Beiträge von killerbinchen

    Heute ist es soweit, 10 Uhr wird die Shortlist herausgegeben :)


    EDIT: Und hier ist die Shortlist:


    • Norbert Gstrein: Der zweite Jakob (Carl Hanser, Februar 2021)
    • Monika Helfer: Vati (Carl Hanser, Januar 2021)
    • Christian Kracht: Eurotrash (Kiepenheuer & Witsch, März 2021)
    • Thomas Kunst: Zandschower Klinken (Suhrkamp, Februar 2021)
    • Mithu Sanyal: Identitti (Carl Hanser, Februar 2021)
    • Antje Rávik Strubel: Blaue Frau (S. Fischer, August 2021)

    Gerade aus unserem Bücherschrank befreit:


    Nuri ist Bienenhüter, mit seiner Familie führt er ein einfaches, aber erfülltes Leben im syrischen Aleppo. Bis das Undenkbare passiert und der Krieg ihr Zuhause erreicht. Nuris kleiner Sohn Sami wird bei einem Bombenanschlag getötet, seine Frau Afra erblindet. Sie müssen fliehen, um zumindest ihr eigenes Leben zu retten. Die Trauer um Sami und Erinnerungen an das einst glückliche Leben begleiten sie auf dem langen, gefährlichen Weg durch eine Welt, die nicht auf sie gewartet hat und selbst die Mutigsten in die Knie zwingt. Doch in England wartet Nuris Cousin Mustafa mit einem Bienenstock, der neuen Honig und neues Leben verspricht. Aber die größte Herausforderung liegt noch vor Nuri und Afra: wieder zueinander zu finden und gemeinsam die Hoffnung an ein neues Leben zu bewahren.


    ASIN/ISBN: 373410954X


    und


    Nick Hornby Is Coming Home
    Sam, 15, kann kaum glauben, dass Alicia, die eigentlich eine Nummer zu groß für ihn ist, sich tatsächlich für ihn interessiert. Doch nach einer kurzen Zeit des Glücks kommt es knüppeldick: Könnte es sein, dass sie schwanger ist?


    ASIN/ISBN: 3462049925

    Ich lese das Buch gerade und weiß noch nicht, ob es mir so komplett gefallen wird. Der Stil ist schon recht einfach gestrickt; es gibt im jeweiligen Kapitel ein paar "private" Bemerkungen über die Erzählerin oder ihre Mutter oder Nachbarn, dann folgt ein wie aus Biologie-Büchern abgeschriebener Text über Bienchen, Blümchen oder Samen und Triebe.

    Und trotz der "privaten" Teile bleibt mir gegenüber die Person ziemlich distanziert. Mann und Liebhaber erhalten keine Namen, sondern werden lieblos als Mann und Liebhaber titutliert. Das stößt mich schon irgendwie ab, es ist so eine gewisse Arroganz zu spüren.

    Seht her, ich komme aus der Stadt, ich kann mir einen Analytiker, einen Mann UND einen Liebhaber leisten. Selbstverständlich liegen sie mir zu Füßen.

    Aber wo ist denn das große Problem, das sie in den Garten treibt? Oder hat sie den Analytiker nur, weil es schick ist? So kommt es im Moment jedenfalls rüber.

    Ich bin gespannt, ob ich das Buch durchlesen werde. Im Moment weiß ich das noch nicht.

    Konnte damit auch nichts anfangen, wurde abgebrochen und es gibt auch einige Rezensionen im Netz, die nicht so überschwänglich positiv ausfallen.

    Ich habe es noch zu Ende gehört, aber ich empfand es als eher durchschnittlich. Vielleicht sind wir nicht die richtige Zielgruppe. Ich würde ein anderes/neues Buch der Autorin aber auch nicht pauschal ablehnen, käme auf den Plot an.

    Ich hatte eine Leseprobe zu "Der Verdacht" und da hier die erste Person Singular die zweite Person Singular anspricht, dachte ich mir, dass es Vorgelesen vielleicht besser rüberkommt.

    Ist auch so.

    Vielleicht nicht gerade für werdende Mütter zu empfehlen.


    Violet ist ein Wunschkind, und Blythe möchte die liebevolle Mutter sein, die ihr selbst so sehr fehlte. Doch als man ihr das Neugeborene in den Arm legt, fühlt sich alles falsch an. Da ist nur Ablehnung, und je älter das Mädchen wird, desto mehr wächst die Angst vor Violet und ihrem feindseligen Verhalten, das sich Blythe nicht erklären kann. Alles nur Einbildung? Oder ist das Mädchen tatsächlich absichtsvoll böse? Fox, der seine Tochter von ganzem Herzen liebt, beobachtet seine Frau mit wachsendem Misstrauen. Bis eines Tages das größtmögliche Unglück über die Familie hereinbricht – und Blythe sich ihrer Wahrheit stellen muss.

    Wenn man sein Kind bedingungslos lieben möchte, aber die Angst das überwältigendere Gefühl ist. »Der Verdacht« erzählt von schicksalhaften Familienbanden, von Obsession und der Zerbrechlichkeit von Glück – ein zutiefst aufwühlender Roman von großer Sogkraft, erschütternder Klarheit und stilistischer Brillanz.



    ASIN/ISBN: 3328601449