Beiträge von Shadow91

    Fange ich später an


    Kurzbeschreibung
    Erscheinungstermin: 14. März 2014
    Eines Tages tauchten sie aus dem Nichts auf - die Geister der Toten. Millionen auf der ganzen Welt, und stündlich werden es mehr. Sie stehen da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich. An der Absturzstelle eines Flugzeugs, mitten in Europas einziger Wüste, warten zwei junge Frauen auf die Geister ihrer verunglückten Eltern. Rain hofft, die Begegnung wird ihrer jüngeren Schwester Emma helfen, Abschied zu nehmen. Auch Tyler, ein schweigsamer Norweger, ist auf seinem Motorrad nach Spanien gekommen, um ein letztes Mal seine große Liebe Flavie zu sehen. Dann erscheinen die Geister. Doch diesmal lächeln sie. Und es ist ein böses Lächeln.

    Kurzbeschreibung
    Erscheinungstermin: 5. Juli 2012 | Reihe: Vintage Classics
    WATERSTONES BOOK OF THE YEAR 2013



    'It's the most marvellous discovery for everyone who loves literature' Ian McEwan, BBC Radio 4



    Colum McCann once called Stoner one of the great forgotten novels of the past century, but it seems it is forgotten no longer - in 2013 translations of Stoner began appearing on bestseller lists across Europe. Forty-eight years after its first, quiet publication in the US, Stoner is finally finding the wide and devoted readership it deserves. Have you read it yet?



    William Stoner enters the University of Missouri at nineteen to study agriculture. A seminar on English literature changes his life, and he never returns to work on his father's farm. Stoner becomes a teacher. He marries the wrong woman. His life is quiet, and after his death his colleagues remember him rarely.


    Yet with truthfulness, compassion and intense power, this novel uncovers a story of universal value. Stoner tells of the conflicts, defeats and victories of the human race that pass unrecorded by history, and reclaims the significance of an individual life. A reading experience like no other, itself a paean to the power of literature, it is a novel to be savoured.

    Kurzbeschreibung
    Erscheinungstermin: 14. März 2014
    Eines Tages tauchten sie aus dem Nichts auf - die Geister der Toten. Millionen auf der ganzen Welt, und stündlich werden es mehr. Sie stehen da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich. An der Absturzstelle eines Flugzeugs, mitten in Europas einziger Wüste, warten zwei junge Frauen auf die Geister ihrer verunglückten Eltern. Rain hofft, die Begegnung wird ihrer jüngeren Schwester Emma helfen, Abschied zu nehmen. Auch Tyler, ein schweigsamer Norweger, ist auf seinem Motorrad nach Spanien gekommen, um ein letztes Mal seine große Liebe Flavie zu sehen. Dann erscheinen die Geister. Doch diesmal lächeln sie. Und es ist ein böses Lächeln.

    Gestern war es leider nichts mim Lesen, ich musste bei der Arbeit für eine kranke Kollegin einspringen und Abends war ich dann noch auf einem Geburtstag. Heute habe ich bislang nur für die Uni gearbeitet, aber jetzt habe ich echt genug. Den restlichen Sonntag möchte ich nur mit meinen Büchern verbringen :-]
    Zuerst nehme ich mir mal die letzten Seiten von Jill Kismet vor und dann geht es endlich mit dem neuen Kai Meyer weiter. Da habe ich schon vor Monaten, bei einer Lesung von ihm, eine Leseprobe bekommen und kann es kaum erwarten :grin


    Euch allen einen schönen Sonntag :wave

    Kurzbeschreibung
    Erscheinungstermin: 4. September 2012 | Reihe: Mindspace Investigations
    A RUTHLESS KILLER—
    OUT OF SIGHT, OUT OF MIND

    I used to work for the Telepath’s Guild before they kicked me out for a drug habit that wasn’t entirely my fault. Now I work for the cops, helping Homicide Detective Isabella Cherabino put killers behind bars.

    My ability to get inside the twisted minds of suspects makes me the best interrogator in the department. But the normals keep me on a short leash. When the Tech Wars ripped the world apart, the Guild stepped up to save it. But they had to get scary to do it—real scary.

    Now the cops don’t trust the telepaths, the Guild doesn’t trust me, a serial killer is stalking the city—and I’m aching for a fix. But I need to solve this case. Fast. I’ve just had a vision of the future: I’m the next to die.

    Kurzbeschreibung
    Erscheinungstermin: 28. Februar 2012 | Reihe: An Alex Verus Novel (Buch 1)
    Alex Verus is part of a world hidden in plain sight, running a magic shop in London. And while Alex's own powers aren't as showy as some mages, he does have the advantage of foreseeing the possible future--allowing him to pull off operations that have a million-to-one-chance of success.


    But when Alex is approached by multiple factions to crack open a relic from a long-ago mage war, he knows that whatever's inside must be beyond powerful. And thanks to his abilities, Alex can predict that by taking the job, his odds of survival are about to go from slim to none...

    Kurzbeschreibung
    Erscheinungstermin: 1. Januar 2011
    Die Nightside hat einen neuen Gesetzeshüter, vor dem die Reichen und Mächtigen erzittern. Es handelt sich um den Wanderer, dessen Mission es ist, Sünder zu exorzieren, und das mit extremen Mitteln.
    Das Problem ist, dass Sünde und Korruption die Fundamente der Nightside sind und der Wanderer zwischen Missetätern und denen, die es sich einfach nur gutgehen lassen, keinen Unterschied macht. Er wird die Nightside verwüsten, wenn ihm niemand Einhalt gebietet, und dafür heuert man Privatdetektiv John Taylor an.
    Der Wanderer ist weder mit Magie noch mit Naturwissenschaft zu verletzen, und wenn John seine Schwäche nicht finden kann, wird er es mit dem Zorn Gottes persönlich zu tun bekommen.

    Kurzbeschreibung
    Erscheinungstermin: 30. August 2010
    Der faszinierende achte Band in Greens beliebter, unkonventioneller Reihe lässt John Taylor, einem Privatdetektiv im düsteren Reich der Nightside, ein weiteres paranormales Rätsel in den Schoß fallen. Pen Donavon, der behauptet, eine DVD mit echten Aufnahmen des Lebens nach dem Tode zu besitzen, ist kurz nach der Unterzeichnung eines Exklusivvertrags mit dem Unnatural Inquirer, der Boulevard-Zeitung der Nightside, verschwunden. Mehrere Gruppen, die die Nightside beherrschen wollen, hinterlassen auf der Suche nach ihm wahre Leichenberge. In Begleitung der sexy Reporterin Bettie Divine, die außerdem eine Halbdämonin ist, bewegt sich Taylor mit gewohntem Geschick über dünnes Eis, bis er den wahren Urheber von Donavons Verschwinden findet.

    Und dann noch das


    Kurzbeschreibung
    Erscheinungstermin: 1. November 2005
    Eine todbringende Steinskulptur mitten in der Sahara. Ein Rätsel, älter als die Menschheit. Eine Forschergruppe, verschollen in einem Höhlenlabyrinth. Und eine Frau, die als Einzige die kryptischen Zeichen zu deuten vermag ...
    Thomas Thiemeyer entführt seine Leser zu einem der geheimnisvollsten Flecken der Erde, ins Aïr-Gebirge des Niger, wo tief in der Erde das steinerne Auge der Medusa ruht und auf Entdeckung wartet.

    Erstbuch


    Kurzbeschreibung
    Erscheinungstermin: 3. Juli 2008 | Reihe: The Jill Kismet Books
    Jill Kismet is a dealer in dark things and demon slayer, and it's her job to patrol the nightside. In the cold pre-dawn, Jill is called in to assess the aftermath of a particularly savage cop-killing. Under the haunted eyes of the forensic techs, Jill picks up the stench of hellbreed and something else - something dangerous and tainted. But this makes no sense as hellbreed always work alone, distrusted even by their own kind. Jill's a Hunter, trained by the best, but she's in over her head. Welcome to the night shift ...

    FaerieGirl : Ophelia hat aber nie erzählt, dass er auch bei Past Lives gearbeitet hat, oder? *im Gedächtnis kram*


    Nein, nicht das ich wüsste :gruebel


    Also diesen Abschnitt fand ich auch wieder ok, aber mir waren da auch zu viele Ungereimtheiten drin. Leider geht es mir da auch wie piper198, ich habe auch etwas anderes und einfach auch etwas spannenderes erwartet :-(

    Zitat

    Original von butterflyy


    Dass sich ein anderer seines Körpers angenommen hat scheint Elliott aber nicht weiter zu stören (oder meine ich das nur?).


    Mir persönlich kam es schon so vor, das ihn dieses Erlebnis ziemlich schockiert hat. Er weiß nur nicht, wie er damit umgehen soll.

    Diesen Abschnitt fand ich auch ganz gut. Ich glaube zwar nicht mehr an den ganz großen Wurf bei diesem Buch, aber es lässt sich doch wirklich sehr angenehm lesen :-)


    Die Geistertour fand ich sehr gelungen, wäre ja persönlich auch mal gern bei sowas dabei. Wobei ich dann wahrscheinlich zu den Skeptikern gehören würde :lache


    Die Körperbesetzung fand ich sehr beunruhigend. Das wird mit Sicherheit noch so einige Probleme mit sich bringen.


    Was es mit dem Brief an Hodge auf sich hat? Wer ist wohl S.D?


    Pippis Tod ging mir auch sehr nahe, vorallem die Umstände wirken doch etwas sehr seltsam, hängt da Elliot irgendwie mit drin?


    Die Geschichten um die Mütter von Elliot und Ophelia fand ich gelungen, die Erklärung um die Hände von Ophelia fand ich allerdings etwas schwach. Ist es wirklich so einfach? Mir bleibt die ganze Zeit die Sache mit Sean im Hinterkopf. Verbirgt Ophelia vielleicht doch etwas oder bildet sich das mein Verschwörungverliebtes Gehirn nur ein? :lache Ist es vielleicht zuviel, wenn ich davon ausgehe, dass Hodge eventuell einen Brief vom verschwundenen Sean bekommen hat? Das könnte ja mit S.D. gemeint sein :gruebel Naja, vielleicht habe ich auch einfach zu viele Thriller intus.


    Die Szene in der Bar war wirklich süß. Elliot hat sich für mich sehr weiterentwickelt seit dem ersten Abschnitt :-)

    Zitat

    Original von piper1981


    Direkt im ersten Kapitel werden wir in die Schauergeschichte reingeschmissen ..
    Hat sonst noch jemand das Mädel aus "The Ring" vor Augen gehabt?
    .


    Ja ich :lache Ich dachte auch schon, oh, was macht denn Sadako hier? :wow

    Zitat

    Original von Anili


    Ab Seite 85 ca. fand ich es dann richtig spannend, als während der Führung der Gestank auftritt, der anscheinend durch die Strafinstrumente der viktorianischen Lehrer plötzlich hervorgerufen wird.


    Die Stelle hat mir auch sehr gefallen. Irgendwie war mir das besonders bildlich vor Augen und diese beunruhigende Ausstrahlung konnte ich wirklich gut nachvollziehen :-]

    So, mittlerweile gefällt mir das Buch schon besser, überragend ist es noch immer nicht, aber eine starke Steigerung im Vergleich zum ersten Abschnitt, gibt mir die Hoffnung das es sogar noch besser werden könnte :-]


    Wie erwartet gefällt mir die Figur der Ophelia nach wie vor am besten. Ihre Geschichte ist auch wirklich sehr interessant. Sowohl die Sache mit ihrem Exfreund und auch die Geheimnisse bezüglich ihrer Familie, machen Lust auf mehr. Ich bin mal gespannt, ob es da irgendwelche zusammenhänge gibt.


    Die Situation mit Damian, Vince und Nina ist auch besorgniserregend. Allerdings muss ich schon zugeben, dass Elliot durch seinen Einsatz doch ziemliche Pluspunkte von mir bekommen hat, er ist schon nicht mehr ganz so oberflächlich.


    Was ich etwas seltsam fand, war die Situation auf der Polizeiwache. Kann man denn zwei Minderjährige einfach so, ohne die gesetzlichen Vormünder in Kenntnis, für die Nacht wegsperren? :wow


    Ansonsten fand ich noch die Sache mit Mrs Mardles sehr interessant, dass Elliots Vater dann noch immer alles verdrängt, ist sowohl verständlich als auch entnervend.


    Ophelias Onkel und Tante kann ich auch irgendwie ganz gut leiden, was hinter der Geschichte mit ihren Händen steckt, würde ich auch gerne wissen.