'Krieg und Frieden' - Band 2, Teil 1 - Kapitel 01 - 16

  • Hat denn jemand auf ihre Frage geantwortet?

    Sasaornifee :eiskristall



    _______________________
    "Wer seid ihr und was wollt ihr?" - Die unendliche Geschichte - Michael Ende

  • In diesem Thread stand über den Pilz nur z.B.:


    "der schmeckt aber nach nix, außerdem ist er recht faserig. Als Speisepilz würde ich den nicht unbedingt empfehlen."


    In einem anderen Forum steht über die "echten" Hahnenkämme unter anderem:


    "ich weiß, das man Hahnenkämme hier in Spanien, abgepackt zu 100 Gramm, kaufen kann."

    "Nein, sie sind knusprig, mehr wie gerösteter Speck, und innen weich."

    "Das erinnert mich doch glatt an einen der lustigsten Threads in der [Chefkoch.de-Geschichte] Lachen Lachen Muss immer noch lachen, wenn ich daran denke Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen"


    Hier ist der erwähnte Thread:


    https://www.chefkoch.de/forum/…ngewoehnliches-Entre.html


    Und so sieht das Ganze aus:


    https://commons.wikimedia.org/…_-_Toro_(Espa%C3%B1a).JPG


    Guten Appetit! :uebel

  • Vorstellen zu essen kann ich mir die Sachen schon, aber nur dann, wenn ich keine normalere Alternative hab. Von den genannten "Leckerbissen" hab ich nur in äußerst seltenen Fällen mal Leberwurst gegessen. Und ach ja, ein chinesischer Mitbewohner in meiner Studenten-WG hat sich mal eine Kilopackung Schweineohren besorgt...


    Die Leute von dem Chefkoch-Forum sind schon krass drauf.


    "frittierte Hahnenkämme ????? gibt's das wirklich oder nimmst Du mich auf den Arm ??

    Könnte man sie mit Dorschleber füllen???

    Ich glaub, das wärs!!"


    "Die Hahnenkämme sind ein echt praktisches Rezept. Den Gastgebern wird schon bei der Zubereitung schlecht, den Gästen beim Empfang - und man kann sich die Zubereitung weiterer Gänge sparen!

    Angeekelte Grüße"


    Auch die Füllung mit dem "Filet von Feuerameisen" klang interessant; vielleicht ist da sowas gemeint:


    "Das Brot, das aus zerfasertem Maniok gemacht wird, wird in eine scharfe Sauce oder Soße getunkt, die aus den Köpfen der Blattschneideameisen gemacht ist. Um genau zu sein, aus den Köpfen der so genannten 24-Stunden-Ameise, die so genannt wird, weil ihr Biss nach 24 Stunden ohne Behandlung zum Tode führt. Ist also langweilig, weil die Leute ja nicht sehen, dass sie Ameisen essen. Wäre aber sonst bestimmt eine tolle Idee, seinen Freundeskreis auf das Wesentliche zu reduzieren. Lachen"

    :learn