Leserundenvorschlag ab 10. März 2017 "Wenn ich dich nicht erfunden hätte" mit Autorin

  • "Wenn ich dich nicht erfunden hätte" von Julia Dibbern



    Über die Autorin:
    Julia Dibbern schweigt stoisch über das Jahr ihrer Geburt. Es ist jedoch überliefert, dass sie bereits mit fünf Jahren erste literarische Versuche in Form einer Bedienungsanleitung für einen neuen Staubsauger unternahm (bei 100 Grad ist er am stärksten). Danach füllten romantische Geschichten um schöne Elfenprinzen unzählige Hefte (es war die Zeit, als man noch mit Stift auf Papier schrieb).
    Mittlerweile verfasst sie lieber Sachbücher und Jugendromane.
    Wenn Julia nicht gerade mit Texten beschäftigt ist, designt sie Cover für die INK REBELS, ist mit dem Hund draußen, zählt die aktuell im Garten vorhandenen Kaninchen oder träumt von der Sonne Kaliforniens.



    Kurzbeschreibung:
    "Alles davor ließ sich irgendwie noch logisch erklären – aber das hier?! Konnte man wirklich einen Menschen … erschaffen? Einfach dadurch, dass man sich ihn ausdachte? Und der lief dann quicklebendig durch die Gegend?"


    Endlich achtzehn!
    Leo ist aufgeregt, aber bester Dinge, als sie fürs Studium allein nach Hamburg zieht. Doch die Unabhängigkeit stellt sich als gar nicht so einfach heraus, denn plötzlich muss Leo mit einem Biotop im Badezimmer und dem vermeintlichen Hammermörder als Nachbarn klarkommen.
    Und dann trifft sie auch noch auf Loris, was nur halb so kompliziert wäre, hätte sie nicht das Gefühl, ihn längst in- und auswendig zu kennen: aus den Geschichten, die sie schreibt, seit sie einen Stift halten kann.
    Doch wie ist das zu erklären? Kann es Seelenverwandtschaft wirklich geben?
    Und … wie soll sie mit den Seiten von Loris umgehen, die sie nicht erfunden hat – den dunklen Seiten?



    Die Autorin Julia Dibbern wird die Leserunde begleiten!



    Wer Lust hat und sich an der Leserunde ab dem 10. März 2017 beteiligen möchte, kann sich hier melden!



    Teilnehmer:
    - Julia Dibbern [Autorin]
    - Serendipity8
    - Juliane
    - Minusch
    - piper1981
    - Suzann
    - Engel43

  • Liebe Büchereulen, :wave


    danke für die Aufnahme ins Forum - und danke für die Möglichkeit zur Leserunde. :lesend
    Ich finde das nicht selbstverständlich - und ich bin gerade ein bisschen aufgeregt - also, genaugenommen ziemlich aufgeregt. Das hier ist der erste Post, den ich je in einer Leserunde schreibe.
    Ich hoffe, wir werden zusammen Freude und angeregte Diskussionen zum Buch haben.


    Nächste Woche – spätestens übernächste, hoffe ich – kommen die Prints von Wenn ich dich nicht erfunden hätte, und wir werden bestimmt die Möglichkeit haben, fünf Stück für die Runde zu verlosen. Fünf e-Books können wir auf jeden Fall zur Verfügung stellen.


    Ich lade alle Jugendbuchfreunde-Eulen ganz herzlich ein, in dieser Leserunde mitzulesen. Eine Leseprobe findet ihr hier: https://www.ink-rebels.de/index.php/wenn-ich-dich-nicht-erfunden-hatte/]Leseprobe bei Ink Rebels[/URL]


    Wer sich davon angesprochen fühlt, darf sich gerne bis zum 03.03.17 für eines von 10 Rezensionsexemplaren bewerben. Einen Tag später, am 04.03.17, gebe ich die Gewinner bekannt.
    Verlost werden, wie gesagt, fünf Bücher und fünf eBooks. Bitte gebt bei der Bewerbung an, ob ihr lieber mit Printbuch oder eBook (und falls ja, in welchem Format) lesen wollt.


    Für alle, die sich bewerben möchten, habe ich folgende Fragen:


    - Wie hat euch die Leseprobe gefallen, welchen ersten Eindruck habt ihr von Leo?
    - Was glaubt ihr, wie es weitergeht mit Leo und der Katastrophenwohnung?


    Ich freue mich sehr auf eure Bewerbungen und auf die anschließende Leserunde. :-)


    Mitlesen und mitdiskutieren kann natürlich außer den Gewinnern gern jede/r, die/der das Buch besitzt bzw. selbst kauft und Lust dazu hat. :-) Die Klappenbroschurausgabe könnt ihr direkt beim Amrûn Verlag bestellen, sogar signiert.


    Lieben Gruß :-),
    :write Julia

  • Hallo Julia und Willkommen im Forum! :knuddel1


    Ich freue mich schon sehr auf die Leserunde! Und ich würde auch gerne - wenn möglich - an der Verlosung teilnehmen (dann bitte mit Printausgabe)


    Ich habe die Leseprobe gelesen und die macht mir nun noch mehr auf das Buch!


    Leo's Gedanken über die neue Wohnung und vor allem an das "Ich muss Mama anrufen" kommen mir sehr bekannt vor, da kann ich mich absolut mit identifizieren. Auch Miriams Übervorsichtigkeit hätte von mir sein können.


    Ich bin gespannt, ob tatsächlich in der Wohnung nebenan noch etwas passieren wird und ob Leo die Polizei rufen muss.
    Jedenfalls wäre ich auch erst mal eingeschüchtert, wenn das der erste "Kontakt" mit neuen Nachbarn und dann in so einer Umgebung wäre.


    Auch, dass Leo es peinlich findet, dass ihre beste Freundin die Geschichten findet, ist verständlich. Man teilt zwar viel mit seinen besten Freunden, aber so etwas persönliches ist dann schon mal was anderes. (Wie ist das für dich als Autorin? Erzählst du deinen besten Freunden immer sofort, über was du schreiben wirst?)


    Ach, ich finde das alles sooo realistisch bisher: Das Selfie-Machen im Restaurant, die Interaktion der beiden Freundinnen - da hast du als Autorin echt die heutige Jugend gut getroffen :)


    Ich bin sehr gespannt, wie es mit der Wohnung weitergeht, das ist ja echt eine Zumutung! Und diese Svenja ist mir jetzt schon unsympathisch, wenn sie die Wohnung so anbietet!
    Leo selbst wirkt auch etwas chaotisch, da bin ich mal gespannt, in welche lustigen/peinlichen Situationen sie kommen wird.


    Ah, es wird also aus zwei Perspektiven erzählt, das gefällt mir sowieso immer sehr gut!
    Und Loris macht mich auch neugierig, seine Mutter scheint ihn ja ziemlich unter Kontrolle zu haben, aber ich bin mir sicher, dass er irgendwann ausbricht.


    Zusammenfassend hat mich die Leseprobe sehr neugierig gemacht und ich freue mich schon richtig auf die Leserunde!

  • Ich habe gerade festgestellt, dass ich mich um diese Frage bisher rumgedrückt hatte:
    Wie ist das für dich als Autorin? Erzählst du deinen besten Freunden immer sofort, über was du schreiben wirst?


    Inzwischen ja, aber nicht vielen. Meine beste Freundin - die Arme! - bekommt alles erzählt, in der rohesten Konzeptversion. Sie ist sehr tapfer. Und mein Büro muss da auch durch, aber die rächen sich nach Kräften. :lache

  • Meine Freundin muss da in der Tat sehr tapfer sein - ich bewundere sie, dass sie sich das immer wieder anhört.
    Eine Geschichte habe ich mal geschrieben (nicht diese), da war ich mir bis ganz zum Schluss nicht sicher, ob einer der Protagonisten stirbt. Sie musste dann mit meinen Stimmungsschwankungen umgehen, wenn ich entweder gute Laune hatte oder in Tränen aufgelöst war - je nach dem Stand der Dinge.


    Keine Ahnung - ich hoffe ja, dass noch wer mitliest. :lesend Aber ich schwatze auch sehr gern mit dir über mein Buch. (Ich schwatze mit jedem über mein Buch, der nicht bei drei auf den Bäumen ist - das ist besser als Kinderbilder zeigen - sogar besser als Hundebilder zeigen. :lache )

  • Also eigentlich wollte ich dieses Jahr so wenig neue Bücher wie möglich lesen, aber dieses Jugendbuch ist mir bei Amazon schon des öfteren aufgefallen und gerade sehe ich das es hierzu eine Leserunde gibt, dann breche ich doch mal kurz mit meinem Vorsatz.


    Mich hat der Klappentext angesprochen und da ich sehr gerne Jugendromane lese bin ich dadurch erst recht neugierig geworden.
    Ich gestehe auch, dass ich die Leseprobe nicht gelesen habe und dies aus einem ganz einfachen Grund, ich mach dies nur sehr ungerne denn meistens fixt mich dann ein Buch so an das ich es sofort lesen möchte und nicht warten möchte bis es bestellt ist oder auf den Kindle geladen ist. Da ich dadurch schon zu viele Spontankäufte getätigt habe, mache ich dies nur wenn ich in meinem Sparschwein noch Geld habe, denn ich setze mir einen bestimmten Betrag für den ich Bücher kaufe damit es nicht zu viel wird und ich es auch schaffe diese zu lesen.
    Das Buch ist aber in mein Notizbuch gewandert in dem ich mir Bücher notiere die ich unbedingt lesen möchte.

  • Sorry, das ich erst jetzt schreibe aber ich war die letzten Tage gar nicht im Internet bzw. nicht hier. Denn wenn ich hier lande komme ich recht selten zum lesen und deshalb bin ich hier gerade nur sporadisch.


    Ich bin froh, das es nicht schlimm ist das ich die Leseprobe nicht gelesen habe.


    Ein wirklich schönes Bild und das Zitat finde ich auch ganz toll.


    Also ich freue mich schon auf die Leserunde und ansonsten lesen wir es als private schön klein :-)