdings schon wirklich froh um unseren Fernseher, der mir dann gut beim Abschalten hilft. Oder wenn man den ganzen Tag lernt, dann ist ein Fernseh-Sofa-Kuschel-Abend schon was schönes.


    LG
    Ronja

    Hallo,


    meine liebsten Kinderbücher waren und/oder sind:
    Ronja Räubertochter,
    Pumuckl,
    Hanni und Nanni,
    der Trotzkopf,
    die Leselöwen Bücherreihe,
    die kleine Hexe,
    ich und meine Schwester Klara
    usw.


    Mehr fällt mir im Moment nicht ein.
    Trotzkopf hab ich mir erst vor ein paar Wochen bei elbeteam bestellt und freu mich schon drauf den mal wieder zu lesen. :]


    LG
    Ronja

    Hallo,


    ich lese, wie woanders schon erwähnt, "Irische Freundschaften" von Maeve Binchy.
    Kennt jemand dieses Buch und kann mir vielleicht Hoffnung machen, dass es besser wird? Im Moment ist es noch etwas konfus erzählt und naja...


    Außerdem lese ich auf englisch "Anne of Avonlea" von L.M. Montgomery.


    LG
    Ronja

    Hallo,


    ich habe leider keine Bücher zu Weihnachten bekommen, weil wir die Schenkerei ziemlich eingeschränkt haben und ich mir von meinen Eltern einfach was Anderes gewünscht habe.
    Zum Geburtstag bekomme ich allerdings meistens fast nur Bücher. Entweder ich gebe den Leute eine Liste mit Büchern, die ich gerne hätte (ohne Überschneidungen) oder sie geben mir einfach einen Gutschein für den Buchladen, was ja auch klasse ist, wenn man selber störbern gehen darf.


    LG
    Ronja

    Hallo,


    bei mir kommt es auch ab und zu vor, dass ich zwei Bücher gleichzeitig lese. Mehr werden es allerdings nicht.
    Zur Zeit lese ich "Irische Freundschaften" von Maeve Binchy und "Anne of Avonlea" von L.M. Montgomery. Das "Anne" Buch ist die englische Ausgabe, weil ich mal wieder was für mein Englisch machen will und ich die "Anne" Bücher sowieso liebe.


    LG
    Ronja

    Hallo,


    ich habe bis jetzt die meisten Bücher bei uns im kleinen Buchladen am Ort gekauft. Bei Amazon hab ich vor ein paar Wochen bestellt, weil es da einen 5 € Gutschein gab. Wenn Amazon und mein Buchladen den selben Preis haben, dann bestell ich immer beim Buchladen. 1. geht es da schneller und 2. unterstütz ich so noch unseren örtlichen Einzelhandel, weil ich es wahnsinnig schade fände, wenn es die kleinen Buchläden hier nicht mehr gäbe. :( Dann könnten wahrscheinlich nur noch die ganz großen in den größeren Städten und Amazon etc. überleben und dann könnte ich nicht mehr so schön gemütlich schnell zum Buchladen laufen und stöbern.


    Da ich aber sehr aufs Geld schaun muss kauf ich seit einiger Zeit bei elbeteam.de. Die haben sehr günstige Bücher, sind zwar mit der Sortierung gut chaotisch, aber dafür kostet es keine Versandkosten. :]


    Ansonsten kann ich natürlich an keinem Wühltisch vorbeigehen und freu mich wie ein kleines Kind auf den Bücherflohmarkt, der demnächst bei uns stattfindet, dann kann ich mich wieder günstig für die nächste Zeit eindecken.


    LG
    Ronja

    Nicht schlecht! Ich muss zugeben, noch hab ich keine Ahnung wie das funktioniert, nur so ne Idee.
    Kann mir vielleicht jemand verraten, wie das geht? Vielleicht nicht hier, damit es die, die es noch nicht wissen wollen, nicht lesen müssen. Vielleicht über eine persönliche Nachricht. Wäre prima.


    LG
    Ronja

    Hört sich interessant an.
    Wieviel kostet es und von welchem Verlag ist es?
    Wäre bestimmt was für meinen Schatz und mich.


    LG
    Ronja

    Also ich kaufe eigentlich nur in Ausnahmefällen HC.
    Ich find sie einfach viel zu teuer und außerdem unpraktisch. Sie sind schwerer, man kann sie nicht so gut halten und was mich vor allem nervt ist, wenn außenherum noch ein Schutzpapier ist, das man beim Lesen und herumtragen eh abnehmen muss, weil es sonst sofort zerreißt.


    LG
    Ronja

    Hallo,


    interessante Frage! :)
    Also, ich denke, es macht 1. schon mal Spaß. Es ist Unterhaltung und Ablenkung vom Alltag. Im Gegensatz zum Fernsehen kommt da keine Werbung, ich bestimme, wann was läuft und es ist ruhig. Manchmal ist Fernsehen ja ganz schön, aber manchmal eben nicht und da ist ein Buch dann was herrliches.
    Ich denke auch, dass es Bildung ist. Auch Belletristik kann bilden. Historische Romane, Romane über andere Länder...
    Für Kinder ist es sowieso oft sinnvoller als fernzusehen, auch wegen der Sache mit der Phantasie. Und für uns ist es ja auch immer wieder schön, sich die Personen usw. in einem Buch vorzustellen.


    LG
    Ronja

    Hallo,
    ich lese heute Abend die letzten Seiten von "Weihnachtsgeschichten aus Skandinavien" von u.a. Henning Mankell, Liza Marklund, Hakan Nesser und Ake Edwardsson.
    Die Geschichten sind weniger besinnlich, als vielmehr spannend. Die meisten haben mir sehr gut gefallen.
    Bin mal gespannt, wofür ich mich danach entscheiden werde. Werde euch dann berichten, wenns soweit ist.


    LG
    Ronja

    Bei mir variiert das auch von Monat zu Monat.
    Die meisten Bücher kauf ich in dem kleinen Buchladen in meiner Stadt. Wenn ich im Internet bestelle, dann meistens bei elbeteam, weil es da so billige Bücher gibt. Auf Flomärkten bin ich eher selten, aber bei Krabbeltischen muss ich mir meistens doch alle Bücher durchschauen und manchmal hat man ja auch da Glück. Wo ich wahnsinnig gern Bücher kaufe, ist der ai Stand bei uns in der Stadt, der zweimal im Jahr verkauft. Da ist es ja auch noch für einen guten Zweck.


    LG
    Ronja