Beiträge von schreibmaschine

Die tiefgreifenden System-Arbeiten sind soweit abgeschlossen. Weitere Arbeiten können - wie bisher - am laufenden System erfolgen und werden bis auf weiteres zu keinen Einschränkungen im Forenbetrieb führen.

    Ich bedanke mich ebenfalls sehr für die ausführliche Beschreibung!


    Die Handlung klingt auf jeden Fall sehr viel versprechend, und ich werde mir das Buch zumindest einmal als eBook zulegen.


    Gott sei Dank ist mir die damalige Übersetzung erspart geblieben. :wow

    Jetzt stelle ich mir aber schon die Frage, warum ich im Zuge von Recherchen doch den einen oder anderen für einen no-Name relativ erfolgreichen Autor, der beim Novum Verlag veröffentlicht, entdeckt habe?


    Ich habe schon ein paarmal auf der Frankfurter Buchmesse (ich war leider nicht öfter dort) einen Stand von diesem Verlag gesehen und mir problemlos viele Bücher ansehen können. Meine Schwester hat mir auch diesen Eindruck nur bestätigt.


    Hat es schon jemand mit Zettel austeilen versucht? Und wie hat es funktioniert? Mir sind keine Zettel von Autoren in die Hand gedrückt worden.


    Kann man bei den Anbietern für eBooks auch normale Bücher veröffentlichen?

    Ich finde es doch immer interessant, dass sich zufriedene Autoren bzw. generell User (es gibt welche wie eben auch meine Schwester und hat wiederum von anderen diese Empfehlung bekommen) nur selten zu Wort melden und dass meistens nur Kritiker ihre Meinung schreiben. Und man kann im Netz nie wissen, was wirklich vorgefallen ist.


    Bei einem Verlag, wo die Autoren bezahlt werden, bekommt man oft nur dann eine Chance, wenn man bereits einen Namen oder Beziehungen hat. Ich sehe DKZ-Verlage auch als eine Art Sprungbrett, vor allem wenn man gut beraten wird und beispielsweise bei Messen präsentiert wird (das ist bei Novum möglich, daher gibt es meiner Meinung nach ein gutes Preis-Leistungsverhältnis).


    Außerdem wird man nicht "nur ausgebeutet", sondern bekommt einen guten Prozentsatz am Verkaufspreis ausbezahlt.

    Vielen Dank an shaiara für die tolle Idee mit dieser Diskussion!


    Ich schaue mir gerne Literaturverfilmungen im TV an, aber es ist oft schwer alle Sendetermine herauszufinden. Außer beispielsweise bei Montalbano, da wird das oft groß angekündigt.


    Vielen Dank auch an WaterPixie mit dem Tipp zu "Tod in Venedig". Ich befinde mich momentan in Italien, werde mir aber die Wiederholung am 28. Mai ansehen oder aufzeichnen.

    Na ja möchtest du das Buch tatsächlich nur für deine Familie und für deine Freunde drucken lassen, oder es wenn es sich ergibt auch an andere verkaufen?


    Ich weiß jetzt nicht wie gut du schreibst, aber wenn es eine nette Kurzgeschichte ist wäre es doch schade, wenn man es nicht auch mit einem Verkauf im Buchhandel oder als eBook versuchen würde. Dazu benötigt man aber auch eine gute Beratung beim Lektorat, beim Vertrieb sowie weiterführende Kontakte.


    Ich schreibe selbst momentan an einer Kurzgeschichte, aber meine Schwester hat bereits zwei Kinderbücher beim von dir angesprochenen Verlag veröffentlicht und ihn mir empfohlen.

    Ich verwende dafür ebenfalls eine Excel-Tabelle, wobei ich fertig gelesen Bücher sowie EBooks mit hellblau (meine Lieblingsfarbe) markiere.


    Calibre kenne ich noch nicht, aber ihr habt mich neugierig gemacht und ich werde mir das Programm auf jeden Fall ansehen.