Beiträge von Salonlöwin

    Das LW hat das Mittagessen schon lange vertilgt, bietet aber zur Stärkung eine weiße Traubenschorle an.

    Ansonsten atmet das LW durch: Ich schreibe nur Männer. Männer mit Zeit im Supermarkt.

    Küchenrollen sind hier kein Problem, hier sind es frische Hefe, Butterfudge und meine Lieblingssüßigkeit zu Ostern gibt es auch nicht mehr.

    Das LW deutet auf meine Speckröllchen und meint, dass es besser so ist.

    Ich kaufe den von Henglein, den gibt es bei real, Edeka und rewe z.B. Es gibt auch noch eine andere Marke, da sind vier Semmelklöße bereits vorgeformt in einer Packung, ebenfalls im Kühlregal, die sind auch OK. Ich mag nur die aus der Packung nicht, die man in Wasser vorweichen muß. :wave

    Der Beitrag erinnert mich daran, eine meiner Kochideen endlich mal umzusetzten: Böhmische Knödel.

    Zur Rolle geformt, gedämpft und in Scheiben geschnitten serviert.


    Zur Sache: Heute gab es Jiaozi.

    Ich glaube, so eine emotionale Belastung macht auch hungrig. Geht mir gerade auch so. Zum Glück habe ich einen großen Beutel gute bittere Schokolade gekauft, da kann ich mir ein Stück gönnen.

    Möchte noch jemand? Bedient euch.

    Das LW hat schon gekostet und ist zufrieden.

    Das ist eben auch eine Kehrseite des Virus. Zuviel Futter, zu wenig Bewegung - das LW verfettet mit uns.

    Das LW schiebt Clare etwas zu essen rüber.

    Das LW lebt ja mit mir am Meer, mag an einen Besuch dort nicht denken, denn einem Polizeiaufgebot möchte es nicht begegnen. Bleibt die Frage, ob Ostsee oder Besucher geschützt werden müssen.

    Dem Irrsinn dieser Welt begegnet das LW heute Abend mit Jiaozi.

    Das LW fragt sich, ob man sich in Frankreich nicht vorstellen kann, was man im Waschsalon anstellt.

    In diesen Zeiten darf man sich über gar nichts mehr wundern, habe ich gestern auch nicht mehr, als ich gesehen habe, welche Gestalten im Supermarkt als Security angeheuert wurden.

    Also Fahrradtour hört sich doch nicht so schlimm an, meint das LW und :knuddel1auch nochmal.

    Das LW ist ansonsten erheitert, ob seiner chinesischen Einkäufe. Sichuanpfeffer erkämpft, der erlesene, ökologisch-wertvolle Bi Luo Chun Tee ist angekommen und mein Testbuch für die geplante Chinesischprüfung lässt mich Sätze wie: "Meine Mitschülerin ist nicht mehr jung" und "Drei Bärchen schwimmen im Fluss" übersetzen.

    Ansonsten plant das LW das Ostermenü und fragt sich, wo noch frische Hefe aufzutreiben ist.

    Das LW winkt ermattet in die Runde und stellt fest, dass es langfristige Küchenpläne nicht erst nach einem Asiamarktbesuch erstellen sollte. Es ist heute kein Sichuanpfeffer aufzutreiben gewesen. Dafür hat das LW endlich wieder Hefe ergattert.

    Bei uns liegt der Reis in den Asia-Märkten tonnenweise herum, während die Regale in den "normalen" Läden eher leer sind. Falls du einen in der Nähe hast, könnte sich das Nachschauen lohnen. :wave

    Kann ich bestätigen, da ich gestern im Asiamarkt war. Nur rote Chilis gab es nicht :bruell.

    Deshalb muss ich nochmal auf die Jagd gehen.

    Das LW fragt sich, ob Clare "The Doors of Perception" kennt. Die passende Lektüre zu den Keksen...

    Wenn Clare später in den Ruhestand geht und Zeit hat, empfehle ich Alexander Shulgin. Ich kann allerdings nur zum ersten Teil etwas schreiben, zum zweiten Teil fehlt mir das Wissen um klinische Pharmazie. Aufgrund des Seitenumfangs rate ich unbedingt zu einem größeren Vorrat an Gebäck :grin.


    ASIN/ISBN: B083JMMFB2

    Lustigerweise hatten wir letztes Jahr Cannabis in den Blumentöpfen und keine Ahnung, woher das kam. Licht brachten erst die Sonnenblumen, die ebenfalls wuchsen... das Samenzeugs kam von den Vogelfutterstationen, die genau darüber angebracht waren. Das LW weiß aber, daß wir die Pflanzen ordnungsgemäß vernichtet haben, bevor es zu Illegalitäten kam. :lache

    Aha, läuft alles unter Eigenbedarf. Das LW kennt sich mit dem Betäubungsmittelgesetz aus :lache.

    Falls das Leben gar nicht mehr zu ertragen ist, gibt es noch Weihrauch...

    Das mit dem Mundschutz sehen nicht alle so entspannt. Die beste Ehefrau von allen muß zum Einkaufen ab sofort einen tragen. In Jena (wo sich der OB immerhin von seiner eigenen Uniklinik beraten lassen kann) ist es ebenfalls Zwang. Drosten findet es empfehlenswert, Kekule für notwendig.

    Das klang heute im Teilauszug des Podcasts beim NDR schon wieder anders.

    Auch wenn ich mich unbeliebt mache: Mir wäre es nur recht, wenn Herr Drosten weniger medienaffin wäre und sich nicht täglch zu Wort melden würde.

    Es gab Toilettenpapier! :frechIm fünften Geschäft (Lidl) stand eine halbe Palette voll. Haben wir natürlich alle gekauft und vor dem Laden einzeln weiterverkauft, 25 Euro die Rolle (nicht das Paket!). Nun sind wir reich.

    Weiterverkauft wurde selbstredend nur das kratzige Ökopapier, während an den Tigerpopo nur das fünflagige Luxuspapier gelangt. Konsum will und muss finanziert werden, weiß das Auskenner-LW :grin.

    Das LW weist Batcat daraufhin, ihre Eheurkunde zu lesen. Richtig zu lesen. Denn Batcat hat nicht nur eine Waschmaschine und einen Bügelservice geheiratet, sondern auch noch vieles mehr. Der Ehemann sollte in regelmäßigen Abständen daran erinnert werden. Das LW pflichtet bei.


    Ansonsten bleibt das LW bei vingela.

    In der Zeitschrift Feinschmecker, Ausgabe April 2020 ist ein Rezept des Red Velvet Cakes beschrieben. Mit Foto, leider sieht der Kuchen erwartungsgemäß sehr amerikanisch aus, sprich hervorragende Optik, die mich misstrauisch bezüglich des Geschmacks macht.