Beiträge von Teufelchen_Yvi

    Bei mir ist das ganz unterschiedlich! SInd die Kisten "aufgeräumt" also so, dass die Buchrücken nach oben zeigen, dann schau ich, ob ich was finde.
    Sind die Kisten durcheinander, die Bücher liegen da drin wie Kraut und Rüben, dann lass ich es sein. Zum "wühlen" habe ich dann keine Lust.


    In den ordentlich gepackten Kisten hab ich schon das eine oder andere Schätzchen gefunden. Von daher freu ich mich auch über so Aktionen.

    Das Buch "Zwillingsspiel" habe ich in der LR gelesen und ich kann nur sagen: Ich fand das Buch sehr gelungen!


    Ich kann mich da auch voll und ganz ninnies Meinung anschließen:



    Durch kurze Kapitel konnte ich das Buch auch sehr gut in der Pause auf der Arbeit lesen. Die Geschichte wurde für mich nicht langweilig.


    Sehr interessant war für mich das Verhältnis der Zwillinge! Die eine Machtbesessen und willig über Leichen zu gehen, um an ihr Ziel zu kommen. Der andere erst unheimlich schüchtern, besitzt kaum einen Funken an Selbstbewußtsein (seine Schwester hat mehr als genung davon) und auf der Seite der "Guten" stehend! Die Entwicklung die Selig durchmacht, fand ich sehr gut beschrieben und oft hab ich beim lesen gedacht: Bravo! Na endlich mal!


    Für mich ein sehr gelungener Roman. Ich freu mich auf weitere Bücher von Markus Stromiedel!
    Ich vergebe 9 Punkte.

    Prombär : Ich hatte iene super nette Buchhändlerin in meiner Filiale. Die hat mich immer sofort gefragt, ob sie das für den nächsten Quartalskauf verbuchen soll. Das ging reibungslos. Hatte nie Probleme damit. Jetzt ist die Buchhändlerin leider nicht mehr da. Aber ich frag (auch wenn ich in einer anderen Filiale kaufe) immer nach, ob das schon für das nächste Quartal nehmen kann.
    Jetzt bin ich vom Quartalskauf befreit, da ist es dann ganz einfach.

    Danke Wiggli! Ich hab da irgendwie mit dem Link Bockmist gebaut! Aber jetzt stimmt er! :grin


    Ist auch nach meinem Geburtstag :grin Aber nur einen Tag! :lache Also kann ich es mir dann wohl selbst kaufen oder ich bekomm nen Gutschein! Mal schauen! Ist ja noch etwas hin bis dahin!

    Zitat

    Original von taki32:
    Du kennst doch sicher unser Projekt, alle Joy Fielding-Bücher gemeinsam zu lesen, oder? Und Wiggli's-Thread für Joy-Fielding-Interessierte: hier


    Demnach ist "Schlaf nicht, wenn es dunkel wird" im Oktober und "Nur wenn du mich liebst" im September dran. Ich fände es sehr schön, wenn du die Bücher mit uns in den entsprechenden Leserunden lesen würdest!


    Das werd ich doch dann machen taki! So lang ist das ict mehr und in der Zwischenzeit kann ich auch noch andere Bücher von meinem SuB lesen. (Ist ja nicht so, dass ich keine Bücher habe :grin)


    Dann freu ich mich doch schon auf eine weitere gemeinsame Leserunde mit euch! :freude

    "Der Junge im gestreiften Pyjama" ist ein Buch, das unter die Haut geht! Kindlich naiv erzählt Bruno seine Geschichte, die den Umzug der Familie nach Auschwitz, seiner Freundschaft zu Schmuel,...


    Ich kann mir schon vorstellen, dass Bruno nicht genau gewußt hat, was da hinter dem Zaun vor sich geht, warum die Leute dort sind, was für einer Arbeit sein Vater nachging. Die Gespräche zwischen den Erwachsen, die erahnen lassen, dass sie wußten, was vor sich ging, fanden hinter verschlossenen Türen statt. Bruno hat z.T. nur Gesprächsfetzen mitbekommen.Man hat Bruno aus alle dem heraus gehalten. Und wirklich nachzufragen hat er sich ja nicht getraut.
    Heute weiß man sowieso mehr über die Zeit damals, vielleicht kommt einem deshalb alles so naiv vor.


    Für mich ist es ein Buch, das bewegt und unter die Haut geht. Auch Gänsehaut verursacht
    z.B.




    Für mich durchaus ein Buch, was ich weiterempfehlen werde.
    9 von 10 Punkten.

    Zitat

    Original von Joelle72
    Und warum fällt ihm beinahe das Weinglas aus der Hand als Kate behauptet, dass Sandra sich umgebracht hätte, nachdem Robert weggezogen war? War Sandra, die Frau die einen Autounfall hatte??? Ich finde leider die passende Stelle nicht mehr (es war aber ziemlich am Anfang (zumindest im ersten Teil)).


    Sandra Lyons ist die Frau, zu der Robert immer gefahren ist, wenn er von Kate weggefahren ist (in der Schulzeit). Von Kate war die Aussage mit dem Selbstmord ja ein Scherz. Vielleicht um Robert zu zeigen, dass sie von seiner Affäre mit Sandra gewußt hat.

    Zitat

    Original von taki32:
    Larry ist irgendwie total passiv. Sara ist doch auch seine Tochter, aber er regt sich ja kaum auf, ist die Ruhe selbst, geht Golfspielen. So wirkt er jedenfalls auf mich.


    So hat das auf mich auch gewirkt! Die Erziehung liegt bei beiden Elternteilen (wenn vorhanden). Und hier in dem Fall hab ich auch gedacht, super! Die Frau darf sich kümmern, der Mann flüchtet! Ich wär sauer!
    Aber vielleicht hat Larry auch die Kraft nicht, sich aufzuregen. Denn scheinbar geht es in seiner Familie ja ruhig zu und die Seite von Kate hat immer wieder was neues zu bieten!
    Aber Larry geht ja auch dazwischen, als die Situation zwischen Sara und Kate eskaliert! Vorher konnte er ja nichts machen, er war im Kino (mit Michelle und der Oma! Kate sollte mit, wollte aber nicht!)

    Zitat

    Mein SUB ist halt groß, deshalb mag ich nicht Bücher zweimal lesen. Aber bei den nächsten bin ich gerne wieder dabei. Ist ja auch ein schöner SUB-Abbau.


    Oh, ich hab gesehen wie hoch dein SuB ist (steht ja so schön klein bei dir in der "Fußnote" :-] Mir macht das nicht viel aus, Bücher doppelt zu lesen. Ab und an passiert das bei mir (gewollt!). Dadurch bau ich meinen hohen SuB nicht ab, aber das stört mich nicht großartig. Mein SuB wächst und gedeiht. :grin Aber dann wird ihm auch wieder mit Freuden zu Leibe gerückt! :lache


    Und das die LR ein schöner SuB-Abbau sind, da stimme ich dir völlig zu! Das hier ist meine zweite LR und ich muss gestehen, ich finds herrlich!

    Ich bin gespannt. Auf dem SuB liegen habe ich noch: "Lauf, Jane, lauf!", "Schlaf nicht, wenn es dunkel wird", "Nur wenn du mich liebst" und ein Doppelband "Verworrene Verhältnisse/ Ich will ihren Mann". Weiß nur noich nicht, welches davon ich mir als erstes vornehme.

    Ich mag ja Peter Pan sehr gern. Mein Lieblingsfilm!
    Als Kind und auch heute noch sehr beliebt bei mir: Cap und Capper
    Als Katzenfreund mag ich Aristocats natürlich auch sehr!
    Nicht zu vergessen: Pinocchio
    Dornröschen ist auch super schön! Die Hexe (Malefix) ist klasse. (Und das Schloss im Disney Resort Paris ist auch so toll. Ganz tolle Fensterbilder und Wandteppiche haben dir dort!!!)
    Taran und der Zauberkessel ist zwar etwas düster, aber dennoch ein toller Film.
    Bernhard und Bianca kann ich mir auch immer wieder ansehen, ebenso wie Bambi (Blume ist soooo süß)
    Oliver und Co und Robin Hood find ich auch toll.


    Eigentlich sind ja alle Disneyfilme toll. Aber die alten haben mich doch mehr begeistert!

    Ich habe das Buch vor 2 Tagen beendet und mir hat das Buch sehr gut gefallen.
    Die Protagonistin hatmir schon ein paar mal echt leid getan. Es gibt ja einiges was sie durch machen musste. Und das Handeln von Jo Lynn ist mir, nach wie vor, noch ein Rätsel.
    Das Buch konnte man so weg lesen. Es ist spannend geschrieben und spricht auch verschiedene Familienproblematiken an (u.a. Schwierigkeiten mit der älteren Tochter, etc.)


    Von mir gibt es 8 Punkte.


    Es kommt tatsächlich vor. Mir fällt da auch ein Beispiel aus Deutschland zu ein. Bei dem Prozess von Rösner und Degowski (Gladbecker Geiseldrama) verliebt sich die Friseurin Uschi (so stand es in der Zeitung) in den Angeklagten Degowski (er hat einen 15 (!) jährigen Jungen per Kopfschuss umgebracht) und die beiden heiraten! Die Ehe hat 2 Jahre gehalten und wurde dann geschieden.
    Man sieht, sowas gibt es wirklich!



    [SIZE=7]edit: Fehlerteufel vertreiben[/SIZE]

    Zitat

    Original Sabine_D:
    Klar, ich hätte es ja auch versucht. Wer läßt schon sehenden Auges andere ins Unglück laufen. Wohl niemand, schon gar nicht wenn es jemand nahestehendes ist.


    :write Ja, genau so hab ich das gemeint Sabine. Man versucht alles mögliche, auch wenn man gegen eine Wand redet! :wave

    Zitat

    Original von Sabine_D:
    Manchmal wäre ignorieren besser als zu agieren. :wave


    Da stimme ich dir zu, Sabine. Aber ich weiß auch, wie schwer das ist. Man will seine Schwester nicht in ihr Unglück laufen lassen. Das fällt einem immer schwer. (Mir zumindest)