Beiträge von Bücherdrache

Die tiefgreifenden System-Arbeiten sind soweit abgeschlossen. Weitere Arbeiten können - wie bisher - am laufenden System erfolgen und werden bis auf weiteres zu keinen Einschränkungen im Forenbetrieb führen.

    Juhu, es geht weiter mit der Reihe von Elly Griffiths :freude

    Vorhin angekommen, gleich angelesen und auch schon im Buch festgefressen. Ich werde meine Fenster wohl erst am Montag putzen und gehe lieber lesen :love:


    ASIN/ISBN: 3499005417


    Elly Griffiths - Todespassion


    In einer mondhellen Nacht wird eine junge Frau auf den Feldern Norfolks erwürgt. Inspector Nelson und sein Team ermitteln fieberhaft, doch können einen zweiten Mord nicht verhindern. Eine Pastorin der englischen Kirche wird tot aufgefunden. Die polizeiliche Beraterin und Archäologin Dr. Ruth Galloway sieht sofort eine Verbindung zu einem Briefeschreiber, der mit anonymen Nachrichten Pastorinnen tyrannisiert. Ruth und Nelson graben in der Vergangenheit und stoßen auf alte Relikte und dunkle Geheimnisse. Dabei kommen sie dem Täter gefährlich nah auf die Spur.

    Der 8. Band der Ruth-Galloway-Serie.

    Ich freue mich, denn ich habe jetzt ein Gruselbuch gefunden, das nicht brutal ist. :)Genau sowas habe ich gesucht. Zwei Drittel habe ich schon gelesen und es gefällt mir richtig gut.......schön unheimlich und spannend. :thumbup::brabbel

    ASIN/ISBN: B01MPY4FXF

    Schön, dass du mal wieder eins gefunden hast, dass dir richtig gut gefällt :)

    Der Klappentext klingt echt spannend, und ich glaube, das könnte auch für mich was sein. Das kam deswegen auch gleich auf den Merkzettel und ich werde es auf jeden Fall mal im Auge behalten. Mir sind die meisten Thriller nämlich auch zu brutal und blutrünstig. Früher konnte ich sowas eher lesen, aber inzwischen mag ich solche Bücher überhaupt nicht mehr.

    Das geht mir ähnlich. Ich habe auch viele Reihen hier stehen, die ich wahrscheinlich nicht mehr lesen werde, weil für meinen gesamten SuB schlicht meine Lebenszeit nicht mehr ausreicht. Es gibt halt immer wieder neue interessante Bücher, die ich dann vorher lesen will, und so geraten diese armen Schätze immer mehr ins Hintertreffen. Aber hergeben werde ich sie trotzdem nicht, zumindest die Fantasyreihen nicht. Das dürften inzwischen hunderte Reihen sein, die ich über Jahre und Jahrzehnte akribisch zusammengesammelt habe, schon in Prä-Internet-Zeiten auf Flohmärkten und in Antiquariaten. Viele davon gibt es nicht einmal mehr gebraucht zu kaufen. Und an denen hänge ich einfach, die haben hier ein Zuhause auf Lebenszeit und werden auch nicht ausgesetzt :)

    Ich habe mir jetzt den 2. Band der Witchmark-Reihe "Stormsong: In Winterstürmen" von C. L. Polk gekauft, ohne den ersten bisher gelesen zu haben.

    Das will ich aber möglichst schnell tun

    Hoffentlich gefallen dir die Bücher, ich drücke mal die Daumen :)

    Den zweiten Band habe ich auch seit kurzem hier liegen. Den ersten habe ich 2019 gelesen, den fand ich damals richtig super und auch sehr spannend und überraschend. Auf die Fortsetzung bin ich auch schon gespannt.



    Allerdings bin ich seinerzeit davon ausgegangen, dass der erste Band ein Einzelband ist. Dass es noch eine (oder mehrere?) Folgebände geben wird, war mir nicht klar, das war damals auch nirgends angekündigt.

    Ich freue mich immer extrem, wenn ich mal ein einen guten (scheinbaren) Fantasy-Einzelband erwische, die gibt es ja nicht so häufig. Und wenn ich dann erst nach dem Lesen feststelle, dass da noch Fortsetzungen kommen, muss ich fast weinen - denn dann heißt es wieder monate- oder jahrelang warten, bis die Geschichte weitergeht. Ich hasse es, solche Reihen anzufangen, bei denen noch nicht alle Bände erschienen sind ;(

    Das letzte gezogene Buch Feuer und Wind hat sich für mich als Glücksgriff erwiesen, das fand ich wirklich toll. Eine wunderschöne und dramatische Liebesgeschichte, die zur Zeit der Wikinger auf Island spielt. Obwohl mir der Sinn gar nicht so richtig nach historischem Stoff und schon gar nicht nach frühem Mittelalter stand, hat es mich doch total gefesselt und war unglaublich schön geschrieben. Das wird wohl eines meiner eher seltenen 1,0-Bücher.


    Und da mein bestelltes Buch, das ich unbedingt gleich anfangen will, leider erst morgen kommt, habe ich zur Überbrückung gleich nochmal in die Wundertüte gegriffen. Der Zufallsgenerator meinte, ich sollte diesen historischen Kriminalroman aus dem SuB lesen, und das tue ich jetzt auch:


    ASIN/ISBN: 3442451310


    Betsy Tobin - Das Beinhaus


    Ein Dorf im ländlichen England des 17. Jahrhunderts: Als die Leiche der allseits geachteten Dorfhure am Boden einer Schlucht gefunden wird, macht sich eine junge Zofe auf die Suche nach der Wahrheit hinter dem mysteriösen Todesfall. Die Spur führt in die Vergangenheit, zu einem rätselhaften Bildnis, einem jungen Porträtmaler und zu einem dunklen Geheimnis der Toten - einem Geheimnis, das auch das Leben ihrer Freundin unwiederbringlich verändern wird ...

    Betsy Tobin erzählt in ihrem äußerst atmosphärischen und vielschichtigen Debüt die Geschichte zweier außergewöhnlicher Frauen - in einer Welt, in welcher der Glaube an die Magie das Handeln der Menschen bestimmt.


    Zieh-Blind-Liste 2021:

    Kurt Bartsch ~ Fanny Holzbein (aussortiert) ++

    Paul Kidd ~ Die Maus von Kerbridge ++++

    Brigitte Melzer ~ Whisper - Königin der Diebe +++++

    Larissa Brown ~ Feuer und Wind +++++

    Betsy Tobin ~ Das Beinhaus

    Juhu, es ist endlich da! Elly Griffiths - Todespassion


    In einer mondhellen Nacht wird eine junge Frau auf den Feldern Norfolks erwürgt. Inspector Nelson und sein Team ermitteln fieberhaft, doch können einen zweiten Mord nicht verhindern. Eine Pastorin der englischen Kirche wird tot aufgefunden. Die polizeiliche Beraterin und Archäologin Dr. Ruth Galloway sieht sofort eine Verbindung zu einem Briefeschreiber, der mit anonymen Nachrichten Pastorinnen tyrannisiert. Ruth und Nelson graben in der Vergangenheit und stoßen auf alte Relikte und dunkle Geheimnisse. Dabei kommen sie dem Täter gefährlich nah auf die Spur.

    Der 8. Band der Ruth-Galloway-Serie.


    ASIN/ISBN: 3499005417

    Gestern habe ich mir das Buch auch bestellt, das sollte hoffentlich morgen da sein. Ich freue mich auch schon total auf diesen neuen Band mit Ruth und Nelson:freude

    Die Hummerschwestern scheinen seinerzeit ja ein sehr beliebtes Buch gewesen zu sein - das liegt bei mir auch noch auf dem SuB :lache


    Ich habe auch schon wieder eines per Zufallsgenerator gezogen ... das hier ist ganz eindeutig meine derzeitige Lieblings-Lesechallenge :-]


    Diesmal habe ich zum Glück nicht wieder so eine Schrankleiche erwischt, sondern tatsächlich mal etwas Neueres, das erst seit 2017 subt:


    Larissa Brown - Feuer und Wind


    ASIN/ISBN: 3736302312


    Jen lebt in einer nicht allzu fernen Zukunft in einer kühlen Welt aus Glas und Stahl, der sie nur durch das Eintauchen in virtuelle Realitäten entfliehen kann.

    Beim Test einer historischen Simulation geschieht das Unglaubliche: Jen wird in das Island des 10. Jahrhunderts katapultiert, wo sie von einer Gruppe Wikinger aufgefunden wird. Deren Anführer Heirik ist zugleich geachtet und gefürchtet - wegen eines Blutmals gilt er als unberührbar. Für Jen jedoch ist er Sehnsucht, Glück, Verlangen und erfüllt ihre Seele mit der Macht eines Sommersturms. Doch kann sie das Tabu durchbrechen, das den einsamen Nordmann umgibt und die Vergangenheit zu ihrer Zukunft machen?



    Zieh-Blind-Liste 2021:

    Kurt Bartsch ~ Fanny Holzbein (aussortiert) ++

    Paul Kidd ~ Die Maus von Kerbridge ++++

    Brigitte Melzer ~ Whisper - Königin der Diebe +++++

    Larissa Brown ~ Feuer und Wind

    Die Polychromos Buntstifte habe ich auch und liebe sie sehr :love:

    Die sind so toll zu vermalen und haben wunderbar leuchtende Farben. Ich habe sie auch schon auf Holz ausprobiert, das funktioniert wunderbar, da sie ziemlich weich sind und einen guten Abrieb haben.


    Ich hänge hier mal einige Fotos von diversen Polychromos-Holz-Versuchen an.


    Die ersten beiden sind von einem Schild, das ich vor Jahren mal für eine frühere Freundin gemacht habe, die einen kleinen Islandpferde-Hof hat. Da wo jetzt nur Himmel zu sehen ist, kam noch ein Schriftzug mit Ornamenten dazu. Der Halbkreis ist aus den Überresten eines alten Fichtenholzschranks gesägt, so kam der statt auf den Sperrmüll auch noch zu Ehren. Manchmal habe ich solche Anfälle, dass ich aus altem Zeug noch irgendwas zu machen versuche.


    Das Schild auf dem dritten Foto ist einem alten Tavernenschild nachempfunden, bisschen fantasy-like, und hängt in meinem Flur. Das ist auch mit Polychromos und ein bisschen weißer Acrylfarbe für die Highlights bemalt.






    Ich habe das Buch mir jetzt auch als Naechstes zu lesen vorgenommen.

    Viel Spaß dann damit :wave


    Ich habe heute morgen einen Nachkriegs-Krimi angefangen, liest sich bis jetzt sehr gut:


    Felix Weber - Staub zu Staub


    Niederlande, 1949: Der ehemalige Widerstandskämpfer Siem Coburg lebt nach dem Krieg und dem tragischen Verlust seiner großen Liebe zurückgezogen und als gebrochener Mann auf einem Hausboot. Erst als ihn der alte Bauer Tammens bittet, den Tod seines Enkels aufzuklären, kehrt Coburg in die Stadt zurück. Der siebzehnjährige Siebold starb unter mysteriösen Umständen in einem katholischen Heim für geistig behinderte Kinder, und sein Großvater ist sicher, dass mehr dahintersteckt, als die Heimleiter ihn glauben machen wollen. Während Coburg immer tiefer in die Vergangenheit des Heims eintaucht, muss er feststellen, dass Siebold nicht der einzige Schutzbefohlene mit ungeklärter Todesursache ist. Und auch Coburgs eigene düstere Vergangenheit droht, ihn wieder einzuholen …

    Brillant und preisgekrönt – der Bestseller aus den Niederlanden


    ASIN/ISBN: 3328104992

    Ich erinnere mich auch an deine tollen Werke! Da kann ich nur blass werden, mit meinen Druckbuchstaben, auch wenn es echt süchtig macht.

    Gar nicht! Da braucht niemand blass zu werden! Das sind so geniale Sachen, die hier entstehen, und was mich vor allem immer wieder begeistert, das ist, dass man immer deutlich die Persönlichkeit und die Handschrift des Erschaffers sieht. Gerade diese Schriftenteppiche finde ich wunderschön, auch die ausgewählten Sätze darauf sind eine schöne Botschaft, die man sich gerne an die Wand hängt. Deine Freundin wird sich sicher über die Karte freuen.

    Aber auch die anderen Sachen finde ich so toll, die Collagen, die Scherenschnitte, die ganzen Happy Paintings, auch diese entzückenden stilisierten Blumenzeichnungen, die chiclana auf der vorigen Seite eingestellt hat - sooo schön alles :love:


    Das Happy Painting Buch habe ich mir letztes Jahr ja schon gekauft, weil ich das auch gerne mal ausprobieren möchte, aber ich kriege wieder mal meinen Hintern nicht hoch :lache

    Gut, dass du's sagst. Ganz schön knapp, aber vielleicht schaffe ich die noch *losflitz*

    Danke für den Link, das spart Sucherei :knuddel1

    Dieses Buch habe ich mir vor einer Stunde spontan aus der Bücherei mitgenommen. Habe Bücher hingebracht und beim Hinausgehen habe ich noch ganz schnell das Buch gegriffen. Natürlich hatte ich vor keins mitzunehmen, aber so zur Vorsicht und weil mir die dritte Staffel von Charité auch gut gefallen hat und weil ich sonst womöglich vergessen würde, es lesen zu wollen... ist es im Korb gelandet.

    Gute Wahl! Ich hoffe, es gefällt dir auch :)

    Mich hat es wirklich sehr beeindruckt. Der Autor schafft es, ein ernstes Thema so leichtfüßig und interessant zu erzählen, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Besonders die Darstellung von Professor Sauerbruch hat mir gefallen, das muss wirklich ein ganz besonderer Mensch gewesen sein.

    Ich muss mal schauen, ob die Charité-TV-Reihe noch in irgendeiner Mediathek verfügbar ist, das würde jetzt gut zum Thema passen. Die kenne ich bis jetzt noch gar nicht.

    Ich habe "Die Muschelsucher" vor Jahren gelesen und fand es sogar ganz gut. Ein weiteres von ihr habe ich abgebrochen, weil es schlussendlich doch immer das Gleiche ist, was sie und ähnliche AutorInnen erzählen. Und das darf ich sagen ohne dass sich jemand ärgern oder genervt sein muss, denn es ist eine Geschmacksfrage.

    Klar darf man sowas sagen, gern auch in drastischen Worten, das finde ich völlig okay. Es ging mir aber gar nicht um Bücher, die man gelesen (oder wenigstens angelesen und mal reingeblättert) hat und zu denen man sich dadurch eine Meinung bilden konnte, sondern um jene, die man eben nicht kennt. Oder um einen Autor, von dem man noch nie etwas gelesen hat. Nervig finde ich nicht eine Meinung zu einem Buch oder Autor, ganz im Gegenteil, sondern diese abwertenden Pauschalurteile über Dinge, die man nicht kennt.


    Ellemir bringt das genau auf den Punkt:


    Ich finde auch, dass man das sagen kann, vorausgesetzt, es basiert auf Kenntnis.


    Nervig finde ich eigentlich nur Urteile über "seichte" Literatur, ohne den Autor zu kennen.

    Genau das meinte ich.

    Kari-Jeanne , suuper. :)


    Ich habe mich aufgerafft und wieder einige Bücher aussortiert. Mittlerweile verschwinden die zweiten Reihen.


    Unter anderem will ich die Alia-Reihe (Bände 1 - 4) von C. M. Spoerri und die Sturmlicht-Chroniken 1 - 4 von Brandon Sanderson weggeben. Hat jemand Interesse?

    Du bist ja fleißig beim Ausmisten - wenn ich das nur auch mal schaffen würde ||


    Bei Brandon Sanderson hebe ich mal den Bestellfinger :)

    Die Reihe habe ich schon länger auf dem Wunschzettel stehen, aber bis jetzt war es mir zu mühselig, die einzeln gebraucht zusammenzukaufen. Hast du die gebundenen Bücher oder die Paperback-Ausgaben?