Beiträge von Sanne

    Zitat

    Original von Richard Dübell
    Leider hat sich das Projekt vollkommen zerschlagen, weil im Herbst 2011 Tanja Kinkel einen Roman herausbringt, in dem Walther von der Vogelweide die Hauptrolle spielt. Mein Buch wäre für Frühjahr 2012 geplant gewesen - aufgrund der gleichen Hauptfigur viel zu nah an Tanjas Veröffentlichung. Lübbe und ich haben das Projekt in gemeinsamem Entschluss auf Eis gelegt.


    Schade, denn darauf hab ich mich schon gefreut. Aber warum muß dieser Roman gleich ganz gecancelt werden; hat er nicht doch eine Chance verdient? Einige Zeit später oder vielleicht auch ein halbes Jahr früher (falls machbar, und trotz Konkurrenz zum dunklen Thron)?
    Und warum ist es von Nachteil, die selbe Hauptfigur zu haben? Ich könnte mir durchaus vorstellen, daß das erste Buch das Interesse an der Figur weckt, und so das zweite Buch zum Thema als "Wissenserweiterung" und weitere Beschäftigung mit dem Thema verstanden wird. Zumindest ich freue mich immer sehr, wenn ich mehrere Bücher zu einem mich interessierenden Thema finde :grin

    Gut zwei Monate hab ich mich jetzt zurückgehalten, erst hat mir mein GöGa das gewonnene Buch weggeschnappt und dann dachte ich mir, eigentlich kannste doch noch bis zur LR warten.
    Jetzt habe ich mir also den ersten Abschnitt "gegönnt", und mich dabei gleich köstlich amüsiert. Es werden (in gewohnter lockerer Weise, geschmückt mit einigen genialen trockenen Kommentaren) die Charaktere eingeführt und auch schon etwas über die Handlung angedeutet. Die Sprache ist nicht ganz so flapsig wie z.B. bei der Tuchhändler-Reihe, sondern eher ausgewogen (zwar doch sehr modern, aber das zieht der Autor ja gut begründet und konsequent durch). Ich war jedenfalls gleich in der Geschichte drin und bis jetzt hat mich am Erzählstil auch nichts gestört (kein Ich-Erzähler, juhu :trippel).


    Irgendwie habe ich ständig das Gefühl, etwas überlesen zu haben; aber aus Erfahrung weiß ich ja mittlerweile, daß man am Anfang mit den "Geheimnissen" angefixt wird, und die Auflösung dann später kommt. Also heißt es wieder mal: fröhliches Mitraten und Spekulieren ist angesagt.


    Die Aufmachung des Buches finde ich toll, es macht richtig was her, auch wenn es etwas "auf dick getrimmt" wirkt. Der informative Anhang hat mich gleich an "Die Kinder des Grals" erinnert, das etwa zur selben Zeit spielt, und in dem auch einige der historischen Personen vorkommen. Das ist doch schon mal wieder ein dicker Pluspunkt :grin.

    Ja, der Nachsatz könnte sich durchaus auf den (richtigen) 2. Band beziehen :pille


    Das Schriftbild in der Leseprobe ist ja eher großzügig. Wenn man da etwas gespart hätte (kleinere Schrift, weniger Rand, geringerer Zeilenabstand) und dann noch dünnes Papier, könnte man ja durchaus die kompletten (1000-1200 geschätzt) Seiten in einem Buch unterbringen. Aber nein - die Verlage sind auf der Suche nach noch mehr Gold :bonk


    Wenn dann wenigstens die Informationen ausreichend und passend wären, könnte ich darüber eher hinwegsehen, aber so lassen die einen ja ins kalte Messer laufen. Wer Band 1a gekauft hat, muß sich ja wohl oder übel auch 1b holen. :bonk

    Danke Lili_Morinstal, das ist echt beruhigend. Mit diesem Buch hier klappts eigentlich recht gut (ca. 1/3 hab ich schon gelesen); bisher habe ich halt immer irgendwann aufgegeben, da ich keinen Durchblick mehr hatte (v.a. bei historischen Romanen, zuletzt bei HdR, obwohl ich den gut kenne). In der Schule war ich bei den Sprachen recht schlecht, v.a. mündlich; und meine letzte Englischstunde liegt nun auch schon 15 Jahre zurück.
    Aber ich zieh das jetzt durch, und lese die Bücher halt dann einfach nochmal; auch der engl. Wiki-Eintrag hat schon einiges zum besseren Verständnis beigetragen :grin

    Zitat

    It has been centuries since the fall of the ten consecrated orders known as the Knights Radiant, but their Shardblades and Shardplate remain: mystical swords and suits of armor that transform ordinary men into near-invincible warriors. Men trade kingdoms for Shardblades. Wars were fought for them, and won by them. One such war rages on a ruined landscape called the Shattered Plains. There, Kaladin, who traded his medical apprenticeship for a spear to protect his little brother, has been reduced to slavery. In a war that makes no sense, where ten armies fight separately against a single foe, he struggles to save his men and to fathom the leaders who consider them expendable. Brightlord Dalinar Kholin commands one of those other armies. Like his brother, the late king, he is fascinated by an ancient text called The Way of Kings. Troubled by over-powering visions of ancient times and the Knights Radiant, he has begun to doubt his own sanity. Across the ocean, an untried young woman named Shallan seeks to train under an eminent scholar and notorious heretic, Dalinar’s niece, Jasnah. Though she genuinely loves learning, Shallan’s motives are less than pure. As she plans a daring theft, her research for Jasnah hints at secrets of the Knights Radiant and the true cause of the war.

    Danke für den Link, Tolpan. Gestern hab ich bei Randomhouse geguckt, aber nichts gefunden, auch das "Book1, Part 1" bei Originalausgabe stand da mMn nicht. Oder :gruebel?


    Ich lese gerade das Original - es geht leichter als erwartet; aber ich habe manchmal den Eindruck, daß ich einiges nicht so ganz bis total falsch verstehe. Deshalb hab ich damit geliebäugelt, mir die Übersetzung zu holen, um dann Kapitel für Kapitel abwechselnd zu lesen (erst engl., dann dt.); quasi zum Üben bzw. das Verstandene zu kontrollieren.
    Aber das werde ich jetzt mal lassen, und mir lieber den ersten Teil bei Gelegenheit nochmals zu Gemüte führen. Ich hoffe ja, daß ich ins Englischlesen mit der Zeit reinkomme.


    edit:
    Wenn die Größenangaben bei Randomhouse stimmen, sind die beiden "ersten" Bände nicht einmal gleich groß :bonk:pille:bonk


    OK, wieder ein Grund mehr, besser Englisch zu lernen um nicht mehr auf die Übersetzungen angewiesen zu sein. Was mache ich nur mit Rothfuss, soll ich mich da ans Original wagen :gruebel

    Kann es sein, daß die deutsche Ausgabe nur die ersten 2/3 der Originalausgabe abdeckt?
    Ich hab mir mal die Leseprobe angeguckt (bei Randomhouse) - in der deutschen Ausgabe gibt es nur 3 Hauptkapitel; und im Original sind es 5. Hat schon jemand die deutsche Ausgabe zum direkten Vergleich?


    Diese Veröffentlichungs-Politik ist echt zum k... :uebel. Vor allem hab ich absolut keine Infos dazu gefunden. Warum kann man dann nicht einfach Klartext reden, so fühl ich mich echt verar...t :bonk

    "Der schwarze Krieger" von William Napier ist sogar der zweite Teil der Reihe - da haben die bei der Übersetzung die Titel durcheinander gebracht; soweit ich weiß, ist der erste Teil noch nicht mal übersetzt (wer weiß, ob das überhaupt noch mal kommt). Das war bestimmt nur ein Versehen und keine Abischt :pille:schlaeger


    Bei mir kamen noch folgende Bände an:
    Band 10: Der Schatten des Kaisers - Johannes K. Soyener
    Band 11: Königssturz - David Gemmell (Troja Teil 3)
    Band 12: Schwertgesang - Bernard Cornwell (Uhtred Teil 4)
    Band 13: Der Tyrann von Syracus - Valerio M. Manfredi
    Band 14: Der schwarze Krieger - William Napier
    Band 24: Das Halsband der Taube - Ernst W. Heine
    Band 25: Das Blut der Könige - Peter Berling (Teil 2 der Grals-Reihe, Teil 1 ist nicht dabei!)
    Band 26: Der Erzfeind - Bernard Cornwell
    Band 27: Das Reich der Drachen - Valerio M. Manfredi

    Zitat

    Original von Jeanne
    Knochen füttern hat sich für uns aber erstmal sowieso erledigt, da Madame davon Durchfall bekommt....ich lese allerdings gerade ein Buch übers Barfen(s.u.) und dort heisst es, dass Knochen für die Calcium-Versorgung sehr wichtig sind.


    Jeanne, probier mal Putenhälse; die sind weich (eher wie Knorpel) und enthalten dennoch viel Calcium. Meine Madame bekommt auch keine "richtigen" Knochen, da sie vorgeschädigte Zähne hat (durch frühere Zwingerhaltung laut TA).
    Ich füttere zweimal am Tag: Morgens Fleisch mit Gemüse (versch. Sorten, mal auch Quark oder Fisch) und abends gibts dann ein Stück Putenhals. Laut den Angaben in dem von dir verlinkten Buch und auch dem Gegencheck bei den "gesunden Hunden" paßt das dann auch von Ca-Gehalt.


    Das Hundetier haben wir relativ schnell auf Barf umgestellt, da sie extrem allergisch auf diverses Fertigfutter reagiert hat und ständig mit Durchfall zu kämpfen hatte. Mit der Zeit war es auch kein nennenswerter Mehraufwand mehr, wir bereiten viel vor und frieren es dann portionsweise ein.
    Mittlerweile hat Madame einen richtigen "Saumagen". Sie verträgt eigentlich alles, v.a. in kleinen Portionen (viel Gedreide führt allerdings doch zu viel Pupserei ...). Auch mal kurzzeitig Dosenfutter (im Urlaub Sonntags (wenn der Metzger zu hat) und als Notfallration gibts ne kleine Dose). Und das abendliche, fast schon genüßliche Zusammennagen vom Putenhals ist ihr Tageshighlight :grin

    Die von Amazon übergebene Seitenzahl stimmt auch bei "normalen" Büchern häufig nicht (ich hab Abweichungen bis zu 50% gefunden). :wave

    Danke :wave
    Letztes Jahr hab ich mir schon neue Bücher gekauft, aber mit extremer Zurückhaltung; die meisten interessanten Bücher sind erst mal auf der WL geparkt. Ca. 10 Bücher habe ich beim Lesen aussortiert, da sie mir überhaupt nicht zugesagt haben.
    Es ist wie beim Abnehmen: man muß mehr verbrauchen (lesen) als aufnehmen (kaufen). Leichter gesagt als getan :grin