LunasLeseTraum Tripel-As

  • Weiblich
  • Mitglied seit 16. Januar 2022
  • Letzte Aktivität:
Bilder
39
Beiträge
9
Erhaltene Likes
2
Punkte
867
Profil-Aufrufe
118
  • ♡Rezension

    A Part Of You - von: Nellie M. Dahlberg 

    - Liebe - Schweden - Romance - Entscheidungen - Affäre - Mittsommernacht -

    ♡Luna und Colin

    lernen sich von Fenster zu Fenster während der Arbeit kennen. Zufällig begegnen sie sich dann beim Einkaufen und gehen spontan zusammen einen Kaffee trinken.
    Sie fühlen sich sofort zueinander hingezogen, eigentlich schon seit der ersten Begegnung am Fenster.
    Lunas Leben steht Kopf:
    Sie lebt in einer langjährigen Beziehung mit ihrem Freund Dante.
    Doch ist sie wirklich glücklich mit ihm?
    Ihre Gefühle für Colin werden immer intensiver und eine heiße Affäre beginnt.
    Für wen wird sich Luna entscheiden und hat ihre Liebe zu Colin eine Chance?

    --------

    Noch kein Buch hat mich so sehr überrascht, ich wurde emotional überwältigt!
    Der Schreibstil der Autorin Nellie M.Dahlberg ist sehr angenehm und flüssig zu lesen.
    Ein Wechselspiel aus gefühlvoll und direkt.
    Die ersten drei Kapitel werden aus der Sicht der Protagonistin Luna erzählt.
    Sie ist eine sehr sympathische junge Frau, die selbstbewusst, direkt und humorvoll ist. Ein lebensfroher Sonnenschein auf der Suche nach dem wahren Glück.
    Sie befindet sich in einer sehr schwierigen Beziehung, die ich schon als toxisch bezeichnen würde, weil sie bei Dante nicht sie selbst sein kann und er sich oft sehr rücksichtslos und teilweise sogar narzisstisch verhält.
    Ich konnte mich sehr gut in die Gedanken und Gefühle von Luna hineinversetzen.
    Außerdem konnte ich ihr Gefühlschaos und die Zweifel ob sie mit ihrem langjährigen Freund zusammen bleiben sollte, sehr gut verstehen.
    Ab dem vierten Kapitel wird die Geschichte  dann auch aus Colins Sicht erzählt.
    Er befindet sich mit Frau und Kindern auch in einer sehr schwierigen Situation und kann sich nicht Hals über Kopf trennen. Ich konnte mich auch in ihn und in seine Gefühlswelt sehr gut hineinversetzen.
    Das Buchcover ist wunderschön, regt zum träumen an und passt sehr gut zur Geschichte:  denn das Setting befindet sich in Schweden und das Titelbild spiegelt die Mittsommernacht wieder.
    Die Innengestaltung vor jedem Kapitel mit der Herzsanduhr ist etwas ganz Besonderes.

    Während des Lesens habe ich den Wunsch verspürt nach Schweden reisen zu wollen.
    Besonders das Mittsommerfest und die Stromschnellen in Storforsen haben es mir angetan.
    Die Liebesgeschichte zwischen Luna und Colin entwickelt sich am Anfang sehr romantisch. Ich habe besonders die Gespräche im Café sehr genossen. Auch die heißen Flirts und das Knistern zwischen den beiden, war sehr schön mitzuverfolgen.

    Und dann:
    Lest selbst!

    Das Buch lebt von Überraschungen und Wendungen, mit denen ich als Leserin nicht gerechnet habe!
    Ich möchte nicht zu viel verraten und auf keinen Fall spoilern.
    Es wird romantisch, feurig, heiß, leidenschaftlich und emotional.
    Diese Geschichte hat mich so sehr überrascht, wie noch kein Buch zuvor.
    Es gab auch eine Stelle in der Handlung, die so emotional war, dass mir die Tränen kamen.

    Ich gebe diesem wundervollen Buch 5/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter!
  • ♡Rezension

    Summer Blues - von: Carolin Keck
    Verlag: Vajona

    - Liebe - New Adult - Rockstar Romance - Musik -Journalismus - Tourleben - Konzerte -


    ♡Olivia und Logan

    lernen sich im Supermarkt kennen.
    Olivia ist Journalistin und erkennt Logan von der berühmten Band "Rule Of Three": sofort.
    Logan ist von Livs direkter Art sehr beeindruckt, weil sie sich nicht davon beeinflussen lässt, ob sie mit jemandem spricht, der berühmt ist. Sie sagt ihm einfach  ihre Meinung sehr deutlich und direkt.
    Wenige Tage später treffen sie sich wieder, denn Olivia soll die Band auf ihrer US Tournee als Journalistin begleiten und über sie schreiben.
    Olivia nimmt den Job an und geht mit den Jungs auf Tour. Eine aufregende Zeit beginnt!
    Durch den täglichen engen Kontakt kommen die beiden sich schließlich näher.
    Doch Logan wurde in der Vergangenheit sehr enttäuscht. Kann er lernen Olivia zu vertrauen und hat ihre Liebe zueinander eine Chance?


    Mir hat das Buch sehr gut gefallen.
    Der Schreibstil der Autorin Carolin Keck ist sehr angenehm, schnell und flüssig zu lesen.
    Das Buch wird aus der Sicht der Protagonistin Olivia erzählt.
    Ich mag eigentlich wechselnde Perspektiven lieber, aber es hat mir dann doch überhaupt nicht gefehlt.
    Olivia war mir auf Anhieb sehr sympathisch.
    Ich habe über das Kennenlernen der beiden im Supermarkt herzlich lachen müssen. Es war grandios. Olivias direkte und freche Art und wie Logan auf sie reagiert hat, war einfach super lustig. Den Spitznamen "Cookie" , den Logan sofort für sie erfand, finde ich super süß und passt hervorragend zu ihr.
    Olivias Leidenschaft für das Schreiben wurde ganz toll beschrieben, ich denke dass Carolin Keck hier ihre eigenen Gefühle zum Ausdruck gebracht hat.
    Logan ist natürlich ein absoluter Traummann mit Bookboyfriend Potential. Ein Künstler, Musiker, Sänger, extrovertiert, offen, kreativ und für die Bühne geboren.
    Die Liebesgeschichte zwischen Logan und Olivia war wunderschön zu lesen.
    Dadurch, dass sie miteinander auf Tour sind, ist das Setting einfach grandios.
    Das Tourleben, die Konzerte und was sich alles hinter den Kulissen abspielt, wird alles ganz toll beschrieben, sodass wir Leser*innen einen Eindruck davon kriegen wieviel Herzblut und Arbeit dahinter steckt. Wieviele Mitarbeiter es rund um eine Band braucht um eine Tour durchführen zu können. Ein toller Einblick hinter die Kulissen!
    An den freien Tagen hatten Logan und Olivia dann viel Zeit für gemeinsame Unternehmungen und Sehenswürdigkeiten in den USA.  Die Autorin hat das alles sehr traumhaft beschrieben, sodass das Setting mich als Leserin (passend zum Titel Summer Blues)  in Sommerstimmung versetzen konnte.
    Das Buchcover und der Buchtitel gefallen mir sehr gut, und es passt wunderbar zum ersten Band "Winter Blues".
    Ich habe einen kleinen Kritikpunkt, es hat mir neben der Liebesgeschichte und der Tournee noch ewas an Spannung und Handlung gefehlt. Das kam dann noch überraschend in den letzten Kapiteln des Buches dazu.
    Ich hatte die ganze Zeit eine andere Wendung im Kopf, die aber garnicht eingetreten ist.
    Toll fand ich, dass das Buch sich vom 1. Band komplett unterscheidet, dadurch dass die Charaktere von ihrer Persönlichkeit her ganz anders sind. Logan und Olivia sind Charaktere, an die ich mich noch lange zurück erinnern werde und dabei schmunzeln muss, wie sie sich kennen gelernt haben.

    Ich liebe Rockstar Romance Bücher und diese Trilogie ist eine Bereicherung für meine Sammlung.

    Ich gebe dem Buch 4,5-5 /5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter!

    P.S. zählt mal mit wie oft jemand mit den Augenbrauen wackelt. ;)
  • ♡Rezension

    The Sea in your Heart - von: Kira Mohn
    Verlag: Kyss

    Island - Wale - Delphine - New Adult - Liebe - From Enemies To Lovers - Whale Watching - Meer - Schiffe -  Tierschutz - Walfang - Sea Shepherd -


    ♡Lilja und Jules

    lernen sich in einer Bar kennen.
    Die Anziehungskraft zwischen ihnen ist so stark, dass sie spontan eine wunderschöne, magische Nacht miteinander verbringen...
    Lilja liebt das Meer, es ist ihr Wohlfühlort und ihr Zuhause.
    Sie verbringt die meiste Zeit auf dem Schiff, denn sie arbeitet als Whale Watcherin.
    In ihrer Freizeit widmet sie sich fast ausschließlich dem Tierschutz und fährt mit ihrer Crew von "Wild & Free" hinaus aufs Wasser um den illegalen Walfang zu verhindern und zu stoppen. Lilja liebt Wale und Delfine und würde zum Schutz der Tiere so einiges riskieren...
    Dann stellt sich plötzlich heraus, dass Jules,  der Mann ihrer Träume, auch ihr größter Gegner und Feind ist...
    Hat ihre Liebe eine Chance?


    Ich bin absolut begeistert von diesem tollen Buch!
    Der Schreibstil der Autorin Kira Mohn ist einfach grandios.
    Mitreißend! Noch nie habe ich mich mit einer Protagonistin so stark verbunden gefühlt und das Setting so sehr genossen, als wäre ich vor Ort. Ich hatte Gänsehaut auf jeder einzelnen Seite.
    Das Buch wird aus der Sicht der Protagonistin Lilja erzählt. Sie ist eine sehr mutige und starke junge Frau, engagiert, selbstbewusst und bereit alles zu riskieren um Tiere zu schützen und Wale zu retten.
    Ich fühle mich sehr zu ihr verbunden, weil sie vegan lebt und für den Tierschutz brennt.
    Ich konnte alle ihre Gedanken zu 100% mitfühlen.
    Das Buchcover ist traumhaft schön mit dem schwarzen Sandstrand und dem Meer, es passt genau wie der Titel sehr gut zur Geschichte.
    "The Sea in your Heart" ist Teil 2 der Island Reihe von Kira Mohn und unabhängig vom ersten Band sehr gut lesbar. Island und das Meer wird so zauberhaft und bildhaft beschrieben, dass ich am liebsten sofort dort hin reisen würde. Die Autorin hat eine besondere Gabe das Setting so wunderschön zu beschreiben, dass ich die ganze Zeit "Meerweh" spüren konnte.
    Die Begegnungen mit den Delphinen und Walen auf dem offenen Meer haben mir beim Lesen Gänsehaut bereitet. Das muss ein einizigartiges Erlebnis sein!
    Die Liebesgeschichte zwischen Lilja und Jules entwickelt sich unglaublich rasant, Liebe und Anziehungskraft auf den ersten Blick. Und nimmt dann eine sehr überraschende Wendung...
    Ich habe die schönen Momente zwischen den beiden sehr genossen. Lilja konnte Jules Horizont sehr stark erweitern und ihm zeigen, was im Leben wirklich wichtig ist.
    Eine wunderschöne Entwicklung.
    Die Nebencharaktere, die Freunde von Lilja und die "Wild & Free" Crew waren mir sehr sympathisch. Eine starke und kämperische Gruppe, der Zusammenhalt und Kampfgeist haben mich sehr mitreißen können.

    Die Szenen des Wahlfangs und Tötens wurden realistisch beschrieben. Grausam aber wahr.
    Ohne etwas weg zu lassen oder zu beschönigen.
    Meiner Meinung nach ist es sehr wichtig, dass nichts beschönigt wurde. Nur so können wir Leser*innen begreifen wie schlimm die Realität wirklich aussieht und etwas dagegen unternehmen.

    Ich habe beim Lesen gespürt, wie wichtig der Autorin das Thema illegaler Walfang und der Schutz des Meeres und der Tierwelt ist.
    Mir ist es auch sehr wichtig. Und ich bin Kira Mohn sehr dankbar, dass sie sich diesem wichtigen Thema angenommen hat.

    Ich wünsche mir von Herzen, dass jede*r, der dieses Buch liest, sich Gedanken macht und etwas zum Schutz der Tiere, der Meere und der Umwelt beitragen möchte. Jede*r von uns kann etwas tun: Petitionen unterzeichnen, Sea Sheperd durch Spenden unterstützen, aufhören Meerestiere zu essen und den eigenen Plastikkonsum einschränken.

    Ich habe ein neues Herzensbuch für mich gefunden: deshalb gebe ich "The Sea in your Heart" 5+/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter! Lest dieses grandiose Buch!
  • ♡Rezension

    Learning To Breathe - von Talena Blake
    Verlag : Siebenverlag

    - Liebe - Homosexualität - Vertrauen - Verlust - Vergangenheit - Schmerz - Coming Out - Gay Romance - Mafia - Kunst  -

    ♡Devon und Ace

    verlieben sich während ihrer Studentenzeit ineinander.
    Ace klopft eines Tages an Devys Tür, welcher ihm verschlafen und schlecht gelaunt öffnet. Devy staunt nicht schlecht: das ist doch der gutaussehende Typ, der ihm schon mehrfach in der Bar aufgefallen ist!
    Ace meldet sich bei Devon zur Nachhilfe an, und so kommt es dazu, dass die beiden regelmäßig zusammen lernen und viel Zeit gemeinsam verbringen.
    Eines Tages kann Ace sich nicht mehr zurückhalten, die Anziehungskraft zwischen ihnen ist zu stark, und er küsst Devon.
    Aus den beiden jungen Studenten wird ein Paar...
    Bis Ace Devon plötzlich und unverhofft verlässt und sich nicht wieder bei ihm meldet.
    Was ist nur geschehen und werden sie jemals wieder zueinander finden?


    Ich bin so begeistert von diesem tollen Buch!
    Der Schreibstil der Autorin Talena Blake ist sehr flüssig und spannend zu lesen. Ich war ab der ersten Seite absolut gefesselt und begeistert von den Charakteren und ihrer tiefgründigen Liebe.
    Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht beider Protagonisten erzählt, sodass ich als Leserin die Gedanken und Gefühle von beiden Charakteren sehr gut nachempfinden und mit ihnen mitfühlen konnte.
    Devon war mir sofort sehr sympathisch, seine Charaktereigenschaften und sein Leben als Künstler haben mich sehr fasziniert und begeistert.
    An Ace gefiel mir, dass er gleichzeitig eine sehr dominante und andererseits eine sehr fürsorgliche und auch liebevolle Ader hat.
    Die Liebesgeschichte zwischen den beiden entwickelt sich am Anfang sehr schön und voller Leidenschaft.
    Bis...Devon und auch mir als Leserin der Boden unter den Füßen weggerissen wurde.
    Ich habe hunderprozent mitgefühlt und mitgelitten.
    Und danach hat mich das Buch mit überraschenden Wendungen und einer absolut spannenden Handlung gefesselt und nicht mehr losgelassen.
    Die Liebesszenen zwischen den beiden Männern sind prickelnd, feurig, leidenschaftlich und heiß.
    Ich habe jede einzelne Seite genossen.
    Bis...ich wieder komplett von einem Plot Twist aus der Bahn geworfen wurde.
    Ich war geschockt und mir kamen auch die Tränen.
    Das Buch ist voller überraschender Wendungen und ich habe sehr emotional darauf reagiert.
    Das Buchcover gefällt mir sehr gut. Die Schwarz-weiß Aufnahme und der Schriftzug in Lila sind ein toller Hingucker.
    Das Setting mit der Bar "Bandits" , der Band "Badstreet Dingoes" den Bikern und der Mafia war sehr atmosphärisch, dunkel und spannend.
    Es hat mir ein dunkelromantisches Gefühl verliehen und mich an meine Jugend
    in verschiedenen Metal und Gothic Schuppen erinnert...

    Die Nebencharaktere, Devons Freunde und besonders seine Zwillingsschwester Pearl, die Ballett Tänzerin ist, waren mir sehr sympathisch.
    Kilian und Jason habe ich als sehr spannende Charaktere empfunden, weil ich lange nicht wusste ob man ihnen trauen kann.

    Ace und Devy hatten einen langen, schwierigen und steinigen Weg bis sie miteinander glücklich werden durften.

    Das Buch handelt von Liebe und Freiheit, es handelt davon, für die Liebe zu kämpfen und alles in der Macht stehende zu tun um mit der Person, die man liebt, zusammen sein zu dürfen.

    Es war mein erstes Buch von Talena Blake und definitiv nicht das letzte!

    Ich gebe dem Buch 5/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter!
  • ♡Rezension

    Vielleicht irgendwann - von Carolin Wahl
    Verlag: Loewe Intense 

    - Liebe - New Adult - Fake Dating - Freundschaft - WG - Formel 1 - Autorennen - Motorsport -  München - Vielleicht Reihe

    ♡Karla und Henning

    sollen laut Vertrag eine Fake Beziehung führen.
    Henning ist ein junger, aufstrebender Fomel 2 Star mit einem Bad-Boy-Image.
    Karla bekommt von seinem Manager ein bizarres Job-Angebot: wenn sie seine feste Freundin spielt und ihm damit zu einem besseren Image verhilft, hat Henning einen besseren Status für seine Sponsoren und Karla  wäre auf einen Schlag all ihre Geldprpbleme los. Klingt perfekt, sie möchte sich sowieso nicht fest binden.
    Doch dann kommt alles anders als gedacht: bei jedem Treffen knistert es zwischen den beiden und sie kommen sich näher...


    "Vielleicht irgendwann" ist der 3. Teil der Vielleicht-Reihe von Carolin Wahl.
    Ich habe die beiden ersten Bände "Vielleicht jetzt" und "Vielleicht nie" ebenfalls gelesen und sehr geliebt. Der dritte Band konnte mich auch wieder absolut begeistern!
    Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und angenehm zu lesen, ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe das Buch innerhalb weniger Tage verschlungen. Der Schreibstil ist außerdem jung, frisch, humorvoll und gefühlvoll, genau richtig für eine Reihe im New Adult Genre.
    Das Buch wird ausschließlich aus der Sicht der Protagonistin Karla erzählt.
    Ich mag zwar abwechselnde Perspektiven sehr, aber das habe ich in dieser Buchreihe nicht vermisst. Die Gedanken und Gefühle von Henning kommen auch so sehr stark zum Ausdruck.
    Karla ist eine sehr sympathische und starke Persönlichkeit. Eigenständig, selbstbewusst, schlagfertig und einfach total chaotisch auf liebenswerte und lustige Weise.
    Sie hat ihre Ziele und setzt diese durch. Am liebsten ohne jegliche Hilfe und voller Ehrgeiz.
    Henning ist ein Traummann mit großem Bookboyfriend Potential. Ihr werdet ihn lieben!
    Die Liebesgeschichte zwischen Henning und Karla entwickelt sich langsam mit Fort- und wieder Rückschritten. Karla hat ihre Prinzipien,  sich eigentlich nicht fest binden zu wollen.
    Henning hat die nötige Geduld und den Kampfgeist sie von sich zu überzeugen ohne sich aufzudrängen oder sie einzuengen.
    Das Buchcover ist wunderschön und passt sehr gut zu den anderen beiden Büchern der Reihe. Das Design ist ein absoluter Hingucker und die Regenbogenfarben am Buchrücken liebe ich sehr.
    Die Illustration von Henning und Karla finde ich sehr gelungen, genauso wie ich mir die beiden beim Lesen vorgestellt habe.
    Das Setting war wieder toll, die Arbeit beim Cateringunternehmen "Leckerste" wurde  wieder sehr atmosphärisch beschrieben, die Wohngemeinschaft, München, die Kart Bahn und die Rennstrecke - es passte alles sehr gut zur Geschichte.
    Die Gespräche und die Zeit, die Henning und Karla miteinander verbracht haben, habe ich während des Lesens sehr genossen.
    Die Liebesszenen waren sehr heiß und prickelnd.
    Karla und Henning sind starke Persönlichkeiten, die mir noch lange im Gedächtnis bleiben werden.
    Aber auch die Freundschaft zwischen den drei Mädels und die schönen WG - Momente sind wieder nicht zu kurz gekommen.
    Aus den drei Paaren hat sich nun eine tolle Clicque gebildet.
    Die verschiedenen Charaktere sind so unterschiedlich und bilden gemeinsam eine tolle Einheit.
    Ich liebe die Vielleicht - Reihe so sehr, sie gehört zu meinen absoluten Lieblingsreihen im New Adult Genre. Ich schreibe bewusst: Reihe,  nicht Trilogie, weil ich die große Hoffnung habe, dass es nicht bei drei Büchern bleiben wird.
    Es fällt mir schwer diese Geschichte nun loszulassen, aber vielleicht schreibt Carolin Wahl für uns ja noch "Vielleicht morgen" "Vielleicht irgendwo" und "Vielleicht für immer"?  Das wäre ein Traum!

    Ich gebe diesem wundervollen Buch 5+/5 Sterne (so wie den beiden Vorgängern auch), nehme sie in meine Jahreshighlights Liste auf
    und empfehle die Reihe sehr gerne weiter!
  • ♡Rezension

    - New Adult - Liebe - Freundschaft - From Friends To Lovers - WG - College - Clicque - Elbury University -

    ♡Rylan und Blake

    sind die besten Freunde. Sie treffen sich täglich und können über alles miteinander reden. Sie verbringen viel Zeit zusammen und lachen viel, ihre Gespräche sind tiefgründig und Blake hilft der chaotischen Rylan mit ihrer Bewerbung für ein Stipendium.
    Um nichts auf dieser Welt wollen sie diese tiefe Freundschaft zueinander verlieren.
    Doch immer wieder prickelt es zwischen den beiden heftig und sie können die Finger nicht voneinander lassen...
    Dann sind da noch Rylans Eltern, die sich für ihre Tochter ein anderes Leben vorstellen.
    Rylans Leben steht Kopf:
    Schafft sie es alle Hürden hinter sich zu lassen um mit Blake zusammen sein zu können und ihrem Traumberuf nach zu gehen?

    "A World For Us" ist Band 3 der Elbury University Trilogie und es ist mein absolutes Lieblingsbuch und Highlight.
    Der Schreibstil der Autorin Stefanie R. Carl ist sehr angenehm und flüssig zu lesen, jung, frisch und absolut perfekt für eine New Adult Reihe.
    Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von beiden Protagonisten erzählt, sodass ich als Leserin die Gedanken und Gefühle von Rylan und Blake sehr gut nachvollziehen und mit ihnen mitfühlen konnte.
    Es ist vielleicht etwas verrückt, aber ich habe Blake ab Band 1 schon absolut geliebt und als meinen persönlichen Bookboyfriend auserkoren, obwohl ich zu dem Zeitpunkt den dritten Teil ja noch nicht kannte.
    Ich mag seine herzliche Art so sehr, er ist genau so, wie ich mir einen perfekten besten Freund vorstellen würde.
    Blake ist hilfsbereit, nett, ehrlich und immer für seine Freunde da. Seine tiefe Freundschaft zu Kian und die Gespräche zwischen den beiden, haben mich in Band 1 schon so sehr berührt.
    Ich bin natürlich mit dementsprechend hohen Erwartungen an Band 3 herangegangen. Und diese Erwartungen wurden nicht enttäuscht,  sondern übertroffen.
    Rylan ist mir auch von Anfang an sehr sympathisch gewesen. Eine chaotische, liebenswerte und kreative junge Frau, die stets selbstbewusst ihre Meinung sagt und wilden, frischen Wind in die Mädels WG bringt.
    Ihr Studium zum Mode Design und ihre Kreativität: sie verkörpert eine typische Künstlerin, das gefällt mir besonders gut an ihrer Persönlichkeit.
    Das Buchcover und den Schriftzug finde ich wunderschön, ich mag Pastellfarben sehr und es passt toll zu den anderen beiden Bänden. Der Buchtitel "A World For Us" passt sehr gut zur Geschichte und wird immer wieder im Text und in den Gesprächen aufgegriffen. Das Setting an der Elbury University, im Elbury Mug Café und die Wohngemeinschaft war wie schon in Band 1 und 2 ein toller Wohlfühlort. Die Autorin beschreibt das Setting sehr bildhaft und gemütlich, sodass man als Leserin unbedingt einmal das Café besuchen würde. Die Liebesgeschichte zwischen Rylan und Blake baut sich: chaotisch, schnell, prickelnd, verrückt und voller Dramen auf.
    Sie könnten, wenn sie es zuließen und sich nicht selbst im Weg stünden, von Anfang an zusammen sein, könnten glücklich sein...und trotzdem ist alles so herrlich kompliziert!
    Ich habe jedes Gespräch, jede philosophische Unterhaltung, jedes Drama und jeden prickelnden Moment zwischen den beiden sehr genossen. Ich würde das Buch am liebsten sofort re-readen um diese tolle Liebesgeschichte nochmal erleben zu können.
    Ich empfinde es so, dass in Band 3  die Freundschaften nochmal sehr ausführlich und  herzlich spürbar waren. Die Treffen und die Gespräche zwischen Addie, Kian, Leo, Camille, Blake, Rylan und Pit haben dem Buch nochmal das Gefühl eines besonderen Wohlfühlortes gegeben. Das ist der Freundeskreis, den sich jeder junge Mensch wünschen würde. Ich finde es schön, dass die Themen Bisexualität, toxische Beziehungen und auch toxische Elternschaft aufgegriffen wurden.
    Diese Themen verleihen dem Buch Tiefgründigkeit.
    • Die Persönlichkeitsentwicklung von Rylan gefiel mir sehr gut.
      Es war schön mitzuverfolgen wie sie sich befreien konnte und gelernt hat für sich, ihr Leben und die Liebe einzustehen.
      Fazit:
      Ich liebe "A World For Us" so sehr, es ist mein Lieblingsbuch. Blake ist mein Lieblingscharakter. Ich danke der Autorin Stefanie R. Carl dafür, dass sie diesen Lieblingswohlfühlmenschen Blake erschaffen hat.
      Ich gebe diesem wundervollen Buch 5+/5 Sterne, (so wie Band 1 und 2)
      es ist mein Lieblingsbuch und Jahreshighlight und ich empfehle es von Herzen weiter.
  • ♡Rezension

    Bereit zu fliegen - von: Nina Miller


    - Liebe - Romance - fliegen - Hochzeit - Trennung - toxische Beziehung - Liebesroman -  Freiheit - Glück


    ♡Lucy und Lucas

    lernen sich an der Bar eines Strip Clubs kennen, in dem Lucy seit vielen Jahren arbeitet.
    Sie kommen ins Gespräch und sind einander auf Anhieb sympathisch.
    Die Gespräche werden tiefgründiger und Lucas scheint sie genau zu durchschauen: Ist sie wirklich glücklich?
    Lucas gibt Lucy seine Nummer, doch wird sie ihn anrufen?
    Sie ist immerhin mit Tyler glücklich verlobt und steckt mitten in den Hochzeitsvorbereitungen...


    "Bereit zu fliegen" ist der Debütroman der Autorin Nina Miller, und ist für mich das zweite Buch, welches ich von ihr gelesen habe und ich bin wieder absolut begeistert!
    Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen, ich hatte das Buch innerhalb weniger Tage durchgelesen.
    Außerdem bin ich der Meinung, dass der Schreibstil einen hohen Wiedererkennungswert hat, es war sehr spannend.
    Das Buch wird aus der Sicht der Protagonistin Leona/Lucy erzählt.
    Sie war mir ab der ersten Seite sofort sehr sympathisch. Ich habe sie als angenehme, unkomplizierte und anpassungsfähige junge Frau wahrgenommen. Sie ist selbstbewusst und steht zu ihrem Job, möchte stets unabhängig sein und sehnt sich nach Liebe, Freiheit und Glück. Außerdem wird sie als liebenswerte und herzliche Freundin beschrieben, mit der man viel Spaß haben und sich tiefgründig unterhalten kann. Geheimnisse behält sie stets für sich.
    Was mir auch unheimlich gut gefallen hat: Lucy ist bodenständig geblieben und macht  sich rein garnichts aus Geld, Materialismus und Status. Sie hätte Tyler auch ohne Haus und ohne sein Vermögen geliebt und geheiratet...
    Lucas war mir am Anfang sehr suspekt, weil er immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein schien.
    Er hat sich dann aber im Laufe des Buches in mein Herz geschlichen. Er ist unglaublich hilfsbereit, geduldig, loyal, lustig und liebenswert.
    Zu Tylers Persönlichkeit möchte ich garnichts schreiben, lest selbst...
    Das Buchcover ist wunderschön und passt sehr gut zum Titel und zum Inhalt des Buches.
    Die Liebesgeschichte zwischen Lucy und Lucas entwickelt sich langsam, voller Hindernisse, Hürden und Zweifeln, aber dafür auch voller Vertrauen und Geduld. Lucas bringt Lucy bei, was Freiheit bedeutet:

    "Wir müssen springen, um zu fliegen."

    Das Buch hat mich tief berührt und die Message ist sehr tiefgründig.
    Es geht um Freiheit und Glück. Um Liebe und den passenden Zeitpunkt den Absprung zu schaffen.

    Ich konnte mich in die Gedanken und Gefühle der Protagonistin sehr gut hineinversetzen und mit ihr mitfühlen.
    Der Weg, den sie durchmachen musste, war nicht leicht, besser gesagt ziemlich hart und teilweise sehr gefährlich. Es war schön zu lesen wie sie letztendlich den "Absprung" geschafft hat.


    Ich gebe diesem wundervollen Buch 5/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter!
  • ♡Rezension

    What Brings Us Together - von Romy Hart
    Verlag: Impress

    - Liebe - New Adult - Romance - Upper Class - High Society - Verlobung - Selbstliebe - Trennung - neue Liebe - New York - Geld - Reichtum - verbotene Liebe


    ♡Eden und Raffael

    lernen sich im "Glitter and Gold" kennen, wo Eden regelmäßig mit ihren beiden Freundinnen Camila und Sloan feiern geht. Raffael ist der Cousin von Cami und arbeitet in der Disco an der Bar.
    Sie tanzen miteinander und kommen sich näher. Der Abend endet mit einem wundervollen Kuss...
    Edens Welt steht Kopf: sie ist seit 6 Jahren fest vergeben an ihren Freund William. Und an ihrem 21. Geburtstag hat er ihr einen Heiratsantrag gemacht. Sie sollte eigentlich glücklich sein...doch ist William auch wirklich der richtige Mann für sie?
    Was will sie wirklich und darf sie auf ihr Herz hören?

    "What Brings Us Together" ist der 2. Teil der "Glitter Love" Reihe von Romy Heart.
    Ich habe den ersten Teil "What Keeps Us Apart" zwar noch nicht gelesen, ich bin der Meinung,  dass sich das Buch auch unabhängig vom 1. Teil sehr gut lesen lässt.  Mir hat das Buch sehr gut gefallen!
    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen. Jung, frisch und fesselnd. Ich habe das Buch innerhalb weniger Tage verschlungen.
    Das Buch wird aus der Sicht der Protagonistin Eden erzählt.
    Sie ist mir sehr sympathisch und ich konnte mich sehr gut in ihre Gedanken und Gefühle hineinversetzen. Sie ist in einer sehr schwierigen Situation, die jemand in dem Alter, meiner Meinung nach noch garnicht haben sollte. Ich fand es sehr schön zu lesen wie sie sich aus den Fesseln ihrer Familie, der Upper Class Gesellschaft und der toxischen Beziehung retten konnte. Der Weg war nicht leicht, ich habe sehr mit ihr mitgefühlt und mitgelitten.
    Das Buchcover ist wunderschön und passt sehr gut zum Buchtitel und zur Geschichte.
    Die Liebesgeschichte zwischen Raffael und Eden entwickelt sich langsam, vertrauensvoll und geheim. Außer mit ihren Freundinnen kann Eden mit niemandem darüber sprechen.
    Also ist die Liebesgeschichte absolut spannend, prickelnd und wunderschön.
    Raffael ist ein absoluter Traummann mit Bookboyfriend Potential. Ich habe beim Lesen jeden einzelnen Moment zwischen den beiden genossen.
    Das Setting der reichen Gesellschaft in New York passte sehr gut zur Geschichte und ich fand es spannend in diese Welt hineinzutauchen. Die glamouröse, reiche High Society und das Geld können nicht glücklich machen. Das hat man hier wieder deutlich sehen und spüren können. 
    Die Nebencharaktere der Geschichte, Cami und Sloan waren mir auch sehr sympathisch. Sie haben gezeigt wie wichtig es ist, wahre Freunde zu haben, mit denen man über alles sprechen kann, die immer für einen da sind und bedingungslos helfen, egal was sie persönlich von der Situation halten.
    Die Entwicklung, die Eden während der Geschichte durchgemacht hat, war unglaublich. Ich fand es sehr beeindruckend, wie sie es geschafft hat, für sich selbst, ihr Leben und ihre Liebe einzustehen.
    Sie ist nach und nach stärker und selbstbewusster geworden.
    Eden würde für die Menschen, die sie liebt und ihre Familie alles tun. Es ist nicht leicht sich einzugestehen, dass die Eltern nicht unbedingt diejenigen sind, denen sie vertrauen kann und die sie "bedingungslos" lieben.
    Eden hat von Raffael gelernt, was bedingungslose Liebe heißt. Und sie hat gelernt sich selbst zu lieben.

    Es geht um Liebe, Glück und Freiheit. Um bedingungslose Liebe und darum, dass Geld und Ansehen nicht glücklich machen.

    Ich möchte nicht wissen, wieviele Frauen in toxischen Beziehungen oder Ehen feststecken ohne sich wehren zu können...es ist wichtig, dass solche Geschichten geschrieben werden. Sie machen Mut.

    Ich gebe diesem wundervollen Buch 5/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter!
  • ♡Rezension

    Was uns betrifft - von Laura Vogt
    Verlag: Zytglogge


    - Familie - Kinder - Geburt - postnatale Depressionen - Liebe - die Bedeutung des Eltern seins - Partnerschaft - Mutterschaft - Umgang mit dem Verlassenwerden des Vaters


    ♡Rahel

    hat einen liebevollen Ehemann und zwei Kinder. Das Familienleben könnte perfekt sein.
    Doch nach der Geburt des 2. Kindes leidet Rahel an postnatalen Depressionen und muss sich selbst erst einmal wieder finden.
    Das Leben mit zwei Kindern, dem Haushalt und den vielen Ansprüchen und Erwartungen ist nicht einfach gerecht zu werden.
    Als plötzlich Rahels Schwester Fenna und ihre Mutter Verena als Besuch vor der Tür stehen, führen die drei Frauen tiefgründige Gespräche und wachsen wieder zusammen. Probleme aus der Kindheit werden geklärt und Rahel findet eine Lösung wieder ein Stück Freiheit für sich selbst zu gewinnen.

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen.
    Das Buchcover und der Titel haben mich sofort angesprochen. Es passt sehr gut zur Geschichte.
    An den Schreibstil der Autorin musste ich mich zunächst gewöhnen, da die direkte Rede nicht in Anführungszeichen gesetzt wurde.
    Nach den ersten zwei Kapiteln habe ich dann gut in die Geschichte hineingefunden.
    Die Protagonistin Rahel war mir sofort sehr sympathisch, ich konnte ihre Gedanken und Gefühle sehr gut nachvollziehen.
    Aber auch die Gedanken, Überlegungen und Emotionen ihrer Schwester Fenna konnte ich ebenfalls sehr nachempfinden.

    Wenn man selbst Mutter ist, kann man sich in die Gefühlswelt der Charaktere dieser Geschichte besser hineinversetzen.
    So gerne man Mama ist und alles für seine Kinder tun würde: es hat auch Schattenseiten.
    Und diese wurden in der Geschichte sehr gut dargestellt und beschrieben.
    Am besten haben mir die Gespräche zwischen Rahel und Fenna gefallen. Sie waren tiefgründig, unverblümt und ehrlich.
    Es gab eine Wendung im Buch, die mich verwirrt hat, sich dann aber doch noch zum Guten hin auflösen konnte.
    Diese Wendung hat das Buch sehr spannend gemacht und ich habe mich als Leserin gefragt, wie es wäre wenn Rahel wirklich ginge und ihre Familie verlässt.
    Was wäre wenn es mal die Frau wäre, die die Familie verlässt und nicht der Mann?
    Das Buch lässt viel Spielraum für Interpretationen.
    Ich nehme aus dieser Geschichte mit, dass es in Ordnung ist wenn man als Mutter auch mal Zeit für sich selbst braucht. Es ist in Ordnung sich mit dem Mann abzuwechseln und auch mal alleine weg zu fahren. Es ist wichtig miteinander zu reden statt zu schweigen und es ist wichtig gemeinsam Lösungen zu finden.
    Mütter müssen sich selbst, ihre Hobbys und ihren Beruf nicht aufgeben und sich nicht selbst verlieren.
    Es muss einen Weg geben das Familienleben und sein eigenes Privatleben unter einen Hut zu bringen. Wichtig um das zu schaffen ist jedoch, dass man miteinander redet.
    Ich fand es schön zu lesen, wie Boris hinter Rahel stand und immer sein Bestes gab ihr zu helfen und ihr schließlich beweisen konnte, dass er blieb.

    Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und mir viele Gedanken zu dieser Geschichte gemacht.

    Ich gebe dem Buch 4/5 Sterne und empfehle es gerne weiter.
  • ♡Rezension

    High Hopes - Whitestone Hospital - von: Ava Reed
    Verlag: Lyx

    - Liebe - Ärzte - Assistenzärzte im 1. Jahr -  Krankenhaus - Operationen - Notfälle - Stress - Traumjob - Grey's Anatomy Vibes - Romance -

    ♡Laura und Nash

    lernen sich im Whitestone Hospital bei der Arbeit kennen.
    Laura Collins wurde dort als Assistenzärztin genommen und somit geht ihr größter Traum in Erfüllung.
    Dr. Nash Brooks ist Stationsarzt der Herzchirurgie und somit ihr Betreuer und Vorgesetzter.
    Es kommt immer wieder zu prickelnden Situationen zwischen den beiden und schließlich kommen sie sich näher.
    Nash möchte Laura weder bevorzugen noch benachteiligen, als  Vorgesetzter wäre die Liebe zu einer Assistenzärztin zwar nicht verboten, aber auch nicht gerne gesehen.
    Hat ihre Liebe eine Chance und können sie die Arbeit und ihr Privatleben trennen?

    Ich bin absolut begeistert von diesem wunderbaren Buch!
    Als OP-Fachpflegerin und Grey's Anatomy Fan wollte ich diese tolle Reihe natürlich unbedingt lesen.
    Das Buchcover mit dem menschlichen Herz und den Blumen ist einfach wunderschön.
    Ein wahres Kunstwerk!
    Der Schreibstil der Autorin Ava Reed ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. An den richtigen Stellen voller Spannung, absolut fesselnd und dann wieder sehr gefühlvoll, sodass ich beim Lesen jede einzelne Seite genossen habe.
    Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht beider Protagonisten geschrieben, sodass ich mich als Leserin in die Gedanken- und Gefühlswelt von beiden Charakteren sehr gut hineinfühlen konnte.
    Laura Collins ist eine sehr sympathische und selbstbewusste junge Ärztin, die für sich selbst, ihre Patient*inn*en und Kollegen/Kolleginnen einstehen kann. Sie ist sehr stark und hat gelernt präzise und fokussiert zu arbeiten.
    Ihre Schwester Jess ist ein wunderbar erfrischender und lustiger Nebencharakter. Ich habe die Telefongespräche zwischen den beiden Schwestern jedes Mal sehr genossen, sie konnte mich mehrmals herzlich zum Lachen bringen.
    Nash ist anfangs unnahbar, distanziert, wirkt jedoch sehr attraktiv und interessant auf Laura und natürlich auch auf uns Leser*innen.
    Die Liebesgeschichte zwischen Laura und Nash entwickelt sich also langsam und gefühlvoll, bis Nash auftaut und seine Gefühle zulassen kann.
    Das Setting spielt natürlich überwiegend im Krankenhaus, in der Notaufnahme, auf Station und im OP. 
    Natürlich liebe ich dieses Buch nicht nur wegen der Liebesgeschichte sondern auch, weil die Autorin die Gefühle so wunderbar und treffend beschrieben hat, die man als Arzt oder Ärztin, aber auch als Pfleger*in hat.
    Die Gefühle und Emotionen, der Stress, der Druck, die guten Gefühle, wenn man jemanden retten konnte und auch die Trauer, wenn ein Patient es nicht schafft, wurden absolut authentisch beschrieben. Ich hatte Gänsehaut.
    Die Recherche über die medizinische
     Versorgung ist sehr gut. Medikamente, Diagnostik, Behandlung und Operationsverfahren wurden fachlich überwiegend richtig beschrieben.
    Die verschiedenen Notfälle bringen absolute Spannung in das Buch hinein.
    Ich finde es super, dass die Autorin die Situation mit der häuslichen Gewalt und dem geheimen Handzeichen dazu im Buch angesprochen hat. Das war ein sehr ergreifender Fall.
    Die kleine Ria war für mich aber der emotionalste und herzergreifendste Fall, es ging mir richtig tief ins Herz und hat mir Tränen in die Augen getrieben.

    Ich habe nur kleine Kritikpunkte,
    (Es wurde nicht beschrieben wieviel Anstrengung und Konzentration das Operieren mit sich bringt, das lange Stehen im OP belastet, eine Herztransplantation dauert sehr lange und fordert sehr viel von allen Beteiligten. Wie lange so eine Operation dauert, kam nicht so  herüber.
    Seite 341: Nach einer Herzoperation, bei der eine Herz-Lungen-Maschine eingesetzt wurde,
    kommen die Patienten nicht in einen Aufwachraum sondern in der Regel (nachbeatmet) sofort zur Überwachung auf die Intensivstation.
    Die kleinen Kritikpunkte fallen für mich aber nicht so sehr ins Gewicht.
    und ich gebe diesem  wundervollen Buch
    5+/5 Sterne
    Eine absolute Herzensempfehlung.
  • ♡Rezension


    Wir zwei ein Leben lang - von Fionnuala Kearney
    Verlagsgruppe : Harper Collins


    - Liebe - Leben - Eheleben - Vertrauen - Briefbuch - Ehrlichkeit - Briefe - Tod -  Schicksalsschlag - Kinder - Familie - Trennung -  Vergebung


    ♡Erin und Dominic

    lernen sich auf einer Party kennen. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Erin ist Doms "tanzender Baum".  Sie bekommen ein Kind und heiraten.
    Erins Vater schenkt dem frisch verheirateten Paar ein Notizbuch und eine Karte mit den Regeln dazu. Sie sollen das Buch zu Hilfe nehmen. Immer dann, wenn es einfacher ist sich etwas zu schreiben, wenn es schwierig ist etwas auszusprechen oder direkt darüber zu sprechen. Sie füllen das Buch mit Liebe.
    Bis Dominic etwas hineinschreibt und beschließt die Seite doch lieber wieder heraus zu reißen.
    Was stand auf dieser Seite? Kann Erin Dominic vertrauen? Und hat ihre Ehe eine Chance?


    Das Buchcover und der Titel haben mich sofort angesprochen. Ich finde das Cover wunderschön, die Farbe und der Schriftzug sind ein toller Hingucker.
    Der Titel "Wir zwei ein Leben lang" beschreibt sehr gut worum es in dem Buch geht. Wir Leser*innen begleiten die beiden Protagonisten durch ihr gesamtes Eheleben:
    Durch die guten und die schlechten Zeiten, durch Momente voller Trauer und Momente voller Glück und Liebe.
    Der Schreibstil der Autorin ist nicht ganz so flüssig und schnell zu lesen, da sie mit vielen Zeitsprüngen arbeitet.  Die Zeitsprünge machen das Buch jedoch sehr, sehr spannend,  man muss sich beim Lesen einfach nur etwas mehr konzentrieren.
    Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht beider Protagonisten geschrieben, sodass ich als Leserin die Gedanken und Gefühle von beiden Charakteren sehr gut nachempfinden konnte.
    Die Protagonistin Erin ist ein sehr sympathischer Familienmensch, herzlich, hilfsbereit und immer für ihre Familie, ihren Mann und ihre Freunde da.
    Mit Dominic habe ich leider ein kleines Problem. Ich konnte ihm nicht verzeihen...
    Sein "Geheimnis" ist für mich weniger schlimm gewesen, das könnte ich verzeihen.
    Dass er nicht zu Hause war bleibt für mich unverzeihlich...
    Ich kann die tiefen Gefühle, die Liebe und auch die Vergebung nachvollziehen, es wurde im Buch alles nachvollziehbar erklärt.
    Trotzdem kann ich als Leserin es nicht.

    Die Idee mit dem "Briefbuch" ist einfach wundervoll!
    Die Briefe haben dem Buch Tiefgründigkeit, Romantik, Spannung und tiefe Gefühle verliehen. Ich hatte bei jedem einzelnen Bucheintrag Gänsehaut!
    Kommen wir noch zu einem Kritikpunkt: in Kapitel 8 passierte ein Schicksalsschlag, den ich kaum verkraften konnte. Die Autorin hat mich ein ganzes Kapitel mitleiden lassen...
    Und es gab keine Triggerwarnung. Ich hätte mir eine Triggerwarnung gewünscht um mich darauf vorzubereiten, damit ich das Kapitel hätte überfliegen können.

    Das Buch nimmt uns mit durch alle Höhen und Tiefen des Lebens, der Liebe und des Familienlebens.

    Ich gebe dem Buch 4/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter.


    Private Anmerkung:

    Bitte lasst euer Baby/Kind niemals allein!
    Keine Minute.
    Und lasst es mit im Elternschlafzimmer schlafen. Es gibt tolle Beistellbetten.
    In der Schwangerschaft bekommt man Tips an die Hand wie man einem plötzlichen Kindstod vorbeugen kann.
  • ♡Rezension

    DAS BRENNEN DER STILLE - Goldenes Schweigen (Band 1) - von: Sandy Brandt
    Verlag: Vajona


    ♡Olive und Kyle

    wachen zusammen in einer Zelle auf. Sie wurden entführt!
    Sie wissen nicht wo sie sich befinden und auch nicht wer dahinter steckt. War es die Regierung? Waren es die Rebellen?
    Kyle und Liv beginnen sich wortlos zu vertrauen, denn sie kann und möchte ihm nicht antworten.
    Liv gehört zu der schweigenden Elite, ihre Haut ist nahezu rein, außer einem Wort auf ihrem Rücken und ihr Ehegelübde...denn sie wurde am Tag ihrer Hochzeit entführt...
    Kyle gehört zu der sprechenden Bevölkerung. Seine Haut ist mit Wortnarben übersät. Außerdem trägt er ein Geheimnis mit sich, das niemand erfahren sollte und ihn in große Gefahr bringen könnte.
    Gemeinsam gelingt ihnen die Flucht und sie kommen sich näher.
    Doch hat ihre Liebe zueinander eine Chance?
    Und werden sie es schaffen zu flüchten und zu überleben? Wem können sie in dieser Welt überhaupt noch vertrauen?

    Ich bin absolut begeistert von diesem tollen Fantasy Buch!
    Der Schreibstil der Autorin Sandy Brandt ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Außerdem empfinde ich den Schreibstil als absolut fesselnd und so bildhaft, dass ich beim Lesen wirklich das Gefühl hatte, ich schaue einen Film.
    Ich bin von der ganzen Idee dieser Geschichte und der Handlung absolut begeistert und fasziniert.
    Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht beider Protagonisten erzählt, sodass ich mich als Leserin in die Gedanken und Gefühlswelt von beiden Charakteren sehr gut hineinfühlen konnte. Durch Olive konnte ich die Seite der Schweigenden kennen lernen und die Gründe sehr gut nachvollziehen und durch Kyle konnte ich mich in die  der Rebellen besser hineinversetzen.
    Kyle ist ein sehr sympathischer, starker und bodenständiger Mensch, der eigentlich am liebsten ein normales Leben führen würde.
    Sein Geheimnis, seine Fähigkeit, macht ihn zu einem ganz besonderen Menschen.
    Olive hat mich sehr beeindruckt. Ihre Persönlichkeit, ihr Charakter ist unglaublich stark. Sie ist absolut selbstlos, vertrauensvoll und sie entwickelt sich zu einer tapferen und wahren Kämpferin.
    Die Liebesgeschichte zwischen den beiden Protagonisten entwickelt sich zwischen den  Geschehnissen, die unaufhaltsam auf sie einprasseln. Das Buch ist voller überraschender Wendungen und stetig spannend und absolut fesselnd.
    Es gibt kurze Verschnaufpausen, aber kaum Zeit für lange Zweisamkeit. Die Flucht, die Wüste, die Rebellen...die Ereignisse überschlagen sich.
    Es war schön zu lesen, wie das Vertrauen zwischen den beiden zueinander wuchs.
    Ich fand es sehr spannend mitzurätseln welchen Charakteren man nun vertrauen sollte und wem nicht und wer hinter welcher Intrige hinter steckte und mit welchem Motiv.
    Das Buchcover ist ein absoluter Hingucker und passt wunderbar zu der Geschichte. Der goldene Farbschnitt ist perfekt.
    Ich habe mir das Buch als Hardcover gekauft und sehe es als große Bereicherung für meine Sammlung an. Die Innengestaltung mit den Rosen und den Zeichnungen/Schmuckseiten sind nochmal ein besonderes Highlight.
    Die Sprichworte zwischen den Kapiteln fand ich sehr schön und ich habe sie mir alle markiert bzw. herausgeschrieben und gespeichert. Das Setting ist auch etwas ganz Besonderes:
    Zukunft, Dystopie, Hitze, Wüste, die Menschheit lebt stark dezimiert, es gibt nurnoch wenige Städte, die Menschheit hat einen großen Rückschritt gemacht, was die Technologie betrifft, deswegen hatte die Geschichte vom Setting her, für mich auch ein bißchen was von "Western und Mittelalter Vibes". Das Ende des Buches kann man schon als Cliffhanger bezeichnen. Ich würde am liebsten sofort Band 2 lesen, um zu wissen wie es weiter geht. Für mich persönlich war das Ende sehr emotional, ich hatte Tränen in den Augen. Jetzt heißt es stark bleiben und mit Zuversicht in die Zukunft blicken.
    Eine Frage noch: Kann dieses Buch bitte verfilmt werden?
    Ich gebe diesem wundervollen und einzigartigen Fantasybuch 5+/5 Sterne. Es kommt in meine Jahreshighlights und ich empfehle es sehr gerne weiter!
  • ♡Rezension

    Like Fire We Burn von Ayla Dade
    Verlag: Penguin

    - Liebe - New Adult - Aspen - Winterwonderland - Weihnachten - Schnee - Eishockey - Wintersport - 2. Chance


    ♡ Aria und Wyatt

    waren sechs Jahre lang ein glückliches Paar bis eine Party alles veränderte:
    Wyatt hat Aria das Herz gebrochen und sie betrogen.
    Aria ist danach zwei Jahre aus Aspen fort gegangen um zu studieren und Wyatt zu vergessen.
    Als sie jedoch nach Aspen zurück kehrt um ihrer Rheuma Erkrankten Mutter im B&B zu helfen, versucht Wyatt sie wieder für sich zu gewinnen.
    Aria und Wyatt können nicht miteinander aber auch nicht ohne.
    Der Schmerz sitzt einfach zu tief. Wenn die starke Anziehungskraft nur nicht wäre...
    Ist ihre Liebe stärker als der Schmerz und bekommen die beiden eine zweite Chance ?


    Ich habe Band 1 "Like Snow We Fall" schon so sehr geliebt und in "Like Fire We Burn" geht es genauso spannend und wundervoll weiter.
    Ich liebe, liebe, liebe den Schreibstil von Ayla Dade so sehr. Er ist poetisch, voll überschäumender Gefühle und unverwechselbar.
    Das Cover des Buches sieht wunderschön aus, es passt sehr gut zum Titel und auch zum ersten Band, bzw. zum Rest der Winter Dreams Reihe.
    Der Buchtitel passt genau zur Liebesgeschichte von Aria und Wyatt: Ihre Gefühle zueinander sind wie Feuer, sie lassen sich nicht unterdrücken oder aufhalten.
    Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht beider Protagonisten geschrieben, sodass ich als Leserin die Gedanken und Gefühle von beiden Charakteren sehr gut nachvollziehen und mit ihnen mitfühlen konnte.
    Ja, auch mit Wyatt!
    Ich fand es sehr spannend in seine Gefühlswelt hineinzutauchen.
    Seine Gedanken voller Reue, leidenschaftlicher Liebe und sein feuriger Wille für die Liebe zu kämpfen und Aria zurück zu gewinnen, haben mich sehr berührt.
    Zugegeben: er hat sich völlig toxisch verhalten und in der Realität hätte er seine zweite Chance vielleicht nicht unbedingt bekommen.
    Denn das Thema Fremdgehen ist ein sensibles Thema, welches viele Menschen als unverzeihlich betrachten.
    Aria ist eine sehr sympathische Protagonistin, ich konnte mich sehr gut in ihre Lage hineinversetzen.
    Ich habe jede einzelne Seite genossen und mit den beiden mitgefühlt, mitgelitten und auf ihre 2. Chance gehofft. Gegen Gefühle kann man sich nicht wehren, auch wenn man es so verbissen versucht...
    Wyatt hat bewiesen, dass er sich ändern kann und hat angefangen verantwortungsvoller zu werden. Auch gebrochene Menschen stehen wieder auf, haben eine zweite Chance verdient und können wieder glücklich werden.
    Das Setting in Aspen war wie schon in Band 1 einfach wunderschön. Ein cozy Winter Wonderland zum Verlieben. Die Autorin hat ein besonderes Händchen dafür, das Setting märchenhafte zu beschreiben, sodass ich mich beim Lesen an diesen Ort träumen konnte.
     Wintersport war wieder ein wichtigesThema, dieses Mal ging es um Eishockey.
    Die Nebencharaktere, der Freundeskreis und die Bewohner von Aspen wurden wieder als sehr herzlich und hilfsbereit dargestellt.
    Sie sind ein wichtiger Bestandteil der Geschichte, sie machen den Ort Aspen zu einem wahren Wohlfühlort.
    Die Liebesgeschichte zwischen Aria und Wyatt baut sich sehr langsam auf, da es lange dauert bis Aria ihre Gefühle wieder zulassen kann und sie wieder Vertrauen zueinander aufbauen können. Das Gefühlschaos, der Schmerz, die Leidenschaft, die Anziehungskraft und das Feuer waren auf jeder einzelnen Seite deutlich  zu spüren. Ich habe beim Lesen so viel gefühlt, ich kann es nicht in Worten beschreiben.

    Die Winter Dreams Reihe ist ein besonderes Highlight für mich. Ich bin so verliebt.  
    Ich gebe diesem wundervollen Buch 5+/5 Sterne.
    Absolute Herzensempfehlung!
  • ♡Rezension

    Like Snow We Fall von Ayla Dade
    Verlag: Penguin

    - Liebe - New Adult - Schnee - Weihnachten - Freundschaft - Eiskunstlauf - Snowboarden - Wintersport - Romance - Freundschaft - Verlust   - Aspen - Winterwonderland - große Gefühle


    ♡Paisley und Knox

    begegnen sich das erste mal in einem Café in Aspen. Paisley ist vor ihrer Vergangenheit davon gelaufen und will nun einen Neuanfang starten. Sie ist eine talentierte Eiskunstläuferin und hat eine Zusage von der iSkate in Aspen erhalten. Paisley trainiert jeden Tag sehr hart und träumt von Olympia...
    Ganz im Gegenteil zu Knox: er ist Profi Snowboarder, träumt aber insgeheim davon aufzuhören um Psychologie zu studieren.
    Als Paisley als Chalet Girl in der Pension seines Vaters anfängt, kommen sich die beiden näher.
    "Paisley versucht, die immer stärker werdende Anziehungskraft zwischen ihnen zu ignorieren - doch kann sie Knox wirklich widerstehen? "


    Ich bin unglaublich begeistert von diesem tollen Buch!
    Der Schreibstil der Autorin Ayla Dade ist einfach grandios, ich kann es kaum beschreiben, aber ich bin der Meinung, dass er aus der Masse heraussticht und einfach einzigartig schön ist. Das Setting in Aspen wird unglaublich bildhaft und wunderschön beschrieben, als wäre es einfach der schönste, magische und gemütlichste Ort auf dieser Welt. Die Landschaft wird so poetisch beschrieben, dass ich als Leserin das Gefühl hatte, unbedingt einmal dort hin reisen zu wollen. Das wunderschöne, winterliche Setting  hat mich in Weihnachtsstimmung versetzen können. Dieses Buch beschreibt, was #hygge und #cozy für mich bedeuten.
    Das Cover sieht wunderschön aus, es passt sehr gut zur Geschichte und zum Genre. Ich finde Buchcover in Pastellfarben sehr schön und der Schnee glitzert im Licht. Der Titel "Like Snow We Fall" verrät, dass es sich um ein sehr tiefgründiges Buch handelt.
    Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht beider Protagonisten geschrieben, sodass ich als Leserin die Gedanken und Gefühle von beiden Charakteren sehr gut nachvollziehen und mit ihnen mitfühlen konnte.
    Paisley und Knox sind von ihrer Persönlichkeit her so herausragend beschrieben worden, dass sie mir noch lange im Gedächtnis bleiben werden.
    Die Liebesgeschichte zwischen den beiden entwickelt sich langsam und vertrauensvoll. Durch ihre schwierigen Vergangenheiten müssen beide erst einmal Vertrauen zueinander aufbauen.
    Die Nebencharaktere der Geschichte sind zum verlieben. Die Menschen in Aspen sind so herzlich, hilfsbereit und verleihen dem Buch nochmal mehr Wohlfühlmomente.
    Paisleys Vergangenheit ist grausam, es gibt zwar keine Triggerwarnung im Buch, aber in einigen Textabschnitten wird erwähnt, was ihr widerfahren ist...
    Die Charaktere haben einiges durch gemacht und fühlen sich gebrochen, doch sie machen eine unglaublich positive Charakterentwicklung durch.
    Ich liebe diese Geschichte so sehr, weil sie uns zeigt, dass es sich lohnt, für sich und das, was man wirklich will zu kämpfen und dafür einzustehen.
    Viele Menschen machen im Leben schlimme Sachen durch, Gewalt, Familienprobleme, toxische Partner und Verluste.
    Die Geschichte von Paisley und Knox zeigt uns, dass man trotz allem wieder glücklich werden kann. Es ist ein absolutes Highlight.

    Ich gebe diesem wundervollen Buch 5+/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter.
  • ♡Rezension

    Sei stärker als die Angst - von Sabrina Fleisch

    - Angst - Angstbewältigung - Arbeitsbuch - Motivation - an sich selbst glauben - Gefühle - Selbstliebe - an sich selbst arbeiten - Glück - Zufriedenheit - Selbsthilfe


    ♡Sabrina Fleisch ist ausgebildete Angst- und Stressbewältigungstrainerin.
    In diesem Buch erklärt sie ihren Leser*inne*n wie Ängste entstehen und wie wir sie durchbrechen können.
    Es ist ein Arbeitsbuch mit vielen Fragen, die man für sich selbst beantworten soll um sich seinen Gefühlen und Ängsten klar zu werden.  Die Autorin gibt uns viele Tipps und Übungen an die Hand, die sehr hilfreich sind zur Angstbewältigung.

    Mir gefällt das Buch sehr gut, ich finde es sehr hilfreich.
    Es ist kein Buch, was man einmal durchliest und schnell wieder weg legt. Wenn man wirklich intensiv damit an sich arbeiten möchte, holt man es immer wieder hervor und ist lange beschäftigt.
    Am hilfreichsten ist für mich in Kapitel 6 der Teil : "Negative Gedanken verändern"
    Das Kapitel hat mir wirklich gut gefallen und sehr geholfen. Ich bin der Meinung, dass wir Menschen immer mal wieder an uns zweifeln und meistens ist das unbegründet. Das Buch kann helfen diese negativen Gedanken zu durch brechen und seinen Fokus wieder auf positive Dinge im Leben zu lenken.
    Die kleinen Weisheiten zwischendurch waren ein Highlight für mich, ich habe sie mir alle markiert und herausgeschrieben.
    Wenn man immer wieder mit dem Buch arbeiten möchte oder es an jemanden weitergeben will, dem es auch helfen könnte, würde ich nicht in das Buch hineinschreiben, sondern ein Notizbuch zu Hilfe nehmen.

    Wenn eine Person wirklich starke Angststörungen hat, kann das Buch natürlich keinen Therapeuten ersetzen!

    Aber es hilft, sich seiner Gefühle und Ängste klar zu werden und an ihnen zu arbeiten.
    Vielleicht kann es als Grundlage für einen Start in eine Therapie genutzt werden oder man kann seine Notizen mit einem professionellen Therapeuten durchsprechen.

    Ich gebe "Sei stärker als die Angst"
    5/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter.
  • ♡Rezension

    Die Liebe tanzt barfuß am Strand - von Gabriella Engelmann
    Verlag: Knaur


    - Nordsee - Dorf - Liebe - Urlaub - Strand - Meer - Urlaubsbuch -


    ♡Lina und Jonas

    lernen sich im Tourismus Büro von dem kleinen Örtchen Lütteby an der Nordsee kennen. Lina arbeitet schon etwas länger dort und Jonas ist ihr neuer Chef.
    Lütteby ist ein wunderschöner, kleiner Urlaubsort an der Nordsee. Lina liebt ihren Job im Tourismus Büro und hilft ihrer Großmutter oft in ihrem kleinen Laden aus.
    Sie ist glücklich, wenn sie jedoch tief in sich hineinhorcht, muss sie zugeben, dass ihr ihre verschwundene Mutter fehlt und sie sich nach der großen Liebe sehnt.
    Jonas wirkt am Anfang nicht sehr sympathisch auf sie, er mag zwar gut aussehen, will aber vom ersten Arbeitstag an alles umkrempeln, was sie erarbeitet hat und er wirkt sehr arrogant.
    Kann man Jonas vertrauen und wird er Linas neue große Liebe?


    Ich liebe die Nordsee und deswegen wollte ich dieses Buch unbedingt lesen.
    Ich hatte jedoch Erwartungen an die Liebesgeschichte, die leider nicht erfüllt wurden...
    Das Cover des Buches sieht wunderschön aus und verspricht Sonne, Strand, Urlaub und Meer.
    Es handelt sich um eine Trilogie, die drei  Buchcover passen wunderschön zusammen.
    Das Format des Taschenbuches ist schön klein und leicht, sodass man es super mit in den Urlaub nehmen kann und es ganz toll in eine Strandtasche passt.
    Auch die Innengestaltung des Buches ist sehr schön.
    Das Nordee Setting in dem kleinen Ort "Lütteby" wird wunderschön und bildhaft beschrieben, sodass ich gleich Fernweh und Sehnsucht nach der Nordsee hatte.
    Die Protagonistin Lina ist eine sympathische Frau und auch die Nebencharaktere werden alle als sehr herzlich, hilfsbereit und liebenswert beschrieben. Lina arbeitet im Tourismus Büro, ihre Großmutter führt einen kleinen, gemütlichen Laden in Lütteby,  ihre beste Freundin ist Pastorin, alle anderen Nebencharaktere haben einen Laden, ein Café oder Restaurant im Ort.
    Der Umgang miteinander ist herzlich, es gibt viele lustige Gespräche.
    Meiner Meinung nach ist der Roman sehr ruhig.
    Ich persönlich lese gerne Liebesgeschichten im New Adult Bereich, mit großen Gefühlen, Leidenschaft, Drama und Feuer.
    Das bleibt in diesem Buch leider aus und deswegen wirkten einige Textpassagen auf mich langatmig und langweilig.
    Ich habe erwartet, dass die Liebesgeschichte im Vordergrund steht, aber die Liebe zur Nordsee und dem kleinen Ort, steht eigentlich mehr im Vordergrund.
    Lina verbringt mit Jonas meiner Meinung nach zu wenig Zeit, die Gefühle kamen bei mir nicht so sehr an.
    Ich fand die Nebenhandlung mit der geheimnisvollen, verlassenen Villa, die Rückblicke in die Vergangenheit (1600) und das mysteriöse Verschwinden der Mutter, als Lina noch ein Kind war dafür wiederum spannender.
    Das Buch endet mit einem Cliffhanger, sodass ich als Leserin doch gerne weiter lesen würde, um zu erfahren, was es damit auf sich hat.
    Am Ende des Buches wurden noch leckerer Rezepte hinzugefügt. Ein tolles Highlight, wie ich finde.

    Es kann sein, dass meine Einschätzung und Bewertung sich mit der Fortsetzung ändert.
    Wenn Lina und Jonas mehr Zeit zusammen verbringen. Das kann ich leider auf Grundlage des ersten Bandes nicht beurteilen.

    Ich gebe dem Buch 3/5 Sterne und empfehle es weiter an Frauen, die ein Urlaubsbuch suchen, die Nordsee lieben und eher ruhige Liebesgeschichten mögen.
  • ♡Rezension

    Broke  Hope - Bis ich dich lieben kann - von: Vanessa Schöche
    Verlag: Vajona

    - Liebe - Tod - gebrochenes Herz - Trauer - Trauerbewältigung - Hoffnung - Heilung -


    ♡Hope und Liam

    lernen sich durch Liams Schwester Ava kennen.
    Als Hope sich auf den Weg von Newport nach Nashville macht, um Abstand zu gewinnen und einen schweren Schicksalsschlag zu verarbeiten, nimmt sie Ava spontan als Anhalterin mit. Die beiden jungen Frauen verstehen sich auf Anhieb und so beschließt Hope für eine längere Zeit bei Ava in Nashville zu bleiben.
    Als Liam Hope schließlich kennen lernt, ist es für ihn Liebe auf den ersten Blick.
    Doch Hope ist sehr zurückhaltend und spricht nicht über ihre Vergangenheit.
    Kann Liam Hopes Vertrauen gewinnen?


    Taschentücher ausgepackt? Es wird emotional!
    In den ersten 3 Kapiteln wurde mein Herz gebrochen. Ich habe geweint, getrauert und mitgelitten, sodass ich nach Kapitel 3 eine Pause brauchte.
    Danach ging es für Hope Schritt für Schritt  (Seite um Seite) immer ein kleines Stücklein bergauf. Ich fand es sehr schön zu lesen und mitzuverfolgen wie Hope anfing zu heilen und wieder glücklich wurde.
    Der Schreibstil der Autorin ist sehr gefühlvoll.
    Die ersten Kapitel sind aus der Sicht der Protagonistin Hope geschrieben, ab dem 7. Kapitel kam dann Liam's Sicht dazu. Ich lese am liebsten Bücher aus beiden Perspektiven um in die Gedanken und Gefühle beider Charaktere hineintauchen zu können und um ihre Emotionen besser nachvollziehen und mit ihnen mifühlen zu können.
    Hope war mir als Protagonistin sehr sympathisch. Sie ist eine sehr liebenswerte Persönlichkeit. Bei allem, was sie durchmachen musste, mit all ihrer Trauer, hat sie es trotzdem  geschafft zu kämpfen und nicht aufgegeben. Sie war gebrochen, das Schicksal hat ihr alles genommen und sie hat es geschafft wieder glücklich zu werden. Das hat mich tief berührt und beeindruckt.
    Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass "Broken Hope" den Menschen, die etwas ähnliches erlebt haben, Trost spenden kann und dazu ermutigen und inspirieren kann, weiter zu machen und niemals aufzugeben, auch wenn alles trostlos scheint.
    Liam ist ein wahrer Traummann und Wohlfühlmensch. Geduldig, loyal, ehrlich, nett, lustig, rücksichtsvoll und immer für Hope da, wenn sie ihn brauchte. In seinen Armen hat sie den Halt gefunden, den sie so unbedingt  brauchte um zu heilen.
    Das Buchcover ist wunderschön, cozy,  schlicht und erinnert mich an einen schönen Becher Kakao, den Hope so gerne trinkt.
    Das Cover repräsentiert für mich außerdem, dass es (trotz des traurigen Anfangs) ein Wohlfühlbuch ist.
    Die Nebencharaktere des Buches sind alle sehr wundervoll und herzlich. Isa, James und Ava repräsentieren wahre Freundschaft. Ihre Hilfsbereitschaft hat mich sehr berührt.
    Es ist so wichtig, wahre Freunde zu haben, die einen durch schwierige Zeiten begleiten und bedigungslos da sind und helfen.
    Die Liebesgeschichte zwischen Liam und Hope baut sich ganz langsam und gefühlvoll auf. Ich fand es sehr schön mitzuverfolgen, wie Hope immer mehr Vertrauen zu Liam aufbauen konnte und die Liebe Schritt für Schritt zulassen konnte.
    Das Ende war dann wiederum sehr emotional.
    Der Brief an Sam hat mich dann nochmal ein paar Taschentücher gekostet.
    "Broken Hope" zerbricht unser Herz, setzt  es Stück für Stück wieder zusammen und entpuppt sich schließlich als wahres Wohlfühlbuch. Es erklärt uns, dass wahre Liebe grenzenlos und bedingungslos ist.

    Ich gebe diesem wundervollen Buch 5+/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter!
    Lest dieses Buch! Es ist wunderschön.
  • ♡Rezension

    Because You Touch My Heart -  von Janine Niggemeier

    - Urlaub - See - Blockhütte - Natur - wandern - New Adult - Liebe - Freundschaft - Ruhe - Neuanfang


    ♡Madison und Taylor

    lernen sich im Urlaub am Lake Huron kennen.
    Madison hat eine anstrengende Zeit voller Trauer hinter sich, und fährt mit ihrer besten Freundin Robin weg um sich zu erholen und wieder etwas Gutes für sich selbst zu tun.
    Sie hat sich um ihre kranke Tante gekümmert und ihr bis zum Tod beigestanden. Nach dieser schwierigen Zeit möchte sie in der Natur ihre Ruhe und Stärke zurückfinden.
    Auch Taylor möchte sich in diesem Urlaub von seiner schwierigen Vergangenheit erholen.
    Als die beiden sich begegnen ist es wie Liebe auf den ersten Blick, doch eigentlich zu früh um sich erneut fest zu binden...
    Ist die Anziehungskraft stärker als die Vernunft und hat ihre Liebe zueinander eine Chance?


    Mir hat das Buch sehr gut gefallen!
    Der Schreibstil der Autorin Janine Niggemeier ist sehr flüssig und angenehm zu lesen.
    Ich habe diese tolle Liebesgeschichte innerhalb weniger Tage verschlungen.
    Das Buchcover ist so wunderschön und regt zum Träumen an. Der Buchtitel und der Schriftzug passen sehr gut zur Geschichte.
    Ich finde das Cover so herausragend schön und traumhaft, dass ich das Buch schon alleine nur deswegen gekauft hätte. Es hat mich magisch angezogen.
    Und so schön wie das Cover, ist auch das Setting! Die Autorin hat den See, den Wald, die Natur und die Blockhütten so cozy und hyggelig beschrieben, dass ich als Leserin sofort die Lust verspürt habe dort hinreisen zu wollen. Ein perfekter Urlaubsort um seine Seele baumeln zu lassen und in der Natur Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden.
    Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht beider Protagonisten geschrieben. Ich lese am liebsten Bücher aus beiden Perspektiven um mich in die Gedanken und Gefühlswelt von beiden Charakteren hineinfühlen zu können.
    Und ich konnte mich sowohl in Madison als auch in Taylor sehr gut hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen.
    Was die beiden in der Vergangenheit erlebt haben, müssen leider viele Menschen durchmachen.
    Ich finde es sehr gut, dass diese Themen im Buch so ausführlich und realistisch beschrieben wurden.
    Wenn ein Mensch Anfang oder Mitte 20 ist, möchte er/sie eigentlich einfach nur glücklich sein, leider holen die Probleme des Lebens auch junge Leute sehr früh ein.
    Ich fand es sehr schön zu lesen, wie die beiden diese Probleme hinter sich lassen konnten und  wieder glücklich und unbeschwert zusammen in die Zukunft blicken konnten.
    Die Liebesgeschichte zwischen Madison und Taylor baut sich sehr gefühlvoll, zart und voller Prickeln auf. Ich habe jeden einzelnen Moment beim Lesen genossen.
    Taylors "Vergangenheit" hat richtig Spannung in die Geschichte gebracht. Ich konnte das Buch kaum noch zur Seite legen.
    Die Nebencharaktere sind alle sehr interessante Persönlichkeiten, es hat sich ein toller neuer Freundeskreis ergeben, aus dem noch weitere Paare entstehen könnten...

    Ich gebe diesem wundervollen Buch 5/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter!
  • ♡Rezension


    Everything We Wanted To Be - von: Maddie Sage
    Verlag: Vajona


    - Liebe - Netflix Serie - Dreharbeiten - Film Set -  New Adult - Los Angeles - Hollywood - Schauspielerei - Intrigen - High Society -


    ♡Blair und Henri

    sind junge Schauspieler und kennen sich schon viele Jahre, da ihre Väter beide berühmte Regisseure und Konkurrenten sind.
    Als Blair eine Hauptrolle in der Netflix Serie "Upper Class" erhält, kommen sich Henri und Blair am Filmset näher.
    Eigentlich dürften die beiden nicht zusammen sein, da eine Familienfehde zwischen ihnen steht und Blair die Rolle heimlich, ohne Wissen ihres Vaters angenommen hat.
    Die Anziehungskraft ist stärker und die beiden verlieben sich ineinander.
    Doch die Hindernisse der Vergangenheit und die Intrigen der Gegenwart drohen ihre Beziehung zu zerbrechen.
    Hat ihre Liebe zueinander eine Chance?



    Ich bin absolut begeistert von diesem tollen Buch:
    Am Anfang brauchte ich ein bißchen Zeit um mich einzulesen und mich an die Charaktere zu gewöhnen, im ersten Kapitel wurde ich von  Blairs bester Freundin Peyton etwas überrumpelt und irritiert.
    Danach gefiel mir die Geschichte immer, immer besser und ich war ich so im Leseflow, dass ich das Buch kaum zur Seite legen wollte und ich es innerhalb kürzester Zeit durchgelesen habe.
    Der Schreibstil der Autorin Maddie Sage ist sehr flüssig zu lesen und absolut fesselnd, die Spannung wächst von Kapitel zu Kapitel.
    Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht beider Protagonisten erzählt, sodass ich als Leserin die Gedanken und Gefühle von beiden Charakteren sehr gut nachvollziehen und mit ihnen mitfühlen konnte.
    Blair und Henri sind sympathische Protagonisten, die trotz des Erfolgs und des ganzen Ruhmes auf dem Teppich bleiben und ihr Leben in vollen Zügen genießen wollen, wie andere junge Menschen auch.
    Je weiter man beim Lesen in der Geschichte vordringt, desto tiefgründiger lernen wir Blair und Henri und ihre Familiengeschichten und Schicksale kennen.
    Die Liebesgeschichte zwischen den beiden entwickelt sich sehr spannend und absolut prickelnd während den Dreharbeiten zu der Netflix Serie. Es wird heiß, feurig und leidenschaftlich.
    Ich habe jeden einzelnen Moment, jedes Gespräch, jede Unternehmung und jede Liebesszene zwischen den beiden genossen.
    Das Buchcover gefällt mir sehr gut. Ich finde das Lila fällt sofort ins Auge und die Filmrolle passt sehr gut zur Geschichte. Der farbige Buchschnitt gefällt mir besonders gut und ist eine Bereicherung für meine Sammlung.
    Das Setting ist so traumhaft und sehr sommerlich: Los Angeles, Strand und Meer, Hollywood, Walk Of Fame, High Society Partys und natürlich das Filmset.
    Die Autorin hat die Szenen beim Dreh so fantastisch beschrieben, dass ich ein zweites Mal hinschauen musste: Realität oder Filmszene? Auch für Blair und Henri verschwammen die Grenzen zwischen Schauspiel und Wahrheit immer mehr, bis sie sich irgendwann nicht mehr zurückhalten konnten und ihren Gefühlen nachgegeben haben.
    Die Nebencharaktere im Buch sind alle relevant für die Geschichte.
    Die Freunde von Blair sind sehr herzlich und verrückt, ich hatte viel Spaß beim Lesen.
    Natürlich gibt es auch Charaktere, denen man nicht trauen sollte und die in der Lage sind unfassbare Intrigen zu schmieden.
    Die Geschichte ist spannend, absolut fesselnd und vielseitig. Es gibt viele unvorhersehbare Wendungen, die mich überrascht haben.
    Das Ende hält einen spannenden Cliffhanger bereit, sodass ich am liebsten sofort Band 2 lesen würde.
    Ich habe die Imperial Trilogie von Maddie Sage schon so sehr geliebt und die Everything Reihe wird genauso großartig.
    Ich finde es einfach toll, wie vielseitig die Geschichte ist, es ist mehr als nur eine Liebesgeschichte, es gibt wieder einen spannenden "Kriminalfall" voller Intrigen und Wendungen, die für mich nicht voraussehbar waren.

    Ich gebe diesem wundervollen Buch 5+/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter!
    Zusätzlich möchte ich euch noch die Imperial Trilogie von Maddie Sage ans Herz legen.
  • ♡Rezension

    You Broke Me First  - von Vera Schaub
    Verlag: Vajona

    - Liebe - New Adult - College - gebrochene Herzen - Familie - 2. Chance -

    ♡Phoebe und Daryl

    kennen sich schon seit ihrer Kindheit.
    Es ist die erste große Liebe. Daryl und seine Familie sind für Phoebe wie ein Rettungsanker und ein zweites Zuhause. Doch plötzlich ist alles vorbei: Daryl verlässt sie und hinterlässt ihr einen Brief.
    Phoebe bleibt mit gebrochenem Herzen zurück...
    Zwei Jahre gehen die beiden nun schon getrennte Wege. Phoebe hat einen Neuanfang am College in Austin gestartet und ist wieder glücklich geworden: sie hat einen liebevollen Freund gefunden, einen tollen Freundeskreis, das Studium könnte nicht besser laufen...
    Alles scheint perfekt zu sein, doch sie kann Daryl nicht vergessen und plötzlich führt das Schicksal die beiden wieder zusammen.
    Hat ihre Liebe eine Chance?

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen, der Schreibstil der Autorin Vera Schaub ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Ich habe das Buch innerhalb weniger Tage verschlungen und bin so begeistert!
    Es startet mit einem Brief, der mir beim Lesen Gänsehaut bereitet hat, und mich neugierig auf die Geschichte gemacht hat. Ich wollte unbedingt sofort wissen, was wohl geschehen sein mag, dass Daryl Phoebe so plötzlich verlassen musste und sie mit gebrochenem Herzen zurück blieb.
    Das Buchcover mit den rosanen und pinken  Pfingstrosen finde ich wunderschön, auch die türkise Farbe ist ein toller Hingucker.
    Das Buch wird aus der Sicht beider Protagonisten erzählt, sodass ich als Leserin die Gedanken und Gefühle von beiden Charakteren sehr gut nachvollziehen und mit ihnen mitfühlen konnte.
    Am Anfang der Kapitel, die aus Daryls Sicht beschrieben werden, hat die Autorin immer wieder einen Abschnitt des Briefes gesetzt, sodass der Brief Kapitel für Kapitel immer wieder eine tiefgründige Bedeutung hat.
    Das Setting in Austin und in Phoenix ist typisch amerikanisch und findet dort statt wo sich junge Studenten gerne aufhalten. Das College, der Campus, das Wohnheim, die Footballspiele, das Café etc. werden sehr bildhaft beschrieben. Ich habe mich beim Lesen so gefühlt, als wäre ich mitten drin im Geschehen.
    Die Situation, als Daryl und Phoebe sich wieder begegnet sind, hat mir solche Gänsehaut bereitet! In dieser Geschichte gibt es viele solche Gänsehautmomente.
    Das Buch besteht nicht nur aus Trennung und Schmerz, es gibt viele wunderschöne Lichtmomente voller Liebe und Tiefgründigkeit zwischen Daryl und Phoebe, die ich sehr genossen habe.
    Ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass Phoebes neues Leben eher oberflächlich war um die Vergangenheit zu verdrängen.
    Die "echte"Phoebe kam erst bei tiefgründigen Gesprächen mit ihrer besten Freundin Ariel und mit dem Auftauchen von Daryl hervor.
    Die besten und tiefgründigsten Gespräche finden doch immer in einem gemütlichen Café statt...
    Die Nebencharaktere sind wichtig für die Handlung. Einige davon waren mir sympathisch, andere wiederum waren mir vom Wesen her zu oberflächlich.
    Phoebes Freund Cody und ihre beste Freundin Ariel muss man einfach ins Herz schließen.
    Die Protagonisten Phoebe und Daryl sind wundervoll, ich mag sie sehr und ihre Persönlichkeiten sind toll herausgearbeitet und unverwechselbar, sodass sie mir lange im Gedächtnis bleiben werden. Ich denke sie werden in Band 2 "You Broke Me Twice" noch eine Persönlichkeitsentwicklung durchmachen , stärker werden und lernen für Liebe und Gerechtigkeit zu kämpfen.
    Es gibt für diese Geschichte keine Triggerwarnung, in der Nebenhandlung kommt jedoch das Thema Gewalt in der Familie auf.
    Das Ende lässt mich mit Fassungslosigkeit und Erstaunen zurück.
    Es ist einfach unglaublich: es ist so spannend geschrieben, dass ich am liebsten sofort und auf der Stelle Band 2 lesen will!
    Ich gebe diesem wundervollen Buch 5(+?)/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter.
    (Ob es in meine Jahreshighlights kommt, beurteile ich nach dem Lesen von Band 2 "You Broke Me Twice, welches im August erscheint)
  • ♡Rezension

    Vergiss Mein Nicht - von Kerstin Gier
    Verlag:

    - Werbung - Rezensionsexemplar als E-Book von Netgalley.de


    - Fantasy - Young Adult - Freundschaft - Liebe - Jugendbuch - Portale - Saumwelt - Fantasie -


    ♡Mathilda und Quinn

    kennen sich seit ihrer Kindheit. Jedoch sind ihre Familien Nachbarn und schon lange verfeindet.
    Die beiden konnten sich gegenseitig nicht ausstehen, bis ein Unfall schließlich alles verändert...
    Nach einer Party wird Quinn von mysteriösen Wesen verfolgt und rennt vor ein Auto.
    Seit seinem Unfall sieht und hört er Dinge, die andere Menschen nicht wahrnehmen können.
    Mathilda wird zu seiner Vertrauensperson, sie scheint die Einzige zu sein, die ihm helfen kann und mit der er über alles reden kann.
    Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach Antworten und entdecken eine andere Welt, die es sonst nur in Fantasybüchern zu  geben scheint. Quinn und Mathilda kommen sich näher, aus Freundschaft wird Liebe ♡


    Mir hat das Buch sehr gut gefallen.
    Der Schreibstil der Autorin Kerstin Gier ist sehr fantasievoll, flüssig und schnell zu lesen, es handelt sich um ein gut verständliches und nicht zu komplizierters Jugend Fantasybuch.
    Ich möchte das Buch deswegen auch als solches bewerten, es ist logisch, dass es für mich als Erwachsene oder für einen New Adult Roman einen anderen Anspruch hätte.
    Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht beider Protagonisten geschrieben, sodass ich beim Lesen sehr gut in die Gedanken und Gefühlswelt von beiden Charakteren hineintauchen konnte. Da nur Quinn den "Saum" betreten kann und Mathilda in der Zeit etwas anderes erlebt, ist diese abwechselnde Erzählweise in dieser Geschichte besonders spannend.
    Die Liebesgeschichte zwischen Quinn und Mathilda entwickelt sich langsam und gefühlvoll. Da die beiden Protagonisten erst 16  Jahre alt sind und es sich um ein Jugendbuch handelt, bleibt es bei einem Kuss, was ich völlig in Ordnung und angebracht finde.
    Die Autorin hat wieder einmal bewiesen, welch fantasievolle Welten sie erschaffen kann. Die Idee mit dem Saum und den verschiedenen Charakteren finde ich sehr gelungen.
    Ich bin beim Lesen sehr gerne in diese wunderbare Fantasiewelt hineingetaucht, jedoch blieb das Gefühl, welches ich bei anderen Fantasy Büchern oft habe, - völlig überwältigt zu sein -  leider aus.
    Das Cover des Buches ist wunderschön gestaltet und passt toll zur Geschichte. Das Bild des Schutzumschlages ist nochmal ein anderes, als auf dem Buch. Eine tolle Idee um  zu unterstreichen, dass manche Dinge nicht sofort für jeden Menschen sichtbar sind, und dass es Dinge gibt, die im Verborgenen bleiben oder erst nach näherem Hinsehen sichtbar werden.  
    Das Setting ist fantasievoll und märchenhaft. Der Blumenladen, der Friedhof mit dem Mausoleum und die Kirche mit dem rätselhaften Bild wirken abenteuerlich und geheimnisvoll.

    Da dieses Buch der erste Teil einer Trilogie ist bleiben zum Ende noch viele Fragen offen und unbeantwortet. Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht und werde die Fortsetzung auf jeden Fall lesen.

    Ich gebe diesem wundervollen Buch 4,5/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter.
  • ♡Rezension

    Gladiator's Love - von Asuka Lionera
    Verlag: Carlsen /Impress

    - Fantasy - Romantasy - Gladiatoren - Kämpfe - Tod - Arena - Liebe - Gladiatorin - Kämpferin - Sklaven - Freiheit


    ♡Aeryn und Cato

    begegnen einander nach einem gewonnenen Kampf in der Arena, denn Aeryn ist eine berühmte Gladiatorin. Sie unterhalten sich kurz miteinander und es kommt zu einem Kuss. Aeryn handelt aus dem Bsuch heraus, sie hat nichts zu verlieren, denn sie lebt seit vielen Jahren in Gefangenschaft.
    Cato kennt Aeryn schon seit vielen Kämpfen, er hat sie schon oft in der Arena beobachtet und war beeindruckt von ihrer Kampfkunst und ihrer Ausstrahlung.
    Auch Cato darf kein Leben in Freiheit führen...
    Hat ihre Liebe zueinander eine Chance?


    Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ich bin sehr beeindruckt von dieser tollen Geschichte.
    Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Die mindestens ersten 10 Kapitel sind aus der Sicht der Protagonistin Aeryn geschrieben. Dadurch konnte ich als Leserin gut in die Geschichte hineinfinden und habe einen guten Einblick in ihre Lebenssituation als Gefangene und Gladiatorin  bekommen. Ich konnte mich in ihre Gedanken, Gefühle, die Wut und Ängste sehr gut hineinfühlen. Aeryn ist eine sehr starke und authentische Persönlichkeit, die mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird.
    Ihre Charaktereigenschaften und ihre Kultur, ihre magische Gabe und ihr Kampfgeist haben nich als Leserin tief beeindruckt. Später kommen dann Kapitel hinzu, die aus Cato's Sicht erzählt werden. Er war mir von Beginn an sehr sympathisch, er ist der perfekte Partner für Aeryn. Er ist sehr verständnisvoll, geduldig, ehrenhaft, gutmütig und der starke Ruhepol, der Aeryn so gut tut. Sein Sinn für Gerechtigkeit und für die Liebe zu kämpfen, haben mir sehr gut gefallen.
    Das Cover des Buches finde ich sehr schön gestaltet und es wirkt sehr edel. Der farbige Buchschnitt ist wunderschön. Der Schriftzug sieht aus wie auf Stein oder Marmor gemeißelt, ich finde ea passt sehr gut zur Geschichte.
    Die Liebesgeschichte zwischen Aeryn und Cato baut sich langsam und vertrauensvoll auf. Da Aeryn eine so starke Persönlichkeit ist  und mehr Erfahrung hat, übernimmt sie die Führung, was mir unheimlich gut gefallen hat. Ich habe noch kein Buch gelesen, mit einer vergleichbaren Liebesgeschichte.
    Die Liebesszenen zwischen den beiden Protagonisten waren wunderschön und ich habe jeden einzelnen Moment beim Lesen genossen. Die Gespräche waren tiefgründig und die Kämpfe zwischen den beiden fand ich sehr beeindruckend, es hat gezeigt wie gut sich Cato und Aeryn ergänzen.
    Kallidora und Nilsa sind zwei wichtige und tolle Nebencharaktere in dieser Geschichte, sie haben gezeigt, wie wichtig Freundschaft und Loyalität ist.
    Das Setting ist sehr fantasievoll und die Arena und die Kämpfe in der glühenden Mittagssonne werden von der Autorin sehr bildhaft beschrieben, sodass ich beim Lesen sehr gut in diese Welt hineintauchen konnte.
    Ich konnte mir alles sehr gut und bildhaft vorstellen, als würde ich einen Film schauen.
    Am meisten hat mir die Lebensweise ind Kultur der Vantyr gefallen.
    Die Haupthandlung ist sehr spannend, ich mochte das Buch kaum zur Seite legen.
    Die Spannung nimmt zum Ende hin immer mehr an Fahrt auf. Die meisten Wendungen und Ereignisse waren nicht vorhersehbar.
    Das Finale war stark, turbulent, spannend, kämpferisch und sehr eindrucksvoll.
    Der Epilog am Ende des Buches war dann noch mal wunderschön und etwas fürs Herz.

    Freiheit und Liebe sind unser höchstes Gut.
    Es lohnt sich dafür zu kämpfen.

    Ich gebe diesem wundervollen Fantasy Buch 5+/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter. Es war mein erstes Buch der Autorin und definitiv nicht mein letztes.
  • ♡Rezension

    Acht Perfekte Stunden - von Lia Louis
    Verlag : Penguin


    - Schicksal - Zufall - Begegnungen - Liebe - Freundschaft - Familie - Blumen -


    ♡Noelle und Sam

    lernen sich im Stau auf der Autobahn kennen, durch ein Schneegestöber gibt es kein Vorankommen. Sam klopft an Noelles Auto und bietet ihr seine Hilfe an. Gemeinsam verbringen sie acht perfekte Stunden: mit tiefgründigen Gesprächen, essen, lachen. Sie verstehen sich auf Anhieb und fühlen sich wohl miteinander. Als der Stau sich am nächsten Morgen auflöst, gehen sie getrennte Wege ohne Telefonnummern ausgetauscht zu haben.
    Noelle denkt noch oft an Sam und mehrere Wochen später begegnen sie sich zufällig wieder. Das Schicksal sorgt von nun an dafür, dass sie sich immer wieder über den Weg laufen.
    Doch sind die beiden auch bereit sich auf eine neue Liebe einzulassen?


    Mir hat das Buch sehr gut gefallen.
    Der Schreibstil der Autorin ist sehr speziell, sie schreibt viele verschachtelte Sätze, die der Protagonistin Noelle Persönlichkeit einhauchen. Ich habe deswegen erst einmal 2 bis 3 Kapitel gebraucht um in die Geschichte
    hineinzukommen.
    Das Buch wird ausschließlich aus der Ich -  Perspektive von Noelle erzählt.
    Der Schreibstil passt sich den vielen Gedankengängen in Noelles Kopf an, ich musste erst einmal filtern, welche Informationen wirklich wichtig sind und welche nicht. Und so wie Noelle denkt, plappert sie auch. Sie war mir von Beginn an sehr sympathisch. Noelle wird als pflichtbewusst, fleißig, liebevoll und als absoluter Familienmenach beschrieben. Ihre Liebe zur Familie geht jedoch so weit, dass sie wirklich alles für ihre Mutter tut und ihre eigenen Bedürfnisse ganz hinten anstellt.
    Ihre Charakterentwicklung während der Geschichte hat mir besonders gut gefallen.
    Sam ist ebenfalls ein toller Charakter.
    Er ist ein guter Zuhörer, ein wahrer Ruhepol und Herzensmensch. Er hört zu ohne zu beurteilen oder zu verurteilen. Ohne Ratschläge zu geben, die Noelle sowieso nicht weiter bringen würden und ohne sie in eine bestimmte Richtung zu drängen.
    Sam ist ein wahrer Wohlfühlmensch und Traummann.
    Das Cover des Buches gefällt mir wahnsinnig gut. Die Farben und die Blumen fallen super ins Auge und passen toll zur Geschichte, denn die Protagonistin liebt Blumen.
    "Funkelndes Perlmuttpapier lässt das Buch in goldenem Glanz erstrahlen" - so heißt es in der Beschreibung und so ist es.
    Für mich ist es eine Bereicherung meiner Buchsammlung.
    Die Liebesgeschichte zwischen Sam und Noelle baut sich sehr langsam und gefühlvoll auf. Es braucht Zeit bis sie wirklich bereit füreinander sind. Und die vielen zufälligen Begegnungen sind spannend und ein Wink des Schicksals. Ob das realistisch ist? Nein, aber deswegen liebe ich ja Bücher. Es darf und kann alles passieren, was im echten Leben nicht möglich ist.
    Die Nebencharaktere sind sehr liebevoll und teilweise etwas verrückt.
    Jeder Nebencharakter wurde von der Autorin toll ausgearbeitet und beschrieben, und sie haben alle Einfluss auf die Protagonistin, auf ihre Entwicklung oder einen Sinn im Laufe der Geschichte.
    Das Setting: die acht Stunden auf der Autobahn, der Laden von Noelles Freunden, das Gespräch im Krankenhaus, im Waschsalon, die Gespräche auf dem Balkon waren einfache Orte des Alltags und perfekt ausgewählt für zufällige Begegnungen. Ruhige Orte für tiefgründige Gespräche. Die acht perfekten Stunden dauern leider nur 60 Seiten.

    Die Liebesgeschichte kommt ohne Drama, ohne Eifersucht, ohne großen Streit, ohne  Leidenschaft und Sexszenen aus.
    Die Persönlichkeiten der Protagonisten würden nicht dazu passen. Sie lösen ihre Probleme sehr erwachsen.

    Das Buch liest sich wie ein Liebesfilm, der typischerweise Sonntags nachmittags im Fernsehen läuft und bei dem man es sich mit heißem Kakao auf dem Sofa gemütlich macht und ein Happy End genießen kann.

    Ich gebe diesem tollen Buch 4,5 / 5 Sterne
    und empfehle es sehr gerne weiter.
  • ♡Rezension

    Learn To Love Me - von Vanessa Schöche
    Verlag: Vajona


    - Irland - Liebe - Selbstliebe - Familie - Dingle - wandern - Romance - zu Hause - Wohlfühlbuch


    ♡Allie und Shawn

    begegnen sich das erste Mal auf ihrer gemeinsamen Reise mit Freunden nach Dingle in Irland.
    Sie unternehmen viel gemeinsam, gehen wandern und sehen sich die wunderschöne Landschaft an. Ihre Gespräche werden im Laufe des Urlaubs immer vertrauter und tiefgründiger. Sie verstehen sich sehr gut und suchen in jeder freien Minute die Nähe zueinander.
    Nach der Reise und zurück im Alltagsleben fehlt den beiden plötzlich etwas und schon steht Shawn vor Allies Tür um sie endlich wieder zu sehen.
    Allie freut sich darüber, doch sie fragt sich ob eine Beziehung in ihrem Leben Platz hat, schließlich ist sie alleinerziehende Mutter eines epilepsiekranken Kindes...Und Shawn hat in seiner Vergangenheit eine schwierige Trennung durchlitten...
    Plötzlich klopft unerwartet die Vergangenheit an Shawns Tür...
    Hat ihre Liebe eine Chance?


    Mir hat das Buch sehr gut gefallen.
    Der Schreibstil der Autorin Vanessa Schöche ist wunderbar flüssig zu lesen und sehr gefühlvoll.
    Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht beider Protagonisten geschrieben, sodass ich die Gedanken, Gefühle und Ängste von beiden Charakteren sehr gut nachvollziehen und mitfühlen konnte.
    Mir ist beim Lesen besonders aufgefallen, dass die Autorin die Kapitel aus Shawns Sicht sehr realistisch geschrieben hat, so wie ein Mann denkt und fühlt und nicht so, wie wir Frauen gerne hätten, wie ein Mann denken und fühlen sollte. Es fühlte sich während des Lesens sehr echt an.
    Mir war Allie als Protagonistin sofort sehr sympathisch, da ich auch Mutter und Krankenschwester bin, konnte ich mich sehr gut mit ihr identifizieren und ihre Sorge um ihr Kind verstehen.
    Shawn macht während der Geschichte eine positive Charakterentwicklung durch. Vorher gab es Szenen, wo ich als Leserin dachte: "Vollidiot. Muss das jetzt sein?", trotzdem hatte ich irgendwie Verständnis für seine Situation und sein Handeln war nicht unrealistisch.
    Die Liebesgeschichte zwischen Allie und Shawn baut sich langsam und gefühlvoll, (aber nicht unbedingt vertrauensvoll) auf, da Shawn seine Vergangenheit verbirgt.
    Ich fand es sehr schön zu lesen wie zart, langsam und vorsichtig die Liebe zwischen Allie und Shawn gewachsen ist und habe jeden einzelnen Augenblick zwischen den beiden genossen. Shawn hat nicht nur Allies Herz erobert, sondern auch das Herz ihres Sohnes Noah, was ich als sehr schön und auch wichtig empfunden habe.
    Das Cover des Buches finde ich toll und die grün, türkisen Farbtöne passen sehr gut zu dem irischen Setting.
    Die Autorin hat die Landschaft in Irland so zauberhaft und bildschön beschrieben, sodass ich beim Lesen den Wunsch verspürte auch gerne einmal dort hin reisen zu wollen.
    Ich muss zugeben, dass ich den Titel des Buches erst durch die Danksagung am Ende des Buches wirklich verstanden und verinnerlicht habe.
    Hinter der Geschichte von Allie und Shawn und dem Buchtitel "Learn To Love Me" steckt nämlich eine wertvolle Message, welche die Autorin uns Leser*innen mitgeben möchte.
    Mein persönliches Highlight waren die kleinen Reminder/Ratschläge, die am Anfang von jedem Kapitel stehen.
    Shawn spricht im Verlauf des Buches oft davon, dass er sich bei Allie wohlfühlt und wie zu Hause angekommen fühlt.
    Für mich ist diese wunderschöne Liebesgeschichte ebenfalls ein absolutes Wohlfühlbuch.

    Ich gebe diesem wundervollen Buch 5+/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter.
  • ♡Rezension

    Wen immer wir lieben  - von Michelle Schrenk 
    Verlag: Loewe Intense


    - New Adult - Trilogie - Bad Boy - Pick Up Artists - Liebe - Challenge - Liebeskummer - Bad Boy Prinzip - Freundschaft - Nürnberg - feiern


    ♡Lina und Ben

    lernen sich durch Tinder und schließlich im Club kennen. Zufällig? Nein!
    Lina hat Ben ausgewählt um ihre Theorie über "das Bad - Boy - Prinzip " zu beweisen:
    Eine Theorie, dass eine bestimmte Art von Männern nach einem bestimmten Prinzip vorgeht um Frauen rumzukriegen, nur um sie danach wieder fallen zu lassen.
    Ben scheint der perfekte, typische Bad Boy zu sein...
    Die Challenge beginnt!
    Kann Lina ihre Theorie wirklich beweisen
    oder: kann Ben Lina beweisen, dass er es ernst mit ihr meint und dass nicht alle Männer so schlimm sind, wie sie denkt?


    Mir hat das Buch sehr gut gefallen.
    Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und schnell zu lesen.
    Das Buch ist aus der Sicht der Protagonistin Lina geschrieben.
    Ich konnte mich leider nicht vollständig mit ihren Gedanken und Gefühlen identifizieren, da sie so sehr von ihrer Theorie überzeugt ist und so sehr von ihrer Meinung über Männer voreingenommen ist, dass sie den Blick für die Realität nicht mehr hatte. Lina hat sich oft so verrückt verhalten, dass Ben Mühe hatte, ihr zu zeigen, dass er wirklich Interesse an ihr hat  und mit ihr zusammen sein will.
    Ben war mir sehr sympathisch.
    Nett, zuvorkommend, locker und unternehmungslustig.
    Ich habe ihn als perfekten Partner für Lina empfunden, da er sehr geduldig war und ihr zeigen konnte, dass nicht alle Männer so schlimm sind, wie sie denkt.
    An manchen Stellen im Buch hat mir der Tiefgang etwas gefehlt,
    Ben ist der Charakter, der dem Buch etwas mehr Tiefgründigkeit verleihen konnte.
    Das Cover aber auch die Innengestaltung des Buches sind wunderschön. Das Cover ist ein echter Hingucker und die Handlettering Bilder im Buch sind ein tolles Highlight.
    Das Setting ist in Nürnberg: Cafés, Bars und Clubs, aber auch ruhige Orte, die Ben kennt und Lina zeigt.
    Ich mag Settings in Deutschland sehr.
    Die Liebesgeschichte zwischen Lina und Ben entwickelt sich auf eine verrückte, lustige und erfrischende Art. Ich habe beim Lesen jeden schönen Moment zwischen den beiden genossen.

    Die Idee das Thema "Pickup Artists" in einem Buch zu thematisieren finde ich gut und wichtig um Frauen vor solchen Männern zu warnen und sie auf dieses Thema aufmerksam zu machen.
    Dass jedoch nicht alle Männer so drauf sind, wurde in dieser Geschichte auch deutlich gemacht.

    Ich habe viel gelacht und empfinde das Buch als jung, frech, erfrischend und aufheiternd.
    Es liest sich wie ein Drehbuch für einen Film, der eine Mischung aus "10 Dinge, die ich an dir hasse" und "Wie werde ich ihn los in 10 Tagen" ist. Wer diese Filme liebt, wird dieses Buch lieben!

    Ich gebe diesem tollen Buch 4/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter.
  • ♡Rezension

    Oraculum - Der Fall der Götter - von Ani K. Weise
    Verlag: Vajona


    - Fantasy - Romantasy - Liebe - Griechische Mythologie - Athen - Troja - Griechenland - Archäologie - Tempel - Gabe - Griechische Götter - Ausgrabung - Kampf - Orakel


    ♡Cassandra und Ares

    kennen und lieben sich seit Jahrtausenden.
    Ihre Liebe zueinander ist unendlich stark und geht sogar über den Tod hinaus...
    Kyra ist Archäologin und reist beruflich nach Griechenland um an einer wichtigen Ausgrabung teilzunehmen.
    Als Teil eines auserwählten Archäologen-Teams soll sie herausfinden, was es mit dem mysteriösen Tempel und seinen Innenschriften auf sich hat.
    Doch Kyra spürt, dass sie nicht nur Antworten auf ihre beruflichen Fragen erhalten wird. Sie fühlt sich in Griechenland wie zu Hause angekommen.
    Ihre Träume werden intensiver und sie scheint Flashbacks zu haben, die ihr die Wahrheit über ihre Vergangenheit zeigen.
    Als Kyra schließlich Ares begegnet, fühlt sich seine Nähe angenehm vertraut an, als würde sie ihn schon ewig kennen...

    Ich bin absolut begeistert von diesem tollen Buch!
    Ich habe bei Fantasy Büchern oft die Befürchtung, dass sie nicht angenehm und flüssig zu lesen sind oder dass ich besonders aufmerksam und konzentriert lesen muss um alles genau zu verstehen. Bei Oraculum ist das nicht der Fall. Der Schreibstil der Autorin ist sehr fantasievoll, wunderbar flüssig und angenehm zu lesen.
    Ich bin in die Geschichte hineingegangen ohne jegliches Vorwissen über die griechische Mythologie und ich muss sagen, dass ich trotzdem alles sehr gut verstanden habe und vom ersten Kapitel an gut in die Geschichte hinein gekommen bin. Vorwissen zur griechischen Mythologie ist also nicht zwingend erforderlich.
    Die Kapitel werden abwechselnd aus Kyras und aus Ares Sicht erzählt. Kyras Gedanken und Gefühle waren für mich ab dem 1. Kapitel gut verständlich und greifbar. Ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren. Ares war mir ebenfalls von Anfang an sehr sympathisch, ein wahrer Held und Traummann.
    Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut und passt super zum Inhalt des Buches. Der Schriftzug und die beiden Schlangen fallen sofort ins Auge. Auch die Innengestaltung des Buches mit den Zeichnungen finde ich sehr gelungen.
    Die Autorin Ani K. Weise hat all meine Erwartungen an ein Fantasybuch übertroffen.
    Ich liebe ja Fantasybücher mit Liebesgeschichten übernatürlicher Wesen und die Idee über Jahrtausende und über den Tod hinaus mit jemandem zusammen sein zu können. Ich habe in dieser Richtung achon viel gelesen: Vampire, Werwölfe, Engel, Dämonen...etc. wenn man so viele Bücher über Vampire gelesen hat, musste etwas Neues und Innovatives her!
    Das ist bei Oraculum der Fall.
    Ich kenne kein vergleichbares Fantasy Buch.
    Die Liebesgeschichte zwischen Cassandra und Ares ist einfach wundervoll und unendlich.
    Ich bin beeindruckt von der ganzen Idee und ihrer Umsetzung.
    Die Haupthandlung des Buches ist spannend, mit vielen unvorhersehbaren Wendungen und nimmt im Laufe der Geschichte immer mehr an Spannung und an Fahrt auf.
    Die Idee über die griechischen Götter zu schreiben und die Umsetzung halte ich für innovativ und beweist die grenzenlose Fantasie der Autorin. Die sieben Welten und die Portale, die verschiedenen Gaben der Götter und jeder einzelne Charakter des Buches, die Haupthandlung und die Kämpfe...all das konnte mich sehr begeistern und ich mochte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
    Das Setting ist natürlich wunderschön, beeindruckend und voller Fantasie.
    Ich hoffe, dass in Band 2 und 3 die anderen Welten noch mehr eine Rolle spielen, ich wünsche mir beispielsweise noch einen Abstecher nach Atlantis.
    Ich hatte zwar eine Ahnung davon, welchen Göttern man nicht vertrauen sollte, aber die Handlung und die Wendungen waren trotzdem nicht vorhersehbar und kamen turbulent und überraschend.
    Der Cliffhanger am Ende des Buches ist so spannend, dass ich am liebsten sofort mit Band 2 starten würde.

    Ich gebe diesem wundervollen Fantasybuch 5+/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter.
  • ♡Rezension

    Imperial - Stay With Me (Band 2 der Trilogie)
    von Maddie Sage

    Verlag: Vajona


    Liebe - Royale Welt - Freundschaft - Intrigen - Schloss -  Regierung - Verlobung - Aufstände - Frieden - Prinz


    ♡Lauren und Alexander

    lieben sich und fühlen sich zueinander hingezogen - das darf jedoch nicht sein, denn Prinz Alexander ist der belvarischen Prinzessin Maisie versprochen. Ihre Verlobung ist so gut wie besiegelt und soll die Aufstände des Volkes beenden und den Frieden des Landes wahren...
    Lauren macht ein Praktikum im Schloss und begegnet während ihrer Arbeit immer wieder zufällig dem Prinzen.
    Ein Auf- und Ab der Gefühle beginnt - die beiden stecken in einer Sackgasse: sie wollen zusammen sein - dürfen es jedoch nicht.
    Alexanders Leben als Thronfolger scheint fremdbestimmt zu sein und er muss sich zur Sicherheit aller - scheinbar auch zur Sicherheit von Lauren und ihrer Familie - beugen.
    Ist ihre Liebe zueinander stark genug oder müssen sie sich dem Schicksal fügen ? Hat ihre Liebe eine Zukunft?


    Ich habe bereits Band 1 "Imperial Wildest Dreams" so sehr geliebt und das Ende hatte einen spannenden Cliffhanger.
    So spannend wie der 1. Teil endete, so spannend ging es bei "Stay With Me" weiter!
    Es war eine Achterbahn der Gefühle, ein ständiges Auf- und Ab zwischen "wir wollen zusammen sein" und "wir dürfen aber nicht zusammen sein".  Ich habe die Zerrissenheit der beiden Protagonisten sehr gut nachvollziehen können und mit ihnen mitgefühlt und mitgelitten.
    Das Cover des Buches ist wunderschön und wirkt sehr edel. Es bildet zusammen mit Teil 1 und Teil 3 das Bild einer goldenen Krone.
    Das Setting im Schloss ist einfach wunderschön, sehr edel und wird von der Autorin sehr traumhaft beschrieben. Die herbstliche Stimmung und die Halloween Feier im schönen London passten sehr gut zur Geschichte.
    Der Schreibstil der Autorin Maddie Sage ist sehr flüssig und spannend zu lesen.
    Im 2. Band wurde nicht nur aus der Sicht der beiden Protagonisten geschrieben sondern auch einige Kapitel aus der Sicht der  Nebencharaktere wie Maisie, Jane und Laurens Schwester Maybelle. Ich fand es sehr spannend auch mal in ihre Gedanken und Gefühle einzutauchen und die Geschehnisse aus ihrer Sicht zu verstehen. Vor allem Maisie, die mir als Leserin sehr unsympathisch und arrogant vorkommt, habe ich gelernt etwas besser zu verstehen.
    Nach dem 1. Teil kam mir die Situation für Lauren und Alexander ausweglos vor.
    Ich war sehr gespannt darauf zu erfahren, wie die Autorin die vielen Probleme und Intrigen lösen wird. Ich muss sagen, dass in diesem Teil immer noch nicht alle Fragen beantwortet sind, ein paar wenige ja, aber es passiert so viel, dass sogar noch einige Fragen mehr dazu gekommen sind.
    Die Handlung und die Geschehnisse waren sehr überraschend und in keinster Weise vorhersehbar.
    Die Aufstände des Volkes und auch die politischen Ziele der beiden Königsfamilien und die der Gegenseite sind für mich immernoch nicht komplett entschlüsselt und zu durchschauen. Die Handlung des Buches ist sehr komplex und deswegen lässt es sich meiner Meinung nach auch nicht in nur ein Genre einteilen, geschweige denn mit anderen Büchern vergleichen.
    Die Imperial Reihe hat alles was eine spannende Geschichte braucht und hebt sich stark von anderen Liebesgeschichten oder Büchern im New Adult Bereich ab.
    Nebencharaktere, die vorher kaum Bedeutung hatten, sind plötzlich und überraschend doch relevant, womit ich niemals gerechnet hätte.
    Das Buch ist stetig spannend und die Spannung stieg am Ende des Buches nochmal ins Unermessliche. 
    Das Ende lässt mich als Leserin, wie schon bei Teil 1, fassungslos und voller Fragen zurück.
    Ich kann es kaum erwarten den finalen Band zu lesen.

    Ich liebe die Reihe so sehr, vergebe 5+/5 Sterne und empfehle die Trilogie sehr gerne weiter.
  • ♡Rezension

    Ein Hauch von Amerika - von Petra Grill

    Verlag: Heyne

    Nachkriegszeit - Nachkriegsgeschichte - Flucht - Hitler - Nazizeit - 2. Weltkrieg - Liebe - Kunst - Deutschland - Paris - Amerika -

    ♡Amy und Jim

    lernen sich in Amerika kennen.
    Amy und ihre Eltern sind zunächst von Deutschland nach Paris vor dem Nazi Regime geflohen. Als ihnen nach ein paar Jahren klar wurde, dass das nicht reichen wird, beschließen sie Europa ganz zu verlassen und nach Amerika zu fliehen.
    Für Amy ist die erneute Flucht sehr schwierig. Sie hatte in Paris ihr zu Hause gefunden und musste ihren Partner, ihre Freunde und ihre Arbeit in einer Kunstgalerie aufgeben.
    Jim ist ein amerikanischer Soldat, er ist Colonel.
    Nach dem 2. Weltkrieg wird Jim nach Deutschland versetzt.
    Nie wollte sie in das Land der Täter zurückkehren...nun sitzt sie Jim zu Liebe in Kaltenstein fest.
    Erst ihre Freundschaft zu dem Bauernmädchen Marie gibt ihr wieder Hoffnung.
    Marie wird ihre Freundin und Schülerin. Amy ermöglicht Marie ein selbstbestimmtes Leben und findet so auch ihre eigenen Träume zu wieder.

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es wurde zur gleichnamigen TV - Serie : "Ein Hauch von Amerika " geschrieben.
    Ich habe mir die Serie noch nicht angesehen um das Buch neutral und unabhängig von der Serie zu bewerten.
    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig zu lesen und ich habe mich gedanklich sehr gut in diese Zeit hineinversetzen können.
    Petra Grill beschreibt die Probleme und Geschehnisse der Nazizeit und der Nachkriegszeit sehr anschaulich und realistisch, ohne dass ich das Gefühl hatte, das Buch wäre schwere Kost.
    Der Roman wird aus der Sicht der Protagonistin Amy McCoy erzählt.
    Das Buch beginnt 1951 und die Autorin arbeitet abwechselnd mit Zeitsprüngen. Der nächste Textabschnitt ist 1933, sodass ich als Leserin erfuhr, wie es der Protagonistin vor dem Krieg erging, wie sie mit ihrer Familie geflohen ist und dann wieder wie es Amy 1951 in Kaltenstein aktuell ergeht.
    Obwohl die Protagonistin von vielen Leser*innen als eingebildet empfunden wird, muss ich wirklich sagen, dass sie mir von Anfang an sehr sympathisch war.
    Sie ist eine moderne Frau, die Kunst liebt und überhaupt nicht in diese Zeit zu passen scheint.  Ihre Gedanken und Gefühle, ihr Drang nach Freiheit und ihr selbstständiges Handeln, schien für die deutschen Frauen nach dem Krieg völlig unpassend zu sein.
    Zwischen ihr und ihrem modernen Denken und den anderen Menschen in Kaltenstein schienen Welten zu liegen.
    Ich konnte Amys Gedanken und Gefühle sehr gut nachvollziehen. Ihr Wunsch nach Freiheit und das Gefühl fest zu sitzen, nicht tun zu können, was sie möchte, das konnte ich alles sehr gut verstehen.
    Leider muss ich auch sagen, dass sie es eigentlich im Gegensatz zu anderen Menschen wirklich gut hatte, es aber nicht immer aus dieser Sicht sehen konnte...
    Amy konnte vor dem Nazi Regime fliehen, hat genug Geld gehabt, hat einen Ehemann, der es gut mit ihr meint. Viele Menschen mussten sterben, haben Familienmitglieder verloren oder waren sehr arm zu dieser Zeit. Sie mussten in Angst leben und haben mitgekriegt wie Leute ermordet wurden. Mir kam es so vor, dass Amy es nicht immer zu schätzen wusste, wieviel besser es ihr eigentlich erging. Sie war trotzdem nicht glücklich, etwas fehlte. Paris.
    Die Liebe zur Kunst und ihre Intelligenz haben mich als Leserin sehr angesprochen.
    Marie war mir ebenfalls sehr sympathisch und es war schön, ihre Entwicklung mit zu verfolgen. Vom pflichtbewussten, sich selbst aufopfernden Mädchen zu einer selbstbewussten jungen Frau, die für sich und ihre Liebe kämpfen und einstehen konnte. Und sich schließlich für ihre Freiheit einsetzten lernte.
    Das Cover besteht aus zwei Szenen der Fernsehserie. Es gefällt mir sehr gut, allerdings hätte ich lieber ein Bild der Protagonistin auf dem Buch gesehen, da es aus ihrer Sicht geschrieben ist.
    Das Ende hat mir sehr gut gefallen, ein Happy End, welches Freiheit und Glück verspricht...
    Ich gebe diesem wundervollen Roman 5/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter.
  • ♡Rezension

    Strangers Again - von Emma Vaughn
    Verlag: Vajona

    - Werbung - selbst gekauftes und signiertes Printexemplar

    - Liebe - Schicksal - New Adult - Seattle - Bar - Freundschaft - Tagebuch -

    ♡Sam und Jamie,

    begegnen sich das erste Mal in der Wohnung von Jamies Bruder Max.
    Jamie zieht zu ihm nach Seattle um dort ihr Studium in Kunstgeschichte zu beginnen.
    Plötzlich taucht Sam knutschend mit einer Frau im Arm auf.
    Jamie wusste nichts von einem Mitbewohner: "Wer ist dieser Typ und wieso wohnt er hier?"
    Am nächsten Tag behandelt er Jamie als wäre sie Luft, wenn er sie ansieht, ist sein Blick voller Ablehung
    Was hat Sam zu verbergen und warum behandelt er Jamie so merkwürdig?
    Nach längerer Zeit des Zusammenwohnens kommt es immer wieder zu Situationen, in denen die beiden sich zueinander hingezogen fühlen und zu prickelnden Momenten.
    Doch irgendetwas verbirgt Sam vor Jamie.
    Hat ihre Liebe zueinander eine Chance?


    Ich wusste schon vor dem Lesen, dass dieses Buch sehr intensiv sein würde und es für mich ein wahres Herzensbuch wird. Das hat sich bestätigt.
    Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und angenehm zu lesen.
    Die meisten Kapitel sind aus der Sicht der Protagonistin Jamie geschrieben, es gibt aber auch ein paar Kapitel sowie Notizbuch Eintragungen von Sam.
    Ich lese sehr gerne Bücher, in denen aus der Sicht beider Protagonisten erzählt wird, da ich  als Leserin so die Gedanken und Gefühle, aber auch Ängste und Zweifel beider Charaktere sehr gut nachvollziehen und mit ihnen mitfühlen kann.
    Jamie war mir auf Anhieb sehr sympathisch.
    Sie macht während der Geschichte eine tolle, positive Entwicklung durch.
    Sie entwickelt sich von einem jungen Mädchen, das alles tun würde um ihrer Mutter alles Recht zu machen zu einer selbstbewussten und eigenständigen jungen Frau, die für sich selbst einstehen und für ihre Liebe kämpfen kann.
    Sam ist ein unglaublich interessanter Charakter. Am Anfang unnahbar, gebrochen  und geheimnisvoll.
    Die Entwicklung der Liebesgeschichte zwischen Jamie und Sam ist unglaublich intensiv. Am Anfang die gegenseitige Ablehung, dann die schönen Momente voller Prickeln und Feuer. Es war unglaublich spannend mitzuverfolgen, was zwischen den beiden passierte.
    Die Nebencharaktere der Geschichte sind sehr liebevolle Menschen, ein Freundeskreis, den sich jeder junger Mensch wünscht.
    Die fröhliche und extrovertierte Hannah habe ich sofort ins Herz geschlossen.
    Jamies Bruder Max, ihr bester Freund Cooper und Sams Bruder Finn, sind tolle Freunde, auf die sich Jamie jederzeit verlassen kann und ihr in schwierigen Zeiten eine wichtige Stütze sind.
    Jamie und Sam sind beides Charaktere, die Probleme lieber mit sich selbst ausmachen und nicht gerne darüber sprechen.
    Es gab überraschende Momente in dem Buch, mit denen ich überhaupt nicht gerechnet habe. Es war unglaublich spannend und sehr emotional. Diesen Plot Twist empfinde ich als eine brilliante Schreibstrategie.
    Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut, die Farbe Blau passt irgendwie zum Setting Seattle und zu den Nächten, die Jamie und Sam auf der Dachterrasse verbracht haben um in den Sternenhimmel zu sehen. Außerdem repräsentiert das Blau die Tiefgründigkeit der Geschichte. Das Setting in Seattle, die Bar, die Treffen auf dem Dach, die Ausflüge mit Zelten und Lagerfeuer, fand ich sehr schön. Ich habe all die schönen Momente beim Lesen sehr genossen.
    Das Buch ist emotional und tiefgründig.
    Schicksale passieren, Menschen fallen tief, sind verletzt und verändern sich. Haben eine schwierige Vergangenheit, ein zerrüttetes Elternhaus. Sie trinken, versuchen weiter zu machen und stehen irgendwann wieder auf. Sie haben Freunde die ihnen dabei helfen.
    Und sie können wieder glücklich werden!
    All das und noch mehr können wir in diesem Buch mitverfolgen und lernen.

    Beim Lesen des Foretastes auf Band 2 "Strangers Forever" ist mir dann nochmals die Kinnlade herunter gefallen. Ich freue mich so sehr auf die Fortsetzung.

    Das Buch ist für mich ein Highlight. Ich gebe dieser tollen Geschichte 5+/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter.
  • ♡Rezension

    Jagd auf den letzten Passagier - Das Escape Game Abenteuer - von Andreas Uhlenbrock


    - Flugzeugabsturz - Thriller - Polit Thriller - Agenten - Spannung - Abenteuer - Escape Game - Rätsel


    ♡ Escape Game Abenteuer

    "W" befindet sich auf der Reise von München  nach Murmansk/Russland. Im Flugzeug lernt er seinen Sitznachbarn Ian Berger kennen, der ihm die Frage stellt, ob die Wahrheit immer ans Licht kommen sollte und sich auch sonst sehr mysteriös verhält.
    Ian vertraut "W" noch schnell seinen Koffer und seine Notizen an:
    Dann kommt es zu einem Flugzeugabsturz!
    Als "W" aufwacht, stellt er fest, dass er der einzige, überlebende Passagier ist. Das Flugzeug ist über Finnland abgestürzt und es sind nurnoch Trümmer übrig. "W" macht sich auf den Weg durch die eisige Kälte um zu überleben und der Wahrheit auf den Grund zu gehen.
    Wieso kam es zu dem Flugzeugabsturz und was hat Ian Berger damit zu tun? Findet "W" in  seinen Unterlagen die Antwort?
    Eine spannende Suche beginnt...



    Mir hat das Buch sehr gut gefallen.
    Die Geschichte ist spannend und fesselnd geschrieben. Die Leser*innen können am Ende eines Leseabschnittes selbst wählen, wie für sie die Geschichte weiter gehen soll.
    Auf diese Weise gibt es auch fünf  verschiedene Möglichkeiten, wie das Buch endet. Ein geniales Konzept, welches den Lesern das Gefühl vermittelt, aktiv Einfluss auf die Geschichte nehmen zu können.
    Die Handlung ist stetig spannend und durch die verschiedenen Rätsel und Aufgaben hat man als Leser*in das Gefühl, selbst ein Teil dieser Geschichte zu sein und sich die Informationen und Antworten selbst  erarbeiten zu können.
    Die Rätsel-Schwierigkeit ist für Fortgeschrittene. Das kann ich definitiv so unterschreiben, die Rätsel sind spannend und kniffelig und an manchen Aufgaben hatte ich wirklich lange zu knacken. 
    Es gab sogar Rätsel, die ich garnicht lösen konnte oder falsch gelöst habe, das hat aber den Spaß an diesem tollen Buch in keiner Weise negativ beeinflusst.
    Für mich persönlich lag genau darin der Reiz, das Buch lesen zu wollen, nämlich an der Schwierigkeitsstufe für Fortgeschrittene.
    Nachdem ich so viele Escape Game Bücher, Spiele und Apps durchgespielt hatte, musste eine neue Herausforderung her.
    Das Konzept ist wirklich toll und genial ausgearbeitet.
    Ich bin der Meinung, dass man das Buch auch super zu zweit oder in einer kleinen Gruppe lesen und die Rätsel gemeinsam lösen kann.
    Das erhöht den Spielspaß und die Wahrscheinlichkeit auf die richtige Lösung zu kommen, wird durch den Austausch höher.
    Das Cover wirkt sehr geheimnisvoll und hat mich sofort neugierig auf die Geschichte gemacht.
    Die Charaktere sind ebenfalls sehr  geheimnisvoll dargestellt, besonders Ian Berger, und ich war mir sehr lange nicht sicher, wem man trauen konnte.

    Um die Rätsel zu lösen oder in der Geschichte weiter zu kommen, ist es nicht erforderlich in das Buch hinein zu schreiben oder Seiten zu zerschneiden, wie es bei anderen Escape Game Büchern oder Spielen der Fall ist.
    Für mich persönlich ist das sehr wichtig, weil ich es nicht mag Bücher zu zerstören oder unbrauchbar zu machen.

    Falls man mit einem Rätsel überhaupt nicht weiter kam, gab es die Möglichkeit einen Tip zu wählen oder aufzugeben, sodass es trotzdem möglich war, die Geschichte fortzusetzen.
    Über die Lösungen, die am Ende des Buches aufgeführt sind, habe ich so manches mal  gestaunt oder sogar schmunzeln müssen. Auf einige Lösungen wäre ich niemals gekommen.
    Man sollte hier als Leser*in auf keinen Fall mit der Erwartung  heran gehen, dass man in der Lage ist alle Lösungen zu finden und alles hunderprozentig richtig zu haben.

    Der Autor Andreas Uhlenbrock hat ein hohes Maß an Kreativität und Intelligenz in sein Werk hineinfließen lassen.

    Ich gebe dem Buch 5/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter an alle, die gerne Escape Games spielen, ihr werdet es lieben!