Beiträge von Gummibärchen

    Bevor ich das Buch gelesen hab, hab ich ja einige Lobeshymnen gehört. Soll ja so lustig sein, dass man sich wegschmeißt und laut lacht.
    Gut, sooo toll fand ich es dann doch nicht. War ganz nett, aber mehr nicht. Da hab ich schon lustigere Bücher gelesen.


    Ich fand aber den "Nachfolger", "Millionär" ganz gut. Zwar auch nicht so der Hit, aber irgendwie besser. Vielleicht weil ich den Simon aus dem Buch doch ganz nett fand. Aber insgesamt find ich das Buch überbewertet :grin

    Ich hab hier zwar keinen Tipp, aber ich wollte mich mal für die ganzen Vorschläge hier bedanken :kiss


    Ich lese auch gern Thriller (wobei ich nach einem Thriller gern auch was "Leichteres" lese), finde es aber oft sehr schwer, gute Thriller zu finden. "Cupido" fand ich zwar schon gut, aber nicht sooo super, wie ich es gern hätte. "Amokspiel" fand ich anfangs ganz gut, aber dann fand ich den Schluss doch nicht so toll.


    Aber "Der Kindersammler", das war wohl das Beste, was ich bis jetzt gelesen habe. Ich fand das Buch toll und war so enttäuscht, als ich sah, dass es das erste Buch von Sabine Thiesler war. Ich wollte doch noch so eins!!!
    Zum Glück kam ja in der Zwischenzeit das Hexenkind. Da ich zeitlang im Ausland war, hab ich das damals nicht gleich gelesen. Jetzt liegt es hier und wartet auf mich und ich freu mich sooo auf das Buch.
    Und die nächsten Vorschläge hole ich mir hier oder gleich bei Dany-Maus1986 :grin


    Ach ja, "Der siebte Tod" gefiel mir auch seeeehr gut. :-)

    Danke euch allen für die nette Begrüßung :-)


    @Hospitus Anima: ja, du hast vollkommen recht, genau so geht es mir. Ich hab dann echt so bisschen schlechtes Gewissen, wenn ich eher das Buch als nen Text lese, aber manchmal geht das nicht anders, wenn das Buch so gut ist, dass ich mich eh auf den Text nicht konzentrieren kann, weil ich nur an das Buch denke :grin


    Außerdem ist es ja auch ne schöne Abwechslung, find ich.

    Hallo ihr Lieben :wave


    Dann möchte ich mir auch mal schnell vorstellen. Also, ich bin 26, studiere noch und lese sehr gern. Früher war ich eine richtige Leseratte (oder Büchereule :grin), aber irgendwann wurde meine Bücherleidenschaft durch unterschiedlichste Ereignisse "unterbrochen" und erst irgendwann letztes Jahr fing ich dann an, was anderes als Uni-Bücher zu lesen.


    Auch wenn ich jetzt nicht mehr soviel Zeit habe, lese ich wieder sehr gern und zur Zeit auch recht viel.


    Hoffe, ich kann mich hier mit anderen Büchereulen bisschen austauschen und evtl. auch gute Büchertipps oder so bekommen.


    Ich lese gern vor allem gute, spannende Thriller (was mir sehr gefiel, war "Der Kindersammler" von Sabine Thiesler) und vor kurzem habe ich für mich Marian Keyes entdeckt, wobei mir manche ihrer Bücher dann doch zuviel "Frauenroman" sind :lache


    Ja, das wars von mir erstmal :-)