Beiträge von Hoffis

    Zitat

    Original von Tanzmaus
    Ja, mit SF kann ich nichts anfangen...


    Okay.. danke Dir . Ihr werdet sicherlich etwas finden, bei dem dann noch mehr Leute mitmachen... Ihr zwei seid ja nicht die einigsten Männer im Forum :lache


    Hallo Tanzmaus


    Dieser Roman hat relativ wenig mit SF zu tun.
    Koalabärle hab ich auch überreden können, dieses Buch zu lesen.
    War hellauf begeistert.

    Hallole


    Habe unserer Tochter (6) öfters mal im Bett vorlesen dürfen.
    Da hatten wir uns eigentlich immer Bücher genommen, die von Vorschulkindern handelten.
    - Dies war meist als Hörspielkasseten nicht verfügbar.


    Auf Anhieb kann ich dir zwei Buchreihen nennen


    Schnüpperle von Barbara Bartos-Höppner und


    Oma schreit der Frieder von Gudrun Mebs Carlsen


    Es sind nett geschriebene Einzelgeschichten im Paket, von der Länge her gerade richtig um ca 15 Min vorzulesen.


    Hallo, was du da gelesen hast, sind bestimmt die Blackstone Chroniken.
    Hab sie zwar, aber noch nicht gelesen.(Habe 60 Bücher in Sammlungen bei ebay ersteigert. Alles Horror von Saul, King, Herberts und andere...

    Hallole


    Eine amerikanische Pathologin kommt als Dozentin nach Peking und trifft dort auf den Hauptkommissar Li Yan, der 3, merkwürdigen Mordfälle, die irgendwie zusammen hängen, ermittelt. Sehr schnell ermitteln die beiden, und es entwickelt sich so auch nebenbei ein Liebesverhältnis.
    Die Handlung plätschert (nach einem guten Anfang) so dahin. So brauchen sie doch 444 Seiten zum ersten Kuss. Danach geht die Handlung so rasant vorwärts, das hier die Klasse des Romanes untergeht. Würde sagen, der Autor bekam hier ein Seitenlimit, das er einhalten muss.
    Sonst war der Roman gut. Mir hat besonders die Schilderung des modernen China und deren kriminalistischen Handhabung gut gefallen.

    Hallole


    Nun der 2. Roman, den ich von ihm gelesen habe.
    In einem rheinischen Dörfchen verschwinden 2 Jugendliche.
    Gleichzeitig ermittelt in Dresden ein Kommisar an einer Mordserie an ehemaligen DDR-Forschern. In beiden Ebenen handelt es sich um anscheinend übermenschliche Gegner.
    Im laufe der Geschichte werden die Handlungen gut zusammen geführt.
    Doch dies ist eigentlich das eigentliche Highlight. Die Begründungen und das Ende der Geschichte war mir dann doch ein bisschen fade.

    Hallole


    An bei das 2. Buch von Görden, das ich als erstes las.


    Am Kölner Dom wird eine Leiche gefunden. Die Komissarin Susanne Wendland ermittelt im Umfeld des Domes und bei der ganzen Prominenz von Köln. Das was als normaler Krimi beginnt, endet mit geheimnissvollen Logen und ein Geheimnis um die Krypta, das mit einem Krimi eigentlich nichts mehr zu tun hat.

    Hallole


    Ein Serienmörder ermordet 5 Liebespaare. (wow, wer hatte das gedacht)
    Kay Scarpetta und ihr Polizeifreund Marino sind so ziemlich ratlos....
    der Fall läppert ein bisschen so hin, die Ermittler im Rampenlicht, da sie den Mörder nicht finden, am Schluss dann recht schnell das Ende, das aber dann doch ein bischen anders verläuft, als bei ihren sonstigen Romanen.


    Als Fazit würde ich sagen, gut lesbar, aber ein bisschen Serienware.

    Hallole


    Das erste Augustbuch.


    In dem ehemaligen Russland wird ein hochmodernes Atom-U-Boot geklaut.
    Nur einer kann sich auf die Suche nach der Massenvernichtungswaffe machen: Alexander Hawke, jüngster Nachfahre des brüchtigten Pirat Blackhawke. Ein neues Gesicht bei den Action-Triller, der es allenfalls mit einem Dick Pitt und Jack McCracken aufnehmen kann.


    Mir hat hier gut gefallen, dass seine Abenteuer nicht so unglaublich erschienen (Superheldenmythos), sondern dass sie einigermaßen "normal" waren. Ähnlich wie bei Cussler ist der Aufbau der Geschichte.
    Historische Basis und Realität vermischt mit utopischen Hightech.

    Hallo ihr beiden


    Das mit den Rezis habe ich noch nicht so drauf. Die eigenen Worte sind meist schwer in Worte zu bringen.
    Einfach die Rezis aus amazon zu kopieren will ich ja auch nicht machen.
    Ausserdem hab ich meist auch angst, zuviel von einem Buch zu verraten.
    Aber ich glaub ihr müsst noch ein bisschen Geduld mit mir haben.

    Hallole


    Nun ein Action - Thriller, den es zu lesen mehr Zeit braucht, als das er handelt.
    Ausserirdische Aliens veranstalten in einer Bibliothek in New York einen Gigantenkampf ala Bladerunner. Der einzige Unterschied ist, dass für die Menschheit kein Arnold, sondern ein gewöhnlicher Familienvater mit Schmerbauch gegen die monströse Aliens antreten muss.
    Spannung pur und doch so richtig spassig geschrieben.

    Hallole


    Kann nicht aufhören, mit den Action geladenen Triller.
    Eine Suche nach einer alten Südamerikanischen Zivilisation, der allerlei Überraschungen birgt. Auch dieses Buch kann einer nicht mehr aus der Hand legen.


    Anbei noch die Kurzbeschreibung:
    William Race, Professor für Sprachen, wird von der U.S. Army für eine geheimnisvolle Mission verpflichtet: die Suche nach einer jahrhundertealten Inka-Ikone, die angeblich an einem mythischen Ort, in einem Tempel hoch oben in den Anden, zu finden sei. Nur Race kann das Manuskript entschlüsseln, das den entscheidenden Hinweis auf den Standort der Statue enthält. Doch auch eine Gruppe von Extremisten ist hinter ihr her: Denn die Statue ist das fehlende Puzzleteil beim Bau einer Waffe, die auf einen Schlag die ganze Welt zerstören kann. Ein mörderischer Wettlauf beginnt ...

    Hallole


    Nun hab ich ein Aktion-Thriller über die Antarktis.
    Forscher finden unter der Antarktis eine komplexe Höhlenwelt. In ihr hat sich eine uralte Zivilisation versteckt. doch dazu bitte selber lesen....
    Die Suche danach ein furioser Ritt von Überraschung zu Überraschung.
    Das Buch habe ich fast in einem Rutsch durchgelesen.