Beiträge von Schneehase

    Für die, die den Live-Stream auf Instagram verpasst haben, gibt es bei IGTV eine Aufzeichnung.

    Ich habe mir das gerade angeschaut und fand es auch sehr interessant.

    Besonders freut mich, dass geplant ist, ab dem Herbst auch Hörbücher ins Programm zu nehmen! :)

    Die Autorin: (Quelle: Amazon) Linda Castillo wurde in Dayton/Ohio geboren und arbeitete lange Jahre als Finanzmanagerin, bevor sie mit dem Schreiben anfing. Ihre Thriller, die in einer Amisch-Gemeinde in Ohio spielen, sind internationale Bestseller, die immer auch auf der SPIEGEL-ONLINE-Bestenliste zu finden sind. Die Autorin lebt mit ihrem Mann auf einer Ranch in Texas.



    Inhalt: Eine ältere Frau, Mitglied der amischen Gemeinde in Painters Mill, wird brutal ermordet und ihre kleine Enkelin entführt.

    Chief of Police Kate Burkholder und ihr Team suchen fieberhaft nach dem Kind und stoßen dabei auf eine eingeschworene, verschwiegene Gemeinschaft, die ein dunkles Gemeinden hütet.

    Schritt für Schritt kommt Kate der Wahrheit näher, doch ist es noch rechtzeitig um die Kleine zu retten?


    Meine Meinung: Auch der elfte Band um Chief of Police Kate Burkholder hat mich in seinen Bann gezogen und ich bin wieder einmal restlos begeistert.

    Ich mag Linda Castillos angenehmen Schreibstil und ihre ruhige Art zu erzählen.

    Sie versetzt den Leser gedanklich in das beschauliche Örtchen Painters Mill und baut dabei doch gekonnt die Spannung bis zum dramatischen Finale auf.

    Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

    Die Serie um Kate Burkholder ist in weiten Teilen aus der Ich – Perspektive erzählt, so dass man ganz nah am Geschehen ist und sich gemeinsam mit Kate Schritt für Schritt der Lösung nähert.

    Obwohl dieser Band Teil einer Serie ist, kann man ihn meiner Meinung nach auch ohne Vorkenntnisse lesen.

    Allerdings freut man sich als Fan der Reihe immer wieder über ein Wiedersehen mit Kate und ihrem Team. Mir sind Mona, Glock und die Übrigen im Lauf der Jahre ans regelrecht Herz gewachsen.

    Ich warte schon gespannt auf weitere Verbrechen aus Painters Mill!


    10 Punkte!


    Taschenbuch, erschienen am 29.07.2020 im Fischer Verlag.
    352 Seiten


    ASIN/ISBN: 3596704499

    Ich finde es schon wichtig, die Bücher, die ich dort angefordert habe auch halbwegs zeitnah zu lesen.

    Was im Moment dazu führt, dass ich eigentlich nur noch Reziexemplare lese :lache


    Deo Plattform wird von den Verlagen ja nicht aus Freundlichkeit betrieben, sie möchten ja auch Rückmeldungen zu den Büchern haben. Ich spare damit Geld, weil ich die Bücher nicht anschaffe und der Verlag spart Geld in der Werbung. Von daher finde ich es nur fair, da auch meine Gegenleistung abzuliefern.

    Ja, das geht mir ähnlich.
    Ich fordere mittlerweile nur noch Bücher an, die mich wirklich interessieren und mache ab und zu auch mal eine Netgalley-Pause. ;) Die Rezis beanspruchen ja auch immer etwas Zeit und da ich versuche, sie zeitnah nach dem Lesen zu schreiben, versetzt mich das hin und wieder in leichten Stress. :wow

    Im Moment habe ich nur noch ein ungelesenes Buch von Netgalley offen, aber das erscheint erst im November. Das schiebe ich jetzt erstmal nach hinten und lese nun Stress- und Rezifrei ein paar Bücher vom SUB bzw. aus der Bücherei. :groehl Ganz entspannt und gemütlich!

    Bis ich das nächste Mal auf der Netgalley Seite vorbeischaue....:lache

    Eine Kurzgeschichte von Jojo Moyes gibt es zurzeit kostenlos für den Kindle!


    Auf diese Art zusammen


    Inhalt: (Quelle Amazon): Louisa Clark sitzt fest. Eigentlich wollte sie nur kurz zurück nach England, um neue Ware für ihren Vintage-Mode-Verleih The Bees Knees zu kaufen. Aber plötzlich ist alles anders. Lockdown. Die Welt steht still. Lou hat keine andere Wahl, als die nächsten Wochen bei ihrer liebenswert chaotischen Familie zu verbringen. Dabei macht sie sich große Sorge um ihren Freund Sam, der als Sanitäter in New York arbeitet. Wie so viele andere Mediziner und Pflegekräfte überall auf der Welt bringt er sich täglich in Gefahr, um anderen zu helfen. Doch Lou wäre nicht Lou, wenn sie nicht selbst aus dieser Situation etwas Gutes machen würde ...

    Lou is back. Jojo Moyes schenkt ihren Leser*innen eine Mut machende Geschichte über Louisa Clark, die Protagonistin aus dem Bestseller "Ein ganzes halbes Jahr".

    ASIN/ISBN: B08BLV4WVP

    Inhalt: Nach dem überraschenden Tod ihrer Großmutter Franca erbt die junge Landschaftsgärtnerin Simona deren Haus in dem kleinen, mittelalterlichen Dorf Belmonte in Italien.

    Simona beschließt vom heimischen Allgäu in die italienische Provinz Marken zu reisen um dort ihr Erbe kennenzulernen.

    Dort angekommen beginnt für Simona nicht nur eine Reise in die Vergangenheit, sondern auch die Suche nach dem eigenen Ich.


    Meine Meinung: Dies ist ein Buch, in dessen Geschichte man regelrecht versinken kann.

    Man merkt Antonia Riepp die Liebe zu Italien, seinen Menschen und ganz besonders der italienischen Lebensart an und spätestens am Ende des Buches verspürt man als Leser den dringenden Wunsch in das kleine, abgeschiedene Dorf Belmonte zu reisen.

    Die einzelnen Kapitel spielen nicht nur in der Gegenwart, in der Simona versucht ihrem Leben wieder einen Sinn zu geben und ihr aktuelles Gefühlschaos zu bändigen, sondern der Leser wird gemeinsam mit ihr in die Vergangenheit entführt und erlebt dort die Lebensgeschichten von Franca und deren Mutter Teresa.

    Franca hat ihrer Enkelin nämlich nicht nur das Haus ihrer Vorfahren vererbt, sondern auch dafür gesorgt, dass Simona von ihr besprochene Kassetten mit den Lebenserinnerungen ihrer „Nonna“ erhält.

    Die Geschichten werden von der Autorin geschickt miteinander verwoben, jede der drei Frauen ist auf ihre eigene Art etwas ganz Besonderes.

    Und so kann es gar nicht anders sein, dass Simona nach Belmonte zurückkehrt; den Ort an dem alles begann.


    Fazit: Eine fesselnde Familiengeschichte um drei starke Frauen, eingebettet in eine eindrucksvolle Landschaft.

    Ein Buch zum schmökern und drin versinken, für den Urlaub oder einen langen Winterabend mit gemütlichen Lesestunden auf der Couch!


    9 Punkte!

    Inhalt: Im dritten Teil der Reihe um DI Ben Kitto bekommt der sympathische Ermittler es mit einem besonders grausamen Mörder zu tun. Sein erstes Opfer, ein erst vor kurzem auf die kleine Scilly-Insel St. Agnes zugezogenen Wissenschaftler, wurde bei lebendigem Leib verbrannt.

    Ben und sein junger Kollege Eddie suchen fieberhaft nach dem Mörder um weitere Verbrechen zu verhindern.


    Meine Meinung: Der atmosphärische Krimi konnte mich völlig in seinen Bann ziehen. Die Autorin vermittelt einerseits gekonnt die ruhige, novembrige Stimmung auf der abgeschiedenen zu Cornwall gehörenden Inselgruppe im Atlantik, andererseits steigert sie langsam die Spannung je mehr der Leser die wenigen Inselbewohner kennen lernt.

    Denn irgendwann scheint fast jeder ein mögliches Motiv oder Geheimnis zu haben oder macht sich durch auffälliges Verhalten verdächtig.

    Als Leser tappt man genau wie Ben erst einmal im Dunkeln und folgt ihm in klassischer Krimimanier Schritt für Schritt bei seinen Ermittlungen und Erkenntnissen und ebenso auch auf die eine oder andere falsche Fährte.

    Neben seinem Kollegen Eddie und dem eigenwilligen Hund Shadow steht Ben in diesem Teil die mutige Kriminaltechnikerin Liz Gannick zur Seite, die das Team auf den Inseln wunderbar ergänzt.

    Nicht nur die Handlung, sondern auch der ansprechende Schreibstil hat mich vollkommen überzeugt.

    Die gekonnte, eher ruhige Erzählweise trägt neben den interessanten Charakteren für mich einen großen Teil dazu bei, die Spannung kontinuierlich zu steigern und den Leser mitfiebern zu lassen.


    Fazit: Ich freue mich bereits auf weitere, spannende Fälle mit Ben Kitto!


    9 Punkte

    Auch der achte Teil der Henkerstohter Reihe hat meine hohen Erwartungen erfüllt.

    In Wien bricht die Pest aus und auch in Bayern gibt es bereits erste Todesfälle durch die tückische Krankheit. Doch geht es bei den Krankheitsfällen in Kaufbeuren mit rechten Dingen zu?

    Als der dortige Henker im Sterben liegt, kann er Jakob Kuisl noch ein rätselhaftes Geheimnis anvertrauen.

    Derweil begibt sich Jakobs Enkel Peter auf eine gefährliche Reise im Auftrag des Kurfürsten Maximilian.


    Meine Meinung: Nicht eine Minute Langeweile ließ dieser spannende historische Krimi aufkommen.

    Besonders gut gefallen hat mir, dass fast jedes erwachsene Mitglied der Familie Kuisl/Fronwieser eine eigene und wichtige Rolle gespielt hat. Zeitweise durch die Ereignisse voneinander getrennt, verfolgen alle vermeintlich unterschiedliche Spuren, die jedoch zum Schluss in einem dramatischen Finale miteinander verwoben werden. Jeder trägt damit auf seine Weise zur Lösung des Falls bei.

    Auch wenn sich der Autor Oliver Pötzsch eines modernen Schreibstils bedient, fühlt man sich als Leser doch sofort ins 17. Jahrhundert versetzt.

    Er beschreibt so bildhaft, dass man fast den üblen Geruch des Todes zu riechen und das schrille Fiepen der Ratten zu hören glaubt. Gänsehaut pur!

    Auch das Nachwort des Autoren zu den historischen Fakten ist sehr lesenswert und die Ausflugstips rund um Schongau machen Lust die Region zu besuchen.


    Fazit: Wieder eine gelungene Fortsetzung der Reihe, gut recherchiert, bildhaft und spannend erzählt.


    9 Punkte!


    ASIN/ISBN: 3548291961

    Ich habe schon alle Bände der Krimiserie um Nora Linde und Thomas Andreasson mit Begeisterung gelesen und kann diese Sammlung von kurzen Erzählungen der schwedischen Autorin Viveca Sten jedem Fan der Serie ans Herz legen.
    In den einzelnen Geschichten erhält der Leser viele Hintergrundinformationen rund um Nora, Thomas, sowie ihre Familien und Freunde.
    Die Kapitel sind chronologisch angeordnet und beginnen mit dem ersten, eher holprigen Zusammentreffen von Nora und Thomas als Teenager in einer Konfirmandengruppe und begleitet die Entwicklung der beiden bis zum aktuellen Geschehen.
    Ich würde die Erzählungen nicht alle als Krimis bezeichnen, auch wenn das eine oder andere Verbrechen darin vorkommt. Für mich war das Buch in erster Linie eine angenehme, kurzweilige Unterhaltung, die mir Nora, Thomas und natürlich den schwedischen Schärengarten wieder nahe gebracht hat.
    Ich freue mich bereits auf den nächsten Fall aus Sandhamn.

    Fazit: Ein Muss für alle Leser von Viveca Sten!


    9 Punkte!

    Die Rezensionssperren gelten doch aber nicht, wenn man das Buch zuerst nur auf NetGalley rezensiert? Ich stelle die Rezis dort immer gleich ein, auch das Buch noch nicht erschienen sind. Das ET vermerke ich mir dann und stelle die Rezi dann am ET hier ein,

    So mache ich das auch. :)

    Gerade kostenlos für den Kindle.
    Ja, ich oute mich hier mal, auch ich habe seinerzeit zumindest die ersten Teile der „Wanderhure“ etc. recht gern gelesen. ;)
    Bin mal gespannt auf den Reisebericht der beiden.


    ASIN/ISBN: B07VK84DQM