Beiträge von Caia

    Wir habn uns bim letzten Mal bei einem lokalen Händler beraten lassen. Alle Matratzen konnten probiert werden, es wurde probegelegen und der Beratende, der selbst orthopädische Probleme hat, schaute sich qlles genau an.


    Ende vom Lied, zwei völlig vercshiedene Matratzen, aber wir sind beide happy. ( Einmal Kaltschaum, einmal Federkern)


    man verbrngt etwa ein Drittel sine Lebens auf der Matratze, das allein ist schon Argument genug, in Ruhe was verbnünftiges zu suchen. Ich würde nie ohne Probeliegn oder Rückgabemöglichkeit kaufen. Wir hatten ein halbes Jahr Rückgabefrist, da der Rücken sich auch erst gewöhnen muß, aber nie in Anspruch genommen. Die nächstn Matratzen kommen definitiv wieder von dem Händler.

    Teil 2 gleich hinterher...


    Eine riesige Elbenarmee überschreitet die Schattengrenze, und nichts scheint sie aufhalten zu können. Als Barrick in die Hände der heimtückischen Feinde fällt, ist Briony gezwungen, aus der Südmarkfeste zu fliehen.


    Ist es das Schicksal der Völker Eions, zwischen den Armeen der Elben und des Autarchen zerrieben zu werden? Gelingt es Briony, in der Fremde Unterstützung zu finden, um den Thron zurückzuerobern? Und ist Barrick der Herausforderung gewachsen, die ihn immer weiter in die Schattenlande hineinführt ...?

    Liebe Eulen,


    durch verschiedene Social Media Dienste geistert zur Zeit das Stichwort "Leseparty"


    Gedacht ist es für alle, die nicht zur Buchmesse nach FFM können, als kleines Schmankerl. Läuft schon seit Donnerstag, ich hab aber arbeitsbedingt erst heute Zeit und starte jetzt in einen langen Leseabend.


    Mag sich jemand anschliessen?


    Ich lese zur Zeit Tad Willams Shadowmarch Reihe zum zweiten Mal und habe jetzt in Teil 1 gut 300 Seiten geschafft.


    Wie immer läßt Tad eine granfiose Welt entstehen, die aber grade ein wenig zäh vor sich hin plätschert. Ich hoffe, daß es jetzt mal so langsam ein wenig Fahrt aufnimmt.


    Ich freu mich auf Euch!

    Und das als Kontrastprogramm...


    Krieg und Frieden als großes Fantasy-Epos


    Krieg zieht herauf. Die Elben, einst hinter der Schattengrenze im Norden zurückgezogen, treten aus dem Nebel heraus und wollen verlorene Gebiete zurückerobern. Aber auch der machtbesessene Autarch im Süden stellt Heere bereit und beide haben die Südmarkfeste zum Ziel. Dort müssen die königlichen Zwillinge Barrick und Briony die Regierungsgeschäfte übernehmen. Dort hütet Chaven, der über geheimes Wissen aus den Alten Tagen verfügt, einen magischen Spiegel. Dort verzehrt sich Ferras Vansen, Hauptmann der Königlichen Garde, in einer Leidenschaft, von der niemand ahnt. Und dort findet der Funderling Chert ein Kind, dessen Schicksal ihn ins tiefste Herz des Schattenreiches führen soll …

    Ein Buch, das einen lächeln lässt, während man Tränen in den Augen hat!


    Die verträumte Mathilda arbeitet für eine Organisation, die sterbenden Menschen ihre letzten Wünsche erfüllt. Ein letztes Mal Schneeflocken spüren mitten im Hochsommer, Maria Callas live erleben oder in einem stillgelegten Vergnügungspark Riesenrad fahren – alles kein Problem, kleine Tricks inbegriffen. Das ändert sich, als Mathilda Birger begegnet. Denn er wünscht sich, vor seinem Tod noch einmal seine große Liebe Doreen und ihr gemeinsames Kind wiederzusehen. Mathilda soll sie für ihn suchen – nur will sie Doreen eigentlich gar nicht finden, denn sie hat sich auf den ersten Blick in Birger verliebt.


    „Antonia Michaelis gehört zu Deutschlands besten Geschichtenerzählern, die mit viel Gefühl das Herz rühren und Romane voller Poesie schreiben.“ www.literaturmarkt.info

    Und Teil 3 gleich hinterher...


    Wer suchet, der tötet


    Die Ermittlerin Lisbeth Salander steht unter Mordverdacht. Ihr Partner Mikael Blomkvist schwört, ihre Unschuld zu beweisen. Er weiß, dass es um Salanders Leben geht. Als seine Ermittlungen die schwedische Regierung in ihren Grundfesten zu erschüttern drohen, setzt er alles auf eine Karte.

    Mikael Blomkvist recherchiert in einem besonders brisanten Fall von Mädchenhandel: Amts- und Würdenträger der schwedischen Gesellschaft vergehen sich an jungen russischen Frauen, die gewaltsam ins Land gebracht und zur Prostitution gezwungen werden. Als sein Informant tot aufgefunden wird, fällt der Verdacht auf Blomkvists Partnerin Lisbeth Salander. Eine mörderische Hetzjagd beginnt.


    Mit umfangreichem Bonusmaterial zur Verfilmung

    Ich bin froh, daß ich das Buch anscheinend von der Liste streichen kann. Ich hab Victoria Bergmann auch nur Teil 1 gelesen und fand es nicht berauschend, das hier scheint ja ähnlich zu sein und damit ist das Thema vom Tisch.


    Danke für die Rezis!

    Was geschah mit Harriet Vanger? Während eines Familientreffens spurlos verschwunden, bleibt ihr Schicksal jahrzehntelang ungeklärt. Bis der Journalist Mikael Blomkvist und die Ermittlerin Lisbeth Salander recherchieren. Was sie zu Tage fördern, lässt alle Beteiligten wünschen, sie hätten sich nie mit diesem Fall beschäftigt.

    Ich klecker hier mal hinterher, nachdem ich vor einiger Zeit die Hörbücher gehört habe. mußte es nun auch noch das Buch sein...


    Ich mag die Art, wie Larsson erzählt, auch das etwas Langatmigere kann ich gut lesen, ich freu mich grad richtig auf schöne Lesestunden (in denen permanent James Bond aka Daniel Craig aka Dietmar Wnder in mein Ohr säuselt, der hat es mir ja schonmal vorgelesen...)

    Zitat

    Original von hollyhollunder


    Hihi - ich habe ihn gleich 3mal - allerdings absichtlich. :lache


    Als HC - wunderschön - als TB - zerfleddert und reihum verliehen und für den Strand - und auch als Hörbuch. Könnte daran liegen, dass es meine Lieblingsfantasyreihe ist. :gruebel :-]


    Ich auch... allerdings im HC leider nur die Neuauflage. Dafür kann sich mein Engelsturm brüsten, schonmal in Tee gebadet zu haben... :rolleyes

    Als Kontrastprogramm...


    Im Januar des Jahres 1944 halten vier Menschen das Schicksal der Welt in ihren Händen: ein amerikanischer Arzt, eine deutsche Krankenschwester, ein zionistischer Attentäter und eine junge jüdische Witwe. Im Auftrag des britischen Premierministers Winston Churchill sollen die vier eine Mission erfüllen, die ihnen allen den Tod bringen kann. In einem Gefangenenlager in Mecklenburg arbeiten die Deutschen fieberhaft an der Herstellung zweier Giftgase, deren Einsatz den Krieg zugunsten Deutschlands entscheiden soll. Die Briten verfügen ebenfalls über diese Wunderwaffe, und Churchills Plan ist einfach - aber auch perfide: Die vier Auserwählten sollen das britische Giftgas in dem deutschen Lager zur Anwendung bringen und die Pläne der Nazis - ohne Rücksicht auf die zumeist jüdischen Gefangenen - zunichte machen ...

    Ich habe dieses Buch jetzt innerhalb weniger Tage weggelesen und war erst sehr begeistert....


    Allerdings wurde es, je weiter das Buch fortschritt, umso klarer, worauf es hinausläuft und am Ende muß ich sagen, ich finde es irgendwie unbefriediegend, unspannend und ich kann ehrlich sagen, die weiteren Teile muß ich jetzt nicht lesen.



    Keine Empfehlung, wenig Spannung, kurz ein Buch, das stark anfängt, aber danach auch schrecklich absackt. Und daran ändert auch der böse Cliffhanger nicht wirklich was.


    4 Punkte, immerhin hab ich es zu Ende gelesen.