Beiträge von Edelweiss

    Ja, ich lasse mich auch vom Cover leiten. Inzwischen bin ich keine Spontankäuferin mehr, ich gehe nie einfach durch Buchhandlungen und greife nach irgendetwas. Ich habe immer eine Liste oder schon vorher Bücher bestellt und wähle entweder nach Empfehlung/Rezis aus oder danach, ob ich den Autor kenne. Daniela Ohms ist zum Beispiel eine meiner Lieblingsautorinnen. Von der würde ich auch ein Buch kaufen, das in Zeitungspapier eingewickelt ist. Leider bekommt sie immer Cover verpasst (an der Grenze zum Kitsch) die überhaupt nicht zur Ernsthaftigkeit ihrer Geschichten passen. 'Wie Treibholz im Stum' ist eine Geschichte über das Überleben und ist hart und emotional sehr aufrüttelnd- und das Cover sieht aus als gingen da ein paar Leute zum Sonntagsspaziergang.


    81yrjipDFhL.jpg


    Ich mag keine Cover, die zu süßlich sind und ich stehe auch nicht auf diese ganzen Fantasycover, entweder sind die mir zu ätherisch (hübsche Mädchen in Pastellfarben mit großen Augen) oder zu bunt und grell (Scheibenwelt Romane). Würde ich mich nur vom Cover leiten lassen, würde ich sowas gar nicht kaufen- aber selbstredend sind die Scheibenwelt Romane einfach nur genial. Diogenes mag ich auch nicht- aber da mochte ich bisher auch kein Buch inhaltlich. Die Cover finde ich megaöde.


    Dieses Cover/Inhalt Paradox habe ich auch ganz oft bei Büchern vom Diana Verlag. Da sind die Cover auch immer so süßlich mit Frauen und Blümchen und was weiß ich, drinnen stecken aber wirklich interessante Geschichten und spannende Protagonistinnen.


    Ich mag am liebsten Cover die gemalt sind und irgendwie Ruhe ausstrahlen, zum Beispiel die von Tracy Chevalier (ich meine jetzt bei beidem die gebundenen Ausgaben).


    https://www.amazon.de/Zwei-bemerkenswerte-Frauen-Tracy-Chevalier/dp/3813503682 (incl. Amazon Affiliate-ID from this website)


    Und:


    https://www.amazon.de/Die-englische-Freundin-Tracy-Chevalier/dp/3813505952 (incl. Amazon Affiliate-ID from this website)


    Und es gibt eine Sache, die mich wirklich fertig macht- wenn auf dem Cover der Protagonist abgebildet ist (zum Beispiel eine Frau mit blonden Haaren) und im Buch dann beschrieben wird, dass sie anders aussieht (z.B. schwarhaarig ist in diesem Fall jetzt). Da merkt man dann dass der Grafiker das Buch nicht gelesen hat und der Verlag beide Augen zugemacht hat. Sowas geht gar nicht.

    Ich habe da eine Frage. Dass ihr 'Odyssee' in Latein gelesen habt, kann ich nachvollziehen. Aber warum 'In Namen der Rose'? . Zufälligerweise hat mir mein ehemaliger Lateinlehrer auch dieses Buch empfohlen, mit dem Grund, dass in diesem Buch, im Gegensatz zu anderen Büchern/Autoren, der Versuch gelingt, das Mittelalter sehr realistisch darzustellen. Mich würde interessieren, in welchem Zusammenhang ihr dieses Buch gelesen habt.


    Und dann doch noch eine Frage: Wie heißt der Autor zum Buch 'Der Strand'? Wenn ich es suche, bekomme ich zu viele Ergebnisse.

    Der Autor zum Strand heißt Alex Garland. Wurde auch verfilmt (der Film hat aber nicht viel mit dem Buch zu tun...).


    Warum wir den Namen der Rose gelesen haben ist wirklich eine gute Frage. Es gibt in dem Buch sehr viele Passagen auf Latein, die nicht übersetzt werden (auch nicht mit Fußnoten). Da war ich nicht unglücklich drüber, dass ich damit dann was anfangen konnte. Dann ging es aber vor allem darum dass wir im Unterricht die Anwendungen nach der Antike von Latein besprochen hatten, und da war es hauptsächlich eben die Kirche. Und ich kenne keinen besseren Roman der sich darum dreht. Ich bin sehr dankbar, das Buch in diesem Rahmen kennen gelernt zu haben.

    Woran ich mich jetzt noch erinnere, sind (mit dem entsprechenden Fach dahinter):


    Effi Briest (Deutsch)

    Emilia Galotti (Deutsch)

    Der Besuch der alten Dame (Deutsch)

    Die Physiker (Deutsch)

    Aus dem Leben eines Taugenichts (Deutsch)

    Grundlegung zur Metaphysik der Sitten (Philosophie)

    Der Vorleser (Deutsch)

    Der Strand (!) (Deutsch)

    1984 (Englisch)

    Shakespeare (diverse) (Englisch)

    Die Odyssee (Latein)

    Fahrenheit 451 (Englisch)

    Das Parfum (Deutsch)

    Meister Joachims Geheimnis (Deutsch)

    Der Name der Rose (Latein)

    Der kleine Prinz (Französisch)

    Der Glöckner von Notre Dame (Französisch)


    Ein großer Teil davon war für mich absolute Quälerei. Manche davon gehören allerdings heute zu meinen Lieblingsbüchern (Der Vorleser, der Strand, Der Name der Rose). Der Strand hat mich darüber hinaus zur Backpackerin mit unstillbarem Fernweh gemacht. Ohne Zweifel die Absicht meines Deutschlehrers (selbst fanatischer Rucksackreisender).

    Das ist ja merkwürdig... bei mir steht, dass 'Der Spielmann' erst am 21.9.2018 erscheint... und bei dir 17.07.? :gruebel


    Ich hab's jetzt doch mal angefragt zum Test und konnte das ganz normal tun. Nicht die Meldung dass der Titel gewünscht wird. Seltsam...

    Nein, das stimmt. Oliver Pötzsch ist eine normale Anfrage (bei der ich mich zur Zeit noch erfolgreich auf die Finger setze, bis ich die vorhandenen Bücher gelesen habe).


    Die sind:


    Das Paar aus Haus Nr.9

    Anna

    Miss Gladys und ihr Astronaut

    Truly Madly Guilty

    Die Muse von Wien


    Aber den Pötzsch will ich auch unbedingt. :lupe

    Für mich auch bitte... ich bin im Moment wirklich eisern, es gibt soviele geniale neue Bücher dort die ich wahnsinnig gerne lesen würde, aber ich habe noch 7 zu rezensieren. Ich bleibe also stark, lese schneller und hoffe, dass sie dann noch verfügbar sind wenn ich fertig bin.

    :lache


    Ich bekomme inzwischen auch Bücher von Ullstein und Piper... also, Geduld lohnt sich. Man muss aber durchaus ein paar Rezis zusammenhaben.

    Aber warum kommen da ständig neue interessante Sachen?:peitsch

    Ich freu mich total, da ich Corina Bomanns neues Buch "Die Frauen vom Löwenhof" bekommen habe. Das wird nachher gleich runtergeladen und dann am Wochenende hoffentlich gelesen.


    Macht jemand bei der Challenge mit?

    Die Bücher reizen mich nicht so sehr, aber eins habe ich zu Beginn doch angefordert. "Der Sommer der blauen Nächte".

    Ja, ich mache bei der Challenge mit. Ich habe mir das 'Powerfrauen' Buch runtergeladen und auch gleich gelesen. Eine echt coole Idee!