Beiträge von LeseRatteKevin

    51TPtr8WTVL._SX311_BO1,204,203,200_.jpg

    Ich habe mir letzte Woche dieses Buch gegönnt. Als großer Fan der letzten Präsidentenfamilie und vor allem Michelle Obama, ein absoluter Muss für mich! :)


    Inhalt

    In diesem Buch erzählt sie nun erstmals ihre Geschichte – in ihren eigenen Worten und auf ihre ganz eigene Art. Sie nimmt uns mit in ihre Welt und berichtet von all den Erfahrungen, die sie zu der starken Frau gemacht haben, die sie heute ist. Warmherzig, weise und unverblümt erzählt sie von ihrer Kindheit an der Chicagoer South Side, von den Jahren als Anwältin und leitende Angestellte, von der nicht immer einfachen Zeit als berufstätige Mutter sowie von ihrem Leben an Baracks Seite und dem Leben ihrer Familie im Weißen Haus. Gnadenlos ehrlich und voller Esprit schreibt sie sowohl über große Erfolge als auch über bittere Enttäuschungen, den privaten wie den öffentlichen. Dieses Buch ist mehr als eine Autobiografie. Es enthält die ungewöhnlich intimen Erinnerungen einer Frau mit Herz und Substanz, deren Geschichte uns zeigt, wie wichtig es ist, seiner eigenen Stimme zu folgen.


    Willkommen zurück! Den Umstieg auf Kindle kann ich nachvollziehen. Bei jedem Umzug wurden die Bücherkisten mehr ... :lache


    Vielleicht schaffen wir ja irgendwann ein NRW-Eulentreffen in Köln oder Düsseldorf :freundschaft

    Oh! Das wäre super! Da wäre ich sofort dabei, sofern mir der Termin passt. Vor allem in Düsseldorf, da ich dort eh jeden Tag wegen der Arbeit bin :)!

    Hallo zusammen!


    Ich bin zwar nicht wirklich neu hier, war jedoch so lange nicht mehr online, dass sich so viel getan hat. Genau aus diesem Grund, möchte ich mir einfach noch einmal vorstellen und Updates zu mir geben!


    Mein Name ist Kevin, ich bin 25 Jahre alt und komme aus NRW. Als ich hier bei den Büchereulen aktiv war, war ich glaube ich zwischen 15-19 Jahre alt. Damals hatte ich meinen eigenen Bücherblog und Youtube-Channel "Buchstapel" und habe dort mir Spaß und Freude Bücher rezensiert und meine Gedanken niedergeschrieben.

    In der Zwischenzeit habe ich ein duales Studium bei einer Stadtverwaltung gemacht und bin in meine erste eigene Wohnung gezogen. Mit dem Umzug habe ich schweren Herzens meine Büchersammlung aufgelöst und circa. 200 Bücher an eine sehr glückliche Frau verschenkt. Ich konnte aus Platzgründen einfach nicht so viele Bücher mitnehmen. Ich habe dann sozusagen nur noch meine Lieblingsbücher behalten.

    Mittlerweile bin ich sogar auf einen Kindle umgestiegen, da ich wie gesagt, einfach keinen Platz für die Masse an Büchern habe, die ich lesen möchte. Deswegen bin ich zu 90% zum digitalen Leser geworden. Nur noch Bücher meiner Lieblingsautoren schaffen es in mein Regal.


    Rezensionen schreiben habe ich in den letzten 10 Jahren auch an den Nagel gehangen, da mich mein Studium sehr gefordert hat und das Lesen dabei auch viel zu knapp gekommen ist. Heute habe ich jedoch den Entschluss gefasst, wieder bei den Büchereulen einzusteigen und Rezensionen zu Büchern zu schreiben. Ich habe aktuell einfach das Bedürfnis, wieder etwas zu starten. Da lag meine Passion der Bücher einfach sehr nahe und ich habe die Initiative ergriffen.

    Nun sitze ich hier und verfasse meinen ersten Beitrag nach vielen vielen Jahren und es tut einfach gut !


    Ich freue mich wieder Teil dieser Community zu sein und freue mich auf rege Diskussionen und Gespräche zu vielen vielen Büchern!!


    Bis dahin alles Liebe,


    Kevin :)

    Ich wollte jetzt bald mal mit diesem Buch anfangen. Steht schon lange in meinem Regal und ich habe es noch nicht geschafft es zu lesen.


    Zwei Paare – getrennt durch ein Jahrhundert, verbunden durch ein Gemälde.
    Während um sie herum der Erste Weltkrieg tobt, versucht Sophie stark zu sein – für ihre Familie, für ihren Mann Édouard, der auf Seiten Frankreichs kämpft. Nur ein Gemälde ist ihr geblieben, das sie an ihr gemeinsames Glück erinnert. Ein Porträt, das Édouard einst von ihr malte. Und das ihn jetzt retten soll …

    Hallo Freunde :)


    Ich habe mich mal wieder getraut und bin wieder auf YouTube unterwegs. Diesmal geht es aber nicht ausschließlich um Bücher sondern um Vlogs, Challenges und verschiedene Videos zu unterschiedlichen Themen :)


    Hoffe ihr schaut mal vorbei und lasst ein Abo da :)


    Klick :)


    LG

    Zitat

    Original von mazian
    Schade, seit Tag 3 keine neuen Erkenntnisse.
    Wie schaffst du das eigentlich, 2 liter über den Tag verteilt zu trinken, Kevin? Wenn ich so viel trinke, dann renne ich alle 5 Minuten zum Blase entleeren... :grin


    Das muss ich mir reinzwängen! Aber ich renne dabei auch alle 15 Minuten zur Toilette!
    Ich denke zu dem Thema wird aber auch noch was auf meinem neuen Blog "Getfit-4Life" kommen :)

    Hallo ihr lieben :)


    Ich habe heute angefangen einen Blog rund um das Thema "Abnehmen, Ernährung und Fitness" zu starten und vielleicht somit auch vielen anderen meinen Weg des Abnehmens nahezubringen und ihnen zu helfen abzunehmen :)
    Es werden viele Rezepte, Tipps und andere Sachen schon bald zu finden sein!
    Ich hoffe, dass ihr mal vorbei klickt und schon bald regelmäßig meinen Blog lesen werdet :)


    http://getfit-4life.blogspot.de


    Liebe Grüße,


    Kevin

    Also meiner Meinung nach, ist der Wahl-O-Mat dieses Jahr für die BTW total ungeeignet. Obwohl es keine Wahlhilfe sein soll, sehen viele 18-25 jährige dies jedoch so!
    Ich habe mich nun (ich bin 20) auch mal aus Spaß mit dem Wahl-O-Mat auseinander gesetzt, obwohl mir durch das heutige TV-Duell und andere Sendungen klar war, wem ich meine Stimme geben werde!
    Ich habe mich nachdem ich dem Wahl-O-Mat gemacht habe mit Freunden ausgetauscht und bei so gut wie allen (inkl. mir) kam als erstes heraus, dass wir die NPD wählen sollen...
    Jedem mit ein wenig Verstand ist klar, dass die NPD keine gute Partei ist um unseren Staat zu vertreten, gerade deswegen waren wir alle so geschockt.
    Ich werde nach diesem Austausch und meiner eigenen Erfahrung niemandem dem Wahl-O-Mat empfehlen, da es wirklich kein Zufall sein kann, dass bei jedem von uns die NPD herauskam...
    Auch im Internet habe ich von dieses "Phänomen" schon viel gelesen und auch andere sind meiner Meinung!
    Ich weiß nicht, wie es bei euch ist! Fände eine Rückmeldung wirklich toll!

    Ich hoffe, dass ich diese Werbung hier machen kann, aber ist ja auch eine Website von mir :):wave


    Ich habe passend zu meinem Blog ein eigenes kleines Bücher-Forum erstellt, damit ich zusammen mit meinen Bloglesern diskutieren kann. Bald wird es denke ich auch viele tolle Leserunden geben und diese vielleicht sogar auch mit Leseexemplaren!
    Da mein Forum noch am Anfang steht, bin ich natürlich immer auf er Suche nach neuen Leuten, die genau so gerne über Bücher diskutieren wie ich!


    Ich würde mich freuen, wenn ihr mal vorbeischaut und hoffe euch bald in meinem kleinen Büchercafé begrüßen zu können :)


    Hier der Link: Tritt ein!!


    Liebe Grüße,


    Kevin

    News, News, News!


    Heute ist es endlich soweit! Ich habe mich dazu entschlossen, ein eigenes Forum zu eröffnen, damit ich mit meinen Bloglesern auch mal über Bücher diskutieren kann!
    Das ganze läuft unter dem Namen "Buchstapels Büchercafé"! Die Registrierung ist komplett kostenlos und euch erwarten viele tolle Sachen!


    Klick

    Nun kann ich auch endlich mal eine kleine Rezension dazu posten, nachdem ich das Buch leider abbrechen musste, da es wirklich nicht mein Fall war:


    Es war einer meiner ersten Romane dieses Genres und ich muss sagen, dass es mit 1000 Seiten vielleicht der falsche Start war.


    Die Geschichte an sich begann wirklich spannend. Die Protagonisten, die aus ihrer kleinen Stadt fliehen und bei einem Freund unterkommen, sind wirklich zu bemitleiden und man kann wirklich nachvollziehen, was für eine Angst diese gehabt haben müssen, als sie geflohen sind.


    Die Geschichte aus der Sicht eines Kindes bzw. später jungen Mannes zu erzählen hat mir auch gefallen und hat immer mal wieder die Geschichte aufgelockert, da der Protagonist wirklich ein klasse Typ war.


    Was für mich eher das Problem an der ganzen Sache war, ist der Schreibstil des Autors. Dieser hat mich nach dem erste viertel des Buches nicht mehr so gepackt und einfach nicht mehr in seinen Bann gezogen, so dass es wirklich lange gedauert hat, bis ich ein Kapitel beendet hatte. Irgendwann war es bei mir dann so weit, dass ich gesagt habe: "Es tut mir leid für die Leserunde, jedoch kann ich das Buch nicht beenden".
    Ich schreibe natürlich eine Rezension dazu und werde auch meine ehrliche Meinung dazu sagen, das ist selbstverständlich! Hier ist sie also!


    Zusammenfassend muss ich sagen, dass mir die Geschichte und die Charaktere an sich gefallen haben, jedoch der Stil, wie die Geschichte präsentiert wird, hat mir wirklich nicht zugesprochen und ich musste das Buch abbrechen.
    Vielleicht sind historische Romane einfach nicht mein Fall, oder es war die falsche Zeit für dieses Buch! Jedoch denke ich, dass viele Fans dieses Genres sehr viel Freude an dem Buch haben werden und es verschlingen werden, so wie es bei mir mit Utopien und Dystopien ist. :wave


    Auch zu lesen auf meinem Blog: Klick