Beiträge von Dreamchen

    meine Mutter hatte , als ich ein Kind war, einen Stammbaum in mühevoller Kleinarbeit zusammen getragen. Damals ging das nur per Post an Gemeinden und vor allem an Kirchen wegen der Tauf- und Sterbebücher. Sie hat es geschafft das bis 1340 ca zurück zu verfolgen. Leider hat sie den weggeworfen er war nicht mehr auffindbar als wie die Wohnung geräumt haben:fetch. Von der Seite meines Vaters weis ich von meiner Oma das meine Vorfahren aus Frankreich kommen , das merkt man auch an meinem Nachnamen der dann durch Buchstabenumstellung so verändert wurde das er *deutscher* klingt. Die französischen Vorfahren wurden während den Hugenottenverfolgungen in Richtung Ostdeutschland vertrieben. Da ist die ganze Sippe ausgewandert. Meine Oma sagte alle deren Nachnamen so geschrieben wird , entstammen der gleichen Sippe :grin. Es gab damals auch einen alten Friedhof ( wo genau weis ich nicht ) wo man das mit der Namensumstellung auch sehen konnte an den Inschriften. Auch von der Seite meiner Mutter her habe ich ich eine französische Ur-UR-Urgroßoma . Der Rest kam da eher aus dem Südtiroler Raum. Das sah man auch optisch noch bei meinem Opa, meinem Cousin, meiner Tante. Fast schwarze Haare und braune Augen. Meine Mutter hatte eher dunkelbraune Haare und hellere Augen :grin da schlug dann eher die Seite der Mutter rein .

    für einen Baum habe ich überhaupt keinen Platz mehr , leider ;(. In der jetzigen Wohnung ist das Wohnzimmer noch viel kleiner als in der vorigen und der vorvorigen . Früher hatten wir immer auf einem Tischchen einen schönen echten Baum mit Kugeln und selber gemachtem Schmuck, ich vermisse ihn ||

    Dreamchen

    klar hatte sie da recht, ich wußte das ja noch nicht das C&A die da im Angebot hat.

    Ich wußte noch was ich bezahlt hatte als ich sie gekauft habe und von diesem Preis bin ich ausgegangen.

    Ich fand die Aussage so wie sie geschrieben wurde in dem Moment einfach doof...

    Niemand kann alles wissen das doch normal ;-). Ja die Ausdrucksweise ist immer ein Problem wenn man schreibt das hab ich schon so oft erlebt .. Smilies helfen oft , aber auch nicht immer ;):wave und wenn man dann evtl noch einen doofen Tag hat ist eh alles doof :beleidigt

    ich sehe nicht so das Problem das sie das so geschrieben hat, Recht hat sie ja auch ;-). Man weis ja nicht in welchem Tonfall sie es gesagt hätte weil beim Schreiben doch gerne mal Missverständnisse auch deswegen entstehen :S. Wenn ich so etwas kaufen würde , müßte der Preis auch mit Porto noch unter dem Neukaufspreis liegen so das es sich für mich lohnt , ansonsten wir haben hier einen C&A da kann man soweit ich weis sogar Ware hinschicken lassen und dann abholen ohne Kosten.

    breumel , darum ging es ja gar nicht. Ich kann das auch verstehen und hatte ja geschrieben, dass sie das gerne machen können, sie müssen dann nur die Gebühren selbst tragen. Ich zwinge niemanden dazu über PP Freunde zu bezahlen, es ist immer ein Vorschlag.

    Wenn es dann jemand nicht kaufen will, weil er/sie die Gebühren nicht zahlen will, ist es auch in Ordnung, dann eben nicht.

    Und es ging hier ja auch darum, dass sie zu wenig bezahlte.

    dann wußte sie es halt nicht, da sie dann ja die Gebühr noch bezahlt hat kann man davon ausgehen. Ich wüßte jetzt auch nicht was das an Gebühren kostet. Aber ist doch nocht passiert , sie ist halt davon ausgegangen das es so stimmt. Evtl beim nächsten Mal einfach gleich die Gebühren dazu schreiben die zusätzlich bezahlt werden müssen wenn jemand gesicherten Kauf möchte ;-).

    ich war letzte Woche das erstemal in einem Laden wo man den Impfpass brauchte. Es wurde kontrolliert, ich hatte aber auch schon mein gelbes Heftchen und den Ausweis in der Hand und hab mit Abstand gewartet das die das nachsehen können. Schnelltests gibts wohl in der ganzen Stadt so gut wie gar nicht mehr zu kaufen, habe ich bei einem Gespräch eines Kunden mit der Kassiererin beim dm mitbekommen. Der Herr war wohl verzweifelt auf der Suche nach selbsttests und meinte nirgends in der Stadt was zu bekommen. Also nur in der Apotheke der offizielle Test sonst wohl alles ausverkauft.

    Ich sehe die Länderhoheit in vielen Fällen Kritisch. Das geht in der Bildungspolitik los und endet bei solchen Sachen wie Coronabestimmungen. Bei aller Liebe zur Individualität, hier ist uns der Föderalismus eher hinderlich.

    würde sich wohl nur durch eine Grundgesetzveränderung anders gestalten lassen. So das der Bund auch Einfluss hat in beiden Bereichen .

    Warum einfach, wenn es kompliziert geht? :evil:


    Ich frage mich seit Beginn der Pandemie, warum nicht bundesweit einheitliche Regeln gelten. Abgestuft nach Inzidenzwerten und Hospitalisierungsrate. Dazu klare Ansagen für die Grenzen. Dort gibt es ja auch unterschiedliche Inzidenzwerte.


    Ich war heute mein vorbestelltes Buch abholen. In den Geschäften 2G, Kontrolle mit Impfpass und Ausweis. Die Dame bei der Kontrolle wollte sich entschuldigen, da sagte ich, das es völlig in Ordnung wäre und ich das begrüße. Jeder bekam einen Korb, da die Personenzahl begrenzt ist. Der Laden ist auch nicht groß. Ich habe dafür Verständnis, nur die Impfgegner und Coronaleugner blubbern laut.

    es geht nicht bundeseinheitlich weil das Länderhoheit ist , das ist in Ländern die das nicht haben einfacher