Beiträge von Lupus

    Frölich, zärtlich, lieplich und klärlich,

    lustlich, stille, leise,

    in sanfter, suesser, keuscher, sainer Weise,

    wach du minnikliches, schönes Wip!

    reck, streck, preis dein zarten, stolzen Leip!

    Sleuss auf dein vil liechte euglin klar!

    taugenlich nim war,

    wie sich verschart der sterne gart

    in der schonen, haitren,

    claren sunnen glanz!

    Wol auf zu dem Tanz!


    ASIN/ISBN: 3150184908

    Wer über die Legende der heiligen Ursula mehr erfahren möchte, für den habe ich noch eine Studienarbeit im Fach Legendengeschichte der FU Berlin von 2003 ausgegraben.

    Die wissenschaftliche Facharbeit umfasst den Zeitraum von der ersten Erwähnung im 4/5. Jahrhundert bis zum 10. Jahrhundert. Dabei werden Versuche zur Beweisführung nach den umfangreichen Grabungen im 12. Jahrhundert geprüft.

    Die umfangreichste Grabung wurde in den Kriegsjahren 1942/43 vorgenommen.

    Archäologische Evidenz wird mit der Legende abgeglichen.

    Liest sich sehr interessant und flüssig !🙂

    ASIN/ISBN: B007NQML6K

    Glück ist nichts weiter, als das richtige Verständnis des Lebens, wie es die Stoiker sagen. Das ist nun mal die Art von Glück, die Figuren wie EF zu geben vermögen, so man sie denn lässt. Die Liebe der Kyniker zu einer Welt, die die langsam tötet, nicht nur theoretisch. Die monogame, monotheistische, monologe Welt. Und da hilft auch Epikur nicht und Epiktet, da wird man zur Eremitin in der Masse, zur Ursula aus Britannien, wieder besseres Wissen ausziehend auf eine zerstörerische Reise, ein Häuflein Getreue, nein, keine elftausend, vielleicht nicht mal elf.

    Aber es ist keine traurige Reise, munter plätschern die Literaturwellen ans Boot, die Montaigne, Woodhouse, Ibsen, Goethe und ...und..., es ist eine wahre Lustreise durch die Geistesverwandtschaften des Abendlands, zum Sterben schön.

    Ob EF eine reale Person ist, ob man sie fassen kann?

    Wer in aller Welt will das wissen?

    EF ist unser Wissen und Gewissen, unser Leben und Lernen, das da währet vielleicht siebenzig Jahr und wenn wir Glück haben, dann war es eben nicht nur Arbeit und Mühsal.

    EF und Julian, Reinkarnationen des Polyglotten, der Vielfalt, der

    Apostasie, mit Schildpattbrille und Zigarettenetui, Tweedkostüm, voller Märtyrergeschichten, Wundertaten und dann wieder bei den Stoikern, voller Gleichnisse, historischer Fakten und herrlicher Geschichten.

    Vor Träumen sollte man sich hüten, sagt EF. Die sollte man leben, wie Julian, der den Euphrat überschritt und nach Assyrien ging, oder man sollte sie schnell wieder vergessen.

    Ich habe sie genossen, die Elizabeth Finch, die Lichtbringerin, genauso wie Julian, den Apostaten, was für eine schöne Geschichte und mir bleibt vor allem dieser Satz:

    "Ihr Metier waren nicht die Wahrheiten früherer Generationen, sondern früherer Epochen, Wahrheiten, die sie am Leben hielt, die andere jedoch hinter sich gelassen hatten."

    ASIN/ISBN: B09YCLQQQK

    Edward Brooke-Hitching - Der Atlas des Teufels

    ASIN/ISBN: 3957286107


    Hades, Hölle, Djehenna, in fast allen Religionen haben Gott oder die Götter Antagonisten mit ihrem ganz eigenen Reich.

    Wie stellten sich die Menschen das Refugium des "Geistes der stehts verneint" vor? Goethe behauptet immerhin, das der Teufel ja das Böse will und stets das Gute schafft?

    Eine Kulturgeschichte der Unterwelt, für so was bin ich immer zu haben.:teufel

    Magnus Lundgren, Emmanuelle Charpentier, Peter C. Fineran - CRISPR


    ASIN/ISBN: 1493954288



    Im Mittelpunkt dieses Buches steht die Arbeit der beiden Biochemikerinnen Jennifer Doudna und Emmanuelle Charpentier, die 2020 zusammen den Nobelpreis für Chemie erhielten, für ihre sensationelle Entwicklung der Gen-Schere CRISP-CAS 9.

    Die beiden Forscherinnen konnten die Verteidigungsstrategie der Natur auf der Ebene der Molekularbiologie, in der Zelle also, nicht nur nachweisen, sondern auch nachbauen.

    Welchen Nutzen hatte das nun für die Medizin?


    Beispiel: Gabriel R., 19 Jahre, lebt mit der Diagnose Duchenne-Muskel- Dystrophie. Seine Muskelzellen werden zerstört, was zu Atemlähmung und Tod führt.

    Das fehlerhafte Gen liegt auf dem X-Chromosom, bei Männern steht also kein gesundes anderes X-Chromosom zur Verfügung.

    Bisher verfügbare Gentherapien fügten dem Erbgut lediglich Informationen zu, erwiesen sich aber nicht als erfolgreich.


    Hier gelang Charpentier und Doudna der Durchbruch, sie schreiben gezielt Erbgut um und finden so Möglichkeiten, Menschen wie Gabriel R. zu heilen.

    Das molekulare Multifunktionswerkzeug, das die beiden Forscherinnen aus Bakterien isolierten und entwickelten, ist das

    CRISP- CAS 9- System:Die Genschere.

    Dieses genetische Werkzeug wird unser aller Leben beeinflussen, es hat nicht nur die Grundlagenforschung revolutioniert, sondern führt auch zu unzähligen neuen medizinischen Behandlungsmethoden.


    Was ist nun CRISP?

    Das System besteht aus zwei Teilen:

    Einem maßgeschneiderten Stück DNA (ACGT), das zu einer bestimmten Stelle in der Ziel-DNA passt. ,und dem Enzym CAS9, das die DNA an dieser Stelle auftrennt.

    So kann man gezielt Bausteine entfernen oder in den durchtrennten Strang einfügen.

    Die Genschere ist also eine enzymatisch gesteuerte Reaktion!

    So lassen sich Gene abschalten oder Mutationen zur Reparatur erzeugen.

    Am weitesten fortgeschritten ist der Einsatz des molekularen Werkzeugs an Blutstammzellen.(Stammzellen Blutkrebs-Therapie)

    Sie lassen sich aus dem Knochenmark in die Adern lotsen und im Labor genetisch verändern, bevor sie den Betroffenen zurückgegeben werden. ( Z.B. bei Multiplem Myelom) Ein Hoffnungsschimmer also, vor allem für onkologische Patienten.


    Dieses Buch hat mich fasziniert und gefesselt, wenn ich auch viel nachlesen mußte, der Bio-LK ist 43 Jahre her und die Molekulargenetik war noch in den Anfängen. Losgelassen hat mich die Problematik aber nie.

    Daher finde ich es bemerkenswert, wie gut und verständlich die Autorinnen und Autoren hier didaktisch vorgehen. Jeder kann das verstehen.

    Verschwiegen wird auch nicht, was uns allen wohl auf der Seele liegt:

    Die ethische und auch moralische Seite der Genmanipulation. Denn das ist es, wovon wir hier sprechen: Gentechnik, genauer gesagt genetische High- Tech.

    Ich möchte auch keine genmanipulierten Nahrungsmittel zu mir nehmen, brauche keine geklonten Nutztiere und Pflanzen.

    Aber wenn ich krank bin, todkrank, dann möchte ich geheilt werden, wenn es die medizinische Kunst möglich macht, auch mittels Genschere. So wie wir auch radioaktive Strahlung zur Bekämpfung bösartiger Erkrankungen tolerieren.

    Die Welt kann den beiden Forscherinnen Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna dankbar sein für über 10 Jahre harte Forschungsarbeit, die unser aller Lebensqualität erhöhen kann und wird.

    Eine unbedingte Leseempfehlung

    von mir für dieses Buch.

    (Englisch)

    Mark Benecke - Dem Täter auf der Spur


    ASIN/ISBN: 3404605624

    Die Kriminalbiologie ist dem Täter auf der Spur. Mit Hilfe der DNA - Typisierung und des "Genetischen Fingerabdrucks" ,erstellt durch die in den 2000er Jahren entwickelte Polymerase - Chain - Reaktion.

    Aber auch Art, Stammbaum und Besiedelungsgrad von Insekten führen die Biologen auf die richtige Fährte, zum Beispiel bei der äußerst schwierigen Bestimmung der Todeszeit.

    Kein anderer erklärt das so einfach und unterhaltsam wie Mark Benecke.