Peter Ames Carlin - Bruce - Die Springsteen-Biografie

  • Titel: Bruce - Die Springsteen-Biografie
    OT: Bruce
    Autor: Peter Ames Carlin
    Übersetzung: Sonia Kerkhoffs
    Seitenzahl: 604
    ISBN-10: 3841901913
    ISBN-13: 978-3841901910
    Preis: 24.95 EUR



    Kurzbeschreibung:
    Über mittlerweile vier Dekaden steht Bruce Springsteen für das Herz und die Seele Amerikas. Eine überragende Karriere, die 20 Grammys, zwei Golden Globes, einen Academy Award und über 120 Millionen verkaufte Alben umfasst. Bestseller Autor Peter Ames Carlin zeigt den "Boss", wie ihn seine Fans bisher noch nicht kannten. Dazu führt er zahlreiche Interviews mit der Familie, der Band, Freunde aus der Kindheit, Freundinnen - und nicht zuletzt Springsteen selbst. „Die bei weitem beste Biografie über den Superstar.“ (Publishers Weekly)



    Meine Meinung:
    Bruce Springsteen ist eine Institution. In den Siebzigern wurde er als die Zukunft des Rock'n‘Roll bezeichnet. Spätestens mit seinem dritten Album „Born to run“ wurde er dieser Ehrung gerecht. Was folgten, waren jede Menge schweißtreibende Jahre mit über tausend Live-Shows, weiteren großartigen Alben, aber auch vielen Rückschlägen inklusive gescheiterter Ehe und jahrelangem Rechtsstreit mit seinem Ex-Manager. Etliche Bücher sind bereits über den "Boss" erschienen, ein Großteil allerdings kaum der Rede wert. Ganz anderes diese Biographie. Der Autor sprach nicht nur mit jeder Menge Zeitzeugen, er weiß auch über Springsteens Musik hervorragend Bescheid. So gibts Infos über Studio-Outtakes, alternative Versionen, und selbst von den inoffiziellen Live-Mitschnitten scheint er jede Menge durchgehört zu haben. Natürlich liegt das Hauptaugenmerk auch dieses Buches auf Springsteens frühen Jahren und stellenweise ist es da auch zu detailliert (zum Beispiel die Infos über seine Großeltern oder der Werdegang einzelner Musiker, bevor sie kurzzeitig zur Band stießen). Dennoch ist es eine angenehm lesbare Biographie, die unvoreingenommen an alles herangeht und auch langjährigen Fans etwas Neues erzählt. Vor allem, da das 600 Seiten starke Buch alle Ereignisse bis zur Gegenwart aufgreift (auch den Tod von Clarence Clemons und Danny Federici) und sowohl Bruce Springsteen als auch die E Street Band selbst zu Wort kommen. Zudem geht es vorwiegend um das musikalische Werk, das Privatleben der Musiker wird nicht zu detailliert aufgegriffen. Kurz: Es ist genau die Biographie über den Boss, auf die ich immer gewartet habe. Wirklich gute Arbeit.

  • Sehr schöne Buchvorstellung. Herzlichen Dank dafür. Bruce Springsteen ist wirklich was Besonderes. Ich erinnere mich sehr gern an ein Konzert mit ihm 1988 im Bremer Weserstadion. Es war der Hammer. Oder man denke nur an die Bemühungen von Peter Rüchel vom WDR-Rockpalast, der in den Achtzigern immer daran gearbeitet hat, Bruce Springsteen in seine Sendung zu bekommen. Das war zu der Zeit als der Rockpalast großartige Künstler auftreten ließ.......


    Buch kommt dann mal ganz schnell auf meine Wunschliste. :wave

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall) ich wünsche allen einen schönen Tod und eine geruchslose Verwesenung.

  • Ich habe Springsteen zwar erst einmal live gesehen (in vier Wochen wird sich das ändern), kenne aber all seine Alben, hunderte Konzertmitschnitte und bin seit fast zwanzig Jahren Fan von ihm. Der Mann ist und bleibt ein Phänomen.
    Natürlich gibt es etliche Biographien über ihn (auf englisch deutlich mehr als auf deutsch), aber so richtig zufrieden gestellt hatte mich bisher keine. Viele waren zwar gut geschrieben, tragen inzwischen aber schon zehn, fünfzehn oder zum Teil zwanzig Jahre auf dem Buckel. Und da der Boss seitdem nicht untätig blieb (ich glaube, so aktiv wie derzeit war er noch nie), war eine neue, aktuelle Bio längst überfällig. Deshalb habe ich mich auch sehr über "Bruce" gefreut und das Werk von vorn bis hinten genossen. Es gibt Infos und Entstehungsgeschichten über etliche Songs und auch sonst geizt der Autor nicht mit Hintergründen. Jedem, der auch nur halbwegs was mit Springsteen und seiner Musik anfangen kann, kann ich dieses Werk deshalb nur sehr ans Herz legen.

  • Ich habe den Boss bestimmt 20 x gesehen, wenn nicht noch mehr. Seine Konzerte sind immer der absolute Hammer. Letztes Jahr war er in Köln und das war für mich das beste Konzert von ihm, dass ich bisher gesehen habe.


    Ich freue mich schon sehr aufs Lesen. :-]