Wenn Ihr Bücher geschenkt bekommt,

  • Ich bekomme nur von meinen Schatz Bücher geschenkt.
    Er kennt mich sehr gut und hat auch einen Überblick was ich habe und was nicht. Somit kommt es nicht vor, dass er mir etwas Doppeltes oder Unpassendes schenkt. Durch ihn habe ich zu vielen tollen Büchern gefunden. :-]

  • Ich gebe immer Autor, Titel und bei mehreren Ausgaben auch die ISBN an. Da können meine Eltern und Freunde am besten was mit anfangen.
    Wobei ich zu einem Büchergutschein natürlich auch nie nein sage. Am besten für amazon.de oder meine Lieblingsbuchhandlung.

  • Wenn mich jemand fragt, welches Buch ich mir wünsche, gebe ich entweder den Titel an oder ich schicke einen Link zu meinem Amazon-Wunschzettel. Nur bei meinem Vater brauch ich eigentlich nichts sagen, der weiß meistens ganz genau, was mir gefällt. Und wenn er sich nicht sicher ist, fragt er!

    "Muss ich die Schuhe tragen?" "Nein, wenn wir Graf Drake aufsuchen, wirst du die Roben eines Edelmanns tragen und barfuß sein." "Wirklich?" "Nein." [Brent Weeks - Der Weg in die Schatten]

  • Also wenn ich mal ein Buch geschenkt bekomme, was allerdings ziemlich selten ist, dann lass ich mich lieber überraschen. Ich finde es immer wieder interessant, aus welchem Grund das Buch dann für mich ausgesucht wurde. :-) Wenn ich aber direkt nach einem Buch gefragt werde, dann nenn ich auch Titel von Büchern, die mir gefallen könnten.

  • Zitat

    Original von bartimaeus


    Lagen Sie denn richtig? *neugierigbin*


    Sorry bartimaeus , habe ich glatt überlesen. :rolleyes


    Also bei einem Buch lag man voll daneben. Und beim zweiten Buch bin ich mir nicht sicher. Gekauft hätte ich es mir ganz sicher nicht, aber vielleicht lese ich doch mal rein - wer weiß. Vielleicht entdecke ich ja auch etwas Neues für mich.


    Ich kann mich da auch immer gar nicht so recht verstellen oder wenigstens neutral gucken, wenn mir der Schenkende auch noch gegenüber steht. Mir kann man sofort vom Gesicht ablesen, wenn ich mit etwas nichts anfangen kann oder wenn mir etwas nicht gefällt.


    Nun, ich denke, dass die beiden mir so bald kein Buch mehr schenken werden. Sie hatten sich da wohl von meiner Seite auf mehr Begeisterung und Freude eingestellt.

    Viele Grüße
    Shirat


    Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  • hey


    also ich rede immer so unter der zeit das und das buch hätt ich gern
    und diese Bücher bekomm ich dann zu Weihnachten oder meine Familie kennt meinen lieblingsautor und von dem mag ich alle Bücher und sie schenken mir dann von dem Bücher so ist das bei mir.


    lg :wave

    Lest nicht wie die Kinder, zum Vergnügen, noch wie die Streber, um zu lernen, nein, lest, um zu leben. (Gustave Flaubert) :lesend :anbet

  • Also, ich krieg schon ab und an Bücher geschenkt. Meistens les ich die dann auch (außer es ist das zweite in ner Reihe ;) )


    Mein Freund wollt mich mal überraschen und hat mir leider das zweite von Eragon gekauft. Fands ja voll süß ("das ist Fantasy und mit Drachen, das magst du doch") aber als ich das dann gesagt hab, hat er gemeint, dann gehen wir zusammen umtauschen ;)


    Aber verlangen tu ich das nicht und meistens passts ja.

    Machts gut :)


    Was die Jungend braucht, ist Disziplin und ein voller Bücherschrank.
    (Vivienne Westwood)

  • Ich führe für alle, die mich beschenken wollen :grin eine Wunschliste, die ich auch stets akutell halte, damit ich ja keines doppelt bekomme...
    das klappt bisher prima, denn an Geburtstag/Weihnachten sprechen sich meine Eltern meist mit meinem Freund ab, welche Bücher sie schenken.


    Diese Liste ist auch für mich sehr hilfreich, denn ich hab sie immer ausgedruckt bei mir, wenn ich mal zufällig an einer Buchhandlung vorbei komme. Wünsche kann man sich ja auch selbst erfüllen :geschenk

  • Kommt drauf an, wer mir was schenken will. Es gibt außer mir nur eine Person, die sich in meinen Büchern auskennt und der Person muss ich natürlich nichts sagen. Wenn meine Eltern mir was schenken wollen, dann sag ich meist Titel und ansonsten lass ich mir eher Gutscheine schenken (dann müssen die Leute nicht erst noch groß suchen oder bestellen oder so).

    "Ich bin dreimal angeschossen worden – was soll man da machen." (Robert Enke)


    "Accidents" happen in the dark.

  • Bei mir lagen diejenigen die mir Bücher geschenkt haben fast immer richtig (nur meine Lehrerin hatte mir immer langeweilige Bücher geschenkt, weil ich auch mal was anderes lesen soll). Und wenn doch jemand ungewiss ist welches Buch er mir schenken soll gibts es Gutschein/Gutscheine.


    Ich hätte auch gerne jemanden der mit mir in die Buchhandlung geht und dann sagt: "Such dir soviele Bücher aus wie du möchtest" - Das wäre traumhaft. :grin

    Fred: "Dreizehn von uns gegen einen Typen, der keine Magie verwenden darf, wir haben keine Chance." - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

  • Ich kann mich eigentlich so auf die Schnelle nicht erinnern, jemals ein Buch geschenkt bekommen zu haben. Bin kein Freund von Geschenken, aber manche Leute schenken wohl sehr gerne und ich kann mich ja kaum weigern, das Geschenk anzunehmen. Aber ich bin umgeben von Nicht-Lesern, die sich nicht vorstellen können, dass ein Buch ein Geschenk ist, über das man sich freuen kann. Mein Freund ist von der allerschlimmsten Sorte, wenn ich nur Buch oder Amazongutschein sage, kann ich mir wieder anhören, dass ein Buch doch kein Geschenk ist. :bonk

    Auch egal, dann schenk ich sie mir halt selbst :crazy

    LG, Uhu :katze


    Bücher bergen mehr Schätze als jede Piratenbeute auf einer Schatzinsel... und das Beste daran ist, daß man diese Reichtümer an jedem Tag im Leben aufs neue genießen kann. (Disney, Walt)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bubo bubo ()

  • Wenn ich weiß, dass ich von der Person ein Buch bekomme, dann sag ich meistens welches ich mir wünsche. Ansonsten bekomm ich Büchergutscheine, was ich auch besser finde als einfach so gekaufte Bücher, da da die Bücher nicht immer meinen Geschmack treffen :-)

    Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste. (Heinrich Heine)


    :lesend Jeffery Deaver: Allwissend

  • also, meistens spreche ich das alles vorher mit meiner Mam ab, bzw. sie bekommt eine ''Liste'' wo Buchtitel,Preis und isbn draufstehen.
    Einfach so schenkt sie mir selten Buecher, weil es meistens nach hinten losgeht.



    und sonst schenke ich immer einfach, weil ich meistens weiß, was die Freunden von mir gerne lesen und lag bisher immer richtig ;)


    ( gut, so viele hjab ich noch nicht verschenkt :D )

    Manche Bücher müssen gekostet werden,
    manche verschlingt man,
    und nur einige wenige kaut man
    und verdaut sie ganz.
    (Tintenherz)

  • Mh ich hab an meiner Pinnwand (für alle sichtbar ^^) ne 3 Seiten Bücherwunschliste hängen.... (ja ich weiß, einige denken sicherlich jetzt ich sei :pille ) aber so kann jeder sehen was ich mir wünsche...


    Und naja bei Weihnachten und Geburtstag, krieg ich meistens irgendwas was da drauf steht oder halt nen Büchergutschein....

  • Zum einen gibt es da meinen Amazon-Wunschzettel, zum anderen genügend Leute, die meine Interessen ganz gut kennen und gut aushorchen und zuhören können. Habe bis auf zwei Ausnahmen noch die Bücher geschenkt bekommen, die ich schon hatte und meistens gefallen mir die geschenkten Bücher auch.


    Wenn ich mir den Stapel der eigenen Fehlgriffe aus den letzten Monaten anschaue, liegen die Schenker momentan besser als ich selbst. :yikes

    "It is our choices, Harry, that show what we truly are, far more than our abilities." Albus Dumbledore
    ("Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind.")

  • Die meisten Bücher bekomme ich von meiner Tochter geschenkt, die meinen Geschmack kennt. Sollten Freunde oder Verwandte mir mal eines kaufen wollen zu einem Fest, dann bitte ich sie um einen Geschenk- Gutschein aus dem Bücherladen. :lache
    Schnuckerle

  • ich muss gestehen, ich bin inzwischen ziemlich dreist geworden, aus leidvoller Erfahrung.


    ich besitze ziemlich viele Bücher, daher ist es auch sehr schwer mir Bücher zu schenken, vorallem, da ich auch nicht an spannende Sachen vorbei gehen kann. Aber nachdem ich mehrfach Sachen geschenkt bekommen habe, die gar nicht in meinen Geschmack fallen, obwohl man eigentlich nur meine Regale sehen muss um zu wissen welchen Geschmack ich habe :chen bin ich inzwischen dazu übergegangen und suche mir einige Bücher zu Begebenheiten wie Weihnachten und Geburtstag im Buchladen aus, lass sie zurück stellen und schick potenzielle Schenker einfach dorthin :knuddel1:schlaeger der Wink mit dem Zaunfahl.


    klappt gut :kiss


    bno

  • Ich nenne auch immer ein paar Titel dann ist es für die schenkenden einfacher und ich bin trotzdem noch überrascht. Sie haben auch mehr Spaß am schenken wenn ich kein langes Gesicht mache weil es ein Fehlgriff war.
    Das klappt ganz gut.

    Diese Eintrag wurde bisher 47 mal bearbeited, zultzt gerade ebend, wegen schwere Rechtsschreipfeler.

  • Guten Abend zusammen :wave


    Ich lasse mir immer Gutscheine von meiner Buchhandlung schenken, sonst hat das keinen Zweck. Und zu Hause schaue ich dann hier auf die WL und entscheide mich, welche(s) Buch oder Bücher davon gekauft werden. :grin

    Versuche zu kriegen, was du liebst, sonst bist du gezwungen, das zu lieben, was du kriegst
    :lesend"Herren der Unterwelt;Schwarzer Kuss" Gena Showalter

  • ich sag eigentlich immer was ich mir wünschen würde, nicht das ich es schon hab oder gelesen habe. Aber am meisten würd ich mich doch über einen Gutschein freuen:-]

    LG Melanie
    :lesend


    „Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden der bequem darunter durchlaufen kann!“