Beiträge von Nadezhda

Die tiefgreifenden System-Arbeiten sind soweit abgeschlossen. Weitere Arbeiten können - wie bisher - am laufenden System erfolgen und werden bis auf weiteres zu keinen Einschränkungen im Forenbetrieb führen.

    Rouge Wie schon gesagt, bei etlichen LR kann ich deine Äußerungen völlig nachvollziehen. Ich finde nur, dass man das nicht zu arg verallgemeinern, sondern auf den Einzelfall schauen sollte.

    Und davon abgesehen: Dürfen Leserunden nicht unterschiedlich sein, wenn unterschiedliche Eulen unterschiedlich lesen und auf unterschiedliche Weise glücklich sind? Man muss doch dann nur selber schauen, wo man sich anmeldet und wo man es besser lässt...

    Amazon tut da nichts. Es ist 1:1 der Text der Verlagsseite. Diese Ankündigungen werden häufig schon geschrieben, ehe ein Buch fertig ist - und so sind die Texte dann auch.


    P.S. Es ist ja nicht so, dass man das in Rezis nicht regelmäßig kritisieren würde - warum tun Verlage dann in dem Bereich nichts, um das zu ändern? :help

    Rouge Ist schon gut, ich weiß, dass du es nicht böse gemeint hast.


    Saiya Rouges erster Beitrag zu dem Thema hat sich aber auf diese konkrete LR bezogen und daher finde ich es schon ein wenig unfair, wenn das dann mit den Erfahrungen in anderen offiziellen Leserunden einfach vermischt wird. Ich kann vieles von dem, was ihr (du und Rouge) wahrnehmt oder kritisiert, auch nachvollziehen - es trifft aber für die von Rouge konkret angesprochene LR m.E. nicht zu. Die ist intensiv, tiefgründig und immer noch am Leben.


    Grundsätzlich kann ich es verstehen, wenn ihr die Queerbeet-Runden besonders toll findet und euch da immer mal schön selber lobt. Aber dann andere Leserunden grundsätzlich zu kritisieren, ohne auf den Einzelfall zu schauen und ohne zu beachten, ob das, was einen stört, vielleicht an einem selbst liegt (z.B. schlicht ein anderes Lesetempo, was ja nichts Schlimmes ist), dann kann ich das nicht nachvollziehen. Genauso wenig wie manche Beiträge hier, in denen der Eindruck erweckt wird, dass andere Eulen ohne die Beteiligung von Queerbeet-Eulen keine ordentliche LR auf die Reihe kriegen. Ich weiß, das soll spaßig gemeint sein, wirkt auf mich aber z.T. schon etwas befremdlich.

    Ich verstehe dich, Rouge. Denn mir geht es bei offiziellen Runden mit Buchgewinn auch oft so, als würde hier (nicht immer, aber oft) "fabrikabfertigungsmäßig" gelesen. Diskussionen sind selten (falls sie doch zustanden kommen, sind die Runden allerdings immer sehr gut) und Inhaltsangaben der Abschnitte oft die einzigen Beiträge (...)

    Bei der von Rouge angesprochenen LR wurde und wird sehr intensiv diskutiert.


    Allerdings finde ich es (nicht konkret bei dieser Runde, sondern grundsätzlich) auch befremdlich, wenn Leute, die "hinterherlesen", nur ihre eigene Meinung oder gar nur ihre eigene Textzusammenfassung posten und auf die vorherigen Beiträge überhaupt nicht eingehen.

    Im Moment bin ich leider schon wieder ein bisschen genervt, von einer Leserunde.

    Sie hat am Freitag begonnen, und am Samstag waren schon mehr als die Hälfte der Mitleser fertig mit dem Buch, am Sonntag wird dann schon die Rezi erstellt. Das stresst mich dann schon wieder total. Wahrscheinlich sind die anderen alle schon weg, wenn ich dann mit dem Buch fertig bin. Sowas ist mir bei den Querbeetrunden noch nie passiert.

    Also, ich bin nicht weg. Und du erwartest doch jetzt nicht, dass man extra langsam liest, wenn man das Buch spannend findet und am WE gerade viel Lesezeit hat? :wow


    Edit: Andere Eulen posten dort auch weiterhin fleißig...

    Nadezhda, deshalb habe ich auch nur die ersten Sätze der Beschreibung übernommen. Noch viel schlimmer ist der Klappentext. Hat man den gelesen, braucht man das (nicht sehr dicke) Buch kaum mehr lesen.

    Ich finde das immer ärgerlich.

    Ich verstehe auch nicht, warum da oft schon das ganze Buch zusammengefasst wird. :rolleyes Vielleicht wollen die Verlage gar nicht, dass man die Bücher kauft und liest. :chen

    Statt des eigentlich geplanten Rereads in der anstehenden Queerbeet-Runde habe ich mir das Hörbuch bei der Onleihe ausgeliehen:


    Sue Monk Kidd - Die Erfindung der Flügel


    51WSuymAw2L._SX474_BO1,204,203,200_.jpg


    amazon / Klappentext:

    Zu ihrem elften Geburtstag erhält Sarah, Tochter reicher Gutsbesitzer, ein ungewöhnliches Geschenk: die zehnjährige Sklavin Hetty, die ihr als Dienstmädchen zur Verfügung stehen soll. Doch Sarah geht das gegen den Strich, und stattdessen bringt sie dem Mädchen Lesen und Schreiben bei – obwohl das streng verboten ist. Gemeinsam kämpfen sie fortan einen schwierigen und mutigen Kampf gegen Zwänge und Konventionen ihrer Zeit – über mehr als dreißig Jahre hinweg. Dabei geht es nicht nur um die Rechte als Frau oder gar als Mensch, um herbe Verluste, unnachgiebige Intriganten und das ein oder andere unerwartete Geheimnis, sondern vor allem um die Kraft der Freundschaft.


    https://www.amazon.de/Die-Erfindung-Fl%C3%BCgel-Monk-Kidd/dp/3844517286 (incl. Amazon Affiliate-ID from this website)


    Die beiden Sprechstimmen gefallen mir sehr gut.


    Bitte nicht schimpfen, Clare , ich brauche für Hörbücher doch immer so lange! :wave


    Aufgrund von Eulen-Empfehlungen dazubestellt:


    517BNEpnuLL._SX324_BO1,204,203,200_.jpg


    amazon / Klappentext:

    Ein warmherziges Familienabenteuer in der magischen Welt der Bücher

    Property ist ein ganz besonderes Mädchen: Sie lebt in einem Buchladen. Als Kind wurde sie dort bei den Fundsachen entdeckt, und so wächst sie mitten unter Büchern bei Ladenbesitzerin Netty und deren Sohn Michael auf. Eines Tages gewinnt die Familie den tollsten Buchladen der Welt, Montgomerys Bücherparadies. Doch der Laden birgt ein Geheimnis, und nur Property kann der Sache auf die Spur kommen – denn niemand kennt sich so gut mit Büchern aus wie sie. Mit dem grummeligen Kater Gunther auf der Schulter (und manchmal auf dem Kopf) stürzt sie sich in ein turbulentes Abenteuer … Phantasievoll, liebenswert, lustig, spannend – ein Buchabenteuer für alle, die am liebsten im Lesesessel versinken oder heimlich unter der Bettdecke schmökern


    https://www.amazon.de/gp/product/3737341311 (incl. Amazon Affiliate-ID from this website)

    Von Netgalley bekommen, aber ich möchte es gern auch ins echte Kinderregal stellen:


    51OlGLNBUkL._SX352_BO1,204,203,200_.jpg


    amazon / Klappentext:

    Als Nessa zu ihrer Tante in das verschlafene Städtchen Fairhollow zieht, rechnet sie nicht im Traum mit dem, was sie an ihrer neuen Schule erwartet: Unter ihren Mitschülerinnen sind echte Hexen!Doch nicht alle sind so nett wie Holly, mit der Nessa sich schnell anfreundet. Die hübsche Izzy und ihre Clique setzen ihre Zauberkräfte dazu ein, andere zu drangsalieren – und auch auf Nessa haben sie es abgesehen.Nach und nach kommt Nessa einem unglaublichen Geheimnis auf die Spur – und muss dabei feststellen, dass auch in ihr selbst verborgene Kräfte lauern…


    https://www.amazon.de/gp/product/3845828382 (incl. Amazon Affiliate-ID from this website)



    517aR03jg2L._SX369_BO1,204,203,200_.jpg


    amazon / Klappentext:

    Kokosnuss, Matilda und Oskar trauen ihren Augen kaum, als sie auf der Dracheninsel einen echten Wikinger treffen. Vorsichtig pirschen sie sich an ihn heran und erleben eine Überraschung: Gudröd ist gar nicht so wild und gefährlich, wie es von den Wikingern immer behauptet wird, denn er sitzt momentan selbst in der Patsche. Die Nordmannen haben Gudröd auf der Dracheninsel ausgesetzt, weil er angeblich das goldene Trinkhorn von Häuptling Erik gestohlen haben soll. Zu allem Übel wird an Gudröds Stelle der gemeine Brodir zum Unterhäuptling gemacht! Da ist doch etwas oberfaul!, meinen Kokosnuss & Co. und beschließen Gudröd zu helfen. Im selbstgebauten Drachenboot heften sie sich den Wikingern an die Fersen. Ein wildes Abenteuer beginnt...


    https://www.amazon.de/gp/product/357013704X (incl. Amazon Affiliate-ID from this website)


    Ausgeliehen, gelesen, für gut befunden und jetzt endlich bestellt:



    51G5Aac2ZmL._SX327_BO1,204,203,200_.jpg


    amazon / Klappentext:

    Eine beste Freundin zu haben, ist für kleine Mädchen ebenso wichtig wie eine liebevolle Familie. Am liebsten machen sie alles gemeinsam, teilen jedes Pausenbrot. Doch wenn eine sich zurückzieht, tut das richtig weh …

    So geht es auch Romy, die sich mit ihrer besten Freundin Nika gestritten hat. Als sie daraufhin traurig am Strand sitzt, schenkt ihr eine Frau eine wunderschöne Muschel. Aber warum soll sie die Muschel zurück ins Meer werfen?

    Am Ende versteht Romy auf diesem Weg, dass man Freundschaft nur behalten kann, wenn man loslässt – denn Freundschaft ist immer ein Geschenk.


    https://www.amazon.de/gp/product/3596856264 (incl. Amazon Affiliate-ID from this website)