Beiträge von vev

    Kennt das jemand von Euch, ist das schwer. Sieht toll aus und ich muss nicht selber kreativ sein

    Sieht gut aus, Kreuzstich ist eigentlich einfach. Mich hat da nur immer das Vernähen auf der Rückseite genervt. Und wenn man die Fadenlänge selbst bestimmt, kam bei mir das "lange Fädchen - faules Mädchen" zum Vorschein, was dann öfter in verhedderten Fäden endete.

    Vielleicht aber erst ein etwas kleineres Format ausprobieren.

    Viel Spaß!

    Mir war Band 15 schon zu weichgespült, aber ich bin auf die Meereswesen in Band 17 sehr gespannt. Hast du wahrscheinlich schon gelesen.

    Bist du bei den Engeln auch noch am Ball? Band 10 fand ich nicht so toll.


    Von den Bostonköchen habe ich nur den 1. gelesen, Poppys Footballer mochte ich lieber, bin ich aber auch nicht mehr auf dem Laufenden.

    @Mariion


    Hatte diese Woche sonnige Grüße aus Edinburgh im Briefkasten.

    Vielen Dank, hat mir einen trüben Tag erhellt.

    Ob das die berühmte schottische Sparsamkeit ist, den Poststempel durch ein Kreuz mit dem Kugelschreiber zu ersetzen? :grin

    Hoffentlich kommst du noch besser rein in die Rachel-Reihe, aber die Geschmäcker sind zum Glück verschieden, mich konnten die Chicago-Vamps z.B. nicht richtig abholen.


    Nach einem Thriller oder auch Verschwörungsfantasyroman, der durchaus spannende Momente hatte, aber Logiklöcher mit unglaublichen Markenfetischismus ausglich, geht es für mich nun wieder zu richtiger Fantasy.

    ASIN/ISBN: 3736303890

    Mein Mann hat es schon gelesen, er war nicht so angetan wie von anderen Bänden der Reihe. Ich lass mich mal überraschen, noch habe ich diese Welt nicht über.


    Hier war es heute sonnig, aber es wird zunehmend frostig.

    Habt einen gemütlichen Abend in der warmen Stube.

    Liebe Grüße :wave

    :lache :fisch:angel:lacht

    Diesen Karpfenkalender konnte ich sogar schon mal bewundern, ich habe nämlich zwei angelnde Freunde.

    Würmerbadende Männer haben keine Schmerzgrenze.

    Einen passenden "Köder" hättest du doch

    Ja, ich weiß auch nicht so recht, aber ich fände für einen Regenwurmkalender männliche Models auch passender.


    Wer es hat, dem wünsche ich ein schönes, langes Wochenende!

    :wave

    Für Die Toten von Natchez habe ich wirklich lange gebraucht, es war schon spannend, aber die Geschichte hätte vielleicht auch mit ein paar weniger Seiten als über 1000 funktioniert.

    Mein nächstes Buch erscheint da mit 464 Seiten richtig dünn.


    Gregg Hurwitz: Orphan X


    1. Gebot: Keine voreiligen Schlüsse

    Das schwarze Satellitentelefon klingelt. Am anderen Ende ist ein Mädchen, das von einem korrupten Cop verfolgt wird. Evan Smoak wird ihr helfen.

    4. Gebot: Es ist nie persönlich

    Evan ist ein Absolvent des Orphan-Programms, in dem Waisenkinder zu hocheffizienten Killern ausgebildet wurden. Nach Jahren des Mordens für die Regierung ist er in den Untergrund gegangen. Er hilft nun den Verzweifelten, die nicht zur Polizei gehen können. Dabei hält er sich strikt an seine eigenen Gebote. Doch diesmal muss er gegen eine Regel nach der anderen verstoßen, damit die allerwichtigste unangetastet bleibt:

    10. Gebot: Lasse niemals einen Unschuldigen sterben


    ASIN/ISBN: 3959671024

    Zur Erinnerung: Bitte vergesst nicht eure abgebrochenen Bücher zu benoten.

    Also ich kann abgebrochene Bücher nur sehr selten benoten.

    Die Noten sind zwar immer subjektive Eindrücke, aber bei abgebrochenen Büchern ist mit das dann wirklich zu subjektiv.

    Nur wenn ich ein Buch abbreche, weil ich es wirklich ganz mies finde, kann ich dann auch wirklich eine schlechte Bewertung geben. Das kommt zum Glück nur selten vor.

    Meist ist es so, dass ich andere Erwartungen hatte, oder es war der falsche Zeitpunkt usw., da kann Buch und Autor nichts dafür.


    Hier jedenfalls mal eine dickes Danke von mir für deine Arbeit.

    Vielen Dank für diese Besprechung. Ich werde dann deinem Ratschlag folgen und

    „Der Report der Magd“ vorher noch einmal lesen.

    Die Lektüre ist zu lange her, und nachdem ich kürzlich die erste Staffel der sehr empfehlenswerten Serie dazu sah, hatte ich das sowieso vor.

    Ich habe seit gestern den ersten Teil der Rachel Morgan Reihe in Arbeit. und finde es momentan noch ein wenig holperig. Am Anfang dachte ich, ich hätte mir aus Versehen den zweiten oder dritten Band genommen, wei ich den Eindruck hatte, ich müsste schon über die Story Bescheid wissen....

    Gerade ist sie mit Ivy in die Kirche gezogen und jetzt wird es langsam runder....

    Gibt es eigentlich eine Liebesgeschichte in der Serie ?

    :freudeOh, du hast mit Rachel begonnen, ich drücke dir und mir die Daumen, dass dich die Reihe so begeistern kann wie mich.

    Ich bin zwar nicht breumel, aber Rachel hat einige Liebesgeschichten laufen, mit ganz unterschiedlichen männlichen Wesen, aber die eine große, wahre Liebe, die entwickelt sich nur sehr langsam und findet erst am Ende der Reihe ihr gutes Ende. ich hatte es ja gleich so im Gefühl, aber die Autorin tut alles dafür, dass man das eigentlich nicht für möglich hält. :konfus

    Ja, manchmal ist die Welt da schon recht kompliziert, die ganzen Hierarchien und Regeln bei den verschiedenen Paranormalen. Aber du bist das ja gewohnt.

    Hast du Jenks schon kennengelernt - und Al? Hach, ich glaube, ich werde sie irgendwann alle noch einmal lesen. Vielleicht - wenn ich Zeit habe.


    Dreck auf Toast, ich wünsch dir viel Spaß!

    :unschuld

    Ihr lieben Eulen, herzlichen Dank für all die Glückwünsche!

    Ich bin richtig gerührt.

    :danke

    Besonderen Dank an @Sternschnuppe5887, die das hier so unermüdlich macht.

    Vor allem hat sie sich mein Geburtstagsdatum wohl letztes Jahr extra notiert, es steht nämlich nicht bei meinen Daten hier. :anbet


    :frieden

    :welcome


    Es könnte schon passieren, dass dich dieses Forum wieder ansteckt, auf mich hat es jedenfalls eine sehr ansteckende Wirkung. Das Schreiben von Rezensionen überlasse ich aber lieber talentierteren Eulen, mich stresst das zu sehr, ich lese entspannter ohne diesen Druck.

    Ich lese aber gerne Besprechungen zu interessanten Büchern.

    Du liest gerade von Margaret Atwood: Die Zeuginnen, habe ich gesehen.

    Da wäre ich z.B. sehr an deinen Eindrücken interessiert, gerne auch kurz.


    Aber ja keinen Stress, du sollst hier ganz viel Spaß haben!

    @Mariion

    Sie ist wieder da!

    Wie ich dich kenne, hast du einen guten Schotten mitgebracht.

    Nur in der Flasche statt im Rock.

    Ist auch bequemer, vielleicht auch geistvoller. :grin

    Von den schottischen Disteln zurück zu heimischen Stacheln:

    Wie haben deine Igel die Abwesenheit überstanden?

    Für den Winterschlaf dürfte es ja noch zu warm sein.


    @Angie Voon

    Du bist wirklich hartnäckig mit deinen Bikern, vor allem immer der Hinweis auf die Black Dagger, :kreuzund nun auch noch marokkanischer Minztee.

    Ich liebe den, aber ich bleibe stark.


    Schönen Abend noch!

    :wave

    Danke für eure Eindrücke zu The Handmaid's Tale.

    Habe nun fünf Folgen der ersten Staffel gesehen, der Rest folgt auch bald, denn die Mediathek dieses Senders gibt dazu nicht gerade viel Zeit, die ersten Folgen sind schon wieder raus.

    So kann ich leider den kleinen Gastauftritt von Margaret Atwood nicht noch einmal sehen, beim ersten Mal hatte ich sie nicht bewusst wahrgenommen.

    Die Serie hätte aber sowieso eine Wiederholung in einem besseren Programm verdient.

    Geht an die Nieren und bleibt im Kopf.

    Genau - und das war in den Berichten sicher auch gemeint mit „kaum auszuhalten”.

    Es gibt brutale Szenen und Bilder, aber das eigentlich Beklemmende ist die ganze Atmosphäre von Unterdrückung, religiösem Fanatismus und Bespitzelung in dieser Gesellschaft. In den Rückblenden wird sehr gut dargestellt, wie sich das erst nur sehr schleichend entwickelte und diese Bewegung nicht ernst genommen wurde, bis es mit einem Schlag zu spät war. Ich sehe da viele Parallelen in Vergangenheit und Gegenwart. Und auch das Los der Frauen in Gilead erscheint mir gar nicht sonderlich utopisch, wenn ich die Wirklichkeit in einigen Ländern betrachte.


    Das macht die Serie so aufwühlend für mich, durch die Bilder noch mehr als es das Buch konnte.

    Ja, es ist kaum auszuhalten, wie auch viele reale Ereignisse und Entwicklungen kaum auszuhalten sind. Aber wir müssen sie aushalten und genau hinsehen, es kann sehr schnell zu spät sein.


    Scheint die Hauptdarstellerin Elisabeth Moss auch so zu sehen.

    Hier ein interessanter Artikel zur dritten Staffel aus der ZEIT.


    Sehr sehenswert, ich warte gespannt auf die nächste Staffel.

    Hat schon jemand die Serie The Handmaid's Tale - Report der Magd gesehen?

    Die Sendetermine von TELE 5 sind für mich sehr ungünstig, aber wenn es sich lohnt, könnte ich das in der Mediathek nachholen.


    P.S.:

    Habe gelesen, sie sei zwar sehr gut, aber teilweise kaum auszuhalten.

    Deshalb hier meine Frage nach Erfahrungsberichten.

    @Mariion


    Wunderschöne Bilder!

    Wie war es in Gretna Green, bist du noch ledig? :grin


    Von mir auch noch ein kleiner Witz:

    Zwei Freundinnen treffen sich, sagt die eine:

    "Früher war mein Mann hinter jedem Rock her. Aber seit seiner Schottlandreise ist er wie umgewandelt ..."


    Schönen Sonntag!