Beiträge von Dreamchen

    mein Sohn ist ein riesen Fan von Nutella aus Italien , die läßt er sich von Freunden immer mal mitbringen. Die schmeckt tatsächlich anders wie hier .. viel nussiger und bei weitem nicht so papig süss

    Dreamchen, hier fand Halloween mit Hygienekonzept statt :lache.

    Der Nachwuchs hat geklingelt, ist die Treppe heruntergerannt (bestimmt drei Meter Abstand), hat von unten sein Sprüchlein aufgesagt und ich habe in die vor der Tür aufgestellte Schale bzw. Tüte die Süßigkeiten gelegt, dann die Tür geschlossen und anschließend ist die Schale, Tüte abgeholt worden.

    das ist toll so hatten die Kinder doch noch ihren Spaß...bei mir würden sie sogar im Freien stehen ..da wir so eine Art Laubengang haben von dem wir in die Wohnungen gehen. Angebaut ist da praktisch mittig im Haus dann das Treppenhaus mit dem Aufzug . Durch einen Trenntüre mit dem Flur zu den Wohnungen verbunden. Ich hatte eine Schale mit Gespenstergummibärchentüten ... die hätte ich nur rausgestreckt das die Kids sich was nehmen können und eine Maske aufgesetzt . Türe kann ich eh nur einen Spalt auf machen wegen Frau Katze . Jetzt gehen hier grad Raketen und Böller hoch :fetch alle irre geworden

    Hier kamen auch keine Kinder durch. Ich dachte mir das schon, hatte aber ein bisschen "Sicherheits-Süßkram" gekauft. Den muss ich jetzt wohl selbst essen ... ;)

    geht mir auch so habe eine Dose mit Gespenstergummibärchen gekauft ..ess ich selber Sohn bekommt morgen auch welche aufs Auge gedrückt

    wenn es welche gibt wieder kauf dir mehr und frier sie ein klappt prima

    scheint ja regional verschieden zu sein was gehamstert wird, hier ja aktuell Klopapier und Katzenfutter ..wieso auch immer . Hefe hab ich zB noch bekommen ...noch . Seife gab es Anfang der Woche noch reichlich beim DM .

    Heute beim Einkaufen:

    wow das ist ja toll. Ich habe selber Desinfektionstücher dabei für den Wagengriff und ein Fläschchen Desinfektionsmittel in der Tasche. Beim Penny und beim DM stehen so Ständer im Eingangsbereich um die Hände zu desinfizieren . Der Aldi hatte lange Behälter mit Desinfektionsmitteln da stehen aber schon eine Weile nichts mehr

    danke lieber Regenfisch das du für die Kinder da bist und sie in dir einen Menschen haben auf den sie sich verlassen können, den auch das ist nicht selbstverständlich . Du hast meine größte Hochachtung.


    Ja ich gebe Dir recht eine angespannte finazielle Situation belastet unendlich das kann sich kaum jemand vorstellen .


    Du hast diese Probleme in allen Bildungsschichten nur die vertuschen es besser ;-).

    Beispiel jemanden den ich von früher als Kind kannte . Ihre Tochter war in der selber Klasse wie mein Ältester . Sie kam auf mich zu und fragte mich wie ich das gemacht hätte das mein Sohn zusammenhängend lesen kann usw. Sie sagte mir das der Lehrer sie angesprochen hat das ihre Tochter immer noch nicht richtig lesen kann , das war ca Mitte der 3. Klasse, und sie mit ihr üben muß. Sie konnte dem Stoff nicht mehr richtig folgen. Mein Sohn gehörte zu den ersten 3 Kindern die zusammenhängend lesen konnten . Ich habe ihr dann gesagt das man mit dem Kind am besten ein Buch aussucht für das es Interesse hat ( mein Sohn wollte nur Zeitung lesen alles andere hatte er verweigert ;-) ) . Dann setzt man sich jeden Tag hin und liest gemeinsam . Zeigt dem Kind wie es Buchstaben zusammenhängt usw. Schaut sie mich ganz verdattert an , ja sie hat ja Bücher wenn ihr sag sie soll in ihr Zimmer gehen und lesen und dann später hoch komm spielt sie Barbie . Logisch oder. Sie meinte dann dafür hätte sie keine Zeit , sie würde mit ihrer Mutter reden ob sie das machen kann. Nur gut das sich ihre Mutter dann wohl gekümmerst hat. Jetzt zu dem was Bildung und sozialer Stand wäre . Die Mutter hatte Mittlere Reife und er auch meines Wissens nach . Geschäftsleute die hier eine große Tankstelle haben , die er von seinem Vater geerbt hat ;-). Man könnte sagen nicht unvermögend ;-). Es ist ja auch viel wichtiger Klamotten zu kaufen und sonst was zu treiben . Sie selber hat man so gut wie nie in der Tankstelle gesehen , da waren immer genug Angestellte . Was ich damit sagen will da war auch niemand der sich mit dem Kind hingesetzt hat um Hausaufgaben zu machen usw. Das lag weder an der Bildung , noch am Geld noch an der Zeit.

    Die Probleme eben was Harz 4 und alles was damit zusammen hängt betrifft sind erheblich. Habe vor kurzen in einen Bericht reingeschalten wo der Herr mit seinem Team damals dieses Arbeitslosengeld 2 entwickelt hat und der sagte das zu dem Zeitpunkt wo es in Kraft trat die Beträge mit denen gerechnet wird schon viel zu nieder waren und er das auch sehr oft dargelegt hat . Aber das hat niemanden interessiert . Ich sag ja die aktuelle Kindergelderhöhung die sie grad beschlossen haben wird auch wieder abgezogen vom Harz 4 Satz , nicht mal für die Kinder gibt es da nur einen 1 Euro zusätzlich . Eine Schande für unser Land was da passiert.

    Das stimmt wohl ich bin aber selten im Gedränge unterwegs bzw. halte dann Abstand und bin an den Fußgängern ja fix vorbei.

    aber du ziehst eine Atemwolke hinter dir her... irgendwo war da vor eine Weile so ein Bericht da haben die das gezeigt mit so Pünktchen die sie da eingefügt haben

    Nur kurz angemerkt, dass du bei einer Rechtsschutzversicherung eine 3-montige Wartefrist hast und Fälle, die

    vor Abschluss der Mietrechtversicherung erstmals eingetreten sind, nicht abgedeckt sind. RS-Versicherungen fragen gerne nach, wann die "Störungen" erstmals aufgetreten sind etc. pp.....

    ja ich weis .. aber in diesem Irrenhaus ziehen grad wieder 3 neue Parteien ein ;-).. außerdem gibt es ja noch mehr Probleme mit den Mitarbeitern ..da kommt sicher noch was in der Zukunft

    @ Voltaire meine Leihenhafte Meinung ist auch das wir nur sehr wenig wissen , sicher nicht mal ansatzweise genug um sagen zu können was dieser Virus noch an Überraschungen für uns bereit hält, leider. Das Deutschland eine einzige Baustelle ist sag ich immer so runtergewirtschaftet ist es in vielen Bereichen , man weis gar nicht wo man sagen könnte wo man zuerst anfängt. Sicher zuerst im Bereich der Pflege und der Betreuung der Kinder in allen Bereichen. Ein Fass ohne Boden. Ich hoffe zwar das die Infektionszahlen zurückgehen , einfach aus Eigennutz aber ich glaube da nicht dran das diese 4 Wochen gravierende Veränderungen bringen. Was noch niemand gesagt hat , wir gehen in den Winter die Grippezeit kommt erst noch . Wie soll da noch jemand unterscheiden was er nun hat , ohne Test. Ich kann nur für mich entscheiden und versuchen mich zu schützen so gut ich kann . Demos finde ich aktuell kontraproduktiv wegen der Menschenansammlungen. Da wären doch Petitionen , Bürgerbegehren usw sicher auch ein Weg.

    Den Weg Schwedens halte ich auch nicht für so toll, sie haben ein vielfaches an Toten auf die Einwohner umgerechnet als wir hier. Was aber gravierend in Schweden anders ist als in Deutschland. Wenn die Regierung da Empfehlungen ausspricht, ob das nun Masken sind Abstand zu Hause bleiben usw. der Großteil der Bürger hält sich dran ohne Zwang . Das kann ich mir bei der deutschen Bevölkerung nicht vorstellen . Den man erlebt es ja sobald man in die Stadt geht die Leute machen was sie wollen. Wenn jemand um mehr Abstand bittet muß er sich auch noch beleidigen lassen .

    Die Menschen sollten einfach mal nur aus Rücksicht auf die Ärzte in den Krankenhäusern sich zusammenreißen damit diese nicht entscheiden müssen wer eine Chance bekommt weiter zu Leben und wer sterben muß. Alleine deswegen wäre es angebracht sich auch ohne Zwang an sinnvolle Regeln zu halten . Den was in den Ärzten vor geht die diese Entscheidungen treffen und damit leben müssen will sicher niemand am eigenen Leib erfahren .

    Lies dir auf jeden Fall die AGB genau durch - nicht jede Versicherung zahlt, wenn der Konflikt schon bei Abschluss der Versicherung bestand oder sich zumindest angedeutet hat.

    ja das weis ich hab mich vorher erkundigt ...da der Klopfherr verstorben ist , haben wir das Problem nicht mehr. Mit der Dame unter mir und ihren Sauforgien überlegen einige von uns Nachbarn ob wir ihr grad in Bezug auf die Kontaktverbote in Bayern wenn sie wieder so eine Party schmeißt mal die Polizei schicken und ihr doppelt einen reinwürgen . Vielleicht hilft dann das ja , sollte sie in der Zeit wieder meinen zu Feiern. Den mit ihr reden bringt nichts. Das letzte mal hat sie mich angeschrieben wenn ich es still haben will soll ich in den Wald ziehen :grin, Wenn sie dann eine ordentliche Ordnungsstrafe bekommt ist das dann schon wirkungsvoller ..hoffen wir zumindest ;-)

    Zum Thema Hamstern . Meine Freundin hat mir vorhin erzählt das es beim DM kein Katzenfutter mehr gab und fast kein Katzenstreu mehr. Sie kauft seit 10 Jahren immer das selbe Katzenfutter , weil ihre Katze kein anders verträgt. Das erstmal das keins mehr da war . Beim Aldi ist mir diese Woche auch aufgefallen das beim Katzenfutter ein Bereich im Regal leer war. :pille die Hamsterei wird immer schlimmer

    danke dir .. ich habe inzwischen eine Mietrechtsschutzversicherung abgeschlossen ... sicher ist sicher. Die Probleme gibt es auch erst sein dem der Geschäftsführer gewechselt hat und sie da noch so einen oberschlauen Oberhausmeister haben der Narrenfreiheit hat der den Leuten sagt das sie Mieter die sich über andere Mieter beschweren nicht mögen usw. :pille. Ich wohne praktisch von Geburt an in Wohnungen dieser Genossenschaft aber so ein Irrsinn wie dort jetzt stattfindet gab es auch noch nie . Der Aufsichtsrat ist auch nicht besser, der Anwalt der den Brief an mich und die Nachbarin geschrieben hat ist im Aufsichtsrat . Also ist von dort auch nicht zu erwarten das es eine Veränderung geben wird.

    Es ist richtig, dass Schwerbehinderte eine besonderen Kündigungsschutz haben, aber ob das soweit geht, dass sie sich wirklich alles erlauben können, weiß ich nicht.


    Was die Kosten für den Anwalt angeht: Da würde ich mal beim Mieterverein vorstellig werden. Die jährlichen Kosten dort sind ja nicht sooo hoch und man hätte aber fachkundige Unterstützung.

    meine Freundin war wegen einer anderen Sache beim Mieterverein die haben dann auch einen Brief an den Vermieter geschrieben ...Ergebnis ..nichts ..auch das Schreiben vom Mieterverein kam keine Reaktion . Wie gesagt die Nachbarin hätte den Vermieter verklagen müssen und vor Gericht gehen einen anderen Weg sagte ihr den Anwalt bei dem sie war gibt es nicht.

    Sinela ..in der Sache war die Nachbarin die unter der Lärmpartei wohnen beim Anwalt der sagte er könnte da nichts machen , sie müßte da den Vermieter verklagen damit er seiner Verpflichtung nach kommt . Hat man keine Rechtsschutzversicherung ist das nicht stemmbar leider . Es wurde nur mal gesagt das die nicht kündbar sind weil er Schwerbehindert ist , ich habe dazu nichts gefunden im Internet dass das stimmt. Kann ja nicht sein das man durch eine Behinderung dann einen Freibrief hat , dann kann ich hier auch die Sau raus lassen weil mir niemand was tun kann :bonk:pille



    Das sagt nicht nur etwas über den Sozialstaat sondern auch wo die Prioritäten der Regierung liegen und wo sie notwendiges Handeln sehen ;-)

    Digitalisierung ist wichtig und richtig. Leider hilft sie Kindern aus bildungsfernen Elternhäusern nichts, die zu Hause Vernachlässigung oder Missbrauch erfahren. Deshalb ist es wichtig, dass diese Kinder einen stabilen Alltag mit festen Bezugspersonen, einem täglichen warmen Mittagessen, Lerngruppen und sozialen Gefüge bekommen. Und diese Orte sind nun einmal KiTas, Schulen und Nachmittagsbetreuungen.

    Deshalb müssen alle helfen, dass diese Einrichtungen weiter arbeitsfähig bleiben.

    Das ist jetzt kein Angriff gegen dich Regenfisch aber ich krieg jedesmal ein Grollen im Bauch wenn ich höre / lese bildungsferne Elternhäuser. Die Bildung von Eltern sagt überhaupt nichts aus über ihre Fähigkeit gute, fürsorgliche Eltern zu sein . Mißbrauch, Vernachlässigung und Gewalt gibt es in allen Bildungs-/ Gesellschaftsschichten. Diese Bezeichnung Bildungsfern suggeriert in meinen Augen immer das Menschen die keine höhere Schulbildung haben nicht in der Lage sind oder nur wenige davon gute Eltern zu sein und das stimmt einfach nicht. Die Schulbildung von Menschen sagt nichts über ihre soziale Kompetenz aus . Ich habe da schon ganz andere Sachen erlebt bei Leuten die sich als so gebildet sehen weil sie Abitur haben usw.