Beiträge von ottifanta

    Neben der gesundheitlichen Situation beobachte ich die wirtschaftlichen Folgen.... die Automobilzulieferer hier beginnen über Lieferengpässe von Teilen aus China zu klagen.

    Diesen Artikel fand ich interessant, weil viele Wirtschaftszweige angesprochen werden.


    http://www.theguardian.com/bus…wan-shadow-global-economy


    Pharmazeutische Produkte und die fatalen Folgen für die Touristikbranche fehlen noch. Der dm um die Ecke macht sehr Umsatz mit chinesischen Kunden.

    ASIN/ISBN: 1444799428


    ASIN/ISBN: 1101923202



    Ein neues Buch von David Mitchell. :freudeZu einer Übersetzung konnte ich noch nix finden.


    Zum Inhalt (von amazon)

    Utopia Avenue might be the most improbable British band you've never heard of. Emerging from London's psychedelic scene in 1967, folksinger Elf Holloway, blues bassist Dean Moss, guitar virtuoso Jasper de Zoet and jazz drummer Griff Griffin together created a unique sound, with lyrics that captured their turbulent times. The band produced only two albums in two years, yet their legacy lives on.

    This is the story of Utopia Avenue's brief, blazing journey from Soho clubs and draughty ballrooms to the promised land of America, just when the Summer of Love was receding into something much darker - a kaleidoscopic tale of dreams, drugs, love, madness and grief; of stardom's wobbly ladder and fame's Faustian pact; and of the collision between idealism and reality as the Sixties drew to a close. Above all, this captivating novel celebrates the power of music to connect across divides, define an era and thrill the soul.

    Ich finde es schon besorgniserregend, vor der Grippe kann man sich durch Impfung schützen.

    Mundschutz ist in den Apotheken ausverkauft gewesen. Wir haben Trier in der Nähe, ein beliebtes Reiseziel der Chinesen , besonders da dort Karl Marx geboren wurde.

    Ich kann das ganze nicht lächerlich finden.

    Reine Neugier: Sind momentan viele chinesische Touristen in und um Trier unterwegs?


    Habe gehört, dass andere typische Urlaubsziele momentan wie ausgestorben seien und die Motivation insbesondere chinesischstämmiger Touristen nach Europa zu reisen eher gering sei. Eigentlich die ideale Zeit, um sonst überlaufene Orte zu besuchen. :gruebel

    Nur ein bisschen um einen Kollegen, der aus Vietnam stammt und der sich aufgrund der AfD-Wahlerfolge sowieso derzeit nicht so wohl fühlt.

    Das verstehe ich gut. Einige chinesische Kollegen wurden hier in Hessen gebeten Arzttermine zu verschieben (egal ob sie in den letzten Monaten in China waren oder nicht), damit es in der Praxis nicht zu Problemen käme und in der Schule wurden einige der Kinder angefeindet.

    Ja, sorry, aber die Chinesen essen ja irgendwie alles, was nicht bei Drei auf den Bäumen ist, mit Sicherheit nicht immer unter den besten hygienischen Bedingungen - und auch das Sars-Virus kam von dort.

    Interessanterweise denken "die Chinesen", dass Europäer rohes Fleisch (geräuchert) und viele andere für sie eher ekelige Sachen essen. (Froschschenkel usw.) ;-)

    So lange sie nicht kostenlosen Mundschutz verteilen und ich niemanden kenne, der mit Chinesen zu tun hat, mache ich mir keine großen Sorgen.


    Bedauerlich ist natürlich, dass die Länder mit schwachem Gesundheitssystem besonders betroffen sind. Das wird die Flüchtlingssituation noch verschärfen.

    Darf ich denn zum Eulentreffen kommen? Meine chinesischen Kollegen sehen es deutlich entspannter, sogar jene, die in China leben, als viele Menschen hier. (Wobei sie die Sache schon ernst nehmen, bitte nicht falsch verstehen.)


    PS Meines Wissens sind die meisten Fälle außerhalb Chinas in Japan, Hong Kong, Singapur, Korea und Thailand.

    https://gisanddata.maps.arcgis…740fd40299423467b48e9ecf6

    09:00 Stunden

    Sprecher: Eisa Davis, Sean Crisden

    ungekürzte Lesung

    Hörprobe beim Verlag *klick*


    War auf der Sommerleseliste von Barack Obama, wurde bei Oprah Winfreys Book Club empfohlen... Die ersten 40 Minuten sind interessant und glaubwürdig, wobei ich mich an den (perfekt passenden) amerikanischen Akzent gewöhnen musste. Infos zu einer geplanten deutschen Fassung konnte ich leider nicht finden.



    Zum Inhalt (vom Verlag)

    Newlyweds Celestial and Roy are the embodiment of both the American Dream and the New South. He is a young executive, and she is an artist on the brink of an exciting career. But as they settle into the routine of their life together, they are ripped apart by circumstances neither could have imagined. Roy is arrested and sentenced to twelve years for a crime Celestial knows he didn't commit. Though fiercely independent, Celestial finds herself bereft and unmoored, taking comfort in Andre, her childhood friend, and best man at their wedding. As Roy's time in prison passes, she is unable to hold on to the love that has been her center. After five years, Roy's conviction is suddenly overturned, and he returns to Atlanta ready to resume their life together.

    This stirring love story is a profoundly insightful look into the hearts and minds of three people who are at once bound and separated by forces beyond their control. An American Marriage is a masterpiece of storytelling, an intimate look deep into the souls of people who must reckon with the past while moving forward—with hope and pain—into the future.


    ASIN/ISBN: B07954QRGG

    Der nächste Shardlake ist etwas ganz besonderes, fand ich. Wünsche Euch ganz viel Spaß damit. Man muss die vorherigen Bände nicht alle nochmal vorher lesen, wobei der direkt davor noch im Kopf zu haben, wäre an manchen Stellen vielleicht gut.

    Sidonie, nicht mehr als 30 für mich bestimmte Bücher. Wenn es mehr werden, lese ich erfahrungsgemäß einen Teil gar nicht mehr und das ist mir zu schade. :grin

    Da ist etwas dran, wobei ich versuche, mich von oben kommend dieser Zahl anzunähern, möglichst ohne Ungelesenes/Ungehörtes auszusortieren. Ein Ausflug zur Buchmesse ist da vermutlich wenig hilfreich... aber bestimmt ein wertvolles therapeutisches Experiment. :grin

    Habe die ersten neun Teile durch, also gut ein Drittel und finde die Atmosphäre sehr düster.


    Der Hausverwalter ist gruselig und übergriffig, entwickelt sich zum Stalker. Lutie ist völlig überfordert und erinnert mich entfernt an die Hauptfigur aus "Die Leben der Elena Silber", wobei Lutie ihren Sohn zwar liebt und sich sorgt, andererseits erschreckend unbedacht ist. Wie kann sie ihn allein ins Kino schicken und dann stundenlang mit einem Fremden verschwinden? Sich auf die Autofahrt ins Unbekannte einlassen? Heutzutage würde ich ein Pülverchen in ihrem Getränk vermuten...


    Die Geschichte an sich wirkt sehr glaubwürdig, die Figuren sind sehr lebendig gezeichnet - wobei Bettina Hoppe jedem geschickt ohne jegliche Übertreibungen eine eigene Stimme gibt - und auch das Leben in der Straße, das Mit- und Gegeneineinander wirkt auf mich authentisch.