Beiträge von Salonlöwin

    Ich habe "Schallplattensommer" auch vor kurzem erst gelesen. Für mich war es ein ganz nettes Jugendbuch, aber für mich ist es nicht das beste Buch der Autorin. Ich war ein klein wenig enttäuscht davon. Es war "nett", aber nicht mehr für mich.

    Wenn Du die Möglichkeit hast das Buch auszuleihen, kannst Du ja mal reinlesen. Extra kaufen würde ich es mir tatsächlich nicht.:wave

    Hmm, eigentlich wollte ich es demnächst kaufen und auch lesen. Aber nicht kaufen geht in Richtung nicht lesen. Ich behalte das Buch mal im Hinterkopf.

    belladonna


    Natürlich wissen wir das... aber früh um 5... seufz...


    Heute war das LW mit mir fleissig in der Arbeit, wir müssen ein wenig vorarbeiten, damit wir am FR guten Gewissens den Brückentag frei nehmen können.

    Das LW meint ziemlich forsch, dass ein gutes/schlechtes Gewissen nicht angebracht ist, schon gar nicht in Zeiten, in denen tendenziell jeder zweite Arbeitnehmer innerlich gekündigt hat. Dein Arbeitgeber darf froh sein, Dich am Montag wieder begrüßen zu dürfen. Ich hoffe, dass er an den roten Teppich denkt ;).

    Das LW gratuliert mazian noch schnell zum Geburtstag und erzählt, dass ich auch schon mal im Muldenkipper"geschäft" tätig war, also ich meine Baufahrzeuge in Modellgröße auf einer Baumesse verkauft habe ;).


    Dann klärt das LW auf, dass fast alles, was südlich der Elbe liegt, schon zu Frankreich oder Norditalien zählt 8). Geografie ist eben Auslegungssache. Das LW nickt zustimmend.

    Das Wetter war heute hier auch speziell und diese Unentschiedenheit zwischen Regen oder Nicht-Regen ist fürs körperliche Wohlbefinden auch nicht das Beste.

    Das LW erzählt den frankophilen Eulen, dass ich gestern ein Video einer in Berlin lebenden Französin gesehen habe, die einerseits meinte, dass das deutsche Sprichwort "von der Decke, die einem auf den Kopf fällt" das Coronagefühl gut beschreibt und andererseits erwähnte, dass die Franzosen das Wort Heimat - wie wir sie meinen - nicht kennen.

    Stimmt's?

    Wenn Du hierzu Lust und Laune hast, darfst Du auch gern ein paar Zeilen schreiben.

    Danke für den Tipp, der ganz nach meinem Geschmack scheint.

    Insgesamt habe ich den Eindruck, dass uns ein gutes Höruchjahr erwartet.

    Ich biete das Kontrastprogramm zu Guccis Vorschlägen:

    ASIN/ISBN: 3492276954


    ASIN/ISBN: 3442745195


    Während die Gebrauchsanweisung das komplette Spektrum von Natur, Kultur und Gesellschaft abdeckt, geht es bei Knausgaard ans Existenzielle. Dass die menschliche Existenz in Norwegen dicht mit der Natur verwoben ist, erzählt er in seinem ersten Band seiner sechsteiligen Reihe. Obwohl der Titel "Sterben" lautet, geht es in erster Linie um eine Jugend im Norwegen der 70-er/80-er Jahre.

    Möchtest Du welche ziehen oder besitzt Du bereits welche?

    Vor sehr vielen Jahren haben dasThema Draper Doyle und ich hier im Forum besprochen. Mit dem Ergebnis, dass die Ginkgozucht nicht einfach ist. (Ich habe jetzt keine Zeit zu suchen, vielleicht findet sich die Diskussion noch.)

    Allein der Wikipedia Artikel zum Thema macht wenig Mut, Erfolge aus dem Samen zu erzielen.

    Wenn man einen größeren Ableger bereits bsitzt, ist es leichter. Von der ersten Zeit auf der Fensterbank bis zum Kübel ist die Aufzucht machbar. Später kann der Baum in den Garten gepflanzt werden.

    Kannst ja höflich fragen, ob sie Dich in die Business Class verfrachten. Ein wenig Zeit, um den Augenaufschlag zu üben, hast Du ja noch ;).

    Viele finden Helsinki langweilig und meinen, dass die Stadt in einem Vergleich mit Stockholm und Kopenhagen nicht mithält. Muss sie auch nicht, sie ist eben anders.

    Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spaß und eine gute Zeit dort!

    Ja, für das Umsteigen in Amerika von Deutschland aus muss man definitiv einen Zeitpuffer mit einberechnen. Das ist leider richtig.


    Aber Findus hatte ja ursprünglich geschrieben, dass ihre Schwester von Miami aus über Atlanta nach Deutschland fliegt. Wenn sie einen Innlandsflug in USA hat und in Atlanta umsteigt, weil sie nach Stuttgart möchte dann ist das Umsteigen dort ja ganz anders. Sie muss dann in Atlanta gar nicht den Koffer holen, neu aufgeben und durch die Sicherheitskontrolle. Es kommt also darauf an, von wo nach wo man eigentlich möchte.:)

    Rouge, einer meiner besten Freunde wohnt in Austin, Texas. Er fliegt jede bis jede zweite Woche interkontinental, d.h. das seiner nächstbester Umsteigeflughafen Atlanta ist. Der Freund erzählte mir, dass das die Hölle sei und er wenn möglich, einen anderen Umsteigeflughafen wählt. Er (der Freund) bereut es bereits in seine Auswahlkriterien für den Wohnort nicht den Umsteigeflughafen als Kriterium berücksichtigt zu haben.

    Ich habe in Istanbul nie extremere Sicherheitskontrollen als anderswo erlebt. Am gründlichsten waren sie in den USA, als ich kurz nach 9/11 dort war. Und die Einreisekontrollen kommen ja sowieso, wenn sie nach Kalifornien will, ob nun in Atlanta oder erst in Kalifornien. Finde ich alles nicht weiter schlimm.

    Irrtum. Wenn man in Atlanta einreist, durch die Sicherheitskontrolle muss, seinen Koffer auschecken darf, um ihn für den anschließenden Weiterflug wieder einzuchecken, dafür dann drei Stunden nicht reichen und man anschließend die Rücklichter seines Anschlussfluges sieht und auf freundliche Nachfrage den nächsten Flug erst am Folgetag erhält, dann dürfte das interessieren.

    Scheint üblich zu sein und wurde mir von mehreren Freunden bestätigt.



    Zu Istanbul: Ich selbst habe es erlebt, durch geschlagene vier Sicherheitskontrollen zu dürfen und hatte Angst meinen Flug zu verpassen. In unserem Hotel in Istanbul gab es für alle einfahrenden Autos aufs Hotelgelände Kontrollen auf Sprengstofffunde und an der Hotelrezeption durften wir auch erst eine Sicherheitsschleuse passieren, um ins Hotelzimmer zu gelangen. Begründung: Immer mal wieder Angst vorm Militärputsch.

    Nachdem mir an einer Hotline einer Fluggesellschaft der Rat gegeben wurde, Istanbul als Umsteigeflughafen zu meiden, habe ich mich mal im Netz umgesehen. Viele Flugbegleiter waren von diesem Flughafen alles andere als begeistert.

    Also, ich hatte jetzt spaßeshalber nach Preisen für die Fähre gesucht und bin zwischen 450 und 500 Euro für zwei Personen gelandet. Mit Kabine zur Hauptsaison finde ich geht das.