Der letzte Wunsch – Andrzej Sapkowski

  • BelleMorte
    Ich auch nicht. :cry:cry:cry
    Ich finde es ziemlich unverschämt.
    Erstens will ich nur das Buch lesen, wozu brauch' ich die dämliche Schachtel?
    Zweitens, kann diese Pappschachtel keine 10 € kosten.
    Das ist einfach Geldmacherei. :fetch

    "Das Schicksal macht Fehler. Eigentlich sogar ziemlich oft. Es kommt nur selten vor, dass jemand in der Lage ist, es auch zu bemerken."
    aus Eine Hexe mit Geschmack von A. Lee Martinez

  • Zitat

    Original von Saru
    Die ersten beiden Bücher sind einfach eine Sammlung von Kurzgeschichten.
    Ich dachte, die Elfen wären der erste Roman. :gruebel


    Ja, die Elfen sind der erste 'Roman', aber lesen tut er sich nicht wirklich anders als die 'Sammlungen'


    ist ne halbwegs schöne schachtel... :grin


    Mein buch hat einen druckfehler: eine seite ist fehlerhaft, war wohl der rand des papierbogens, und auf dem hat die druckerschwärze nicht richtig gehalten- ich würd das buch um 9€ + porto (das sind ca 7€ nach deutschland für das papiergewicht) hergeben, und die schachtel behalten... (in der sind schon postkarten drin :grin) Es hat nichtmal einen knick im rücken und keinen einzigen wasserflecken abgekriegt, und eigentlich noch neuwertig. Ich kann, da ich es schon gelesen hab, mit der neuanschaffung warten...

    DC :lesend


    Heinrich August Winkler: Geschichte des Westens I


    ...Darum Wandrer zieh doch weiter, denn Verwesung stimmt nicht heiter.
    (Grabinschrift F. Sauter )

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von MagnaMater ()

  • Ich verstehe nicht, warum gesagt wird das Elfenblut der erste Teil ist. Wenn ich mir die beiden vorherigen Bände anschaue, dann will ich diese absolut nicht missen. Es wird doch schon so viel berichtet und angedeutet, kann man das in den nächsten Bänden noch aufholen, wenn man diese ersten nicht gelesen hat?

  • Zitat

    Original von Merrit
    Ist euch bewust, daß es nicht mal nehr einen Monat dauert und der nächste Band erscheint? Ist mir gerade mal so bewusst geworden :yikes


    :freude :freude :freude

    Ich hab' mich verirrt.
    Ich bin dann mal weg, um nach mir zu suchen.
    Sollte ich zurückkommen, bevor ich wieder da bin, sagt mir bitte, ich soll hier warten!

  • :rolleyes und ich sagte, ich bau erst neuen SUB auf, wenn ich den bisherig-heurigen neukauf abgebaut hab... :nono und auf meiner dringenden zukauf liste für heuer ist neben Sapkowski auch noch Kammerer's Varus, Abercrombies Klingen-addon, und Projekt Atlantis... aber ich muss noch drei bücher von meinem SUB ablesen, ehe ich auch nur eines davon kaufen darf... :bonk :cry


    Ach, übrigens, saru: ich hab dein geld für den sapkowski gekriegt!!! Es ist ganz unkompliziert eingetroffen, hatte es am letzten kontoauszug (ist ein anspar-konto von dem man nix abheben kann, drum geh ich nicht so oft an den auszugsdrucker, und ich dachte noch ganz überrascht: 'nu, druckst du mir jetzt etwa die unabhängigkeitserklärung oder die menschenrechte aus?' war aber nur der überweisungsbeleg - witziger überweisungsgrund: danke für sapkowski :grin:wave

    DC :lesend


    Heinrich August Winkler: Geschichte des Westens I


    ...Darum Wandrer zieh doch weiter, denn Verwesung stimmt nicht heiter.
    (Grabinschrift F. Sauter )

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von MagnaMater ()

  • sieh es so: je später du band 1 - 4 liest, umso weniger lange musst du auf band 5 warten... :grin


    *ich find, die beiden kurzgeschichten-bände sind vollwertige bände...*

    DC :lesend


    Heinrich August Winkler: Geschichte des Westens I


    ...Darum Wandrer zieh doch weiter, denn Verwesung stimmt nicht heiter.
    (Grabinschrift F. Sauter )

  • Zitat

    Original von MagnaMater


    *ich find, die beiden kurzgeschichten-bände sind vollwertige bände...*


    ich finde die eigentlich vom Gesichtspunkt des ganzen Umfeldes viel interessanter, voller und durchgeknallter - so viel buntes Volk gab es im Roman nicht wieder auf einmal.

  • auch wieder wahr, die sammelbände waren tatsächlich dichter, von wegen geschichten und handlungen, aber ich hab die wenigen charaktere im roman nicht gemerkt, weil es so schnell zum lesen und so rasch aus war.... die bücher haben eigentlich keine längen. Man wartet auch an den in 'normalen fantasy-büchern' typischen, langwierigen passagen, etwa auf reisen, ständig auf etwas ungewöhnliches, dass jemand, der vorkommt, etwa Schneewittchen persönlich kennt und eine abgedrehte version des Märchens erzählt.


    Die genrebilder sind einfach grossartig, etwa Geralt 2, Seite 302:
    'Über den Fluss Adelatte setzten sie auf einer Fähre, wobei sie selber das Seil ziehen mussten, denn der Fährmann befand sich im Zustande pathetisch besoffener, leichenweißer, starr-bebender, in den Abgrund starrender Blässe, er konnte den Pfeiler der Kabine , wo er sich mit beiden Händen festhielt, nicht loslassen, und auf alle Fragen, die man ihm stellte, antwortete er mit einem einzigen Wort, das wie "würg" klang.'


    Bitte, wer sonst schreibt solche Sätze? :rofl Nichtmal Pratchett hat solche adjektive...

    DC :lesend


    Heinrich August Winkler: Geschichte des Westens I


    ...Darum Wandrer zieh doch weiter, denn Verwesung stimmt nicht heiter.
    (Grabinschrift F. Sauter )

  • ja erzählerisch ist der schon an vorderster Front, bringt immer wieder einen Schmunzler...


    eine Länge fand ich aber doch, im ersten Roman als die Könige verhandelten was aus der Prinzessin werden soll und niemand sich fand, der sie heiraten wollte. Obwohl es auch da ein paar Lacher gab. Die Monarchen sind einfach zu bescheuert.

  • Diese etwas gestreckte Episode fiel mir auch auf. Aber sie ist die erste dieser Art. Vielleicht sticht sie daher so aus dem Rest?
    Doch bescheuerte Herrscher, ich weiß nicht? Irgendwie fand ich die ganzen Überlegungen, welche sie anstellten erschreckend gründig :gruebel
    Es kommt selten vor, daß ich etwas lese und im stande bin der Logik so zu folgen. Spricht vielleicht auch nicht gerade für mich :lache :rofl