Bis(s) zur Mittagsstunde (New Moon) - Stephenie Meyer (ab 14)

  • Ja, ich weiß ja schon wie's endet, hab den Teil ja auf englisch gelesen xD

    Wenn man vom dem getötet wird, den man liebt, hat man keine Wahl. Wie kann man fliehen, wie kämpfen, wenn man damit dem Geliebten wehtun würde?

  • Inhalt
    Bella hat Geburtstag und sie hat keine Lust zu feiern. Doch sie hat nicht mit der Begeisterung von Edwards Familie gerechnet, die sie mit einer Feier überrascht. Leider verläuft die Party anders als geplant und Edward hat das Gefühl, dass Bella durch ihn immer wieder in Lebensgefahr gerät. Sein darauffolgender Entschluss ändert Bellas und sein Leben von Grund auf. Wie wird es nun weitergehen?


    Meine Eindrücke
    Wie ich schon mehrfach gelesen hatte, spielt ein Großteil der Handlung ohne Edward. Ich war skeptisch. Kann das funktionieren, spannend sein, mich fesseln? Es ist erstaunlich, aber der Autorin ist es tatsächlich gelungen die Geschichte um ein paar neue, interessante Facetten zu bereichern.
    Außerdem schildert sie die Gefühle und Gedanken der Personen so ausführlich und glaubwürdig, dass ich mich sehr gut in sie hineinversetzen konnte. Aber gerade diese Ausführlichkeit wurde für meinen Geschmack stellenweise sehr ausgereizt.
    Trotzdem hat mir das Lesen viel Spaß gemacht hat und ich habe den Verlauf der Geschichte gespannt verfolgt, auch wenn doch eigentlich klar war, wie sie ausgeht.
    Zum Schluß blieben doch noch ein paar Fragen offen, die neugierig auf den nächsten Band machen.


    Eine wirklich gelungene Fortsetzung!

  • Ich finde das dieser Teil der beste der Bis(s) Reihe ist, obwohl Edward nicht wirklich viel in dem Buch vorkommt.
    Das liegt vielleicht daran, dass der Schluss besonders romantisch ist! Einfach nur fabelhaft beschrieben! Man kann sich in jedem Teil richtig in Bella's Lage reinversetzen und weiß genau wie sie sich fühlt.
    Stephenie ist eine meiner neuen Lieblingsautorinnen hehe ;D
    Was ich nicht so toll finde ist, dass Jacob sich so sehr in Bella verliebt, dass sie eigentlich keine Wahl hat und sich sozusagen verlieben"musste". Natürlich weiß ich das man sich nicht aussuchen kann in wen man sich verliebt ;)
    Aber Edward lässt sich nicht aus der Fassung bringen und lässt sie sogar entscheiden wen sie nimmt!
    Edward wäre wirklich ein toller Freund xD
    :-)



    Sehr gelungenes Buch meiner Meinung nach!
    :grin


    (ich bin neu hier und hab eigentlich keine Ahnung ob ich das an die richtige Stelle geschrieben hab ! Falls ich was falsch gemacht hab dan weist mich bitte darauf hin xD Dankeschön :knuddel1 )

  • So zweiter Teil beendet und ich fand den 2. besser als den 1., weil sich die Geschichte nicht nur auf Edward und Bella bezogen hat, es war eine gute Mischung. Dieses Mal war es auch sehr spannend, da ich den Inhalt noch nicht kannte. Im Gegensatz zum 1. da war ich erst im Kino und habe danach das Buch gelesen.



    Bin schon sehr auf den 2. Kinofilm gespannt und freu mich auf die Umsetzung der tollen mitreisenden Szenen.


    Von mir gibt es 8 von 10 Punkten

  • Ich habe das Buch heute Nacht um 3 Uhr beendet, konnte es nicht mehr aus der Hand legen ;)
    Ich fand es richtig gut :)
    Normalerweise lese ich keine Bücher mit Vampiren ect. darum war ich beim ersten Band sehr skeptisch, aber auch hier hat Ste. Meyer so viel Gefühl ins Buch gebrahct... WOW



    Von mir gibt es 10 Punkte :)

  • Ich finde den zweiten Teil der Biss Reihe ziemlich gut, genauso wie alle anderen Bücher auch.
    Nur mich stört an manchen Stellen einfach Edwards und Bellas Charakter und ihre Handlungen... *seufz* trotzdem Stephenie Meyer ist eine ziemlich begabte Autorin, da sie einen mit ihrer Schreibweise fesselt.

  • Auch dieser Teil hat mich gut gefallen.
    Es war ein bisschen schade, dass Edward nicht sooft drin vorkam aber dafür ist die Freundschaft von Bella und Jacob in den Vordergrund getreten.
    Für mich persönlich war dieser Teil nicht ganz zu gut wie der Erste.
    8 Punkte! :-]

  • Jetzt muss ich auch mal meinen Senf zu der ganzen Sache dazugeben... :grin


    Ich lese eigentlich keine Liebesgeschichten, lieber Blut, Gemetzel, Horror etc.


    Aber der ganze Hype um BzM hat mich dann irgendwann doch dazu gebracht, mir mal Band 1 anzuschauen. Und schwupps, nach nicht mal einem Tag war das Buch zuende gelesen.. und dann kam Teil zwei.


    Ich dachte mich kann nix erschüttern, aber erstens



    und zweitens



    Sobald ich meinen Laymon zuende gelesen habe (ein bisschen "normale" Literatur muss für mich zwischendurch sein, sonst verweichliche ich noch zu sehr :lache) gehts weiter mit Band 3.


    Daumen hoch, wirklich klasse Bücher. :anbet

  • Gerade habe ich Biss zur Mittagsstunde fertig gelesen. Ich hatte vorher noch nie von der Reihe gehört und entdeckte das Buch zufällig beim Einkaufen (manchmal kaufe ich tatsächlich Bücher im Supermarkt :grin ).
    Nach den ersten paar Seiten dachte ich, es wäre ein Fehlgriff gewesen. Ich konnte mich mit der Hauptperson Bella überhaupt nicht identifizieren. Wenn mich ein Buch richtig mitreißen soll, muss ich voll mit der Hauptperson mitfühlen. Aber ich konnte absolut nicht nachvollziehen, wie man es schön finden kann, sich an einen eiskalten, steinharten Mann anzukuscheln, egal wie hübsch der ist :gruebel . Auf Schönlinge stehe ich sowieso nicht so.
    Aber dann kam Jacob ins Spiel und ich wurde total in das Buch reingerissen. Ihn fand ich supersympathisch. Ein warmer, mitfühlender Mensch, mit Stärken und Schwächen, der es trotz (oder wegen) seiner starken Liebe zu Bella akzeptiert, dass sie nicht mit ihm zusammen sein will. Ich habe mir richtig gewünscht, dass die beiden schließlich doch ein Paar werden, aber mir war schon klar, dass das nicht passieren würde.
    Somit war ich am Ende wieder enttäuscht, konnte wieder nicht verstehen, wie man sich an eine Marmorstatue ankuscheln möchte und trauerte um Jacob.


    Vielleicht liegt es daran, dass ich den ersten Band (noch) nicht gelesen habe. Vielleicht wäre mir Edward dann auch sympathischer. Vielleicht liegt es auch am Alter (bin 40) und daran, dass ich mehr von einem Mann erwarte, als blendendes Aussehen :lache


    LG, Saskia

  • Nachdem ich den ersten Band nur zur hälfte ls und dann lieber den Film sah, wollte ich dann nun doch wissen, wies weiter geht, bis zum Kinostart wollt ich ncith warten. Und was soll ich sagen, jaaa, es war superspannend und gut. Also bin ja absoluter Vampirgegner, aber die Biss Reihe überzeugt mich doch langsam, jam, MissK gesteht auch sowas ein.
    Fasnd diesen Teil spannender und interessanter als den ersten und starte gespannt morgen den dritten. In diesem Band gefieln mir die Figuren besser, neue kamen hinzu und Bella und Edward wwachsen mir so langsam ans Herz.

  • Ich finde den 2 band viiiiel besser als den ersten! Vor allem die Werwölfi sind so cool... genau wie die Volturi! :lache


    Allerdings bereue ich es schon ein wenig, dass ich jezt weiss, wie der Film ausgeht.... das nimmt die Spannung! Aber ich konnte die Vortsetzung einfach nicht erwarten.... :lache

    What would you do if the man you love is your enemy?
    If all his friends were against you?
    :lesend Das kann ich leider nicht sagen, da ich nie länger als einen Tag an einem Buch habe... :grin

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mondtochter ()

  • Vor einem halben Jahr, bin ich mit dem Lesen des zweiten "Bis(s)" Teil angefangen, ich habe bis Seite 158 durchgehalten und dann genervt zur Seite gelegt.Ich wollte es aber , bevor ich mir "New Moon" im Kino ansehe, noch unbedingt gelesen haben und darum, habe ich es letzten Donnerstag nochmal rausgekramt um weiter zu lesen.Wieder das gleiche Spiel, weitere 100 Seiten mußte ich mich zwingen weiter zu lesen:Aber dann...dann hatte es mich auch gepackt und ich habe den restlichen Teil ruckzuck durchgelesen.Nun freue ich mich wie verrückt auf den Film und hoffe nicht enttäuscht zu werden(heute abend gehts in Kino).Ganz gespannt bin auf Jacobs Verwandlung, auf die Volturis und irgendwie auch auf Sam...!Ich werde im entsprechenden Thread berichten!

  • Hallo,
    Das erste Buch habe ich nicht gelesen, nur den Film gesehen. Dann war ich gespannt auf das zweite Buch, und wurde bitterlich enttäuscht!


    Ich bin der Meinung, dass man aus diesen vier Büchern drei hätte machen können, denn Längen haben Band vier und drei auch. Bei mir entstand der Eindruck, dass Stephenie Meyer unbedingt VIER Bücher schreiben wollte.
    Die Bücher gehören meiner Tochter, ich hätte sie mir nicht gekauft, überhaupt nach dem Reinfall mit Band zwei!! Und wenn meine Tochter nicht gewesen wäre, hätte ich Band zwei nicht mal fertig gelesen, und den Rest dann auch nicht. Am liebsten hätte ich es nach 250 SEiten in die Ecke geschmissen, aber sie sagte, es würde wieder besser. Das stimmt zwar, aber erst nach fast 400 Seiten, sprich 300 Seiten Zeit auf Spannung gewartet. Nie wieder!!!!
    :daumenrunter

    Gruß


    Lerchie


    ____________________________
    Nur wer aufgibt hat schon verloren

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lerchie ()

  • Na, ich höre jetz immer wieder, wie jemand mekert: Warum lest ihrs dann? Denn die Bücher stehen kannz klar in der Jugendabteilung, weil sie halt Teenies gefallen sollen! Und nur weil es ein Weltbestseller ist heisst es doch noch lange nciht, dass es jedem gefällt! Aber bei einer Sache habt ihr recht: Eine Triologie hätte ausgereicht.

    What would you do if the man you love is your enemy?
    If all his friends were against you?
    :lesend Das kann ich leider nicht sagen, da ich nie länger als einen Tag an einem Buch habe... :grin

  • Ich habe es gelesen, weil ich eben gerne Jugendbücher lese, und die sind ja nicht nur den Jugendlichen vorbehalten. Es gibt genug gute Jugendbücher, die auch Erwachsene fesseln können. Ich habe die Bücher gelesen, weil sie von vielen - und nicht nur Jugendlichen - so hochgelobt worden sind, deshalb bin ich ja auch so enttäuscht. Die große Enttäuschung liegt aber nur in Band zwei, denn Band drei und vier sind ja wieder ganz gut und spannend. Ich spreche Stephenie Meyer nicht ihr Können ab, aber wie gesagt, alles zusammen hätte in drei Bücher geapasst.

    Gruß


    Lerchie


    ____________________________
    Nur wer aufgibt hat schon verloren

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lerchie ()

  • Habe gestern Abend diesen Roman beendet und mich dazu entschlossen auch zu diesem Buch meine Meinung nieder zu schreiben.


    Das Buch ist sehr flüssig zu lesen und eher ruhige Unterhaltung. Spannung kommt nur selten auf und dann sehr vorhersehbar oder auf einem niedrigem Level. Dies mag zwar negativ klingen, aber solche Bücher finde ich je nach Gemütszustand auch sehr gut.
    Im großen und ganzen hätte ich das Buch bei Amazon mit 3 Sternen bewertet und an dieser Stelle mit der Buchreihe aufgehört.
    Hier kommt das große Aaaaaabbbeeeeerrrr!


    (Achtung nur MEINE MEINUNG!!!!)
    Es gibt eine Stelle/Szene im Roman die ich ganz besonders hervorheben will!
    Bella und Edward sind gerade aus Italien zurück und befinden sich beide in Bellas Zimmer.
    Ich habe im meinem Leben schon sehr viel Müll lesen dürfen, aber alles zusammengenommen ergibt nicht so viel Müll wie Stephenie Meyer in diesem Abschnitt gepackt hat.
    Dieser (für MICH!!!) dämliche Dialog und die Gefühlswelt der beiden war nur schwer auszuhalten. :bonk:bonk:bonk
    Wäre das Buch nicht geliehen, dann hätte ich diese Seiten verbrannt, in den Mülleimer geworfen und mich anschließend beim Mülleimer entschuldigt, dass er diesen Müll schlucken muss!
    Gibt es einen männlichen Leser in diesem Forum, dem diese Stelle gefallen hat?
    Und wenn ja … was?


    Eigentlich würde das Buch (für MICH!!!) schon schlechter, als die beiden sich wieder gefunden hatten. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl einen sehr schlechten Schundroman zu lesen der jede einzelne beschi@%° Sekunde dieses Wiedersehens mit …. ich höre hier auf, da es sonst nicht ganz Jugendfrei wird ….


    Ich für meinen Teil werde in naher Zukunft bestimmt kein Roman mehr von dieser Autorin lesen und ich bin froh das Thema Twilight beenden zu können!


    Versteht mich nicht falsch …. es ist schön das es die Bis(s) Reihe gibt und viele Leser glücklich macht und andere vielleicht zum Thema lesen bringt, aber ich gehöre nicht zu diesen Leuten!

  • Ich hab den zweiten Teil gelesen, und fand das die Autorin ne tolle Fortsetzung geschafft hat. Überhaupt ist die Bis(s)-Reihe gut gelungen.
    Ich find auch diese Kleinen Zwischenbeschreibungen wie Bella sich fühlt, bzw. wie sie auf andere wirkt in ihrer halben Apartheit sind toll gelungen.