Beiträge von killerbinchen

    Wir haben gestern Abend die ersten 2 Folgen geschaut - geht ja gut weiter, ist unser Eindruck. Die von Dir genannte Serie kenne ich nicht - finde ich die auch bei Netflix? Dann schauen wir da mal rein, wenn wir mit Virgin River durch sind.

    Leider läuft die Serie im Moment nirgendwo im Stream. Vielleicht wird sie irgendwann mal auf Sixx oder so wiederholt. Rachel Bilson spielt hier eine junge Ärztin, die aus New York auf das Land zieht, genauer gesagt in die Südstaatenprovinz, um dort mit ihrem Erzeuger eine Praxis zu führen. Aber als sie dort ankommt, ist dieser verstorben und der zweite Doc (hier auch Tim Mathewson) will sie dort nicht haben. Dann noch die Liebe und die eingeschworene Gemeinschaft der Kleinstadt... da musste man so manches Klischee ausblenden, aber für mich hatte die Serie trotzdem irgendwie was und ich mochte sie total gern.


    Im Moment schaue ich aber mit dem GöGa Ozark.

    Allerdings warte ich hier noch auf einen Sympathieträger...

    Michael Köhlmeier; Der Mann, der Verlorenes wiederfindet

    Hardcover

    ASIN/ISBN: 9783446256453

    Taschenbuch

    ASIN/ISBN: 3423147008

    ebook

    ASIN/ISBN: B0725T2QDV


    Novelle von 2019, 160 Seiten


    (Es geht um den heiligen Antonius von Padua, 1195-1231, einem großen Redner des Franziskanerordens (u.a.).)


    Amazon-Inhalts-Angabe:

    Antonius liegt auf dem Platz vor der Kirche.

    Er hatte die Schmerzen nicht mehr ertragen, die Straße nach Padua war gepflastert und der Wagen hart gefedert.

    Jetzt liegt er da und sieht den italienischen Himmel. Und er erinnert sich an alles, was ihn hierher gebracht hat, von der Kindheit in Portugal bis in den Orden des heiligen Franziskus.


    Michael Köhlmeier erzählt, wie nur er es kann, von einer sehr fernen Zeit, doch er macht uns den Bruder Antonius zum Zeitgenossen.

    In einer Epoche voller Gewalt fragt sich Antonius, wie kommt das Böse in die Welt? Habe ich etwas dagegen bewirkt mit meinen Reden?

    Köhlmeier erzählt von dem Menschen Antonius, und der geht uns alle an.


    Meine Meinung:

    Mir ist dieses Buch in der Onleihe über den Weg gelaufen und irgendetwas in mir rief "Lies dieses Buch"! Ich weiß auch nicht, warum. Als mein Mann fragte, was ich gerade lese, antwortete ich ihm "ich muss ein Buch über den heiligen Antonius lesen". Bei ihm ein großes ? Bei mir auch.


    Michael Köhlmeier schreibt ja immer bewundernswert atmosphärisch und es gelingt ihm auch hier sehr gut, einen in die Zeit des 13. Jahrhunderts in Italien zurückzuversetzen. Trotzdem hat man irgendwie das Gefühl von Schullektüre. Und diesen Zwang der inneren Stimme, es verdammt nochmal zu Ende zu lesen. :unverstanden


    Ich kann noch nicht einmal sagen, ob es mir "gefallen" hat oder nicht. Es war - interessant. Hat auch ein paar schöne Sätze vorzuweisen. Aber es hat mich nicht zu neuen Erkenntnissen gebracht. Ich weiß es auch nicht... Vielleicht gehe ich irgendwann mal zu WwM und dann kommt genau DIE Frage zum heiligen Antonius - und dann kann ich sie vielleicht mit Wissen beantworten...

    Ich habe mir das dieses Jahr im Sommer beim Spazieren gehen von Luise Helm vorlesen lassen. Ich fand die Geschichte an sich auch nett, hatte aber das Gefühl, dass hier aus vielen kleinen Ideen eine große zusammenkonstruiert wurde, und das machte es etwas oberflächlich.

    Vor allem über die "Geschenkefinderin" hätte ich eigentlich gern noch mehr gehört.

    Da ich Luise Helm aber total gern zuhöre, war es mir beim Hörbuch egal; als Buch hätte es mir vielleicht auch nicht soo gut gefallen. Ich liege also irgendwo zwischen Inkslinger und Chiclana.

    Ach seid ihr alle lieb. Ich bin auch froh, dass ich noch mitmachen darf.

    Ein Buch auszuwählen für mein Wiki ist sehr einfach bei der kurzen Wunschliste *hust* Tipp *hust*

    Hm... wie definierst du kurz?

    Wenn meine WL 200 Einträge hat und ich sie für das Eulen-WW auf 20 Einträge zusammenfalte, ist das dann für dich kurz oder lang?

    :gruebel

    Nein, mein IPad ist relativ neu, 7. Generation. Kann sein, dass das erst seit dem letzten Update so ist, aufgefallen ist es mir letzte Woche, als ich nach neuen Büchern schauen wollte

    Hm, denn wees ick dat och nich. Löschen und neu laden wird ja immer als Allheilmittel genannt...

    Ich hatter auch schon zwei Bücher , die ich zurückgeben musste. Eins konnte ich nicht öffnen und bei dem anderen konnte man nicht weiterblättern.Man sollte dann bei der Bücherei Bescheid geben.

    Bei mir ist das erst seit dem letzten Update so. Vorher konnte ich entweder gar nicht laden (wenige Ausnahmen) oder wenn, dann aber ohne Probleme.

    Na ja, ich werde es wohl auch mal melden.

    Technik ist plöd (wenn sie nicht funktioniert)...

    Aber dann kam das nächste Problem - die Onleihe-App scheint Probleme mit meinem Ipad zu haben. Gemütlich im Sessel nach neuen Titeln stöbern ist nicht mehr, die App stürzt ab, nachdem ich mich angemeldet habe und lässt sich bis zum nächsten Neustart des Ipads nicht mehr öffnen.

    Vielleicht sollte ich doch mal über Skoobe oder Kindle unlimited nachdenken :gruebel

    Vermutlich ist dann dein I-Pad auch zu alt, so wie mein I-Phone 5C, da funktioniert die App ja leider auch seit dem Update nicht mehr?

    Ich habe nun schon das zweite ebook aus der Onleihe, das trotz Löschens und erneuten Ladens Probleme macht: Es fehlen einfach beim Lesen plötzlich eine oder zwei Seiten. Dann muss man das ebook schließen und erneut öffnen, dann ist die nächste Seite da, die vorher nicht angezeigt wurde.

    Sehr seltsam.


    Hat das noch jemand bemerkt?

    Ach, jetzt hätte ich fast vergessen, dass ich unser böses Killerbinchen noch schlagen wollte:keuleDas macht man so mit Bösewichten. Möchtest du jetzt vielleicht doch wieder ein liebes Binchen sein? :grin

    Nein, ich bleibe der Killer :biene


    Und mein Tipp für heute ist, dass ich mein Wichtelkind vorher noch nie bewichtelt habe ^^

    Oh Gott, ich hab die PN komplett verschwitzt. irgendwie dachte ich ich hätte noch ne Woche :yikes ich habe sie soeben abgeschickt und hoffe, dass es noch reicht. Es tut mir wirklich leid, dass ich hier Unruhe stifte *schäm*

    Ach, das macht doch nichts. Dann hat die Jeanette mal was zu tun :schnellweg


    *killerbinchen arbeitet emsig an ihrem bad-Girl-Image*