Beiträge von Sunshine

    Erst einmal hab ich mich gefragt, wie man auf so eine skurile Idee kommen kann, ein sprechendes kommunistisches Känguru zu erfinden, ich weiß es leider immer noch nicht.


    Teilweise waren die Geschichten wirklich lustig (vor allem die mit dem Computer und der Musikindustrie), aber manche, vor allem die politischen und die mit dem begriffsstutzigen Polizisten, fand ich einfach nur nervig und ich habe diese am Schluß nur noch quer gelesen. Auch wurden die kurzen Geschichten durch den einförmigen Schreibstil mit der Zeit langweilig.


    Hätte ich das Buch nicht gewonnen, hätte ich es sicher nicht gelesen und verschenken würde ich sowas nie.

    Leider war das Buch nicht wirklich unterhaltsam. Es plätscherte so dahin, ich hatte oftmals Schwierigkeiten, nicht mit den Gedanken abzuschweifen. Vielleicht liegt es auch einfach an der Schreibweise, ich wurde nicht warm mit dem Buch.


    Teilweise hat mir das Buch schon gut gefallen, aber 75 % davon auch nicht. Ich hatte gehofft, mehr über den Buddhismus zu erfahren, denke aber, dass ich noch meilenweit entfernt davon bin. Ich kann mir auch nicht vorstellen, Erleuchtung in einem Kloster zu finden, wo immerzu Lärm herrscht. Auch konnte ich mir die Beschreibungen der Örtlichkeiten nicht gut vorstellen, Bilder wären sicher aufschlußreicher gewesen.


    Spannend fand ich Michaelas Wanderung durch den Wald und ich hätte mir gerne die Teufelszeder angesehen.
    Erheiternd fand ich die Überschriften zu den Kapiteln.

    Nicht so düster wie Mankell


    Dies war mein erstes Buch von Jo Nesbo, aber ich habe gleich nach Beendigung des Buches für Nachschub gesucht.
    Leider habe ich vergessen, gleich im Anschluss ans Lesen die Rezension zu schreiben, weshalb mir der Roman leider nicht mehr so gut im Gedächtnis ist.
    Obwohl es schon mehrere Bände dieser Serie gibt, hat man kein Problem in die Geschichte hineinzukommen. Auf jeden Fall ist der Roman keineswegs so deprimierend, wie bei anderen skandinavischen Schriftstellern, obwohl auch Harry viele Probleme hat.
    Ich mochte Harry Hole und die anderen Protagonisten gleich von Anfang an. Der Roman fing sehr spannend an und hielt diese Spannung auch bis zum Schluss. Das Motiv des Mörders war auch etwas ganz Neues für mich und ich fand das Ende sehr gelungen.

    Bin gestern fertig geworden mit diesem spannenden Buch.
    War zuerst skeptisch, da eine Bekannte es nicht gut fand (wegen der detaillierten Leichenbeschreibungen).
    Ich fand es klasse und hab viel dazu gelernt, was die Medizin zu der Zeit angeht.


    Ok, für den schmalzigen Schluss gibt es einen Punktabzug, ansonsten war es super gut zu lesen.

    Hallo,
    wenn ich Themen abonniere, bekomme ich pro Beitrag eine email zugesendet. Das waren heute bei zwei Themen immerhin 25 Mails.
    Kann man irgendwo einstellen, dass man nur beim ersten neuen Beitrag nach Besuch des Themas eine Mail erhält und dann erst wieder nach Besuch des Themas?


    Ich frag nur, weil ich noch in einem anderen Forum bin, wo das so ist, find ich persönlich schöner.

    wow, ich hab nicht schlecht geschaut 22 Seiten Beiträge zu diesem Buch.
    Ich war natürlich auch neugierig auf dieses Buch.
    Ich habe das Buch geliehen bekommen und habe tapfer die ersten 120 Seiten gelesen.
    Aber nun reicht es mir. Es wird immer ekliger


    Sowas muss ich mir nicht antun.


    Hat Frau Roche nicht Angst, dass man sie mit der Hauptperson indendifizieren könnte?

    Dies war der erste Roman den ich von J. Deaver gelesen habe. Die ersten paar Wendungen fand ich sehr überraschend und auch gut. Aber die weiteren Wendungen waren mir dann doch ein bisschen zu unglaubwürdig.
    Ich bin echt am Überlegen, ob ich noch ein weiteres Buch von diesem Autor lesen sollte....

    Die Inhaltsangabe fand ich sehr interessant. Die ersten paar Seiten fingen wirklich vielversprechend an. Musste das Buch nach 140 Seiten jedoch abbrechen, da ich wirklich Mühe hatte, dem Verlauf zu folgen, so langweilig ist das Buch. Die Figuren wirken blass und schlecht beschrieben. Und wo die Spannung in dem Buch ist, möchte ich wirklich mal wissen... :gruebel

    Die erste Geschichte fand ich auch sehr gut, bei den beiden anderen hab ich irgendwie nicht recht durchgeblickt.
    Bin mir auch nicht sicher, ob ich noch ein Buch von dem Autor lesen möchte.


    Hab mir am Wochenende auch den Film angesehen. Er schildert nur die erste Geschichte, teilweise viel blutiger und brutaler als im Buch beschrieben. Vieles wurde weggelassen und anderes wieder dazugedichtet - naja.... :gruebel

    oemchenli : ist mir bisher auch nicht passiert, dass ich Strafporto zahlen musste. Aber in der Postkontrolle ist wahrscheinlich einer draufgekommen, dass mehrere Buchsendungen in Plastik gewickelt und zugeklebt waren und jetzt kontrollieren sie gaaaanz eifrig.

    Vielleicht waren sie ja zugeklebt. Meistens kommen angeforderte Bücher
    bei mir so an.
    Also werde ich die Tüte nicht mehr zukleben, auch gut.
    Aber darf ich einen Post-it Zettel mit der Adresse des Empfängers mit rein tun oder ist das auch schon wieder verboten??

    Ich war am Samstag auf der Post um ein Buch zu verschicken - wie üblich als Büchersendung, Buch sorgsam in Plastiktüte gewickelt und im Lupo. Da fragte mich die nette Dame am Schalter, ob ich schon Probleme mit meinen Büchersendungen gehabt habe. Ich verneinte und sie sagte mir, dass die letzte Woche 12 Büchersendungen beanstandet wurden, da die Bücher in Plastik verpackt waren und die Versender allesamt Strafporto bezahlen mussten :pille


    Hattet ihr damit auch schon Probleme?

    Habe das Buch nun auch gelesen. Es ist ganz kurzweilig geschrieben, aber mir fehlt diese gewisse Spannung zwischen den beiden Hauptpersonen - so dieses Gefühl - wann kommen sie denn endlich zusammen - dieses Prickeln, das man fast nicht aushalten kann - das ist hier leider überhaupt nicht zu finden.
    Spannend im allgemeinen Sinne wird das Buch erst


    Ich werde sicher auch den zweiten Teil lesen, aber ein Behaltbuch ist es leider nicht, trotz superschönen Cover.

    Kate Pepper - 7 Minuten zu spät +
    Kate Pepper - 5 Tage im Sommer +
    P.J. Tracy - Mortifer +
    D. Simmons - Sommer der Nacht o/+
    D. Simmons - Im Auge des Winters -
    Elizabeth George - Wo kein Zeuge ist ++
    Angeline Bauer - Die Seifensiederin ++
    Simon Beckett - Chemie des Todes ++
    Tess Gerritsen - Scheintot ++
    Karin Slaughter - Schattenblume ++
    Robert C. Wilson - Spin -


    Hörbücher:
    Das Parfüm ++
    Bartimäus Das Amulett von Samarkand ++

    Zitat

    Original von Schwarzes Schaf


    Aber ich finde für dieses Buch hat es sich gelohnt. Du hast aber Recht, es ist eigentlich eine Schweinerei für ein Buch 20 Euro zu verlangen, das sind 40 Mark!!! :pille



    Ja, ich find es auch ganz schön teuer. Beim ersten Band hab ich einen 5 Euro Gutschein verwenden können.
    Das Cover ist find ich sehr schön gestaltet. Das Buch les ich gerade (bin erst auf Seite 70), aber wenn es mir gefällt, werde ich mir wohl den zweiten Band bald kaufen.
    Glücklicherweise hab ich fleissig webmiles gesammelt und nun einen 25 Euro Gutschein beisammen
    Versuche auch meiner Tochter (17) das Buch schmackhaft zu machen :-]
    Und ich hab noch was für euch: Wenn ihr diese Umfrage von Amazon beantwortet, erhaltet ihr einen 5 € Gutschein!
    http://www.amazon.de/gp/featur…1_pe_02/?docId=1000046403