Beiträge von Sunshine

    Ehrlich gesagt kann ich mich gar nicht mehr an die Geschichten erinnern, obwohl ich das Buch 2009 gelesen habe. Aber ich weiß noch, dass die meisten Geschichten nicht besonders interessant waren.

    Soweit ich weiß, kann man gekaufte Ebooks mit DRM überhaupt nicht weiterverkaufen oder verleihen, was ich wirklich total schlecht finde. Aber scheinbar besteht ja die Möglichkeit, DRM soweit zu erweitern, dass man das Buch z.B. fünfmal verkaufen/verleihen könnte. Damit könnte ich leben.


    Zu den Bibliotheken: ich hoffe, die können sich gegen den Verlag durchsetzen. 26 mal ist echt lachhaft.

    Von Vorablesen gewonnen :grin


    Spuren eines quälend langsamen Todes, Blutlachen wie Seen, Hände, die verzweifelt Halt suchen. Judith Kepler hat viel gesehen. Sie wird gerufen, wenn die Spurensicherung geht. Sie macht aus Tatorten wieder bewohnbare Räume. Sie ist ein Cleaner. In der Wohnung einer grausam ermordeten Frau begegnet sie ihrer eigenen Vergangenheit. Die Tote kannte Judiths Geheimnis. Unter mysteriösen Umständen war Judith als Kind in ein Heim gebracht worden. Herkunft unbekannt. Immer im Schatten dabei: die Staatssicherheit. Als Judith Fragen zu stellen beginnt, gerät sie in das Visier mächtiger Gegner.

    Aktuell lese ich:
    Elizabeth George "Wer dem Tode geweiht"


    Danach:
    Richard Dübell - Die Pforten der Ewigkeit
    Lauren Oliver - Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
    Ken Follett - Sturz der Titanen
    Tessa Hennig - Ella gibt den Löffel ab
    Sonya Kraus - Wenn das Leben dir eine Zitrone gibt, frag nach Salz und Tequila

    Laut lovelybooks beträgt mein SUB genau 229 Bücher, wobei Sturz der Titanen, dass ich soeben von der Bücherei geholt habe, noch nicht einbezogen ist :erschreck


    Ich habe mir für die Fastenzeit ein Buchkaufverbot erteilt.

    Ich höre meine Hörbücher auf einem kleinen Philips-mp3-Player, so bin ich mobil und muss nicht aufhören, wenn ich in einen anderen Raum gehe.
    Ich höre beim Kochen, bei der Hausarbeit, beim Spazieren gehen und auf dem Weg zur Arbeit meine Hörbücher.


    Nur dasitzen und zuhören kann ich gar nicht.

    Elfen und Trolle auf Öland
    Diese Fabelwesen begleiteten Vendela Larsson bereits durch ihre Kindheit. Auch als sie nun erwachsen an ihren Heimatort zurückkehrt, glaubt sie noch immer an die Magie des Elfensteins. Doch diesmal werden nicht all ihre Wünsche wahr.


    Per Mörner versucht seine Beziehung zu seinem Vater Jerry Morner genauer zu analysieren und dessen Vergangenheit zu ergründen. Da stirbt sein Vater. Er wurde überfahren, wer ist der Täter? Per hat einen Verdacht, doch das kann nicht sein, Bremer war schon Tage vorher tot, getötet durch einen Brandanschlag. Per plagt auch noch die Sorge um seine schwerkranke Tochter Nilla. Wie wird das alles ausgehen?


    Die Geschichte wird ruhig erzählt, man fühlt richtig diese besondere Athmosphäre der Insel Öland. Mit Per bin ich nicht besonders warm geworden, da ich das Gefühl hatte, dass er seinen Kindern nicht nah genug ist.
    Am Anfang dachte ich auch, was haben all diese einzelnen Geschichten der Bewohner hier zu suchen, doch am Ende führen alle Handlungsstränge schlüssig zusammen.


    Insgesamt hat mir die Geschichte gut gefallen und ich kann sie jedem empfehlen, der nicht auf so viel Action und Blut steht.