Beiträge von NicoStecher

    Na könnte ja sein, immerhin hat er, so viel ich weiß, an die 40 Jahre dort gelebt und gearbeitet. Und das für die DDR. Kann ja sein, dass es da eventuelle Zusammenhänge geben kann oder wird. Falls ja, weißt du mich ja zu finden.


    Seid bereit - immer bereit. :lache


    Dein Nico

    Zitat

    Original von Fay
    Vielleicht bin ich blöd. Ich habe die normale Palauderecke für Autoren noch nicht gefunden. ?(


    Muss Fay da mal unterstützen. Es ist als neues Mitglied hier nicht leicht, sich zurechtzufinden. Auch mir erscheint das Forum etwas ungeordnet. Vielleicht sollten die Betreiber mal "Staub wischen". :knuddel1


    LG, Nico

    Zitat

    Original von Fay
    Fühl mich gerade doof.


    Musst du nicht. Bis vor 5 Jahren habe ich auch aus dem Bauch heraus geschrieben, ohne über so was nachzudenken. Bis ich durch Profis an das Thema kam und vertiefte. Freue dich darüber, dein Wissen damit erweitern zu können.


    Dein Nico

    Ja Fay, ich bin in besten Händen. :-)


    Ich denke, du bist eine Schriftstellerin. Du schreibst erfolgreich. Also bist du es. Schreibe weiter, so wie du es magst und dich dabei wohlfühlst. Denke aber, man sollte mal von den Fachbegriffen gehört haben. Ob man sie benutzt, bleibt ja jedem selbst überlassen. :-)


    Testleser sollten immer direkt und ehrlich sein. Und glaube mir, Hef und Ulla sind es. Auch wenn es manchmal hart ist. Aber lehrreich.


    Dein Nico



    Hallo Fay,


    auch Frauen haben schon bei mir gelesen. Hefs Frau, die liebe Ulla, zum Beispiel. Und eine weitere Schülerin von Hef, die ich auch sehr mag.


    Dein Nico

    Zitat

    Original von Fay
    Bezüglich pitchen.


    Weißt du was Nico, ich könnte momentan viel mehr Motivation gebrauchen. Das umschreiben von meinem Erstling geht mir mächtig auf den Geist. Warum habe ich das alles nicht vorher gewusst? Wie hältst du das aus. Kommt dir das nicht manchmal aus den Ohren raus?


    Gruß


    Alles geht auch mal auf Nerven. Dann erhole ich mich einen Weile davon und dann geht es weiter. Wie beim Sport muss ich auch beim Schreiben eine gewisse Disziplin haben. Lust habe ich auch nicht jeden Tag. Mache ich mir aber keine Sorgen. Aber glaube mir liebe Fay, das Pitchen gehört zum Handwerk des Schreibens und sollte man üben. Brauchen tut man es. Ob für einen Lektor, für die Kapitel u.a. Es bildet überall eine gewisse Grundlage. Ich pitche gerade meine Akte neu.


    Dein Nico


    Ja, irgendwie schon. Fällt mir jetzt auch auf. Sorry. ;-)


    Dein Nico


    Meine Frau? Gibt keine Frau in meinem Leben. Und wird es auch nie. ;-)


    Sicher legt jeder Mentor andere Schwerpunkte.


    Dein Nico


    Hallo Delano,


    ich habe das Silmarillion auch noch nicht gelesen. Noch nicht. ;-)


    Euer Nico

    Zitat

    Original von Fay
    Hallo Nico,


    also ich kann damit nichts anfangen. Meine Geschichte entwickelt sich meist erst beim Schreiben. Der Buchplot steht in groben Zügen, aber alles andere geschieht "während ich es erlebe". Manchmal nimmt die Geschichte einen ungeahnten Lauf. Aber ich denke es kommt auch auf die Komplexität der Geschichte an. Vielleicht pitche ich ja unbewusst? Keine Ahnung. Meine Lektorin hat sich diesbezüglich nicht beschwert.


    Gruß
    :gruebel


    Unbewusst pitchen? Ob das geht? Auch wenn du es bisher nicht brauchtest, solltest du dich damit beschäftigen. Der Tag wird kommen, an dem du pitchen musst.


    Dein Nico

    Ich habe zwar einige Figuren, denke aber, dass man sie sehr gut unterscheiden kann, da sie sehr markant in ihrer Rolle sind. Man kann sie garnicht verwechseln oder vergessen.


    Aber Zähne putzen ... gute Idee. :-)


    Dein Nico

    Wenn ihr wüsstet, was ich alles schon in meiner Welt erschaffen habe. Darum muss ich jetzt wieder pitchen, um es auf den Punkt zu bringen und momentan überflüssiges verwerfen. (Ups, falscher Thead :lache)


    Na wird schon noch. 2 Jahre, Oh je. :help:write


    Euer Nico

    Hallo ihr Lieben,


    ich sehe, es war gar nicht so falsch, einen gesonderten Thread zu diesem Thema zu eröffnen. Noch immer glauben viele, der Pitch sei unwichtig. Ganz im Gegenteil. Hef hat es gut erklärt. Und wenn man seine Romane liest, merkt man, dass bald jede Seite am Thema ist. Vermisse ich oft bei anderen Romanen.


    Ich bin der Meinung, auch aus praktischer Erfahrung, dass es ohne Pitch nicht geht. So hatte ich es auch gelernt. Verwende ich ihn nicht, verliere ich mich am Thema. Sicher macht es mal Spaß, einfach so zu schreiben, aber ich muss mich da disziplinieren und immer pitchen.


    Und Pitchen lernen ist verdammt schwer. Wenn man glaubt, man hat es auf den Punkt gebracht, bekommt man den Pitch vom Lehrer um die Ohren gehauen. Nochmal das Ganze. :bonk


    :-)


    Euer Nico

    Nein liebe Fay,


    ein Exposé ist eine 2-3seitige Zusammenfassung. Beim Drehbuch "Der Herr der Ringe" sollen es lt. Gerüchteküche sogar 25 Seiten gewesen sein. Wer weiß.


    Dein Nico

    Hallo Fay,


    das Pitchen bedeutet, dass du deine Handlung in 1-3 Sätzen zusammenfasst. Das benötigst du zum einen, um deine Story auf den Kern zu bringen. Zum anderen ist das deine Werbung, wenn du sie einem Lektor vorstellen willst. Der fragt dich zuerst nach dem Pitch, um abschätzen zu können, ob der Roman überhaupt interessant für ihn ist. Ebenso braucht man das beim Drehbuch.


    Dein Nico

    Hallo ihr Lieben,


    habe mich nun getraut, mal ein Thema zu eröffnen, welches ich für sehr wichtig halte. Der Pitch wird zwar überall mal erwähnt, aber mir fehlt hier ein eigener Thread dazu. Falls es den doch schon gibt, dann löscht den hier einfach wieder.


    So leicht ist das Pitchen für viele nicht. Ich hoffe, das es hier einige gute Tipps für mich und für andere geben wird.


    Angeregt durch einige Threads von euch, überarbeite ich mal wieder meine Story und versuche, sie dazu neu zu pitchen. Mit neuen Ergebnissen. Sie lag jetzt über ein halbes Jahr still. Mal sehen, ob es ihr gut tat.


    Euer Nico