Bis(s) zur Mittagsstunde (New Moon) - Stephenie Meyer (ab 14)

  • @LilianFiona


    Ich fand den ersten Teil der Reihe auch am besten von den drei Büchern, die ich gelesen habe. Aber ich muss dazu sagen, dass ich durch Zufall auf dieses Buch gestoßen bin. Ich wusste überhaupt nicht mal, dass es um Vampire handelt! :lache Ich habe damals auf einen Freund in der Stadt gewartet und habe mich dann in einen Bücherladen gesetzt und das Buch dort angefangen zu lesen, weil es ganz vorne ausgestellt war und als Bestseller gefeiert wurde. Ich hatte ungelogen NULL Ahnung, dass es von Vampiren handelt und nach einigen Seiten habe ich mich entschlossen es zu kaufen, weil ich einfach wissen wollte wie die Geschichte weitergeht. Habe dann zu Hause weitergelesen und gelesen und gelesen und wunderte mich dann doch, was es mit diesem Edward auf sich hatte (seine goldenen Augen, blasse Haut, etc). Dann als es offensichtlich wurde, dass er ein Vampir ist, musste ich dann doch blöd über mich selber lachen. :grin


    Edward war mich auch immer total sympathisch! Habe nur nie seine übertriebene Opferbereitschaft für diese blöde Bella nachvollziehen können.. Aber naja, wo die Liebe eben hinfällt!^^

  • @ Shiner: Na da sind wir uns ja einig mit Bella und Edward. Oder eher der blöden Bella und dem tollen Edward. :grin


    Ich bin auch eher durch Zufall auf die Bücher gekommen. Meine Cousinen haben es mir empfohlen, aber ich wusste schon, dass es sich um Vampire handelt.


    Und jetzt nach dem 2. Lesen ist mir halt vieles zu blöd einfach weil ich Bella nach Teil 1 nicht mehr so mag wirken auch viele andere Personen nicht mehr ganz so interessant wie vorher (zum Beispiel Alice obwohl ich sie immer noch mag).

  • @LilianFiona


    Obwohl mir Edward teilweise doch viiiiiel zu schnulzig war.. (aber trotzdem war er mir sympathisch!). Und ich nicht wirklich verstanden habe, warum er Bella so feiert! Ich meine, SO eine Liebe, die er für sie hat (und Meyer uns eben so schön beschreibt) kann sich doch nur entwickelt haben, wenn man jemandem in schweren Zeiten treu zur Seite gestanden hat viel mit ihm erlebt hat. Und in der Geschichte trifft ein A auf B und schwupps sind die der Meinung, man könne nicht mehr ohne den anderen leben (oder so ungefähr^^)! Irgendwie absurd das Ganze.. Schade für die, die danach denken, dass Liebe so funktioniert.


    Alice mochte ich auch. Jedoch ist das mit ihr so ähnlich wie bei Edward bei mir - Alice als die totale super Freundin, die Bella immer hilfsbereit und kompromisslos zur Verfügung steht. Die ganze Welt dreht sich eben nur um Bella!

  • @ Shiner: Ja, da hast du Recht zumindest mit Alice und Edward zum Teil.


    Alle lieben Bella und Bella darf so viel falsch machen wie sie will und so viele Leute verletzen wie sie will, hauptsache sie ist glücklich.


    Wie gesagt kann ich auch nicht ganz verstehen warum Edward Bella alles durchgehen lässt und selbst auf so viel verzichtet (mehr oder weniger zumindest).


    Das mit der Liebe auf den ersten Blick find ich nicht mal so schlimm. Im ersten Teil find ich das richtig toll und romantisch.


    Aber leider wird das in den nächsten Teilen immer absurder,


    Im 4.

  • @LilianFiona:


    Bei Liebe auf den ersten Blick und diese Liebe zw. Bella Und Edward wie sie von Meyer dargestellt wird, trenne ich aber. Man kann ja jemanden treffen und sich von ihm/ihr angezogen fühlen, aber doch nicht gleich so. :wow Für meinen Geschmack etwas zu übertrieben.



  • @ Shiner:


    jo mit dem 1. Punkt gebe ich dir Recht.


    Na ja dann will ich nicht zu viel verraten. Aber da fand ich auch einiges unglaubwürdig und so.

  • Ja, also den Plog kenne ich so grob vom vierten Band. Aber er entspricht schon so gar nicht mehr meinem Geschmack. Deswegen bin ich mir nicht sicher, ob ich es mir antun soll.;-)

  • Teil 2 hat bei mir nicht so viel Zauber hinterlassen, wie Band 1. Es war mir auch etwas düster mit den Verlustaussichten. Jakob ist mir jetzt allerdings viel sympatischer!
    Einziger Spannungspunkt: Italienintermezzo (leider erst kurz vor Schluß)
    Typisch durchgeknallter Tenny mit Liebeskummer: sich der Gefahr aussetzten...Folgen egal! Diesen Part fand ich ehrlich gesagt etwas verantwortungslos, wenn Jugendliche das lesen, auch wenn tausendmal beteuert wird, dass es nicht aus Todessucht war, scheint es nicht besonders glaubwürdig. Aber ich bin ja erwachsen!


    LG Spreequell 70