Beiträge von Natascha

    Hallo :wave


    Ich habe mich mittlerweile stundenlang durch das Internet gesucht und bin nicht wirklich fündig geworden. Auch die Suche hier im Forum hat unter den bereits bestehenden Nachfragen zum Thema historische Romane nicht so ganz meine Suche beendet, also hoffe ich, dass jemand von Euch etwas mit meinen konkreteren Vorstellungen anfangen kann. :gruebel


    Ich habe heute die Lilien-Reihe von S. Regnier beendet und die Thematik hat mir sehr gut gefallen. Den Schreibstil fand ich zwar teilweise etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach ein paar Seiten habe ich mich daran gewöhnt. Hier geht es darum, dass ein Mädchen aus unserer heutigen Zeit nach Versailles zur Zeit des Sonnenkönigs kommt/reist, von ihm als Mündel anerkannt wird und von diesem einen Vormund zur Seite gestellt bekommt, für den sie Gefühle entwickelt und dies aber erst spät merkt. Trotzdem gibt es immer mal wieder Momente zwischen den beiden, in denen es knistert. Sie ist dabei aber schon eher naiv unterwegs. :grin


    Ich suche also ein Buch, indem sich langsam eine Liebesbeziehung aufbaut und indem vielleicht nicht gleich den Protagonisten (oder einem von beiden) auffällt, dass die Gefühle da sind. Falls doch, ist es aber auch kein Problem. Hauptsächlich geht es mir darum, dass es um den Adelsstand geht und sie ihm "unterstellt" ist, aber nicht unbedingt als Bedienstete. Sie darf sich gerne mal gegen ihn stellen, muss also nicht zu allem Ja und Amen sagen. Er darf gerne der starke Beschützer sein.
    Intrigen liebe ich! :lache
    Zeitlich würde ich das 17. Jahrhundert schön finden, aber da bin ich sonst flexibel. Versailles/Frankreich wäre toll, aber ich hätte auch nichts gegen England.
    Wichtig ist mir außerdem, dass ich während des Lesens etwas über das Jahrhundert und geschichtliche Ereignisse und das allgemeine Leben zu der Zeit erfahre - Vermischung von Geschichte und Fiktion! Bei der Lilien-Reihe wurden die Daten der geschichtlichen Ereignisse etwas verändert, damit hätte ich auch kein Problem.
    Irgendwie hatte ich bei meiner Suche das Gefühl, dass oftmals viel Erotik mit im Spiel ist, insofern es kein Jugendbuch ist und darauf habe ich momentan weniger Lust. :grin Es darf und soll (!) aber gerne knistern, nur halt ohne seitenlange und detaillierte Bettgeschichten, deshalb dachte ich, dass ein Jugendbuch das Richtige wäre, muss aber auch nicht sein.


    Die Edelstein-Trilogie von K. Gier, Zeitenzauber von E. Völler und Highland-Saga von D. Gabaldon habe ich bereits gelesen. Die fand ich alle gut, aber die ersten Zwei haben nicht die richtige Liebesbeziehung/Personenkonstellation, die ich suche. Die Highland-Saga hat mir da schon eher gefallen, aber für momentan dann doch "zu viel" Bettgeschichte. :lache


    Ich hoffe, dass meine Vorstellungen nicht zu speziell sind. :rolleyes Bei manchen Details bin ich ja auch flexibel. :lache
    Ich freue mich auf Leseempfehlungen! :-)

    Hatte eigentlich schon länger leichtere Beschwerden und die Diagnose hab ich seit Ende Dezember. Habe wegen den Feriertagen erst Anfang Januar versucht die Karenzphase einzuhalten. Das leckere Essen wollte ich mir nicht nehmen lassen! :lache
    Ich konnte die letzten Wochen auch bei manchen Sachen einfach nicht widerstehen, aber jetzt versuche ich ja eh erstmal die erste Zeit wirklich durchzuhalten.
    Wie lange hast du deine Diagnose schon?

    Finde es unglaublich stressig darauf zu achten, was ich essen darf. Diäten sind schon echt nicht mein Ding und dann jetzt sowas. :lache Es ist auch so fies, wenn Leute neben einem dann etwas Fruchtiges essen und das so lecker riecht.
    Habe auch irgendwie Bedenken, dass ich irgendwelche Mangelerscheinungen bekomme oder zunehme. :yikes Habt ihr irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel wie Zink oder Folsäure genommen? Irgendwo habe ich gelesen, dass man Tryptophan über Milch kompensieren kann oder muss man nicht umbedingt Ergänzungsmittel nehmen?

    Darf man die auch in der Karenzzeit essen? Auf dem Zettel vom Arzt steht, dass ich in dieser Phase keine Schkolade essen darf. Da muss ich sonst erstmal irgendwie durch.


    Super, das schaue ich mir dann auch gleich nochmal an. Dankeschön!


    Habe mir jetzt Listen von Lebensmitteln gemacht, die ich in der Karenzzeit essen darf und welche ich nicht essen darf. Ziemlich deprimierend.

    @ chiclana
    Der Link funktioniert. :-)


    @ Mooney
    Am meisten vermisse ich die Abwechslung beim Essen und Süßigkeiten. Dadurch, dass ich jetzt halt die ganze Zeit denke, dass ich Obst und Süßes nicht darf, habe ich richtig Lust drauf. :-( Ich finde es ziemlich schwer nur Fleisch ohne Gemüse zu essen oder nur Nudeln mit Sahnesoße schmeckt halt auch irgendwann nicht mehr. Ansonsten dürfte ich ja noch Reis, aber eben auch wieder ohne Gemüse.
    Was isst man denn sonst? :lache Ich habe schon mal nach fructosefreien Rezepten gegoogelt, aber meistens ist dann doch etwas Fructose drin. Was hast du in der Karenzphase gegessen? Habe diese Phase jetzt schon zum 2. Mal abgebrochen, weil ich doch immer wieder irgendetwas esse, was nicht so gut ist.


    Vielen Dank für eure Hilfe! :wave

    @ chiclana


    Vielen Dank! :-)
    Auf der Seite war ich tatsächlich schon und habe die wirklich gleich wieder geschlossen, weil ich Lactose gelesen habe. :lache


    Edit:
    Leider kann ich deine Rezensionen nicht sehen, da dort steht: "Ihnen wird der Zutritt zu dieser Seite verwehrt."

    Ich habe eine Fruktoseunverträglichkeit.
    Versuche gerade die Karenzpahse einzuhalten, aber das klappt einfach nicht. Ich habe zwischendurch wirklich richtig doll Appetit auf Obst oder Süßigkeiten. ;-( Der Arzt hat mir ein paar Zettel gegeben, auf denen steht, was ich nicht essen darf. Ich weiß nun irgendwie trotzdem gar nicht, was ich in der Zeit essen soll, da Fruktose, Sorbit, etc. einfach in so vielen Lebensmitteln sind. ?( Habe schon nach einem Kochbuch geschaut, aber meistens steht als Kommentar darunter, dass bei vielen Rezepten doch zu viel Fruktose enthalten ist.
    Hat jemand einen Buchtipp oder sonst irgendwelche Hinweise für diese Zeit?


    Edit: Rechtschreibfehler

    Also die neue Folge hat mir gut gefallen. Ich mag es nur nicht, wenn in der Folge quasi nichts passiert.



    Ich frage mich, was die in Staffel 5 noch alles bringen wollen? :gruebel Irgendwann müsste ja mal Schluss sein. Natürlich möchte ich das eigentlich nicht, aber es kann ja nicht ewig so weiter gehen. Mal abwarten. :-)

    So, jetzt habe ich den Film auch endlich gesehen.
    Wunderbar! :anbet Ich fand den Film sehr gut und sehr ergreifend. Zum Vergleich habe ich aber allerdings kein/e Buch/Inszenierung.
    Meiner Meinung nach ist Russell Crowe genau die richtige Besetzung für seine Rolle. Seine Stimme hat etwas arrogantes und überlegendes, was absolut zu seiner Rolle passt und außerdem auch noch in seiner Körperhaltung zu sehen ist. Genauso hat mir Hugh Jackman als Jean Valjean gefallen. Wüsste jetzt auch Niemanden, der besser in die Rollen gepasst hätte. :gruebel
    Anne Hathaway hat den Oscar wirklich verdient. Genauso wie der Film Seinen für das Make Up und die Frisuren verdient gewonnen hat.
    Ich bin auch sehr überrascht wie gut die Schauspieler singen können. Habe ich wirklich nicht erwartet. Die Musik ist wirklich wahnsinnig schön.
    Am Anfang hat es mich auch gestört, dass immer ein Wechsel zwischen den Sprachen war, aber irgendwann habe ich mich dran gewöhnt und so viel Deutsch wird ja auch nicht gesprochen.
    Ich werde den Film spätestens nach der DVD-Erscheinung nochmal sehen! :-)

    Ich gehe entweder heute oder morgen Abend mit meiner Mama ins Kino und bin auch schon ganz gespannt. :-) Den Trailer finde ich sehr gut und die Gesangsvorstellung bei der Oscar-Verleihung hat mich noch mehr überzeugt, den Film sehen zu wollen.


    Edit: Rechtschreibfehler

    Folge 15 fand ich sehr gut. :-) Endlich mal wieder richtig was los.

    Ich hatte das Buch schon lange auf meiner Wunschliste stehen, habe es mir dann endlich vor ein paar Wochen mal gekauft und an einem Tag gelesen.
    Eigentlich habe ich erwartet, dass es eine wunderschöne und wirklich sehr traurige Geschichte erzählt. Leider ist dem nicht so. Natürlich ist die Idee ganz süß und das Ende fand ich auch ein wenig traurig, aber im Großen und Ganzen eher enttäuschend, da ich mir viel, viel mehr erhofft hatte.
    Ich würde sagen, wenn man auf Grund von Langerweile auf der Suche nach einem Buch ist, kann man es gerne lesen. Wenn man sich allerdings ein paar wirklich nette Stunden mit einem schönem Buch machen möchte, sollte man dieses nicht wählen.

    Zitat

    Original von Groupie
    Das könnt ihr hier nachlesen.


    Danke :-) Hab mir aber überlegt, dass ich mich doch lieber überraschen lassen möchte, was das angeht. Obwohl ich schon sehr neugierig bin. :hmm

    Zitat

    Original von Bonni
    Achso der Typ heißt Silas und soll der erste Unsterbliche gewesen sein , wenn ich richtig zugehört habe :-)


    Ah, danke :-)