Beiträge von Jenks

    Na, als deine Mama weiß ich ja wohl, dass du Marienkäfer liebst ;):grin

    Freut mich, dass du dich freust. Das Buch möchte ich auch noch lesen, es steht auch auf meiner Wunschliste :)

    Die Tasse fand ich so süß, die musste unbedingt ins Paket.


    Ich habe heimlich still und leise für mich ausgepackt. So viele schöne Sachen :love: Vielen Dank liebe Wichtelmama Annabas Ich bin hin und weg. Danke auch für die lieben Worte auf der Karte.:knuddel1

    Zwei Bücher habe ich bekommen. Eine Riesenpackung Osterleckereien...yams :grin Eine Lavendelseife, die herrlich duftet. Einen Osterhasi aus Holz. Tattoos für Ostereier, perfekt, denn morgen werden Eier gefärbt. :-]


    Hoffe, es klappt mit den Fotos. Ich lade die mal eben vom Handy hoch.


    Ganz lieben Dank natürlich auch an Osterhase Jeanette und die fleißigen Helferhasen :grin Das Wichteln bei den Eulen ist immer wieder toll. Ich freu mich schon auf das nächste .:lache

    MAMA????????? :* ich bin schon sehr gespannt - welche tolle Buchwahl Du diesmal getroffen hast muss ich gestehen.


    Männe verkrümmelt sich zu den Nachbarn, die wollen zusammen Fußball schauen am Gründonnerstag also spricht :gruebelausser "evtl. müde" nichts gegen Chat bei mir. Und auspacken mach ich, wenn ich Heim komme, in Ruhe vorher denke ich mal.

    Hallo mein Kind.:knuddel Ich hoffe, der Osterhase bringt das Richtige :grin

    Ich muss am Nachmittag auch nochmal ins Büro fahren, aber da muss ich mich nicht lang aufhalten, es ist eh kaum jemand da. Wir haben alle noch Homeoffice bis Ende April.


    Habt einen schönen Tag! :wave


    So sieht es bei uns auch aus. Ich bin jetzt seit Mitte November dauerhaft im Home Office. Aber am kommenden Donnerstag werde ich mal wieder ins Büro fahren. Mein Kollege hat Urlaub, so dass ich das Büro für mich habe und das ist auch gut so. Bin eh schon gespannt, was mich erwartet, ob ich meinen Stuhl noch unter dem Papierberg finde. :/

    Ab Mai wird dann wahrscheinlich die Normalität zurück kehren, dann habe ich meine eigentlich 2 HO-Tage und 3 Bürotage. Mal sehen, wie das wird.


    Ich lese gerade meinen Gewinn von Vorablesen: Der Tod macht Urlaub in Schweden. Gefällt mir sehr gut bisher.


    :wave


    ASIN/ISBN: 3426308762

    Ein weiterer Tipp für mein Wichelkind:

    Du warst schon mal meine Wichtelmama :grin Ich weiß zwar nicht, wie das biologisch möglich ist, aber es war so.


    Ach so, vergessen: Auspacken am Donnerstagabend passt mir sehr gut. Ich mache es aber auch lieber heimlich, still und leise alleine und schaue dann vielleicht mal im Chat vorbei.

    Ich lasse auch noch einen Tipp hier:

    Auf der Homepage des Wohnorts meines Wichtelkindes wird bekannt gegeben, dass am Karfreitag kein Wochenmarkt stattfindet und er statt dessen auf den Donnerstag verlegt wird.

    Hm...ich habe mir noch mal ein paar deiner Tipps angesehen und sie passen alle ziemlich gut. Ich rate jetzt einfach mal.

    Annabas Mama? :engel




    Ich habe gestern auch ein Päckchen bekommen, das ich mir selbst geschickt habe. 😁


    Mein Tipp für heute: Mein Wiki wohnt im gleichen Bundesland wie ich. Oder heißt es "im selben"? :grin

    :wave

    Ich melde mich auch mal wieder. Finde den Vorschlag gut.


    Ich habe diese Woche Urlaub und komme irgendwie zu nix.


    Hier aber mal ein Tipp für mein Wichtelkind:

    Dein Nickname ist länger als meiner, aber wir haben mindestens einen Buchstaben gemeinsam.

    Zunächst mal Cith  :gutebesserung


    Juhuu! Ich habe auch mein Wichtelkind bekommen...also per PN. Und - oh Wunder - es ist weiblich! Das war dann auch mein erster Tipp.


    Und hier für meine Wichtelmama ein paar Hinweise:


    Ich mag:

    -Schoki (aber bitte nichts mit Alkohol gefülltes), am liebsten Vollmilch, weiße geht auch. Außerdem mag ich Kinderschokolade, Toffifee, Duplo, Mars und zu Ostern die Goldhasen von Lindt :grin

    -Weingummi + Lakritz (ich liebe die "Black Edition" von Katjes :engel)

    -Tee (schwarz und Früchte-), Milchkaffee, Cappuccino

    -Duschgel (aber bitte keinen Kokosduft)

    -Eulen, Fledermäuse, Wölfe, Hunde, Rabenvögel

    -Lesezeichen

    -Sonnenblumen, Gänseblümchen, Lavendel

    -LED-Kerzen oder -Teelichter (ist sicherer mit Hundi)


    Ich mag nicht:

    -Zartbitterschoki, Mon Cheri, Weinbrandbohnen,...

    -Roiboostee, Kräutertee

    -quietschbunte oder glitzernde Deko

    -Duftkerzen


    Ansonsten bin ich, glaube ich, pflegeleicht und freue mich über alles. Mein Bücherwunsch steht ja auf meiner Amazon-Liste. Ich habe auch nichts gegen gebrauchte Bücher oder Mängelexemplare.:)

    Hamburg 1925. Der Kaffeehandel der Firma Kopmann & Deharde läuft gut, Mina ist inzwischen eine erfolgreiche Geschäftsfrau. Sie und Edo haben auch endlich zueinander gefunden. Allerdings halten sie es geheim, denn offiziell ist Mina immer noch mit Frederik Lohmeyer verheiratet und darf auch nur deswegen an der Börse handeln. Ihre Schwester Agnes ist mit Anton Rose verheiratet und ihre beste Freundin Irma ist in ihrer Ehe mit Heiko Peters erneut schwanger. Als Minas Großmutter stirbt, entdecken die Schwestern ein lang gehütetes Familiengeheimnis und auch Edo bringt eine Überraschung mit, als er von einer Amerikareise zurückkehrt.

    Mit Beginn der Dreißiger Jahre ändern sich die Zeiten, als die Nationalsozialisten an die Macht kommen. Wer nicht für die Regierung ist, ist dagegen und Mina macht gute Miene zum bösen Spiel, um ihre Firma so lange wie möglich über Wasser zu halten. Heimlich hilft sie denen, die das Land verlassen wollen und versucht auch Agnes dazu überreden, aber ihr Mann weigert sich. Auch als der Krieg ausbricht, macht Mina unbeirrt weiter und kämpft für ihre Firma und ihre Familie. Zunächst ist der Krieg noch weit weg, aber dann wendet sich das Blatt und die Amerikaner und Engländer beginnen, die deutschen Großstädte dem Erdboden gleich zu machen. Auch Hamburg wird nicht verschont. Doch wenn Mina eines von ihrem Vater und ihrer Großmutter geerbt hat, dann ist es der eiserne Wille, niemals aufzugeben.


    "Der Traum von Freiheit" ist der dritte und damit letzte Band der Speicherstadt-Saga von Fenja Lüders. Und es ist ein würdiger und gelungener Abschluss. Wie schon bei den vorherigen Bänden, ist der Schreibstil sehr anschaulich und lebendig. Auch die immer beklemmender werdende Atmosphäre in der Zeit des Nationalsozialismus ist sehr authentisch dargestellt. Auf der einen Seite verabscheut Mina das Regime und dessen Machenschaften, auf der anderen Seite ist sie aber auf das Wohlwollen der Gesellschaft angewiesen, wenn sie ihre Firma weiter mit Erfolg führen möchte. Ein Spagat, den sie mit viel Mut, Kraft und Optimismus meistert.


    Sicher haben die sympathischen Charaktere auch dazu beigetragen, dass ich die Trilogie gerne gelesen habe. Neben Mina ist da ihre Schwester Agnes, die ebenso kämpferisch ist. Dann natürlich Edo, der bereits im ersten Weltkrieg einiges erlebt hat, aber trotzdem irgendwie versucht, in seinem Leben zurecht zu kommen. Auch Heiko mit seinem echten Hamburger Sturkopf war mir immer sympathisch.


    Dieser Band der Speicherstadt-Saga endet dort, wo Teil 1 anfing und schließt Minas Geschichte damit für mich gelungen ab. Eine spannende Familiengeschichte, lebendig, emotional und authentisch.

    Ayasha Also da würde mich ja jetzt mal interessieren, was du so liest :gruebel Ob ich auch wohl durchgeknallt bin? :grin


    Findus Also im ersten Moment musste ich schmunzeln, als ich gelesen habe, dein Vater will sich mit 95 neu orientieren. Ich dachte, das sei ein Scherz. Das kann er doch nicht ernst meinen...

    Tut mir leid mit deiner Mutter. :knuddel1 Meine Mama ist ja Ende 2017 gestorben, letztendlich wegen ihrer Demenz, sie wollte und konnte nicht mehr. Sie hat zum Schluss nicht mehr gegessen und nicht mehr getrunken. Als sie dann gegangen ist, war es für sie das Beste. Aber sie war erst 78 und ich hätte ihr noch ein paar schöne Jahre gegönnt.


    LeseBär :wave Schön, dich zu "lesen".


    Teufelchen_Yvi Alles Gute für deine Tochter und dass ihr den Alltag gut meistert und es nicht so lange dauert mit der Genesung.


    Ich lese gerade mal wieder einen Krimi, der mir gut gefällt. Zusammenarbeit und Dänemark und Deutschland.