John Bennly - Nicht ohne Dich

  • Klappentext:

    Die siebzehnjährige Emma muss in eine andere Stadt umziehen.
    Sie lernt Ben kennen. Einen Jungen in ihrem Alter. Er ist sofort verzaubert von ihr und die beiden verlieben sich ineinander.
    In der neuen Schule begegnet sie Lukas, der sich das Ziel setzt, Emma um jeden Preis für sich zu gewinnen. Außerdem ist es am Gymnasium sehr schwer und Emma hat Probleme mit ihren Schulnoten.
    Auf einer Party taucht auf einmal eine alte Mitschülerin von Ben auf, die er jahrelang nicht mehr gesehen hat. Ben hat plötzlich nur noch Augen für sie. Die Beziehung zwischen Emma und Ben ist in Gefahr.
    Die Probleme von Emma werden immer mehr und größer und ihr Leben verwandelt sich langsam in einen Albtraum.


    Mein erster Eindruck:

    Habe das Buch bei einem E-Book Shop gefunden. War damals ermäßigt und ich habe zugeschlagen.

    Schon das erste Kapitel fand ich ganz interessant. Da waren dann gleich beide Hauptcharaktere von dem Buch mit dabei und wurden vorgestellt. Schon im ersten Kapitel sieht man, dass das eine Liebesgeschichte ist.

    Habe dann fleißig weitergelesen und das Buch hat mich in seinen Bann gezogen. Ich habe dann schnell bemerkt, dass es keine reine Liebesgeschichte ist und da auch viel Drama mit dabei ist. Auch viel vom Bereich Jugendliteratur. Da werden viele unterschiedliche Themen behandelt. Ich denke die absolute Hauptperson in dem Buch ist Emma. Ben ist da eher eine Ergänzung, ohne ihm ist das Buch aber gar nicht möglich. Da kommt dann aber später noch der Charakter Luna, der denke ich, auch ganz wichtig ist.

    Habe jetzt etwa die Hälfte durch und lese gerne weiter.


    Den Autor kenne ich gar nicht. Wahrscheinlich ist er ziemlich neu, weil das ist das einzige Buch, das er geschrieben hat. Ich habe nachgeschaut. Das ist vom Februar 2020. Also etwa 2 Monate alt ist das Buch. Der Schreibstil ist sehr leicht geschrieben. Modern ist es, kann man wohl sagen. Aber leicht verständlich alles. Lese jetzt weiter.

    Vielleicht könnt ihr auch sagen, wie ihr es findet.