ROGER CICERO gewinnt den Vorentscheid 2007 für den G.Prix

  • Sorry, aber R. C. ist absolut nicht mein Fall und sein (!) Swing erreicht meine Sinne so überhaupt nicht.
    Kunze... hmmmh - den hab ich schon damals (in den Ardennen...) nicht gemocht.
    Und zu den Re-Torten-Tussen will ich mal schweigen. Die könnten sich in die Riege der baltischen und slawischen Beiträge miteinreihen und würden dort sang- und klanglos untergehen.
    Für D ist der Song Contest eh völlig chancenlos, da wir keine "Freundesländer" wie die o. a. zum Punktezuschanzen haben.
    :-(

  • Ja, dass Thomas Hermanns das Dingens präsentiert hat, zeigt, was das für einen Stellenwert hat. Wundert mich nur, dass der bei den öffentlich-rechtlichen arbeitet.


    So schlimm fand ich den Cicero nicht, es fällt mal völlig aus der Reihe, aber ich glaube nicht, dass wir chancenreich sein werden, eben wegen mangelnder Freundesländer.

  • Was Roger Cicero vielleicht von anderen deutschen Vertretern der letzten Jahre unterscheidet und deshalb irritierend wirkt: Er kann singen. Also mit der eigenen Stimme. So ohne Computer. Und zwar live.


    Ein kleiner Tipp für alle, die sich mit Swing schwer tun, aber guten Jazz mögen:

  • Seit die ganzen Gus-Länder und Konsorten mitmachen, ist der Grand Prix nicht mehr das was er mal war. Er ist zum Contest der Mutanten und Skurilen geworden. Da gehts nicht mehr um den Song/das Lied als solches. Da wird gerockt, getrötet, geblödelt was das Zeug hält.


    Was waren das noch für Zeiten als ein Johnny Logan den nächsten tag besang, die Olsen Brothers uns auf einer Emotionswelle mitreiten ließen. *soifz* :-(


    Nun wollen uns die verbrüderten Staaten nur noch zeigen was ne Harke ist und ihre "Einigkeit" demonstrieren. :fetch Es geht nicht mehr um Qualität, sondern nur noch um Jokes und Machtspielchen. Gucke das seit langem nicht mehr, obwohl ich früher ein großer Fan war und meine Favoriten immer unter den ersten drei kamen. :-]


    Thomas Hermann ist ein Kenner der Szene rund um den Grand Prix, hat sich schon oft als Fachmann geoutet. :grin


    Leonardo


    Die Pünktchen der schweiz, des 13. Bundeslandes malle und der anderen "Freunde" reichen längst nicht mehr gegen die geballte Macht der Südstaaten. :bonk

    _______________________
    Grüßle, Heaven


    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Goethe) ;-)

  • Seit Thomas H. und Georg Uecker rund um den Grand Prix präsentieren und informieren, finde ich das richtig klasse! Auch das hat für mich schon Kult, auch wenn das Schwulen-Klischee arg bedient wird.


    Zu der Sendung: wenn mir einer vor Veröffentlichung von Dein ist mein ganzes Herz erzählt hätte, daß HRK sich mal für den Grand Prix hergibt, hätte ich mein Taschengeld verwettet, daß ich das nie erleben muß... :wow Aber seit besagter Scheibe ist der für mich eh in die Mainstream-Hitparaden-Ecke gerutscht... Das Lied am Donnerstag fand ich total 08/15.


    Monrose hatten allerdings ein Lied, das schon irgendwo internationaler Pop gewesen wäre. Allerdings befürchte ich, daß die 3 beim Präsentieren in Helsinki vor Lampenfieber wahrscheinlich total gepatzt hätten...


    Roger - naja... Wenn man davon ausgeht, daß auch keiner an einen Sieg von Lordi geglaubt hat, dann haben wir ja vielleicht mal Außenseiter-Chancen... HaHaHa... Wollen wir ein Wettbüro aufmachen? Ich sage, wir kommen nicht unter die ersten 10 ! :rolleyes

    ...der Sinn des Lebens kann nicht sein, am Ende die Wohnung aufgeräumt zu hinterlassen, oder?


    Elke Heidenreich


    BT

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Fritzi ()