Beiträge von Nikana

    Ich bin Vielnutzerin und werde mein 3GS trotzdem so lange benutzen, bis es auseinanderfällt. Ich wüsste keinen Grund, weshalb ich das austauschen sollte. Alles, was ich brauche, funktioniert einwandfrei. :-)


    Das 5er finde ich allerdings schon gut. Jetzt ist es wieder etwas wahrscheinlicher, dass ich bei einem Defekt meines aktuellen iPhones doch bei Apple bleibe. Das entscheide ich aber erst, wenn es wirklich soweit ist - hoffentlich frühestens in 2 Jahren, und bis dahin wird auf dem Markt noch jede Menge passieren.

    Ich glaube, ich nehme mir später im Supermarkt auch eine Packung Lebkuchen mit. So früh war ich noch nie dran, aber mir ist es gerade danach. Zumal ich nicht mehr lange in der täglich chaotischer aussehenden Küche stehen will, aber dringend was süßes/kuchiges brauche. :-)


    Eigentlich könnte ich in der neuen Wohnung auch direkt einen Weihnachtsbaum aufstellen. :chen

    Danke, ihr Lieben! :-)


    Zitat

    Original von Sisi
    Ich bin im März umgezogen und hatte genau die Seuche wie du Nikana..hat mich in der Zeitplanung um 14 Tage zurückgeworfen...ich wünsche dir, dass das schneller abläuft und natürlich gute Besserung!


    Ups, das ist heftig. Ganz so schlecht geht es mir zum Glück nicht und ich kann das Packen auch noch relativ ruhig angehen lassen, weil der Umzugswagen erst am Montag kommt und ich auch nicht drei Tage lang auf gepackten Kisten sitzen will. Das klappt schon irgendwie. :) Verzögern will ich es auf keinen Fall, weil ich bei einer Umzugsstrecke von knapp 400 km so schnell wie möglich alles hinter mir haben will. Lieber lasse ich mir mit dem Auspacken etwas mehr Zeit, sollte ich am Dienstag immer noch nicht fit sein.

    ... ich mir im Umzugsendspurt eine fette Erkältung eingefangen habe. Zum Glück wengistens ohne Fieber, aber mit Nebenhöhlenentzündung und den damit verbundenen Kopfschmerzen Kisten packen macht echt keinen Spaß. Das nenne ich mal perfektes Timing... ;-)

    Ich habe am Wochenende meine neue Wohnung weiß gestrichen, zumindest zum Großteil (Flur + Toilette fehlt noch). Ich liebäugle gerade noch mit mindestens einer farbigen Wand pro Zimmer, werde es aber vermutlich nicht tun, weil die Tapete sehr alt ist und sich zumindest im Wohnzimmer und Esszimmer kaum noch überstreichen lässt. Es ist wahrscheinlich besser, anderweitig für Farbtupfer zu sorgen, z.B. durch großformatig ausgedruckte Bilder.


    Ich würde ja auch liebend gerne die Benno-DVD-Regale von IKEA in Rot kaufen, aber ausgerechnet jetzt wurden die aus dem Sortiment genommen. ;-(

    Zitat

    Original von DraperDoyle
    Wir haben auch dieses Jahr massenhaft Kreuzspinnen. Die sind zwar hübsch, sonderlich clever scheinen die aber nicht zu sein.
    Eine baut jeden Tag ihr Netz im Eingang zum Schuppen, jeden Tag mache ich das kaputt, wenn ich das Fahrrad raushole.´Und dann wieder, wenn ich es reinstelle :pille


    So eine habe ich auch, allerdings spinnt die ihr Netz immer zwischen Sattel und Lenkerstange. Jede Nacht. Armes Ding. :grin


    In der Wohnung lasse ich Spinnen übrigens auch leben. Die richtig großen, bei denen es mich stören würde, wenn sie versehentlich über mich hinwegkrabbeln fange ich mit einem Glas ein und bringe sie nach draußen. Alle anderen dürfen es sich in meiner Wohnung bequem machen. Allerdings müssen sie sich auch beschimpfen lassen, wenn ich morgens mal wieder total verstochen aufwache und sie mich nicht vor den bösen Stechmücken beschützt haben. :lache

    Ich wurde nur einmal aufgefordert, den Kindle auszuschalten, das war bei EasyJet. Lufthansa, Aer Lingus, Aer France und Delta interessierten sich dagegen rein gar nicht für den Kindle. Es kommt echt immer drauf an, wen man erwischt. Mich stört das aber nicht so sehr, weil ich beim Start sowieso am liebsten aus dem Fenster gucke. Nur die Wartezeit auf dem Boden vertreibe ich mir gerne mit lesen, manchmal fährt man ja gefühlt die halbe geplante Flugzeit auf dem Rollfeld rum.

    Zusammenzucken darfst du ja meinetwegen, aber diese Aktion damals war einfach nur extrem unschön. Man lacht seine Kunden nicht aus, wenn sie ein Wort falsch aussprechen. Ideal wäre gewesen, wenn sie beim Aufschreiben einfach die Bestellung in der korrekten Aussprache wiederholt hätte, das wäre eine sehr höflich Art der Korrektur gewesen. Nicht, dass das bei mir was genützt hätte - damals hatte ich noch kein CI und hätte den Unterschied nicht rausgehört - aber ich hätte mich auch nicht so furchtbar erniedrigt und dumm gefühlt. Ich war damals noch recht jung, wegen meiner Schwerhörigkeit extrem schüchtern und sehr leicht zu verunsichern. In dieses Café habe ich mich nie wieder reingetraut...

    Naja, wenn die Leute ggf. noch nie gehört haben wie man es ausspricht und auch nie von anderen auf die korrekte Aussprache hingewiesen wurden, wie sollen sie es dann lernen? Ich hab auch mal eine "Latte Matschiato" bestellt, weil ich es einfach nicht besser wusste, und wurde von der Bedienung offen ausgelacht. Stattdessen hätte sie mir auch erklären können, wie man das ausspricht. Ich ärgere mich jetzt noch, dass ich der Frau damals nicht die Meinung gegeigt habe. ;-)

    Zitat

    Original von Batcat
    Eine italienische Kollegin von mir regt sich immer so schön darüber auf, daß wir - wider besseren Wissens - einfach nicht anders können, als von "Knocki", "Gnotschi" etc. zu sprechen...


    Ich dachte, das wäre in etwa korrekt?


    Allerdings bin ich in Sachen Aussprache dank meiner Schwerhörigkeit ohnehin nicht der beste Ansprechpartner, ich bin schon froh, wenn deutsche Wörter fehlerfrei aussprechen kann, was ich leider auch nicht immer schaffe.

    Serafina, das sind meines Erachtens normale Werte. Der Akku meines Kindles hält bei einem ähnlichen Leseverhalten auch "nur" ca. einen Monat, aber das finde ich auch vollkommen OK. Immerhin wird der täglich genutzt! Das soll dem mal ein Laptop oder Tablet-PC nachmachen. ;-) Außerdem kommt meines Wissens noch die bei Akkus übliche Selbstentladung bei längerer Nichtbenutzung dazu.

    Ich fand dieses Buch absolut großartig und fesselnd. Die Welt, die in "Ready Player One" gezeichnet wird, ist zugleich faszinierend und beängstigend. Ich würde das Buch unheimlich gerne von Joss Whedon verfilmt sehen, ich glaube, er würde die Atomsphäre perfekt rüberbringen.


    Meiner Meinung nach muss man übrigens kein Fan der Computerspiele der 80er sein - ich kannte die meisten Spiele nicht, weil wir in den 80ern keinen Computer hatten. Die meisten Spiele, die im Buch angesprochen werden, kenne ich noch nicht mal vom Namen her. Das hat dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch getan. Die Filme dagegen sagten mir schon ein bisschen mehr, zumal auch neuere Fantasywerke wie das grandiose "Firefly" angesprochen werden. Ich habe mich immer gefreut, wenn ich ein Zitat oder eine Anspielung erkannt habe. Wenn es mir aber gänzlich unbekannt war, hat das Buch für mich trotzdem funktioniert.

    Zitat

    Original von Lili_Morinstal
    Ich hab Karten für das Konzert in Regensburg bekommen. :freude


    Und ich für Karlsruhe, weil ich bis dahin nicht mehr in Regensburg wohne. Einerseits schade, aber andererseits freue ich mich natürlich auf die Leute, mit denen ich in Karlsruhe hingehe. Und auf die Stars des Abends natürlich. :lache


    Im Sommer war ich ja auch schon in Berlin (beim ersten Berlin-Konzert), das war absolut großartig!

    Ich gehe jetzt mal ein bisschen spazieren, solange es noch halbwegs angenehm ist. Ich hab zwar keine richtige Lust, hier in der unmittelbaren Umgebung spazieren zu gehen (die ist viel zu langweilig), aber ich brauche die Bewegung. Länger weggehen will ich aber auch nicht, weil mir die Hitze nicht bekommt. Also, nix wie raus und langweilige Felder angucken. :-)

    Ah. Ich hatte das erst so verstanden, dass ein Buch bei dir auch zusätzlich zur Unterhaltung etwas bringen soll, also nachdenklich stimmen soll, oder der Weiterbildung dienen soll. Irgendwas in diese Richtung eben.


    Moers' Schreibstil finde ich jetzt gar nicht absurd, aber das ist natürlich Geschmackssache.


    Meine Mutter konnte übrigens auch rein gar nichts mit reinen Fantasy-Welten anfangen, mit Pratchett, Tolkien und auch Douglas konnte man sie jagen. Den Blaubär hat sie allerdings sogar öfter gelesen als ich, und das will was heißen. :grin