Beiträge von churchill

    Wie ich an verschiedener Stelle immer wieder gerne betone, bin ich kein Leserundentyp. Hier kommt aber einiges zusammen, das mich zumindest ein bisschen mitlesen lässt.


    1. Mein Geburtsort heißt Mettingen. Das weist eine gewisse Nähe zu Metting auf.

    2. Die Gebäudeform des Horizonts ist ein Kreuz. Das klingt spannend ...

    3. Lehrer*innen spielen offenbar eine gewisse Rolle.

    3. Ich liebe Lyrik.
    4. Tom ist Tom ist Tom.
    6. Sätze wie:
    „Möglicherweise hatte man Jan Friesmanns langfristige posthume Wirkung ein wenig überschätzt.


    Mit anderen Worten: Ich werde mich hier wohl ab und zu ein wenig einmischen


    Erste inhaltliche Frage: Wenn Metting am Rand der Lüneburger Heide liegt, kommt mir die Passage auf Seite 77 seltsam vor, die sinngemäß von sechs Jahren Grundschule ausgeht. Hier scheint mir das Berliner Schulsystem verpflanzt worden zu sein. In den 70ern dürfte im gesamten Westen Deutschlands die vierjährige Grundschule der Regelfall gewesen sein ...
    Oder?

    Danke für das Angebot, Voltaire!


    Einige Gedanken zur aktuellen Diskussion:


    Das Schöne am Adventskalender ist für mich die Vielfalt der Beiträge. Schon oft haben wir uns gefragt, ob es wirklich möglich ist, immer wieder neu gute Texte zu bekommen. Und immer wieder haben wir gemerkt: Es geht!


    Überraschungen sind das Wesen eines Adventskalenders. Aber gleichzeitig symbolisiert ein solcher Kalender auch Vertrautheit und Verlässlichkeit. Diesem Aspekt ist es geschuldet, dass die letzten beiden Türchen gleich besetzt waren. Ein Komponist ordnet z.B. bei einer Symphonie die einzelne Sätze nach seinem ureigenen System und berücksichtigt dabei gewisse Regeln. Oft steht vor dem Finale das Scherzo. So ähnlich ist das auch bei unserem Adventskalender. Wir können ungefähr ahnen, was uns in den beiden Schlusssätzen erwartet. Und das ist gut so 😎

    Ich hatte in den vergangenen Jahren ja - wenn ich mich recht erinnere - immer den 1.12. gewählt. Ich werde aber nicht mehr mitmachen. Der Tag ist also frei. ;)

    Ein Zurückziehen bewährter Türchenfüller ist eigentlich nicht vorgesehen ... Da muss die Möglichkeit einer Verfügung geprüft werden, mit deren Hilfe du verpflichtet werden könntest 🤔

    Der fünfzehnte Adventskalender der Büchereulen - Mit Abstand ansteckend


    An jedem Tag eine Geschichte,

    verfasst mit Herzblut, kaum aus Pflicht,
    gewürzt durch einige Gedichte -

    mehr brauchen im Advent wir nicht.


    Ist es auch schwer, Distanz zu halten -

    wir trotzen jeder Pandemie.

    So füllen Junge wie die Alten

    Kalendertür‘n mit Phantasie.



    Im Jahr 2006 hatte Marlowe die Idee, einen Adventskalender aus Beiträgen der Eulen zu basteln.

    Aus einer tollen Idee wurde eine wunderbare Tradition. Und so soll 2020 schon der 15. Adventskalender erscheinen.


    Der Ablauf ist wie in den Jahren zuvor:


    24 Eulen beteiligen sich und schreiben eine Geschichte oder ein Gedicht, in jedem Fall ein eigenes Werk.


    24 Tage sind zu besetzen. Wer einen Beitrag beisteuern möchte, melde sich hier oder woanders bei mir.

    Der Text soll spätestens 5 Tage vor dem Veröffentlichungstermin bei der Administratorin abgeliefert werden.
    Die Adresse hierfür lautet:


    adventskalender@buechereule.de


    Eine Wörterbegrenzung existiert im Gegensatz zum Schreibwettbewerb nicht, allerdings sollten keine "Romane" entstehen, sondern "Häppchen" auf dem Weg zu Weihnachten.


    Wer sich noch überlegt, ob so ein Kalender das richtige für sie/ihn ist, sollte sich die 336 Beiträge der Jahre 2006 - 2019 anschauen - eine wunderbare Sammlung!


    Hier ist nun die Liste, die ich nach Eingang eurer Meldungen fortlaufend ergänzen werde. Meldet euch (mit Datumswunsch). Bei Überschneidung der Terminwünsche entscheiden höchst subjektive Gründe. Kein Türchen ist einklagbar.




    Adventskalender 2020


    01. Dezember ....... Annabas

    02. Dezember ....... Jeanette

    03. Dezember ....... belladonna


    04. Dezember .......

    05. Dezember ....... breumel

    06. Dezember ....... Marlowe


    07. Dezember .......

    08. Dezember .......

    09. Dezember .......



    10. Dezember .......

    11. Dezember .......

    12. Dezember ....... Dieter Neumann


    13. Dezember ....... Booklooker

    14. Dezember .......

    15. Dezember .......


    16. Dezember .......

    17. Dezember .......

    18. Dezember ....... Tante Li


    19. Dezember ....... polli

    20. Dezember ....... Johanna

    21. Dezember ....... Sabsi74


    22. Dezember ....... R. Bote

    23. Dezember ....... Tom

    24. Dezember ....... churchill

    Denkt bitte daran, dass heute alle drei Ligen mit dem Spielbetrieb beginnen. Ihr könnt zwar auch danach noch einsteigen, die Bonusfragen müssen aber vor dem ersten Spiel beantwortet sein, wenn sie in die Wertung kommen sollen.


    3. Liga: Beginn heute 17.45 Uhr

    2. Liga: Beginn heute 18.30 Uhr

    1. Liga: Beginn heute 20.30 Uhr


    Viel Spaß und viel Erfolg!

    Von mir aus gern 😎


    Ich habe unsere Tippspiele wieder freigeschaltet. Das bedeutet, dass alle, die bislang schon bei unserem Büchereulenbundesligatipp in der 1. , 2. und 3. Liga mitgespielt haben, automatisch weiter angemeldet sind. Wer nicht mehr mitspielen und gelöscht werden möchte, melde sich bitte bei mir.


    Natürlich freuen wir uns über neue Tipperinnen und Tipper. Wenn ihr den Links folgt, landet ihr auf den Kicktipp- Seiten. Alles, was ihr zum Mitspielen braucht, ist eine Mailadresse und ein Nick.

    Falls sich euer Nick von eurem Büchereulen-Nick unterscheidet, bitte ich um Nachricht, damit die Tipper nicht völlig anonym bleiben 😉



    Und hier kommen die Verlinkungen für unsere Tippspiele:



    https://www.kicktipp.de/churchill-tipp/


    https://www.kicktipp.de/churchill-tipp-2/


    https://www.kicktipp.de/churchill-tipp-3/


    Viel Spaß beim Tippen :)

    Hm ... Vielleicht ist es auch einfach nur Gewohnheit. Für mich ist es spannend, dass ich auf FB aus meinen ganz unterschiedlichen Lebensbereichen „Bekannte“ treffe. Da gehören die Büchereulen genauso dazu wie Kollegen, Schülerinnen, Politikerinnen und Sänger, Kirchenaffine und Kirchengegnerinnen. Und natürlich die Familie ...


    Aber ich versuche, wieder öfter hier reinzuschauen. Zugegeben: Ich bin als Gewohnheitstier damals ein bisschen an der (von mir durchaus gewünschten) technischen Umgestaltung der Büchereule gescheitert ...

    Was mich angeht, hat es wohl damit zu tun, dass ich auch früher nicht der Rezensionstyp war, sondern mehr in den allgemeinen Themen bzw. den eigenen Texten und im Schreibwettbewerb unterwegs war. Die allgemeinen Themen sind z.B. auf Facebook einfacher zu bespielen. Es geht schneller, ist unkomplizierter, die Reaktion ist direkter. Ich glaube, dass im Diskussionsbereich ein Forum nicht mehr eine gute Plattform ist. Bei den Büchern sicher eher ...

    Herrliche Zeiten


    Menschen. Sie sind mir zuwider.

    Frauen und Männer, sie können

    sämtlich gestohlen mir bleiben.

    Alle. Vor allem die Kinder.


    Ständig gezwungen zu werden,

    Dummheit geballt zu ertragen,

    lässt mich am Hiersein verzweifeln,

    baldiges Ende ersehnen.


    Unverhofft nahende Rettung,

    heimlich ins Leben geschlichen:

    Abstand und Ausgangsbeschränkung

    lassen mich frei wieder atmen.


    Jede verordnete Nähe

    bleibt mir erspart. Halleluja!

    Endlich Distanz zu genießen,

    ist Paradies mir und Wonne.


    Finde das Glück im Alleinsein,

    suche Erfüllung in Büchern,

    Bildern und brüchigen Tönen

    lange verklungener Lieder.


    Jene verkrampften Gestalten,

    die unter Zittern mit Mundschutz

    überall Ansteckung fürchten,

    zaubern mir teuflisches Grinsen


    auf meine nackigen Lippen.

    Aber die Frau an der Kasse

    hat mich entdeckt und lobt strahlend

    mein ach so freundliches Lächeln.