Vorableserunde in Zusammenarbeit mit dem Diogenes Verlag ab: 15. März 2019

  • Ich habe nun die ersten 30 Seiten gelesen und finde es ziemlich anspruchsvoll. Diese lyrische Sprache klingt zwar wunderschön aber es erfordert einige Konzentration, um daraus die für die Handlung wichtigen Aspekte heraus zu filtern. Vom Stil erinnert es mich an den Roman Schilf im Wind von der Nobelpreisträgerin Grazia Deledda, den ich mir vor vielen Jahren für meine Sardinienreise angeschafft aber leider nie beendet habe.

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Tania Blixen: Nordische Nächte

    Babettes Fest (1950)