Beiträge von Teufelchen_Yvi

    Ein wirklich wunderschönes Kinderbuch, was ich aber auch noch als Erwachsene sehr gerne lese.
    Im Kindergarten wurde es uns vorgelesen, in der Grundschule hatten wir ein Exemplar im Klassenzimmer. Ich hatte es immer in guter Erinnerung.
    Und Jahre später war es immer noch nicht vergessen und so hab ich es mir dann irgendwann gekauft.

    @ oemchenli:


    Ja, Dennis war der Ehemann. Dann haben dich ja die selben beiden genervt. :lache


    Nein, nein, oemchenli, du wirst nicht alt. Man kommt bei so vielen Büchern eben durcheinander. ( das sag ich mir zumindest immer! :gruebel und hoffe, dass es stimmt :grin)

    Ich habe dieses Buch von meinem Schatz geschenkt bekommen, als ich im Krankenhaus lag. Und er hat wirklich einen guten Griff damit getan! Ich fand es sehr spannend und hab es in einem Rutsch weggelesen, weil ich es nicht aus der Hand legen konnte und auch nicht wollte!
    Das Buch ist sehr gut gelungen!

    Von Morpheus war ich etwas enttäuscht. Leider ging es nicht so spannend weiter, wie Cupido begonnen hat.


    Auf meinem SUB liegt noch "Vater unser". Ich bin sehr gespannt, wie dieses Buch ist . Und ich hoffe, Cupido war nicht nur eine sehr gelungene und wirklich spannende Eintagsfliege von der Autorin.

    @ Beatrice:

    Zitat

    ich meinte damit, der Schluß ist so, daß man weiß, es MUß einfach weitergehen.


    Damit hast du eindeutig recht! Aber auch der zweite Teil lässt auf einen dritten schließen, oder?
    Aber ich weiß nicht, ob da noch mal was kommt bzw. kommen wird. Vielleicht hast du eine Ahnung?


    LG, Yvi

    Zitat

    Original von kamikazebaer
    Einfach genial, spannend bis zur letzten Seite. Offener Schluß, logisch, daß es eine Fortsetzung geben wird.


    Gibt es schon Beatrice. Morpheus von Jilliane Hoffman :grin


    Kurzbeschreibung:
    Es scheint die schrecklichste Stunde im Leben von C. J. Larson, der stellvertretenden Staatsanwältin der Stadt Miami. Sie sitzt im Gerichtssaal 4-8, und ihr Freund, Special Agent Dominick Falconetti, wird von Rose Harris, ihrer Freundin, peinlich befragt. Ob es stimme, das sich zwischen ihm und Larson während der Arbeit an den Cupido-Morden vor drei Jahren eine Liebesbeziehung entwickelt habe? Ob es wahr sei, dass Larson Beweismaterial zurückgehalten habe, um William Rupert Bantling zum Tode verurteilt zu sehen? Mit „Ja“ muss Falconetti immer wieder antworten, bis Larson endlich aus ihrem Alptraum erwacht. Aber jetzt beginnt der Alptraum ihres Lebens. Denn während sie und Falconetti ihre Hochzeit planen, tötet ein von der Sensationspresse „Morpheus“ genannter Serienkiller korrupte Polizisten und droht sie in die Sache hineinzuziehen. Und in der Todeszelle wartet ein Mörder auf Rache ...

    Das Buch "Die Erfinder des Todes" war mein zweites Buch von Val McDermid. Und es hat mich wieder mal begeistert! Die Idee Autoren nach ihren eigenen Buchvorlagen zu töten, fand ich klasse und auch erschreckend zugleich. Und wieder einmal geht Val McDermid nicht zimperlich mit dem Leser um, wodurch auch dieses Buch nichts für schwache Nerven ist.


    Fazit: Gelungenes Buch, welches sich zu lesen lohnt.

    Das Buch habe ich vor einiger Zeit gelesen. Ich fand es flüssig zu lesen, spannend und die Charaktere finde ich gut beschrieben.


    Zitat

    Helga:
    Die Personen finde ich sehr gut gezeichnet, sie werden am Anfang ganz genau vorgestellt, mit ihrem privaten Umfeld, so dass man sich gleich ein Bild von ihnen machen kann. Zwischendurch werden die Gedankengänge des Mörders eingefliochten, die immer wieder einen Anstoß geben, Vermutungen über ihn anzustellen. Auch finde ich, dass die Spannung durchgehend vorhanden ist und am Ende, welches mich sehr überrascht hat, dann nochmals zulegt.


    Da kann ich Helga nur zustimmen. :write


    Ich fand das Buch so gut, dass ich mir gleich darauf den zweiten Teil gekauft und auch gelesen habe. Nun bin sehr gespannt auf den dritten Teil.

    Das Lied der Sirenen war mein erstes Buch von Val McDermid und ich fand es, trotz seiner doch harten Szenen, sehr spannend und sehr gut geschrieben! Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Flüssig zu lesen, überraschendes Ende!
    Ich gebe die volle Punktzahl.


    Die anderen Bücher aus der Tony Hill Reihe liegen bei mir noch auf dem SUB, aus Zeitgründen kam ich noch nicht dazu sie zu lesen. Aber das werde ich auf jeden Fall noch machen.

    Ich fand das Buch sehr spannend. Und einige meiner Theorien wurden dann doch verworfen.
    Alles in allem ist es ein gelungenes Buch, dass ich ruhigen Gewissens weiterempfehlen kann. Es lohnt sich auf alle Fälle dieses Buch zu lesen .
    Für mich auch eine sehr gelungene Abwechslung, da ich in letzter Zeit eher "blutige" Thriller gelesen habe.


    Zitat

    oemchenli:
    Es waren wirklich nicht viele Seiten nötig um in diese Geschichte reinzukommen.Eine spannende Sache von Anfang an.
    Eine Geschichte, über eigennützige Leidenschaft und letztlich auch über den Kampf der Geschlechter, der auf überraschende Weise aufgelöst wird. Sie nimmt langsam Fahrt auf und du bist mittendrin und kommst erst raus wenn du die letzte Seite gelesen hast.
    Allerdings haben mich auch 2 Figuren extrem genervt, so was Bockiges und Engstirniges, ganz furchtbar.


    :write


    oemchenli Welche beiden Personen haben dich denn so genervt?
    Mir gingen folgende Personen mit ihrer Art so ziemlich auf den Keks:



    LG, Yvi :wave

    Hallo Primavera,


    alles, alles Gute für eure gemeinsame Zukunft und herzlichen Glückwunsch zu eurer Hochzeit.



    Die Liebe hemmet nichts.
    Sie kennt nicht Tür noch Riegel
    und dringt durch alles sich;
    sie ist ohn Anbeginn,
    schlug ewig ihre Flügel
    und schlägt sie ewiglich

    von Matthias Claudius


    :feiern:sekt:fete


    Alles Liebe,
    Yvi

    Hallo, :wave


    es klingt sehr interessant, was ihr über das Buch schreibt! Andere Bücher von B. Blobel haben mir auch schon gut gefallen.
    Da mich das Thema an sich interessiert und ich schon einige Bücher über Bulimie und Magersucht besitze (Diplomarbeit lässt grüßen), reizt mich das Buch ja doch.


    Danke euch für die Rezi und die Kommentare! Ich setz es mal auf meine WL!


    LG, Yvi :wave

    Als Kinder haben wir (meine Schwester und ich) Micky Mouse, Fix & Foxi, Asterix gelesen. Unsere Eltern haben uns für den Urlaub immer die dicken Ausgaben geholt, damit wir was hatten, was wir an den Strand mitnehmen konnten. (und ich hatte immer genügend "richtige" Bücher mit, wenn wir in den Urlaub gefahren sind)
    Ich habe irgendwann die "Garfield" Comics gesammelt und letzten beim stöbern bei meinen Eltern habe ich den Karton mit den Garfield-Comics wiedergefunden. Und ich muss sagen, sie sind immer noch toll. Meine Liebe zu Katzen hat ja auch nicht nachgelassen und da ist es doch immer lustig zu lesen, was dieser Kater wieder so angestellt hat oder auf was für verrückte Ideen er kommt. Und ja, ich kann immer noch drüber lachen.


    Ein Comic könnte und konnte mir nie ein Buch ersetzen, aber es ist hin und wieder ein schöner Zeitvertreib mal wieder in einem Comic zu blättern.


    Uns hat es jedenfalls nicht geschadet, als Kind auch mal Comics gelesen zu haben. Ich habe auch noch sehr schöne Erinnerungen an die Zeit.


    Und das mit dem Sammeln... warum nicht, wenn man Spaß dran hat und sich dafür interessiert.
    Ich bin froh, dass ich die Garfieldsammlung noch habe. Und auch sonst hab ich aus meiner Kindheit noch das eine oder andere, was ich immer noch sammel, was auch nicht jeder versteht.

    Hallo Irrstern!


    Ich habe beide Bücher von Chelsea Cain gelesen! Ich muss sagen, ich fand sie wirklich gut! Und nun warte ich sehnsüchtig auf den dritten und letzten Teil.
    Hier kannst du schon mal nach lesen, was bereits zu beiden Büchern geschrieben wurde:
    Furie
    Grazie


    Gretchen ist nicht nett, sie ist eiskalt und berechnend!
    Wenn du noch Fragen zu den Büchern hast, immer raus damit! :-)


    LG, Yvi :wave

    Mein Lebensgefährte liest Fantasy! Und da er inzwischen auch das Lesen als Hobby und Leidenschaft entdeckt hat, fordert er jetzt auch Platz ein, damit seine Errungenschaften auch schön sichtbar im Regal stehen.
    Wenn das so weiter geht, wird es hier ganz schön eng! Meine Bücher mussten schon zusammenrücken! :hmm