Beiträge von Sherlocked

    Stefanie Margret: Bona Fide- In Treu und Glauben


    Kurzbeschreibung:


    England 1066: In den Wirren der normannischen Eroberung rettet die angelsächsische Adelige Evaine dem normannischen Ritter Robert das Leben. In einem von Krieg zerrütteten Land steht Robert ihr bei der gefahrvollen Suche nach ihrem Vater bei und wird bald mehr als ihr Beschützer. Doch im Kampf um eine gemeinsame Zukunft müssen sie nicht nur den Hass ihrer Völker, sondern auch die Geister ihrer Vergangenheit besiegen.

    Hab es jetzt auch endlich gelesen! Ich kannte den Film schon seit Jahren und bin vom Film noch immer echt begeistert :) Deswegen war ich auch positiv überrascht, weil so viele kleine Details aus dem Buch in den Film eingeflossen sind (zB Cecilias grünes Kleid, was sie an dem Abend anhatte etc).


    Das Buch hat mir auch gut gefallen, abgesehen vom ersten Teil, da musste ich mich immer mal wieder zwingen, weiterzulesen, weil es ziemliche Längen zwischendurch hatte. Ich muss aber dazu sagen, dass die Hauptperson mir im Buch um einiges unsympathischer war als im Film. Vor allem das Ende hat mich aufgeregt :fetch:bonk


    Aber ich werde das Buch bestimmt noch einige Male lesen, ein echt angenehmer Schreibstil :)

    Ich weiß noch, dass ich das Buch mit 14,15 Jahren das erste Mal gelesen habe und es wurde sofort mein (damaliges) Lieblingsbuch. Zu der Zeit hatte meine halbe Jahrgangsstufe das Buch gelesen und alle waren begeistert davon, vor allem von der Idee mit den 13 Kassetten.


    Ich habe mir schon vorgenommen das Buch auf Englisch zu kaufen und es nochmals zu lesen, bevor ich die Verfilmung auf Netflix (Ich glaube Ende März :gruebel ) anschaue :)

    Zitat

    Original von Knoermel
    Seit unserer Schottland Rundreise im letzten Jahr ganz klar Edinburgh. Es war so toll dort, die ganze Rundreise war großartig.


    Edinburgh gehört für mich auch zu einer der schönsten Städte. Ich hätte auch gerne ein Auslandssemester dort gemacht, aber Edinburgh wird von meiner Uni aus leider nicht angeboten.
    Ich habe mir aber vorgenommen, dieses oder nächste Jahr nochmal nach Schottland zu gehen. :anbet
    Nur das Wetter kann ziemlich eklig in Schottland werden :D



    Außerhalb von Europa ist Melbourne für mich die schönste Stadt. Ich war , natürlich wie so ziemlich jeder nach dem Abi 2013 :grin , in Australien. Von den 7 Monaten dort war ich für 2 Monate in Melbourne. Es gibt dort zwar keine Altstadt (was mir echt gefehlt hat in meiner Zeit dort unten), aber die Menschen und der Lifestyle sind einfach der Hammer, kann ich jedem nur empfehlen!

    Meine Neuentdeckung 2016 war Alligatoah und sein Album "Musik ist keine Lösung". Ich kannte ihn schon früher, konnte allerdings in den Jahren zuvor nicht viel mit ihm anfangen. Aber seit diesem Album liebe ich auch seine frühere Musik , kann ich jedem nur empfehlen.


    Oh, und natürlich OK Kid. Ich war 2016 echt auf einem deutschsprachigen Musiktrip :lache
    Ihr neuestes Album "Zwei" kam , glaube ich, im Mai/Juni heraus.
    Vor allem "gute Menschen" (in Kombination mit dem Musikvideo) hat mich berührt.


    Es gab natürlich nicht nur Neuentdeckungen, habe jede Menge Oldies wieder für mich entdeckt dank Amazon Prime, vor allem die Beatles, ABBA und die 90s :tanz

    Victor Hugo: Der Glöckner von Notre Dame


    Das war das erste Buch, dass ich abgebrochen habe (Abgesehen von einigen Büchern, die ich für die Schule und Uni lesen musste ;-) ).
    Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass ich das Buch ständig mit dem Disney-Film verglichen habe (Der Glöckner ist mein liebtes Disney Film!) , aber die Protagonisten im Buch waren mir sehr unsympathisch. Die langen Beschreibungen haben mir anfangs gefallen, aber irgendwann wurde es mir dann zu viel. Bei dem Kapitel, in dem Paris auf ca 30 Seiten aus der Vogelperspektive beschrieben wurde, habe ich dann schließlich aufgegeben.


    Vielleicht probiere ich es irgendwann mit nem anderen Buch von Hugo, mal schauen :gruebel

    Königin der Seelen


    Ein grausamer Krieg wütet, und die bösen Magier von Eld stehen kurz vor ihrem größten Triumph. Um die Welt der Fey zu retten, müssen Rain Tairen Soul und Ellysetta lernen, vollends ihrer Liebe und sich selbst zu vertrauen. Doch aufgrund der Schrecken, die Rain in der Schlacht erleben musste, steht er kurz davor, dem Wahnsinn zu verfallen. Und auch Elly befürchet, nicht gegen die wachsende Dunkelheit in ihrer Seele ankämpfen zu können. Schaffen die beiden es trotzdem, die finsteren Mächte zu besiegen?



    Habe ich heute angefangen, es ist echt spannend :)


    Parallel lese ich noch "Kater Murr" von E.T.A. Hoffmann für die Uni. Wobei ich sagen muss, dass ich mich durch dieses Buch seit Wochen durchquäle. Ich habe noch einen anderen Roman von Hoffmann für die Uni lesen müssen und der hat mir sehr viel besser gefallen als der Kater Murr.

    Ich habe vorhin erst "Tatsächlich...Liebe" angeschaut, um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Er ist mein absoluter Lieblingsfilm, schaue ihn mindestens 2-3x Jahr an :frech
    10/10


    Und im Kino habe ich zuletzt "Sing" gesehen, einfach n guter-Laune-Film. Wir haben zwar den Altersschnitt etwas gehoben im Kino, aber er lohnt sich, falls ihn noch jemand anschauen möchte :wave
    8/10