Die Menschenleserin - Jeffery Deaver – gelesen von Dietmar Wunder

  • Original Titel : Sleeping doll

    Autor : Jeffery Deaver

    Gelesen von : Dietmar Wunder

    Verlag : Random House Audio

    Gekürzte Fassung


    Beschreibung Amazon

    Ein Blinzeln zu viel. Ein Zucken der Mundwinkel. Eine zitternde Hand.


    Der erste Fall für Jeffery Deavers neue faszinierende Ermittlerin Kathryn Dance! Vor acht Jahren löschte der hochintelligente Psychopath Daniel Pell auf einen Streich eine ganze Familie aus – zumindest beinahe: Allein die neunjährige Tochter überlebte die Schreckensnacht. Doch nun ist Pell die Flucht aus der Haft gelungen. Und nur Kathryn Dance kann jetzt noch verhindern, dass der Mörder sein Versäumnis von damals wettmacht. Doch dafür muss die geniale Verhörspezialistin ganz tief in Daniel Pells Psyche eintauchen – ein Höllentrip, von dem es vielleicht keine Wiederkehr für sie gibt …


    Meine Meinung :

    Der erste Fall von Kathryn Dance. Ich kann mich daran erinnern vor Jahren schone einmal das Buch gelesen zu haben, also warum nicht jetzt mal das Hörbuch. An die Geschichte selbst konnte ich mich nicht mehr richtig erinnern, nur dass es bei diesem Roman um Kinesik geht. Das Thema finde ich grundsätzlich sehr interessant, doch leider muss ich zugeben das mir dieses Hörbuch besonders am Anfang sehr langatmig vorkam. Leider hat mich auch der Sprecher Dietmar Wunder nicht in die Geschichte mit hinein nehmen können. Ich kann aber echt nicht sagen woran das lag.

    Zum Ende des Hörbuchs kam noch einmal Fahrt auf und es wurde ein wenig spannend. Letztendlich muss ich aber leider sagen, dass ich dieses Hörbuch nicht als ein Highlight empfand. Der zweite Teil um Kathryn Dance soll laut Leserkritiken um länger besser sein. Mal schauen, ich gebe Kathryn Dance und Dietmar Wunder auf jeden Fall noch einmal eine Chance.


    Für die es interessiert, hier ist der Link im Eulenforum zur Buchbesprechung

    Büchereulen Thread Die Menschenleserin


    Viele Grüße Sabsi

    "Wenn ich selbst weiß, was ich will, dann werde ich es dir sagen" Frühstück bei Tiffany