Jazz-Klassiker

  • Street life - The Crusaders


    The Crusaders sind eine US-amerikanische Fusion-Jazz-Gruppe.


    Diese LP von 1979 hat wohl ihren bekanntesten Song, Street life, gesungen von Randy Crawford.


    Gründungsmitglieder der Jazz Crusaders, wie sie sich in ihrer Anfangszeit nannen, waren , Keyboarder Joe Sample, Schlagzeuger Stix Hooper, Tenor-Saxophonist Wilton Felder .


    https://de.wikipedia.org/wiki/The_Crusaders



    Tracklist:

    "Street Life" (Will Jennings, Joe Sample) – 11:18

    "My Lady" (Wilton Felder) – 6:43

    "Rodeo Drive (High Steppin')" (Sample) – 4:28 "

    Carnival of the Night" (Felder) – 6:24 "

    The Hustler" (Stix Hooper) – 5:18

    "Night Faces" (Sample) – 5:10

  • Bop-Be – Keth Jarrett



    Tracklist:

    1. Mushi Mushi (Redman)

    2. Silence (Haden)

    3. Bop-Be (Jarrett)

    4. Pyramids Moving (Redman)

    5. Gotta Get Some Sleep (Redman)

    6. Blackberry Winter

    7. Pocket Full of Cherry (Haden)


    Besetzung:

    Keith Jarrett, Dewey Redman, Charlie Haden und Paul Motian


    Mein Eindruck:

    Das 1977 erschienene Album enthält Kompositionen, die dem Bebop nahestehen, aber natürlich dem Modern Jazz zuzurechnen sind.


    Charlie Hadeen hat 2 Kompositionen beigefügt: das ruhige Silence und Pocket full of Cherry. Dewey Redmann (Vater von Joshua Redman) hat gleich 3 Stücke geschrieben. Das Titelstück stammt aus der Feder von Keith Jarrett.


    Es gibt ausgezeichnete solistische Momente, bei denen mir besonders der Bassist Charlie Haden und der Drummer Paul Motion auffallen. Beides leider schon verstorbene Musiker, Legenden, die den modernen Jazz über Jahrzehnte mitprägten.

    Zusammen mit Saxofonist Dewey Redman war die Band als American' Quartet bekannt.



  • My song – Keth Jarrett



    Tracklist:

    All
    compositions by Keith Jarrett.

    1. "Questar" - 9:12

    2. "My Song" - 6:12

    3. "Tabarka" - 9:13

    4. "Country" - 5:03

    5. "Mandala" - 8:20

    6. "The Journey Home" - 10:34


    Besetzung:

    Keith Jarretts European Quartet mit Jan Garbarek, Palle Danielsson und Jon Christensen.


    Mein Eindruck:


    Wer vom American Quartett spricht sollte auch das European Quartett nicht vergessen. Stimmungsvolle Musik von unglaublichen Musikern.



  • Spyro Gyra: The Rhinebeck Sessions


    Track list:

    1. Serious Delivery (8:12)

    2. Wishful Thinking (5:29)

    3. Not Unlike That (6:12)

    4. Sorbet (7:24)

    5. I Know What You Mingus (7:36)

    6. Off The Cuff (6:07)

    7. Clubhouse Jam (5:17)

    8. Odds Get Even (5:39)

    9. Who Knew! (5:39)


    Besetzung:

    Spyro Gyra, das sind:

    Jay Beckenstein – Saxophones.

    Tom Schuman- Keyboards.

    Julio Fernandez – Guitars.

    Scott Ambush – Bass.

    Lee Pearson – Drums & Percussion


    Mein Eindruck:

    Spyro Gyra gibt es seit über vierzig Jahren. Diese Aufnahme stammt von 2013 aus The Clubhouse, Rhinebeck, NY

    Das ist Fusion auf hohen Niveau. Die Musik ist angenehm zu hören, ohne flach zu sein.

    Es gibt gute solistische Momente, herausragend dabei „ I know what you Mingus “.


    Bemerkenswert, dass alle Songs spontan in der 3tägigen Aufnahme-Session entstanden sein sollen.