HEF BUTHE und der mainstream

  • Gute Besserung, lieber Hef,
    ich freue mich schon auf zukünftige Werke von dir und auf zukünftigen Streit mit dir.
    Aber werde erst mal richtig gesund. :wave

  • Alles Gute weiterhin hef , ich weiß ab nem bestimmten Punkt muss man mit dem zufrieden sein was man erreicht hat.


    Wie kommt man denn zu deinen Triadenbüchern???

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Hi Findus.


    Die sind in allen Formaten als e-books downzuloaden. Es ist eine ganze Serie, die ich mit verschiedenen, tatsächlichen, Begebenheiten in verschiedenen Ländern Asiens fortschreibe.


    So nehme ich den Leser an die Hand und zeige ihm MEIN Asien, in dem ich 35 Jahre gelebt und gearbeitet habe.


    Der Prota ist bei allen derselbe. Mr. Perkin, der so seine privaten Probleme hat. Zu viel Geld, zu viel Macht und keine Liebe.

  • Hallo


    Ich bin neu hier im Forum und hätte mal eine Frage an Hef oder seine Leserschaft. Nachdem ich zuerst Saigon Berlin gelesen habe und nun beim Band 3 der Triaden Töchter bin, würde ich gerne mal wissen wie die Bücher chronologisch einzuordnen sind.


    Habe leider keine entsprechende Information gefunden um den Durchblick zu haben in welcher Reihenfolge ich die Bücher von Hef lesen muss damit die Reihenfolge ausserhalb der Tridaentöchter Sinn machen.


    Gruss
    Tenno

  • Hi Tenno


    außer Töchter der Triaden haben meine Bücher keine chronische Reihenfolge. Alle sind abgeschlossene stories. Dass sich die Triaden als Familiensaga fortsetzt ist für die Leser deshalb nicht unbedingt nötig zu wissen.


    Aber chronologisch gesehen war zuerst Erbe der Loge, Im Schatten des Münsters, dann kamen zwei Wälzer, die als print vergriffen und nie als e-book erschienen sind, Saigon-Berlin, Lebenslänglich tot, Wolfspest.
    Dann der Sprung nach Asien mit Töchter d. Triaden, in denen ich meine 35 Jahre Asien anhand realer Begebnisse beschreibe.
    Prota ist durchgängig Perkin und seine Familie und der ewige Kampf mit den Triaden.
    Sollte noch etwas unklar sein, bei 13 Büchern verliert man mal den Überblick, bitte fragen.


    dein Hef

  • Hi Hef


    Danke für die schnelle Antwort. Ich hatte es mehr auf die weiteren Perkin Bücher bezogen ob die eine bestimmte Reihenfolge nach den 3 Töchter Büchern haben.


    Mir gefallen die Bücher sehr gut da ich selber sehr oft in den Ländern war und zu Vietnam, Japan und Hong Kong auch private Verbindungen haben. So macht es einfach mehr Spass beim lesen wenn auf einmal das Kloster Koyasan auftaucht oder die Dong Khoi etc..


    Gruss
    Tenno

  • Hi Tenno, deshalb "Tenno"!
    Die Perkins haben nur insofern eine Reihenfolge, da sich Perkin auf seine 2. Hochzeit vorbereitet, aber dauernd was anderes dazwischen kommt.
    "Wie man Mr. Perkin in den Wahnsinn treibt" war das letzte. Das nächste ist in Arbeit und spielt sich in Kambodscha und Singapur ab.


    Gruß dein Hef

  • Hi Hef


    Ich habe meine Frage selbst beantwortet und die Bücher glücklicherweise in der richtigen Reihenfolge gelesen. Ich sehe die Reihenfolge wie folgt:


    (- Saigon Berlin)
    - Töchter der Triaden 1-3
    - Mr. Perkin kauft sich eine Bank
    - Feuergürtel
    - Wie man Mr. Perkin in den Wahnsinn treibt


    Nun warte ich auf die "Fortsetzung" und hoffe, dass sich weitere schöne Schauplätze in Asien auftun.


    Gruss
    Tenno

  • hi Tenno, freue mich.
    Aber nachdem du sie gelesen hast, wirst du mir zustimmen, dass ich den Lesern nicht vorschreiben kann in welcher Reihenfolge was zu lesen ist.


    z.B werden die Töchter grundsätzlich 1- 3 - 2 gelesen. Ich weiß nicht warum? Erhofft man sich zwei auslassen zu können?


    dein hef

  • Hi Hef


    Ich würde es so sagen, du kannst jedes Buch einzeln lesen und es schliesst sich für sich immer, bist du aber an der ganzen Geschichte interessiert und möchtest wissen wie es weitergeht, empfehele ich die Reihenfolge einzuhalten. Aber es ist schon so, wenn man z.B. Indoniesieninteressiert ist, bietet sich vor allem Feuergürtel an.
    Ich bin ehrlich gesagt ja auch durch Berlin-Saigon auf deine Bücher gekommen und habe dies gelesen wegen dem Bezug zu Saigon.


    Wie man bei den Triaden Nr. 2 auslassen kann oder erst später liest, erschliesst sich mir nicht ganz. Aber hey bei Star Wars hat es auch funktioniert und die Episode 1 kam erst nach der Episode 4-6 ins Kino :chen


    Cheers
    Tenno

  • Es ist nicht zu glauben. Mein Kalender sagt, dass ich 18 Monate gesundheitlich aus dem Gefecht war.
    Na, das muss ich aber ändern. Ein halbfertiger Thriller wartet und will ans Licht.
    Also los. Spannend wird er allemal, wie ich feststellen muss.
    Spielt natürlich wieder unter dem topic: Töchter der Triaden.
    Nein nein, das ist noch nicht beendet. Der Kampf um Macht, Drogen, Geld geht weiter und nimmt immer tödlichere Formen an.


    euer Hef

  • he....schon wieder drei Monate her seit dem letzten posting hier.
    Nein, ich bin nicht schon wieder krank.


    Ich habe gearbeitet und der nächste thriller kommt ganz bestimmt.
    Diesmal nehme ich euch mit nach Kambodscha und der fast alleinige Prota ist The-Maria.


    Ihr erinnert euch? Peter Stössers vietnamesische Tochter, auf die es die Triaden abgesehen haben, um Perkin finanziell kaputt zu machen.


    Es spielt Ende der Neunziger und ihr erfahrt mehr über Land und Leute (kaum jemand weiß was über das Land.)


    Im nächsten Jahr werden ein paar meiner e-books als print kommen.
    Mit Wolfspest fange ich an und ich hoffe, dass es dann Schlag auf Schlag geht.


    Also, bleibt gesund


    euer hef

  • so, liebe Eulen.
    Das Jahr neigt sich dem Ende zu und mein Neuer nähert sich ebenso selbigen. Ich hoffe, dass er im Frühjahr als e-book vorliegt. (Hängt mom. am Lektorat)
    Bin mir allerdings noch nicht über den Titel im Klaren.


    Mom. läuft er unter dem Arbeitstitel "hinter dem Mekong". Wird aber wahrscheinlich in "Schattenkinder" umbenannt, da ein Waisenhaus die zweite Hauptrolle neben The-Maria spielt, die sich gegen Kindesräuber massiv zur Wehr setzen muss.


    Spielt in Phnom Penh, Kambodscha im Jahr 1999.


    Also machts bis dahin gut. Ich melde mich nochmal vor Weihnachten. Also lasst euch nicht stressen. Genießt die Zeit...


    euer hef

  • Hi Käferchen, danke.


    Warum ich so selten hier bin, habe ich schon erklärt. Beim NEUEN fehlt mir glatt ein Jahr, in dem ich nichts tun konnte.


    Foren sind bekanntlich Zeitfresser, wenn man sich daran adäquat beteiligen sollte. Die muss ich mir leider woanders abknappsen.
    Wann Äsqulapp wieder zuschlägt? Ich weiß es nicht. Ein Arzt meinte trocken: gut dass du schon alles hinter dir hast. /(Im Leben) Jetzt genieß die paar Wochen....Monate als fast nicht mehr krank.
    Man beachte die feine Ausdrucksweise. Aber es ist wie immer im Leben, sieht man das Ende, hat man plötzlich unendlich viel zu tun. Das erste Enkelkind ist da und Tochter zwei steht vor der Heirat. Überall sollte man sein.
    Nein....jetzt schreibe ich. Schluss.


    Also schöne und gesunde Festtage, lasst die Vergangenheit hinter euch, die Zukunft kommt von selbst.


    Dein Hef

  • Liebe Eulen, es ist soweit.


    Ein Jahr später als erhofft, aber ihr wisst ja. Nur noch Lektorat und ab in die Technik.


    Sein Titel hat schon die Gemüter gespalten.
    "Übermorgen war gestern"


    Warum? Der Thriller spielt 1999 in Kambodscha in einem Waisenhaus.
    Das Land kommt nach wie vor auch heute nicht wieder auf die Beine. Es blutet aus.
    Der Steinzeitkommunismus der "Khmer Rouge" hat die geistige Elite hingerichtet und übrig geblieben sind hunderttausende Waisenkinder.


    Die Protagonistin The-Maria, selbst eine Kriegshalbweise nimmt sich eines Waisenhauses an und begibt sich damit aus der Sicherheit Singapurs in den Einflussbereich der chinesichen Triaden. Die tun alles um ihrer habhaft zu werden, um an The-Marias Mann, Perkin, Milliardär und Feind der Triaden, heranzukommen.
    Dazu benutzen sie die Kinder. Aber lest selber. Es beruht mal wieder auf Tatsachen, die ich mir erlaubt habe lesbar zu machen.
    Erscheint im März 16 als e-book


    euer hef

  • Liebe Eulen,


    nach vielfachem Wunsch, auch aus euren Reihen, habe ich meinen e-book Bestseller "Wolfspest" komplett überarbeitet und als Print herausgegeben.


    Es ist ab sofort in allen Buchläden bestellbar.


    euer Hef