Beiträge von Gummibärchen

    Ewig drum herum geschlichen und heute endlich zugeschlagen:

    Andreas Altmann "Bloßes Leben"


    ASIN/ISBN: 3492062466


    Das ist auch meine neueste Errungenschaft. Ich kam noch nicht zum Posten, Berichten, Freuen und so, aber ich habe ihn endlich mal live erleben dürfen am 12.05. in Bergheimer Stadtbücherei und habe das Buch, welches ich noch nicht hatte, natürlich direkt gekauft und mir signieren lassen.


    Wird ein wenig dauern, bis ich es lese, weil ich erst vor Kurzem "Gebrauchsanweisung für Heimat" beendet habe und noch ein anderes Buch von ihm hier habe, aber ich freue mich aufs Lesen.

    Übrigens habe ich "Gebrauchsanweisung für Heimat" durchgehabt - bis auf das letzte Kapitel. Und genau dieses hat er bei der Lesung auch noch gelesen. :)


    Ich bin gespannt, wie Du "Bloßes Leben" findest.

    Mal etwas anderes, vielleicht ein Tipp für die Mitleser, die das Buch noch nicht haben und elektronischem Lesen nicht abgeneigt sind:grin:

    Juli 2022

    Eggers, Dave - Every (baro, Clare, Rouge, Zwergin, Lese-rina, Booklooker Zaungast, Gummibärchen, ) erstellt baro


    Bei Thalia gibt es das eBook zur Zeit für 4,99 Euro:wave


    Danke für den Tipp, ich bin kein eBook-Mensch, immer noch nicht. :chen

    Aber vielleicht ist es für jemand anderen hier ja interessant.


    Und Danke für den Tipp...im Juli ist also Dave Eggers geplant. Aaah ja, dann bin ich gespannt, wann. Der Juli stresst mich jetzt schon.


    baro

    Gerne so in der Mitte des Monats. :grin


    Gab es hier denn noch das Interesse vorher (also evtl. im Juni) "The Circle" zu lesen? Hatte jemand erwähnt, sozusagen als "das Buch davor". :gruebel

    .... weil ich gerade beim Schulfest der Grundschule ein bisschen Nostalgie geschnuppert habe und weil in der Grundschule immer noch die großen Sami Khedira Weltmeister Sterne im Treppenhaus stehen, von der Feier 2014

    Das klingt ja cool.


    Ist er da zur Schule gegangen oder warum?

    Kannst ja höflich fragen, ob sie Dich in die Business Class verfrachten. Ein wenig Zeit, um den Augenaufschlag zu üben, hast Du ja noch ;).

    Viele finden Helsinki langweilig und meinen, dass die Stadt in einem Vergleich mit Stockholm und Kopenhagen nicht mithält. Muss sie auch nicht, sie ist eben anders.

    Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spaß und eine gute Zeit dort!

    Eine hervorragende Idee, aber da bin ich eher nicht so der Typ dafür. Ein anderes Mal dann.


    Zu dem Vergleich kann ich nichts sagen, ist mein erster Trip nach Skandinavien. Stockholm und Dänemark finde ich von Fotos her schon sehr ansprechend, kann mir gut vorstellen, dass es viele Menschen so sehen. Helsinki wäre eher auch nicht meine erste Wahl. Aber wir haben spontan noch für 2020 Karten für Sunrise Avenue gekauft und das Konzert ist in Helsinki. Ich hoffe einfach, es findet jetzt statt, sonst leider Helsinki ohne Konzert. Und auch wenn ich etwas Angst habe, ob die Zeit nicht zu lang wird - ich denke, etwas zu sehen und erkunden wird es geben. Ein bisschen Finnland-Flair und so. Ich bin gespannt.

    Business Class wäre mir den Aufschlag nicht wert, der Flug ist ja nicht sonderlich lang. Aber nur mit Handgepäck, das ist nichts für mich. Ich habe zwar einen Kabinentrolley, aber da passt maximal für drei Tage Gepäck rein, im Sommer auch mal für fünf. Schon mit Ersatzschuhen wird es da eng. Und ich gebe auch den grundsätzlich auf, um keinen Stress mit Flüssigkeiten oder Nagelscheren zu bekommen. Außerdem hasse ich die Leute, die das obere Gepäckfach mit ihren Trolleys verstopfen, weil sie den nicht vorm Flugzeug auf den Wagen stellen oder weil das nicht angeboten wird...

    Wenn man noch nie Business Class geflogen ist, kann es auch für 2,5h nett sein. Zumal ich davon ausgehe, der Aufschlag ist bei längeren Reisen höher. Aber ja, die relativ kurze Dauer war auch eines der Gründe, warum ich es gelassen habe. Ein Teil in mir bereut es bereits, das merke ich mir also. :grin


    Naja, Du kannst die Menschen ruhig hassen, aber bisher war das auf keinem Flug ein Drama, auch bei anderen Reisenden nicht. Das nervt zwar, seh ich aber nicht so eng. Ich brauch für vier Nächte nicht tausende Sachen, hab keine Lust, dann noch aufs Gepäck zu warten und ich habe zwar mit mir gehadert, aber nee, das war das Geld nicht wert. Zumal ich es als eine Art Challenge betrachte, zu gucken, ob ich damit klar komme. Ich bin ja nicht sehr entscheidungsfreudig beim Packen. :lache:lache

    Also, ich hatte jetzt spaßeshalber nach Preisen für die Fähre gesucht und bin zwischen 450 und 500 Euro für zwei Personen gelandet. Mit Kabine zur Hauptsaison finde ich geht das.


    Okay, das geht. Ich hab das nicht so genau geguckt, ich hab nur mal bei Google was eingegeben und es war vierstellig. Evtl. war das aber schon sowas wie eine Kreuzfahrt, wer weiß. War trotzdem einfach etwas, was allein aus Zeitgründen für unsere Pläne nicht praktikabel ist.


    Ich habe jetzt über Flughansa gebucht und da ich davon ausgehe, dass Handgepäck ausreicht, war das für 2 Personen hin und zurück (aus und nach München) noch unter 500€. Das geht. Finnair hab ich nur kurz angeguckt, war zu teuer. Kurz hab ich überlegt, zumindest einen Teil des Fluges Business Class zu nehmen, habe ich in der Tat noch nie gemacht, aber ich hab das mal gelassen, da wird eh noch einiges auf die Übernachtung und so draufgehen. Bin aber froh, dass ich endlich gebucht habe. Ich suche ja schon recht "aufwendig" und dann hatten wir doch noch die Reisedaten etwas abgeändert.


    Was Atlanta und Istanbul angeht - meine Erfahrungswerte sind nicht repräsentativ, in Atlanta bin ich nur zweimal umgestiegen, in Istanbul nur hin oder zurück, aber kein Umstieg. Ich kann mich aber nicht daran erinnern, dass die Kontrolle in den USA ewig gedauert hat. Sie war zwar genauer als in Istanbul (da liegen aber auch so 10 Jahre dazwischen...), von wegen, Schuhe ausziehen und ich war so ehrlich und hab auf dieses Blatt noch "Nüsse" hingeschrieben bei der Frage, was ich an Lebensmitteln dabei habe, denn die hatte ich zum Knabbern dabei, aber die Umsteigezeit hat gereicht. War aber auch evtl. lang genug, weiß ich nicht mehr.


    Istanbul war die Kontrolle ganz normal. Dafür hatten wir da ganz andere Probleme, die aber eher mit der Schusseligkeit meiner Begleitung zu tun hatten und am Ende sind wir gar nicht mit dem geplanten Flug zurückgeflogen, sondern einen Tag später. :chen

    Eine Sache ist mir noch eingefallen, auch wenn sie für Dich nicht in Betracht kommt.

    Mehr so eine Art Road oder Train Movie: Mit 9 Euro Ticket nach Travemünde und von dort mit Finnlines in See stechen.

    Wenn man jung wäre und Zeit hätte...

    Haha. :lache

    Also, abgesehen davon, dass ich nach Travemünde mit Nahverkehr doch "ewig" unterwegs bin (gucke nachher aus Neugier, wie lange) und meine Begleitung im Süden der Republik wohnt und noch länger unterwegs wäre - ich hab mal Finnlines gegoogelt. Äh, gibt es da auch "normale" Preise? Für eine dermaßen lange Fahrt haben wir keine Zeit. Muss leider schneller gehen. Aber nette Idee. :grin


    Ich mach mich endlich an die ruhige Suche, müsste eigentlich heute buchen oder zumindest die Daten durchgeben können.


    Ich werde mal berichten.

    Gummibärchen Schau mal auf flug.idealo.de

    Da kannst du ganz viele Parameter einstellen. Zu den Preisen kommen zwar meistens noch diverse Gebühren hinzu, aber das ist überall so. Ich suche da immer die Flüge raus und schicke unserer Reisestelle einen Screenshot mit meinem Wunschflug, wenn ich zu Kunden fliege, habe aber auch selbst schon darüber gebucht.


    Danke, ich guck mal morgen oder Mittwoch genauer.

    Dass Gebühren dazu kommen, finde ich auf der einen Seite ok, auf der anderen extrem nervig, weil das oft Sachen sind, auf die man so einfach nicht denkt.

    Hatte bei irgendeiner Seite geguckt und dann war der angegebene Preis nur bei Zahlung mit MastercardGold gültig, sonst 80€ mehr. Das kann man zwar zu Beginn rausfiltern, aber auf sowas achte ich vorher nicht und es ist dann ärgerlich.


    Auf der LH Seite sah es deutlich übersichtlicher aus und teurer war es auch nicht. Aber wie gesagt - Danke, die Seite bekommt eine Chance. :)


    Salonlöwin

    Okay, das mit dem Verschieben hatte ich nicht bedacht. Ich glaube, ich habe bisher immer direkt bei den Airlines gebucht, das war trotz Suche auf mehreren Portalen sinnvoller.

    Nee, Hamburg macht leider keinen Sinn. Frankfurt, Düsseldorf oder Köln hätte ich noch genommen, evtl Dortmund, aber meine Begleitung hat da mehr zeitliche Einschränkung als ich, daher wohl München.



    Ich danke euch auf jeden Fall für die Tipps. :)

    Liebe Eulen,


    wo bucht ihr so eure Flüge?

    Ich fliege jetzt nicht soo häufig und die letzten Male hab ich einmal was in einem Reisebüro gebucht (dieses Reisebüro gibt es aktuell nicht mehr bzw. nicht da, wo es mal war), das hatte gepasst, weil die für Fernreise gute Angebote hatten. Ansonsten wühle ich mich immer durch sämtliche Seiten und gucke mir dann die Preise bei der Airline selbst an, das hat für die Türkei ganz gut funktoniert.


    Aktuell suche ich für Flüge Anfang Juli nach Helsinki. Spottbillig erwarte ich gar nicht mehr, ich möchte einen Direktflug aus München und da bin ich aktuell bei so ca. 500€ für Hin- und Rückflug für zwei Personen (mit etwas mehr oder weniger, je nachdem, ob Handgepäck oder mehr, Uhrzeit usw...)


    Ich finde aber die Masse an Angeboten sehr unübersichtlich. Früher hab ich bei Skyscanner was angegeben, dann bei der Airline selbst geguckt, aber selbst Skyscanner finde ich mittlerweile furchtbar.


    Habt ihr Lieblingsseiten, die ihr für leichte Suche (vielleicht auch mit flexiblen Tagen, konnte man ab und zu auch, so 2 Tage plus-minus) nutzt?

    Denke, dass ich am Ende über LH und Finnair eh suchen und buchen werde, aber falls ihr Tipps habt, sehr gerne.


    Wie gesagt, ich möchte direkt fliege, da ich keine Lust habe, in Paris oder Amsterdam 10h rumzuhängen, auch wenn ich in der Tat überlege, ob es für eine kleine Besichtigung Sinn machen würde. Aber eigentlich ist mir direkt lieber.

    Der Kommentar von Tante Li zu der Geschichte mit dem türkischen Mädchen verleitet mich zu der Annahme, die Geschichte ist von Tante Li selbst. :grin

    Nein, die Lehrerin muss es nicht wissen. War damals wohl recht neu, heute würde mich dieses Nicht-Wissen wundern. Allerdings wird das Mädchen wissen, wie man seinen eigenen Namen schreibt. Ich finde dieses "Missverständnis" herrlich, weil für den Leser amüsant. Für die Beteiligten sicher weniger, aber umso schöner der Schluss, in dem die Lehrerin sich für die Geduld ihrer Schüler bedankt. Mich hat es in der Tat bis zu Tränen gerührt.

    Oh mein Gott, meine Ohren... :chen


    Bewertet und kommentiert!

    Almanca — Türkçe

    Diese Geschichte ist seit dem ersten Lesen mein absoluter und unangefochtener Favorit. Wunderbare Idee zum Thema, großartige Umsetzung, witzig und ernst zugleich und so gut geschrieben, so einfach vorstellbar, so furchtbar traurig und doch humorvoll mit einem "guten" Ausgang - hach, ich komme aus dem Schwärmen gar nicht heraus... :)



    Die besondere Währung

    Der Autor/die Autorin möge es mir verzeihen, aber qualitativ bleib ich hier oft hängen. Ich stehe nun mal auf die neue deutsche Rechtschreibung, auf Rechtschreibung überhaupt. "Das bißchen rasen" macht mich ein bisschen rasend. :lache

    Aber ich habe mich gut unterhalten gefühlt, das Gedicht "fetzt" (so ein bisschen wie ein kleiner Raser) und irgendwie hat es mir doch am Ende ganz gut gefallen, musste ich mir eingestehen. Außerdem hab ich einen kleinen Verdacht, von wem es sein könnte und bedanke mich bei der (vermute ich) Autorin, denn "Förde" war mir als einer aus Bayern nach Rheinland gezogenen Ausländerin gar nicht so wirklich ein Begriff.



    Ich bin ja so verschossen, in deine Sommersprossen

    Eine durchaus schöne Idee, das Thema "Punkte" anzugehen. Und eine schöne Art, Kinder mit Sommersprossen davon zu überzeugen, wie schön und besonders ihre Sommersprossen sind. Hat bei mir zwar nicht für Punkte gereicht, aber mir doch ein Lächeln ins Gesicht gezaubert- zumal ich gerade im Sommer auch ein paar Sommersprossen vorzuzeigen habe. :-]



    Im Abgang bitter

    Hm...hier bin ich mal gespannt, was der Autor/die Autorin dazu sagt. Ich hab die Geschichte auch nach mehrmaligen Lesen nicht so ganz durchblickt. Die Idee und der Schreibstil gefielen mir. Aber ich bin nicht sicher, ob ich da alles verstanden habe bzw. ob es da so etwas wie eine "versteckte Auflösung" gab. Ist die Person verstorben, die das Portmanee vom Melanie geklaut hat. Hat Melanie diese Person eh nicht gemocht? Hatte Melanie und ihr verlorenes Portmonee damit nichts zu tun? War Melanie das "geplante" Opfer? Ich blicke nicht durch. Außerdem...ich würde Schokopudding mit Himbeersoße wohl auch mögen... :gruebel:help:grin

    Aber generell gut geschrieben, bin auf die Kommentare und evtl. Aufklärung gespannt.



    Schlusspunkt

    Okay, hier muss ich zugeben, dass ich erst begeistert war und dann dachte "Hat ja mit dem Thema nichts zu tun, außer die Überschrift"...aber gut, da will ich nicht so kleinlich sein, denn auch die anderen Situationen sind ja quasi "wichtige Punkte" und mich hat die Umsetzung und das Thema doch berührt und in seinen Bann gezogen. Doch, das war auch einer meiner Favoriten, wenn auch düster.



    Wir müssen über Olli reden

    Sehr süß, die Idee mit "Satzzeichenhausen". :lache

    Für meine Punktwertung hat es nicht gereicht, aber hat mir als Idee auch gut gefallen. Habe erst bei dem zweiten Lesen verstanden, warum Semikolon und Ursula Klammer-zu zusammen sollen, das fand ich doch sehr witzig. Auch die in Algebra-City vertriebenen Klammer haben bei mir für einen Lacher gesorgt. Ich hoffe, dass die Geschichte von einigen anderen Eulen ein paar Punkte bekommt, denn ich fand sie gut, musste mich aber auch entscheiden...



    Generell möchte ich mich bei allen bedanken, die mal wieder mitgemacht haben - ob mit einem Gedicht, ob mit viel oder wenig Vorlaufszeit. Ich freue mich über die Geschichten und bin sehr gespannt, wie das Ergebnis aussehen wird. :)

    Keine Ahnung!!! Ich weiß, vor drei 3 ESC hat es z.B. Michael Schulte 2018 auf den vierten Platz katapultiert - aus dem Tal ab 2013 hat es dieser Song nach vorne gebracht.


    An dem Abend habe ich sogar geguckt - aber ich brauche diese Veranstaltung nicht. Das Lästern darüber ist das einzig unterhaltsame. Die meisten Siegersongs und Interpreten geraten auch ganz schnell inzwischen in Vergessenheit.

    Der ist damit auf dem 4. Platz gelandet? Wusste ich nicht mehr, hätte ich auch nicht gedacht. Na dann geht es doch...


    Ich brauch die Veranstaltung auch nicht, ist aber irgendwie auch Kult. Wäre ohne auch komisch.