Beiträge von Lucy1987

    Ich möche mich gern dieser Runde anschließen und erhoffe mir dadurch ein wenig Lesemotivation.. :-)


    A1 - Ein Buch mit einem ungewöhnlichen Schauplatz (z.B. Zirkus, Wüste, Indianerreservat o.ä.).
    A2 - Ein Buch, zu dem dich ein anderes Buch inspiriert hat (z.B. vom Thema/Autor her oder weil es woanders erwähnt wird).
    A3 - Ein Buch, das einen Preis gewonnen hat.
    A4 - Ein Buch, in dem der Hauptcharakter ein Haustier besitzt
    A5 - Eines der ältesten Bücher deines SUBs.


    B1 - Ein Buch, dessen Titel aus nur einem Wort besteht.
    B2 - Ein Buch passend zur Jahreszeit.
    B3 - Ein Buch, das aus mehreren Perspektiven erzählt wird.
    B4 - Ein Buch, das in Deinem Bundesland spielt.
    B5 - Ein Buch, in dem Musik eine Rolle spielt.


    C1 - Ein Buch, in dem sich eine Komponente mit einer deines vorherigen gelesenen Buches überschneidet (Name einer Figur, angesprochene Themen oder Länder, ein Gericht, eine Krankheit, (Vor-)Name des Autors oder ähnliches).
    C2 - Ein Buch, in dessen Titel kein a oder A vorkommt
    C3 - Ein Buch von einem dir bis dahin unbekannten Autor.
    C4 - Ein Buch, das bereits vor 1980 erschienen ist (Datum der Erstveröffentlichung)
    C5 - Ein Buch, das magische Elemente enthält


    D1 - Ein Buch, das von einem Autor geschrieben wurde, von dem im EBB 2016 schon ein Buch gelesen wurde.
    D2 - Ein Buch, von einem Eulenautoren/einer Eulenautorin
    D3 - Ein Buch mit Auto - auf dem Cover oder im Text
    D4 - Ein Buch, das an deinem Geburtsort spielt (oder zumindest in der näheren Umgebung).
    D5 - Ein Buch, das Dich spontan angesprochen hat.


    E1 - Ein Buch, das Dir empfohlen wurde.
    E2 - Ein Buch, in das du vor längerer Zeit schon einmal reingelesen hast
    E3 - Das Buch mit der lfd. Nr. 23 aus Deinem Sub (kann auch 'ne andere Zahl sein und ob von oben/unten/rechts/links gezählt wird, ist auch wurscht).
    E4 - Ein Buch, bei dem du dir ein anderes Ende gewünscht hättest oder dir die Auflösung nicht zusagt (zB bei einem Krimi/Thriller).
    E5 - Ein Buch, das auf mehr als einem Kontinent spielt.



    Bingofeld:
    ....1 2 3 4 5
    A - - - - -
    B - - - - -
    C - - - - -
    D - - - - -
    E - - - - -

    Da ich letztes Jahr fast garnicht gelesen habe, möchte ich mich nun wieder mit einer Liste einreihen:


    Januar


    Jojo Moyes; Über uns der Himmel, unter uns das Meer; 2


    Februar


    M.L. Stedman; Das Licht zwischen den Meeren; 1
    Birgit Dankert; Astrid Lindgren: Eine lebenslange Kindheit; 3
    Danielle Graf, Katja Seide; Das gewünschteste Wunschkind treibt mich in den Wahnsinn; 1


    März


    April


    Mai


    Juni


    Juli


    August


    September


    Oktober


    November


    Dezember

    Zitat

    Was mich aber wirklich krass irritiert hat, das war heute das Prozedere der Blutabnahme: Der Arzt zapfte mein Blut in 5 Etappen ab und befüllte damit 5 kleine Röhrchen. Das war im April jedenfalls nie und nimmer so, sondern da gab es ein großes Röhrchen und aus basta!


    Wenn ich als Krankenschwester mal Licht ins Dunkle bringen darf.. :grin
    Die Labore haben gewisse Vorgaben, wieviel Blut man für welche Werte einschicken muss. Für den TSH Wert, der ja bei dir auch bestimmt wurde, muss bei uns im Krankenhaus z.B. immer mindestens ein weiteres Serumröhrchen eingeschickt werden. Für Gerinnungswerte muss wieder ein gesondertes Röhrchen hin. Für ein Blutbild wieder ein anderes Röhrchen. Wenn aber nur ein kleines Blutbild gemacht wird, sind die Vorgaben natürlich geringer. Sonst einfach auch mal die Werte aushändigen lassen, da steht dann auch nochmal, was für Werte er genau hat abnehmen lassen. Daran erkennt man auch, wie gründlich Diagnostik betrieben wurde.


    Zitat

    Medikamente gibt es dagegen noch keine verordnet, weil ich einen 2. spezifischen Laborbefund einholen muss. Leider sind diese Labors total überlaufen.


    Klingt komisch. Frag mal nach, ob der ft3 und ft4 Wert mitbestimmt wurde. So speziell sind die Werte nicht, dass ein Labor dafür besondere Kapazitäten haben muss.. Das wird bei uns im winzigen Krankenhaus sogar im hauseigenen Labor gemacht.


    Und da ich selbst unter einer Hypothyreose leide, kann ich ein Lied davon singen, wie bleiernd die Müdigkeit sein kann. Toll ist aber, dass die Medikamente wirklich zügig wirken und bei guter Einstellung keinerlei Nebenwirkungen bestehen.


    Die Eisenwerte werden m.E. oft überbewertet. Meist von den Patienten selbst. Ganz so abwägig finde ich es daher nicht, wenn Ärzte den Hb auch als Parameter verwenden und sich eher auf weitere Differentialdiagnosen konzentrieren.


    Und da hier m.E. etwas abwegig das ,,psychische" beschrieben wurde, sollte man nicht vergessen, dass Müdigkeit/Antriebslosigkeit häufige Symptome voneiner Depression sind. Es muss nicht der Fall sein aber ich finde es dennoch geschickt von einem Arzt, es trotzdem zu erwähnen. Allerdings weniger unter dem Aspekt, keine weitere Abklärung anzubieten, um organische Ursachen auszuschließen.

    Ich möchte mich den guten Kritiken dieses Buchs absolut anschließen. Ich habe seit der Geburt meiner Tochter kein Buch mehr angerührt und dieses wundervolle Werk konnte mir aus einer Leseflaute verhelfen. Ich konnte es absolut nicht mehr an die Seite legen und hatte es in 2 Tagen durch. Die Charaktere waren toll gezeichnet und es spielte sich ein toller Film in meinem Kopf ab. Auch ein paar Tränen waren dabei, die Autorin hat wie immer sehr mitfühlende Worte gewählt. Ich habe die Personen nur ungern gehen lassen und brauchte eine kurze Pause bis zum nächsten Buch.


    Im Vergleich zu ,,Ein ganzes halbes Jahr" würde ich es als gleichwertig gut beschreiben. Beide Bücher sind überragend und die Autorin ist inzwischen ganz vorne bei meinen Lieblingsautoren.

    leselampe
    Das stimmt, sie werden soo schnell groß, das sehe ich an den 6 Monaten, die sie jetzt ja schon ist. Natürlich gehört die größte Aufmerksamkeit auch ihr, dennoch braucht man ja auch als Mutter nen Ausgleich insbesondere auch vom Kopf her etwas anderes als 24h Mutter sein.


    Ich habe nun aber tatsäclich für mich einen guten Rahmen gefunden, wo ich auch mal gut zum Buch greifen kann und auch schon wieder gut drin bin. Ich war ehrlich gesagt immer schon ein Typ, der sich zu seinem Glück zwingen musste. Wenn ich Spaß am Lesen hatte, musste ich mich zuvor echt aufraffen und habe mich hinterher immer gefragt, wieso ich es so lange vor mir hergeschoben habe.


    Ein wenig Motivation war da manchmal ein neues Buch, aber das wird auf Dauer dann auch teuer. Nachher werde ich mir ggf. im Ikea nen schönen Lesesessel kaufen, da unsere gemütliche Couch einer pflegeleichteren Ledercouch weichen musste und die nur mehr oder weniger bequem ist.


    Zudem muss man auch erst lernen, ein Buch immer mal zwischendurch zu lesen und sich trotzdem auf die Geschichte konzentrieren zu können. Bahnpendler können das vermutlich sehr gut, ich konnte es noch nie.

    Zitat

    in meinem Buch kann ein 6 Monate altes Baby schon laufen, zwar tapsig, aber es läuft... ich will nicht pingelig sein, aber das kann ich mir schwer vorstellen... hoffentlich hat der Roman nicht noch mehr solche Fehler...


    Niemals. :lache Wenn ich meine Tochter so ansehe (sie ist 6 Monate alt..) bin ich schon erstaunt, wie hervorragend sie über den Boden rutscht. Aber laufen.. :lache :lache Das Buch hätte für mich schon verloren. :gruebel

    Ja, die Müdigkeit ist da wirklich so ein wichtiger Punkt. Die Nächte sind kurz und Schlaf ist Mangelware. Wenn meine Tochter mal tagsüber schläft (Schlafen ist nicht wirklich ihr Ding..) dann maximal eine Stunde, in der Zeit muss ich dann zusehen, in der Wohnung was zu schaffen. Die einzige Möglichkeit wäre dann Abends ab 21 Uhr wenn sie im Bett liegt, da widerum bin ich zu müde. Ein Teufelskreis.. :grin

    Ich habe auch größtenteils Bücher, die meist nur für 15 Cent weggingen. Die Preise waren teilweise aber auch kaum nachvollziehbar, bei manchen Büchern, wo man dachte, da gibts nix für, warens dann doch mal 2 €. Wer mal hin und wieder auf dem Trödel verkauft weiß, dass gebrauchte Bücher da teilweise auch nur für nen Euro weggehen. Bei Rebuy machts einfach die Menge. Ich hab nun einen Umzugskarton vollgepackt und fühle mich um einiges leichter, vor allem um Sub-Leichen, die ich in den nächsten 10 Jahren nicht gelesen hätte.


    Ärgerlich finde ich allerdings, wenn der Ankauf während des Vorgangs nochmal korrigiert wird, plötzlich wurd ne DVD wo ich wenigstens mal 2 Euro bekommen hätte doch nicht mehr angekauft.


    Für DVDs insbesondere mit Jugendschutz hat man teilweise eh kaum andere Möglichkeiten. Ebay Kleinanzeigen löscht grundsätzlich Dvd Angebote von mir als Pakete wegen potenzieller FSK 16 Angebote.


    Jetzt hab ich noch einige DVDs hier rumfliegen, die Rebuy nicht ankauft. Teilweise noch OVP. Was macht man mit soetwas? An wen kann man DVDs spenden?

    Ja, die App finde ich auch wirklich sehr gelungen. Soetwas sollte Booklooker auch mal einführen, immerhin zahlt man da ja auch Provision..


    Für Fachbücher scheint Rebuy übrigens sehr angemessene Preise zu zahlen. Habe ein psychotherapeutisches Fachbuch gescannt und bekomme 50% des bezahlten Neupreises. Das ist für Rebuy nen guter Preis im Vergleich zu den 15 Cent Beträgen bei den DVDs. Habe mir nun einen Wäschekorb voll gescannt und brauche nun nur noch nen Karton zum Verschicken, dann gehts los. 40 Euro haben oder weiterhin im Regal einstauben lassen. :lache

    Ich krame den Thread mal wieder hevor, da mich auch Erfahrungen zu Bonavendi interessieren.


    Wir wollen nun möglichst schnell unseren DVD Haufen loswerden, da wir keinen DVD Player mehr besitzen und zu Zeiten von Sky und Amazon Video die Prioritäten an anderer Stelle liegen.


    Ich lese auch immer davon, wie schrecklich die gebotenen Preise bei Rebuy sind. Aber wie hier auch erwähnt wurde - ich brauche Platz und auch der ist kostbar. Habe mir ab heute eine Frist gesetzt und einzelne Sachen bei Booklooker und Tauschticket reingestellt. Wenn da nach einer Woche bei den sehr humanen Preisen kein Fisch anbeißt, gehts zu rebuy. Dieses ganze einzeln reinstellen nervt wirklcih tierisch, wo man doch nur ein paar Euro noch bekommen möchte..

    Ich bin auch schon seit sehr vielen Jahren bei TT angemeldet aber nun schon seit ein paar Jahren auch nicht mehr aktiv. Eigentlich seit Einführung der Gebühren habe ich nur noch schleppend die Plattform genutzt. Meine Alternative war Booklooker aber leider gab es mir in letzter Zeit zu viele Käufer, die nicht bezahlt haben und ich teilweise meine Gebühren zurückfordern musste.


    Wirklich gut Geld bekommen für Bücher kann man ja fast nirgends, daher freunde ich mich derzeit wieder ein wenig mit Tauschticket an. Bin nur so garnicht mehr ausgerüstet.. Besitze keinerlei LuPo-Umschläge mehr.. :lache

    Danke für eure aufmunternden Worte.. :-)


    Ich habe gestern ein paar Seiten gelesen aber die Konzentration ist nicht wirklich da. Dass ich tagsüber nichts lese liegt vermutlcih daran, dass man dann lieber den Haushalt schaffen möchte wenn die Kleine mal schläft. Haben vermutlich viele durchgemacht, es wird aber auch von Tag zu Tag besser.. Muss vielleicht nur geduldiger sein. :-)


    Ein Lieblingsbuch lesen wäre auch noch eine super Idee.