Beiträge von xania

    Herbie Brennan; Das Elfenportal; 1
    Stephenie Mayer; New Moon; 1;
    Matt Beaumont; E-Mail an alle; 6; abgebrochen
    Lisa Jewell; Wo immer du sein magst; 1
    Charlaine Harris; Grabesstimmen; 2
    Max Barry; Logoland; 4
    Heide Solveig Göttner; Herr der Dunkelheit; 1; Monatshighlight
    Axel Brauns; Buntschatten und Fledermäuse; 2
    Alison Croggon; Die Gabe; 4

    Ich kann dir das hier empfehlen, es ist schnell und leicht zu lesen:


    Die Serie von Charlaine Harris mit der Hauptfigur Harper, die eine außergewöhnliche Gabe besitzt: Tote finden und deren letzte Momente nacherleben.
    Die junge Harper Connelly ist gewissenhaft, ehrlich, loyal - und in den Augen der meisten Menschen ziemlich seltsam. Seit sie als Teenager einmal vom Blitz getroffen wurde, hat Harper eine ungewöhnliche Gabe: Sie kann Tote finden und deren letzte Momente nacherleben. Diese Gabe hat sie zum Beruf gemacht - ganz normal für eine Dienstleistungsgesellschaft, meint sie, doch die Leute, denen sie bei ihrer Arbeit begegnet, sehen das oft anders ... Gemeinsam mit ihrem Stiefbruder, Manager und Bodyguard Tolliver fährt sie in eine Kleinstadt in Arkansas, um nach einem verschwundenen Teenager zu suchen. Diese Aufgabe ist schnell erledigt, doch die Stadt anschließend wieder zu verlassen ist nicht ganz so einfach. Tolliver wird unter einem fadenscheinigen Vorwand verhaftet, und auf einmal ist Harpers Leben in Gefahr. Ganz eindeutig stimmt etwas nicht in Sarne, Arkansas.

    Zitat

    Original von Bibra
    Wirst du die Folgebänder auch noch lesen? Ich meine, will man am Schluss wissen, wies weitergeht?


    Ich werde mir die Folgebänder nicht kaufen, es ist nicht so geschrieben, dass man unbedingt wissen will, wie es weitergeht. Ausserdem habe ich die Klappentexte von 2+3 gelesen, da wird wieder viel zu viel gewandert:


    Das Rätsel. Die Pellinor-Saga 02
    Eine Welt, in der Barden Magier sind. Ein Mädchen, in dem eine unglaubliche Gabe schlummert. Und ein Rätsel, das alles verändern könnte. - Die ehemalige Sklavin Maerad besitzt eine mächtige Gabe: ein magisches Talent, das selbst die Kräfte der mächtigsten Barden übersteigt. Gemeinsam mit ihrem Mentor Cadvan begibt sie sich auf eine Reise, die sie von den warmen Inseln des Südens bis zu den eisigen Gletschern des Nordens führt. Gemeinsam suchen sie den Schlüssel, der den Frieden im Königreich wiederherstellen kann: das rätselhafte Baumlied. Aber ist Maerad vielleicht selbst das größte Rätsel von allen?



    Die Krähe. Die Pellinor-Saga 03
    Die ganze Erde ist durchtränkt von einer giftigen Falschheit, und die Macht des Namenlosen wächst von Tag zu Tag. Das Baumlied - der Schlüssel zur Wiederherstellung des Friedens - ist verloren. Nur die magiebegabte Maerad kann die Geheimnisse des Lieds enträtseln. Während sie sich nach Norden begibt, um die Antworten zu finden, reist ihr Bruder Hem nach Süden, gemeinsam mit seinem Wächter Saliman. Der unglückliche Hem wird von seiner schlimmen Vergangenheit und seiner ungewissen Zukunft geplagt. Doch sein Schicksal ist vielleicht mehr mit dem Baumlied verknüpft, als er ahnt ...

    Bastei-Lübbe, 496 Seiten, 2007


    Klappentext:
    Maerad ist eine Sklavin in einer kleinen, unwirtlichen Siedlung. Hier lebt sie schon, seit ihre Familie im Krieg ums Leben gekommen ist. Über ihre Herkunft weiß sie nicht viel. Als eines Tages ein geheimnisvoller Fremder in die Siedlung kommt, ändert sich Maerads Leben für immer. Der Mann bietet ihr an, sie zu befreien, und das nicht ohne Grund. Maerad weiß nicht, dass eine mächtige Gabe in ihr schlummert und dass Ihr Name in einer schrecklichen Prophezeiung erwähnt ist Sie tritt eine gefährliche Reise an, einem unbeschreiblichen, namenlosen Grauen entgegen ...


    Über die Autorin:
    Alison Croggon (* 1962 in Transvaal, Südafrika) ist eine australische Schriftstellerin und Theaterkritikerin. Sie arbeitete als Journalistin für die Zeitung „Sydney Moring Herald“. Ihre erste Dichtung „This is the Stone“, gewann den Anne Elder Award sowie den Mary Gilmore Preis. Ihre Erzählung „Navigatio“ wurde 1995 für den australischen Vogel Literary Award nominiert, sowie wurden drei Romane der Fantasy Saga Pellinor veröffentlicht. Der vierte Band ist für 2008 angekündigt. Ausserdem schreibt sie für das Online Magazin Masthead und verfasst nebenbei Theaterkritiken.


    Meine Meinung:
    Das Buch enthält keine neuen Ideen: Ein Land wird bedroht, eine junge Sklavin wird durch Zufall gefunden, befreit und entpuppt sich als vermutete Retterin. Danach wird seitenlang gewandert, dazwischen manchmal gekämpft oder gesprochen.


    Es fällt mir schwer, etwas positives über das Buch zu schreiben, obschon es nicht wirklich schlecht ist. Ich habe es als langweilig und sehr vorhersehbar empfunden, wenn eine gute Idee, eine spannende Handlung oder eine interessante Gabe auftauchte, wurde sie nicht weit genug ausgebaut. Die letzten 100 Seiten sind besser und spannender, was allerdings ziemlich wenig ist für ein Buch von 500 Seiten.


    Das Cover und verschiedene Elemente des Buches erinnern an die Gilder der schwarzen Magier vun Trudi Canavan, aber leider kommt das Buch bei weitem nicht an diese Bücher heran.

    Ich bin gerade am Lesen, bis jetzt finde ich das Buch enttäuschend und langweilig.


    Zwischen langen Wanderungen und Landschaftsbeschreibungen passiert so gut wie überhaupt nichts. Von manchen Autoren kann man auch 100 Seiten Landschaftsbeschreibungen lesen, weil sie einfach wunderbar sind. Das ist aber hier auf keinen Fall so.


    Das Buch heisst "die Gabe" und ich habe mir erwartet, dass diese auch benutzt würden. Bis jetzt war das leider noch viel zu selten, fast gar nicht.


    Weiter hat mich bis jetzt gestört:
    Ein Barde erklärt Maerad, der Hauptperson, dass sie bei Gefahr seinen Namen nur zu denken braucht und er ihn dann hören kann um ihr zu helfen. Jetzt bin ich schon 200 Seiten weiter und diese Gabe wird überhaupt nicht mehr erwähnt oder benutzt.


    In einer anderen Situation wundert sich Maerads Begleiter, dass Maerad die Sprache der Tiere nicht verstehen kann. Danach versteht sie die Unterhaltung zwischen ihm und einem Raben und für beide ist das normal. Sie machen nicht mal eine Bemerkung darüber.


    Ich hoffe der Rest wird noch besser, ich lese mal weiter.

    Zitat

    Original von SiCollierGelungene Fortsetzung von „Die Priesterin der Türme“, geniale Verbindung von Fantasy und Mythologie - bitte mehr von so was!


    Ganz genau ! Ich freue mich schon auf den dritten Teil und wahrscheinlich werde ich es nicht aushalten auf die Taschenbuchausgabe zu warten.

    Klappentext
    Eine gnadenlose Verkaufsidee: Um die Nachfrage auf einen 2500 Dollar teuren Turnschuh weiter anzuheizen, sollen zehn Kunden im Einkaufstrubel erschossen werden. Doch in der Welt von morgen ist alles käuflich, und so wandert der Mordauftrag in immer neue Hände.
    Ein bitterböser Globalisierungsthriller - eine Mischung aus "Fight Club" und "Minority Report" für die neue Weltordnung.


    Über den Autor:
    Max Barry wurde am 18.März 1973 geboren und lebt in Melbourne Australien. Er hat folgende Bücher geschrieben:
    Fukk(1999), Logoland(2003),Chefsache(2006)


    Meine Meinung
    Die Idee hinter dieser Geschichte fand ich sehr interessant, der Anfang des Buches ist stark aber der Rest leider ziemlich schwach. Als Thriller ist das Buch ungegeigenet, weil es wirklich nicht spannend ist, unter Humor kann man es nicht einordnen, weil schon nach ein paar Kapitel immer wieder die gleichen Seitenhiebe verteilt werden und als Wirtschaftskritik ist es zu unrealistisch. Mich hat das Buch enttäuscht, ich hatte mir viel mehr erwartet.

    Zitat

    Original von Tinchen
    Aber wenn es ein Gutschein ist kannst du es doch auch mit einem Mal einlösen. Da musst du doch nicht aufs Geld gucken. :gruebel


    Ich habe Taschenbücher lieber, wegen dem Gewicht, egal ob ich sie bezahlen muss oder nicht.

    Wenn man ein neues Mitglied bei Bertelsmann anwirbt, kann man einen Gutschein von 75 Euro bekommen. Wisst ihr ob man den in einem Mal einlösen muss oder ob man den in ein paar Mal aufteilen kann?
    (Ich kaufe am liebsten Taschenbücher)